Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 20:59
@eckhart

Sie hat nichts mit dem Vermögen der Vermögenden zu tun, sondern ergibt sich einzig und allein aus den sozialen Versprechen die man den Leuten gemacht hat wie Rente, nicht selbst finanzierbare Krankenversicherungsbeiträge,....

Die Berechnung ist übrigens sehr schwierig und meine 7,5 habe ich einfach mal aus expliziter+impliziter Staatsverschuldung gemacht. Die implizite alleine schätzt man so auf 3-4 Billionen Euro aber da gibt es schon große Schwankungen wenn die Entwicklung sich nur um 1% verändert.
Alles in allem kann man aber sagen dass der Staat da ein massives Problem vor sich hat und die derzeitige Lage dagegen noch echt harmlos ist


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:00
@Valentini
mehr netto vom brutto . . eine farce ?

abgesehen davon drücken sich doch unternehmen ordentliche löhne zu zahlen - die branchen, die das leisten sind eng bemessen

man "bindet" heute arbeitnehmer nicht mehr an die firmen - fühlt sich für sie verantwortlich -

man nimmt leute nur noch auf zeit - das ist die entwicklung der letzten jahre und die wird so bleiben


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:02
@kiki1962

Höre doch einmal auf mit deiner Scheiße immer auf Unternehmer rumzuhaken...es ist echt zum kotzen!
Wenn die Löhne erhöht werden aber sie wegen der sozialen Verpflichtungen (die DU ja nie hoch genug haben kannst!!!) aufgefressen werden, dann kann der Unternehmer da recht wenig zu


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:04
@Valentini
du meinst also, jemand mehr netto haben sollte und die zahlungen für rente, krankenkasse etc der arbeitnehmer allein trägt - von seinem lohn

oder?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:07
@Valentini
dir ist aber schon bewusst, dass wir dann absolut amerikanische verhältnisse haben - dir ist schon bewusst, dass dann nicht jeder sich eine krankenversicherung z.b. leisten kann

es ist dir schon bewusst, dass es mehr jobs im niedriglohnsektor gibt -

zwei drei jobs zu haben wird zur normalität -


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:08
@kiki1962

Nein, denn das hat damit nichts zu tun...ok, indirekt ja denn deswegen hat der Statt ja die Rente für die Zukunft so gestellt, dass mehr auf private Eigenvorsorge gesetzt werden muss. Dies hat er getan um die implizite Verschuldung nicht noch weiter ansteigen zu lassen.

Aber mal eine Frage: Verstehst du was die implizite Staatsverschuldung ist (nach deinem Beitrag habe ich da so meine Zweifel und dies ist jetzt kein Vorwirf)? Falls nein, erkläre ich es mal in einfachen Worten


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:13
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Sie hat nichts mit dem Vermögen der Vermögenden zu tun
Zurückblättere, zurückblättere, das habe ich auch gar nicht unterstellt, sondern bin auf den netten Zufall gestoßen !
Nicht so empfindlich !


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:18
@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:Nicht so empfindlich !
Hey, da hast du wohl gerade einen UNterton gehört der gar nicht vorhanden war.
Ich wollte lediglich darauf verweisen dass das Eine nichts mit dem Anderen zu tun hat AUßER man enteignet das Vermögen und nutzt es in einem Sonderfond als Deckungssumme für die kommenden Verpflichtungen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:18
Staatsverschuldung - 4439 Euro - pro Sekunde - Geld - sueddeutsche.de
21. Aug. 2009 ... Es gibt nämlich auch eine implizite Staatsverschuldung, die sich aus den Versprechen der Regierungen gegenüber ihren Bürgern ergibt.
http://www.google.de/search?q=implizite+staatsverschuldung&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a
dürfte veraltet (jetzt viel höher) sein !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:20
@eckhart

Danke für den Link (auch wenn er grottenschlecht und veraltet ist) denn er sollte für Kiki als erstes reichen um zu verstehen dass die Zusammenhänge da jetzt nicht so sind, wie sie es wohl gedacht hat.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:35
Ja, der Staat, auf den kommt ein Riesenproblem zu.
Die Eigenvorsorge ist ein zweischneidiges Schwert.

Viel können mangels Einkommen in keiner Weise vorsorgen.

