Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 09:04
@Merlina
"darf nicht sein" - weil wir das entwürdigend finden

- ich machte/ mache manchmal 400 euro jobs- je nach dem, wie ich gebraucht werde/ wurde (selten gibt es längere verträge)
"behalten" von den 400 durfte ich 160 - davon gingen dann 75 euro für die monatskarte weg

hier vor ort einen job dieser art zu finden ist nicht, die firmen hier nehmen ausschließlich zeit und leiharbeiter, die kaufhallen nehmen mich nicht, wegen meiner "krankheit" -

90 euro haben oder nicht haben . . . das ist die frage -

es gibt echt polit. handlungsbedarf - was früher zuverdienste für hausfrauen, studenten war, ist heute ein job

ich hatte kurzfristig zwei oder drei solcher tätigkeiten aber das war nicht durchzuhalten, denn jede firma hat sich das recht raus genommen kurzfristig zu sagen: sie kommen morgen - oder noch heute abend

"geht nicht" - sagt man ein mal -


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 09:18
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:"behalten" von den 400 durfte ich 160 - davon gingen dann 75 euro für die monatskarte weg
Für welche monatskarte??
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:die kaufhallen nehmen mich nicht, wegen meiner "krankheit"
Meine güte, was hast du denn für ne Krankheit?
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ich hatte kurzfristig zwei oder drei solcher tätigkeiten aber das war nicht durchzuhalten, denn jede firma hat sich das recht raus genommen kurzfristig zu sagen: sie kommen morgen - oder noch heute abend
was ist da falsch dran?
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:"geht nicht" - sagt man ein mal -
Das kann man nirgendwo


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 09:24
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ich hatte kurzfristig zwei oder drei solcher tätigkeiten aber das war nicht durchzuhalten, denn jede firma hat sich das recht raus genommen kurzfristig zu sagen: sie kommen morgen - oder noch heute abend
Was ist da nicht durchzuhalten? Das ist auch mein Alltag.
Wenn erforderlich ist wird eben kurzfristig umgeplant.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 09:29
@belphega
für die strecke von a nach b mit zug

eine, die übertrieben gesagt regale zum einstürzen bringt . .

die sorge war der schaden, der entsteht -

man kann, wenn man zwei oder drei jobs dieser art hat, nicht immer "verfügbar" sein - darauf bestehen die arbeitgeber aber - das heißt es fehlt am verständnis dafür, dass man mehrere jobs dieser art braucht - 80 monatsstunden müssten doch gut "bündelbar sein, dass man locker noch einen anderen dazu nehmen kann

Das kann man nirgendwo - sicher nicht, aber wenn man auf mehrere jobs angewiesen ist, dann muss auch irgendwie verständnis da sein -
zudem ist man eh länger auf der arbeitsstelle - war bisher immer so - aber keine sorge, die stunden wurden "gutgeschrieben" - wenn dann der vertrag auslief hatte ich immer eine "stundenplus" -


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 09:32
@Trapper
das verständnis hatte ich von noch keinem arbeitgeber - vor allem waren diese nie an nur einem ort -


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 09:39
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:für die strecke von a nach b mit zug
Dafür gibts Kilometergeld oder ne Reisekostenpauschale.
Da musste nur anfragen dann wird dir das Ticket vollständig bezahlt.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:man kann, wenn man zwei oder drei jobs dieser art hat, nicht immer "verfügbar" sein - darauf bestehen die arbeitgeber aber
Natürlich.
Er kann sich doch nicht nach dir richten.
DU willst Geld, also musst DU den Vertrag erfüllen. Das beinhaltet auch die Anwesenheit zu vorgeschriebenen Zeiten. Das ist überall so. Wenn du mehrere Jobs machst, musst DU darauf achten dass sie sich zeitlich nicht überschneiden.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:Das kann man nirgendwo - sicher nicht, aber wenn man auf mehrere jobs angewiesen ist, dann muss auch irgendwie verständnis da sein -
Nein, da muss - und da DARF kein Verständnis da sein.
Sonderwürste? Ausverkauft.
Ich würd nen Arbeitgeber, der solche Faktoren okay findet wirklich auslachen.



Das ist eine Traumwelt.
Ich mein das nicht böse - echt nicht.
Aber das, wovon du hier redest ist nicht Arbeit sondern Firlefanz.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 09:43
@belphega
ist nicht wahr - das liegt im ermessen der jeweiligen argen - oder eben des vermittlers -

natürlich "firlefanz" - so fühlt man sich auch - halligalli - für 400 euro "abhängig" beschäftigt - ohne zusatzvergütungen für überstunden usw usf

hauptsache "arbeit" - klar und auch als minderbeschäftigter ...



egal - bleiben wir bei hartz iv -


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 09:48
Was ihr hier noch rumdiskutiert^^


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 09:59
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ist nicht wahr - das liegt im ermessen der jeweiligen argen - oder eben des vermittlers -
Also ist jeder für dich zuständig?
Der Vermittler muss deinen Stundenplan ausarbeiten, dein Arbeitgeber muss verständnis aufbringen und du musst kassieren.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:natürlich "firlefanz" - so fühlt man sich auch - halligalli - für 400 euro "abhängig" beschäftigt - ohne zusatzvergütungen für überstunden usw usf
Wir sind im Jahre 2010! Fast NIEMAND bekommt ne Zusatzvergütung für Überstunden.
Ich auch nicht. Und ich arbeite über 220h die Woche.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:egal - bleiben wir bei hartz iv -
Das hat viel mit HartzIV zutun. Da sieht man nämlich wie wenig Ahnung Arbeitslose von der heutigen Zeit haben. Man muss sich als Arbeitnehmer den Arsch aufreißen!


