Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.013 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 19:42
@pprubens
Ich rechne auch nicht wirklich buchhalterich. Aber jedem sollte klar sein, dass 27 Euro für Strom nun wirklich nicht ausreichen. Das Verhütung, über die ja jeder schimpft, gar nicht erst beachtet wird. Das medizinisches Grundwesen sogut wie gar nicht beachtet wird. DAS sind grundlegende Dinge. Es muss mit Pausch-Beträgen gerechnet werden. Es kann nicht für jeden einzeln der Bedarf kalkuliert werden. Aber die Pausch-Beträge weichen ganz weit von denen in der Realität ab.
Und icih meine jetzt auch nur die Pausch-Beträge, die den Grundbedarf decken sollen.

Natürlich frag ich mich, was ein Hartz4 Empfänger in einem Museum für zeitgenössische Kunst zu suchen hat. Oder im Kino mit ner Tüte Popcorn für 3 Euro.

Aber ich frag mich auch, wie ein Hartz4 Empfänger von 27 Euro im Monat seinen Strom zahlen soll, wie er von 13 Euro im Monat seine Fahrten bezahlen soll die er zu irgendwelchen Behörden machen muss. Wie er von 20 Euro im Monat Arztbesuche und Medikamente nebst anderen grundlegenden Pflegeartikeln bestreiten soll.

Wie ayanna schon sagte, ein Alleinstehender kommt mit dem Betrag an sich so grade noch zurecht, wobei auch da knapp kalkuliert ist. Denn Telefon und Strom sind nicht die einzigen Rechnungen im Monat. Wirklich schwer wirds, sobald auch nur ein Kind dabei ist. Und das Kind muss am Ende darunter leiden, dass Mama oder Papa in irgendeiner Form krank ist, und kann deshalb nicht in einen Sportverein, kann keine Freizeitangebote Wahrnehmen, kann keine Ausflüge mit Mama in den 20 km entfernten schönen Wald nebst Abenteuerspielplatz machen...

Ich selber bin Neurodermitiker. Und wie ich schon erwähnt habe, war ich auch mal ne Zeitlang Hartz4 Empfänger. ICH konnte mir die Artikel, die ich für meine Haut brauchte, die mir verdammt gut geholfen haben vorher, nicht mehr leisten. Und andere Krankheiten werden auch nicht vom Bedarf gedeckt und auch nicht auf Antrag bezuschusst.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 19:43
Anhang: Regelsatz-Teilbedarfe_1-7-2008.pdf (301, KB)@ghostfear1983

Für alkoholische Getränke sind 7,62 Euro und für Tabakwaren sind 6,34 veranschlagt.
Nachlesbar im Anhang


1x verlinktmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 19:45
@Valentini
Ich kann grad im vorliegenden Gesetzestext nix von einem explizit erwähnten "Alkohol" lesen.

http://www.gesetze-im-internet.de/rsv/BJNR106700004.html


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 19:46
@ghostfear1983
Zitat von ghostfear1983ghostfear1983 schrieb:Ich selber bin Neurodermitiker. Und wie ich schon erwähnt habe, war ich auch mal ne Zeitlang Hartz4 Empfänger. ICH konnte mir die Artikel, die ich für meine Haut brauchte, die mir verdammt gut geholfen haben vorher, nicht mehr leisten. Und andere Krankheiten werden auch nicht vom Bedarf gedeckt und auch nicht auf Antrag bezuschusst.
Medikamente die der Arzt verschrweiben darf und deren Kosten die Kraneknkasse übernehmen, musst du ja nur bis zu einer jährlichen Höhe von unter 50 Euro zahlen und darin ist die Praxisgebühr schon drin. Mit Neurodermitis bist du chronisch erkrankt und brauchst nur 1% deines Einkommens an Zuzahlungen leisten, bevor du dann auf Antrag von allen Zuzahlungen befreit wirst.
Bei Medikamenten die die Kasse nicht übernimmt, geht es dir als ALG2ér dann so wie allen anderen, denn diese müssen diese Medikamente auch aus eigener Tasche zahlen


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 19:46
Nun wurde doch gerade H4 vom Verfassungsgericht kassiert, bzw. Nachbesserungen befohlen. Es wird noch 20 Eus mehr in die Kralle geben, klar so schön wie früher auf Soz oder ewig 60 % ALG ist es nicht mehr, aber H4 ist eben auch kein Lohn sondern Überlebenshilfe, mehr soll und DARF es auch nicht sein oder werden.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 19:47
@ghostfear1983