Und wo die Eigenvorsorge funktioniert,
wandert das angelegte Geld in die Kapitalmärkte,
die dadurch noch besser gegen Staaten (auch Deutschland) spekulieren können.
Der Vorsorge - Markt ist eine signifikante Größe für die Kapitalmärkte.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:39
@eckhart

Ich schrieb ja schon des öfteren dass unser Gesamtniveau sinken wird. Einerseits wird gerne die ungleiche Verteilung bemängelt und dann geht es auf eine gleichmäßigere Verteilung zu (global gesehen) und schon ist das Geschrei wieder groß. Fakt ist eben dass wenn es eine Angleichung für die armen Länder geben soll, dass dann die reichen Länder ihren Standard sinken müssen und das kommt. Es kommt unausweichlich und davon bin ich fest überzeugt


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:39
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:zwei drei jobs zu haben wird zur normalität -
Dran hopsgehen wird auch zur Realität.

Sicher nicht ganz unbeabsichtigt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:44
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Fakt ist eben dass wenn es eine Angleichung für die armen Länder geben soll, dass dann die reichen Länder ihren Standard sinken müssen und das kommt. Es kommt unausweichlich und davon bin ich fest überzeugt
Deshalb wird es interessant, sich solche und ähnliche Verlautbarungen aufzuheben:
http://www.welt.de/wirtschaft/article8745256/Jetzt-kommen-die-Jahre-mit-dem-fetten-Gehalt.html


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:46
@eckhart
jede noch so gute technik nützt nichts, wenn es nicht von innen raus kommt.....coachen bedeutet, selbstwertgefühl und selbstbewusstsein, selbstvertrauen aufbauen, nur dann kann es funktionieren...dafür gibt es unterschiedliche methoden....
hartz4 ler, ich bin hoch qualifizierten doktoren begegnet, deren erster satz im vorstellungsgespräch jedoch war: ich habe aber diese und jene beschwerden....genickbruch....
die meisten maßnahmen sind schlecht organisiert usw...und dienen leider nur der verschönerung der arbeitslosenstatistiken...


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:48
@eckhart

Aber man muss alleine schon nur sehen dass wir (und Frankreich und Holland) einen riesigen Batzen stemmen um das Niveau innerhalb Europa zu heben. Das geschieht nur über staatliche Zahlungen und die müssen alle irgendwann mal vom Bürger erwirtschaftet werden...ohne Wenn und ohne Aber. Dies führt logischerweise dazu, dass die Steuerlast steigt und wenn man dann noch bedenkt in welch prekärer Lage wir uns selbst befinden, so kann ich nur auf den Gedanken kommen dass Deutschland mit seinen schwachmatigen Politikern scheinbar an einem staatlichen Suizid arbeiten


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 21:51
Zitat von michaeljmichaelj schrieb:wenn es nicht von innen raus kommt..
"Innen" ?
Oh, meine Zuständigkeit !
Methoden ? Eher weniger!

Gute Nacht !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 22:01
@eckhart
ich gehe mit dir jede wette ein....hieße es in der öffentlichkeit: hartzer sind hochintelligent haben das königen privileg......jeder hartzer wäre innerhalb von 4 wochen in lohn und brot...jede wette...JEDE


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 22:02
@eckhart
googel mal NLP; nicht bewerbungstraining


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.08.2010 um 22:05
@Valentini
real - http://de.ibtimes.com/articles/17759/20100215/implizite-staatsverschuldung-versteckt-und-vielfach-hoeher.htm (Archiv-Version vom 03.07.2010)

sind unsere schulden weitaus höher , als "angenommen" vom bürger
das ist eine kurze kernaussage aus dem bericht

staatsschulden , wer auch immer sie "vollbracht" hat, wird der bürger tragen müssen

und ich bezweifel - anders als du - dass dies die hohen sozialaufwendungen sind

wie in allen ländern auch im europ. raum griffen alle in die staatskasse - und verschwendeten geld ohne ende

warum wohl stehen norwegen und andere staaten wesentlich besser da?

bei ihnen gibt es nicht solch ein soziales gefälle - und ich bezweifel, dass sie subventionen ausstreuen nach dem kannenprinzip an konzerne

usw. usf . . ..


1x zitiertmelden