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 10:03
Zitat von belphegabelphega schrieb:220h die Woche.
? - sicher ein tippfehler :D

yo - klar warte auf die nächsten "stellen" dieser art - schließlich nehmen ehem. arbeitgeber gern leute, die verlässlich sind - vor weihnachten wird es wieder so sein, dann klingelt das telefon wieder -


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 10:07
Lex Kiki
Der Arbeitgeber hat sich nach kikis Bedürfnissen und Lebensplanung zu richten.

Lex kiki gilt dann als Präzedenzfall für alle anderen Arbeitnehmer
Dann kann es natürlich schon mal zu Engpässen bei der Belieferung mit oder Herstellung von Waren kommen.
"X" fühlte sich heute nicht
"Y" ist heute im Zweitjob tätig
"Z" nimmt sich heute mal frei zum shoppen
....... to be continued


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 10:07
@kiki1962
Im Monat. Zwischen 46 und 50h in der Woche.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 10:09
@emanon
*kopfschüttel*
Hätte ein Geschäftspartner solche Mitarbeiter, würd er sofort aus meinem Lieferantenstamm fliegen. Wenn wir hier ein Ersatzteil brauchen und das nicht geliefert werden kann weil Person XYZ heute zu bequem ist zu erscheinen - oder Sonderregelungen bei der Ernsthaftigkeit der Arbeitszeiten hat - kauf ichs wo anders.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 10:15
Zitat von belphegabelphega schrieb:Das hat viel mit HartzIV zutun. Da sieht man nämlich wie wenig Ahnung Arbeitslose von der heutigen Zeit haben. Man muss sich als Arbeitnehmer den Arsch aufreißen!
Jep.
Aber sie vertreten eben die Ansicht das man sich den Arsch nicht sollte aufreissen müssen.
Ich vertrete die Ansicht, das man dann wohl auch kein Geld braucht.
Bei uns haben schon Leute in der Probezeit gekündigt, oder waren sofort krank, wenn sie am Wochenende arbeiten sollten.(Was übrigens gut bezahlt wird und man dafür in der Woche frei bekommt, was sehr praktisch zum einkaufen und für Arzt u.Behördengänge ist.)
Das wird bei der Einstellung auch klipp und klar gesagt. Aber irgendwie denken viele sie könnten sich die Rosinen rauspicken und das Geld einstreichen. Die unangenehmen Nachtdienste, kann ja einer machen der schon länger dabei ist. Der kennt das ja.
Man habe ja schließlich Familie...
Is klar. Die haben wir alle!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 10:16
@emanon @belphega
lest doch mal richtiger - aber egal -

sagen wir so, damit es ins bild passt : ich habe einfach keinen bock und sitze zu hause und streichel mir den bauch - lege die beine auf den tisch

aber das muss ich jetzt leider verschieben, meine ehrenamtlichen tätigkeiten warten auf mich

a familienbetreuung
b die "insel"
c der spielplatz muss heute nachmittag mit den kindern aufgeräumt werden

so kann man seinen tag auch totschlagen :D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 10:22
@kiki1962
Da gehts doch nicht um Zeit totschlagen.
Jemand der arbeiten will, braucht vorerst weder Zeit, noch Arbeit, noch sonst was.

So ein jemand braucht erstmal einen PLAN.

Im Plan notiert man sich mal, wieviel Zeit man wöchentlich in einen Job investiern kann, welche Jobs Branchetechnisch von Vorteil wären, wie man inzwischen mit den Kindern weitermacht, worauf man mit dem Geld spart, wie weit die Firma höchstens weg sein kann,.....

Und dann kann man nach allem suchen :)
___

Die meisten sind da halt wahrlich zu blöd und machens umgekehrt.

-Job suchen
-"Oh.. was mach ich jetzt mit den Kindern?"
-"Mist das ist ja total weit weg"
-"Oh, wo ist mein Geld hin?"
-"Scheiße ich hab heute keine Zeit zum Arbeiten"


Und das wars dann wieder.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 10:22
@kiki1962
genau die richtige Einstellung, denn wenn Du hier diskutierst, ziehst du den kürzeren, so oder so.
Also schreiben wir was die anderen hören wollen, sie verstehen es eh nicht.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 10:24
@belphega
nee so isses eben nicht!
genau nach deinem "Plan" machen wir es.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 10:25
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:sicher ein tippfehle
Ich kann bis 265 Std. arbeiten! Kein Tippfehler!
Leider ist das nach der neusten Tarifverhandlung auf 248 Std gesenkt worden.
Mir egal, aber ein paar Kollegen sind schon sauer. Das Geld fehlt ja nun.
Ich bin anspruchslos. Mir genügen 200 Std und 2 Sonntagszulagen völlig.
Bei 12 Stunden arbeit täglich, hab ich dann immer noch mindestens 12 Tage im Monat frei. Meistens aber mehr.
;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 10:29
@Jurilaris
Zitat von JurilarisJurilaris schrieb:sie verstehen es eh nicht.
Ja, ja. Seltsam ist nur, dass die Unverständigen anscheinend alle in Arbeit sind, während die Vollchecker, die doch die Lösung aller Probleme zu haben scheinen, es nicht sind.
Böse neue Welt.^^


melden