Deswegen habe ich ja auch als Anhang eine weitere Aufschlüsselung beigefügt


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 19:48
@Puschelhasi
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:Nun wurde doch gerade H4 vom Verfassungsgericht kassiert, bzw. Nachbesserungen befohlen
Beanstandet wurde lediglich die Berechnungsgrundlage für Kinder und nihct der Regelsatz in seiner Berechnung für Erwachsene


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 19:53
@Valentini

Interessant, na vielleicht war der Satz für Alkohol und Kippen für die lieben Kleinen nicht hoch genug. ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 19:55
@Puschelhasi

Man hat es nur beanstandet dass ihnen einfach ein gewisser Prozentsatz von allem zugestanden wurde. Man fand es halt auch unangemessen dass ihnen x-Prozent vom Alkohol zugestanden werden...
Diese Berechnungsgrundlage wird nun erneuert und ich hoffe doch dass man dann die Suchtmittel entfernt und sie z.B. durch Kosten für Internet ersetzt


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 19:59
@Valentini
@Puschelhasi
ihr wisst aber schon, dass es hier nicht um barbiepuppen und puppenhaus geht?

ihr wisst schon, dass es menschen sind, die diese "leistungen" bekommen -

die frage wiederhole: wieviel ist ein mensch wert ?

valentini: jeder kann mit dem geld machen, was er für richtig hält - der meinung bin ich

natürlich könnte man ne menge leute beschäftigen, die kontrollieren was wer mit dem geld anfängt - vielleicht ein euro kräfte ;)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:00
@Valentini
Entschuldige. Ich nehme natürlich meine vorigen Post zurück.
Satte 7,62 für alkoholische Getränke. IM MONAT
Satte 6,34 für Tabakwaren. IM MONAT

Darüber wird sich ausgelassen. OK... Aber wenn ich dann die Aufteilung der Tabelle weiter folge:

Haushaltsenergie 22,11 IM MONAT für Strom?... Die hälfte davon ist ja allein schon für die Zählermiete fällig.

Gesundheitsartikel 12,82
Wenn ich zum Arzt gehe bin ich allein schon 10 Euro erstmal los, dann bekomm ich 2 Medikamente verschrieben, und bin nochmal 10 Euro zuzahlung los. Ach ja, von den 7 Euro Zuzahlung IM MONAT für die Krankenkassen mal abgesehen. Ziehen wir mal die 7 Euro von den 12,82 mal ab. Was haben wir da? knappe 6 Euro. Jetzt gehen wir nur mal Spasseshalber alle 3 Monate zum Arzt. Haben wir 18 Euro. 10 Euro für den Arzt erstmal sofort abziehen. bleiben 8. Da wir auch noch ne Medikamentenzuzahlung haben.. Arg, jetzt wirds knapp...

Und nochmal, dass diese wirklichen Luxusgüter wie Tabak etc berücksichtigt werden find ich auch nicht in Ordnung. Aber was für einen feuchten Pfurz wird denn bitteschön für Strom und dergleichen veranschlagt?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:00
@Valentini

Ich finde es sowieso heftig, dass Alkoholkonsum auch noch staatlich finanziert wird, da ist es ja kein Wunder wenn manche (nicht alle natürlich ;) glauben Saufen wäre eine staatlich geförderte Beschäftigung.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:03
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ihr wisst schon, dass es menschen sind, die diese "leistungen" bekommen -
Ja, das weiß ich und ich weiß auch dass jede Erhöhung für mich eine Mehrbelastung an Abgaben bedeutet...
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:valentini: jeder kann mit dem geld machen, was er für richtig hält - der meinung bin ich
Kannst du ja auch aber es gehört in meinen Augen nicht in die Berechnungsgrundlage für den Regelsatz. Wenn du dann dein Geld für Essen lieber versaufen möchtest, so solltest du auch nicht rumjammern wenn dein Magen knurrt...


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:04
@Valentini
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Medikamente die der Arzt verschrweiben darf
Und da ist das Problem. Neurodermitis bekommst du ja nicht mit Medikamenten hin. Du brauchst ne bestimmte Creme. Die allein Kostet auf 2 Monate 22 Euro. Die hat mir so gut geholfen. Kein Ausschlag mehr, kaum noch Juckreiz. Die Creme kann aber der Arzt nicht verschreiben. Ich habe in meinem 27 Jahren einiges ausprobiert, was der Arzt mir verschrieben hat. Und nichts hat so gut geholfen, wie diese Creme. Aber das ist dann mein Problem als Hartz4 Empfänger. Und es gibt noch diverse andere Krankheiten, die bei Hartz ausgeschlossen sind, wo auf Antrag ein Mehrbedarf bewilligt werden kann.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:06
@ghostfear1983
Zitat von ghostfear1983ghostfear1983 schrieb:Wenn ich zum Arzt gehe bin ich allein schon 10 Euro erstmal los, dann bekomm ich 2 Medikamente verschrieben, und bin nochmal 10 Euro zuzahlung los. Ach ja, von den 7 Euro Zuzahlung IM MONAT für die Krankenkassen mal abgesehen. Ziehen wir mal die 7 Euro von den 12,82 mal ab. Was haben wir da? knappe 6 Euro. Jetzt gehen wir nur mal Spasseshalber alle 3 Monate zum Arzt. Haben wir 18 Euro. 10 Euro für den Arzt erstmal sofort abziehen. bleiben 8. Da wir auch noch ne Medikamentenzuzahlung haben.. Arg, jetzt wirds knapp...
Als chronisch Kranken zahlst du nur 43 Euro im Jahr insgesamt dazu und als nicht chronisch Erkrankter halt das doppelte. Sobald die Zuzahlungsgrenze erreicht ist, erhälst du die Befreiungskarte auf Antrag


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:08
@kiki1962

Wieviel ist ein Mensch wert?

Hier geht es doch nicht um eine Entlohnung oder gar um einen Erwerb. Insofern verstehe ich deine Frage eher polemisch.

Ich versuche Dir trotzdem vernünftig zu antworten:

Die Gesellschaft unterstützt Menschen ohne Einkommen durch Geldmittel, er bezahlt Essen Wohnung KV usw. Der Wert eines Menschen ist also sein Überleben, die Gesellschaft sorgt dafür dass er (der Mensch) ein Obdach und Nahrung, sowie ärztlicvhe versorgung erhält.
Und das obwohl er für die Gesellschaft (wirtschaftlich) eine Belastung ist und eben finanziell nichts wert ist.

So muss man das sehen, nichts weiter.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:09
@Valentini
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Ja, das weiß ich und ich weiß auch dass jede Erhöhung für mich eine Mehrbelastung an Abgaben bedeutet...
so weit ich weiß, erhöhen sie nicht die steuern oder so, was ich weiß ist, dass rössler die dir mir netto gönnt, damit du dich entsprechend gesundheitl. absichern kannst ;)

@ghostfear1983
somit steht auch der slogan : fordern und fördern auf den prüfstand

wenn deine gesundheit beeinträchtigt ist, dann nützt beides nichts ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:12
@Puschelhasi
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb:Und das obwohl er für die Gesellschaft (wirtschaftlich) eine Belastung ist und eben finanziell nichts wert ist.
die "gesellschaft" hat zugelassen, dass es menschen ohne arbeit gibt, dass menschen ihren broterwerb nicht mehr hatten, dass sie abhängig von leistungen der gesellschaft hatten

nicht sie von sich aus haben sich bedürftig gemacht, sie wurden bedürftig gemacht

das ist der unterschied -


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:12
@kiki1962

Natürlich müssen sich dann die Einnahmen erhöhen wenn die Ausgaben steigen. So weit müsstest sogar du schon denken können...
Und ich rede gerade vom ALG2 und nicht von einer mehr oder weniger erfolgten Gesundheitspauschale. Im übrigen wird es dich kaum betreffen denn evtl. steigend eBeiträge sind dann Regelbeiträge und werden komplett von der ARGE bezahlt. Hier findet also eine versteckte Erhöhung deiner Leistungen statt


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.09.2010 um 20:13
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:nicht sie von sich aus haben sich bedürftig gemacht, sie wurden bedürftig gemacht

das ist der unterschied -
Das ist völlig unerheblich denn im Umkehrschluss würden sich daraus gaaanz andere -von mir zu gebrüßende- Möglichkeiten ergeben für Menschen die aufgrund von Faulheit oder Lernunwilligkeit in den Bezug gekommen sind


melden