Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 07:04
@xia

Das sinbd aber verschwindend gering viele denn diese Hürde ist wirklich sehr schwer. wer diese hürde genommen hat der ist arbeitsunfähig und nicht nur berufsunfähig. wie gesagt eine minderheit die kaum erwähnt werden muss


1x zitiertmelden
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 07:08
@Kalte_Sophie
Zitat von Kalte_SophieKalte_Sophie schrieb:
Das sinbd aber verschwindend gering viele denn diese Hürde ist wirklich sehr schwer. wer diese hürde genommen hat der ist arbeitsunfähig und nicht nur berufsunfähig. wie gesagt eine minderheit die kaum erwähnt werden muss
Aber Fakt ist doch das ein Kranker Mensch in Deutschland kein Hartz IV bekommt wenn er weniger als drei Stunden Täglich Arbeiten kann,ich rede hier nicht von Leuten die wehrend des Bezugs von Hartz IV Krank werden von den Spreche ich nicht.

Aber warum das nicht Erwähnens wert ist ,möchtest du mir doch Bitte mal erklären.

xia


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 07:11
weil die anzahl derart gering ist dass es kaum erwähnt werden muss. denn um so eingestuft zu werden dass du weniger als 3 stunden am tag arbeiten kannst, musst du schon sehr, sehr, sehr, sehr krank sein. das sind absolute ausnahmefälle


1x zitiertmelden
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 07:25
@Kalte_Sophie
Zitat von Kalte_SophieKalte_Sophie schrieb: weil die anzahl derart gering ist dass es kaum erwähnt werden muss. denn um so eingestuft zu werden dass du weniger als 3 stunden am tag arbeiten kannst, musst du schon sehr, sehr, sehr, sehr krank sein. das sind absolute ausnahmefälle
So wenige sind es auch wieder nicht das ist Fakt.

Nur das Problem was solche Leute haben ist ,sie sind zwar schwer Krank aber bekommen keine Rente von Staat oder bei einen Arbeitsunfall keine BG Rente.
Solche Leute sollen dann auf das Sozialamt gehen und sich dort das Geld holen das sie zum Leben benötigen,nur gibt dieses Amt meistens ein Neues Gutachten in Auftrag das wiederum eine Arbeitsfähigkeit von mindestens drei Stunden feststellt worauf wiederum der Kranke zum Jobcenter geht und wieder Hartz IV beantragen möchte.
Das natürlich wieder Abgelehnt wird weil ja das Gutachten vom Jobcenter sagt unter drei Stunden Arbeitsfähig,in der Zwischenzeit steht der Kranke vor dem nichts und muss schauen das er weiter seine Krankenversicherung Zahlen kann und seine weiteren Kosten.

xia


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 14:41
Mal eine Frage an alle, wer von Euch weiß eigentlich noch wer diese Gesetze verabschiedet hat ?

Wer hat "Sklaven" (1€) Jobs geschaffen ?

Wer hat die Leiharbeit Salonfähig gemacht ?

Wer hat dafür gesorgt das ein Geringverdiener nichtmalmehr sich selbst ohne Staatliche Hilfe versorgen kann ?

Wer hat nicht zum Wohle der Bevölkerung,
sondern zur Gewinnmaximierung der Wirtschaft gehandelt ?


---

Ach und eine Kardinalsfrage:
Wer hat das Dosenpfand geplant ? und wer hat es dann vollkommen Planlos eingeführt ?

---

ALG2 ist in einigen Punkten ein Ansatz aber im Gesamtprojekt ein totaler Reinfall (und vor allem wesentlich teuer als es vorher war, das ganze hat wirklich nur der Wirtschaft und dem wirklich nur einfach faulem Bezieher von ALG2 genutzt)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 15:31
@ElCativo

Kannst du das mal anhand von Zahlen belegen, inflationsbereinigt , demografisch in Relation gesetzt, usw.?


melden
Paka ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 15:53
@ElCativo

Das war Rotgrün, aber für mich sind die sowieso ein No Go, sozial sind die nicht und links schon mal gar nicht. Die CDU ist nach rechts gerückt und die SPD hat ihren Platz eingenommen. Den ursprünglichen Platz der SPD als Partei der Kleinen hat jetzt die Linke. Leider sind die meisten zu dumm und begreifen nicht, dass Links die letzte soziale Alternative steht, viele lassen sich von dem Gewäsch, dass sie mal SED waren blubb blubb beeinflussen und vergessen dabei, was alles bisher schon in der CDU steckte.

@Kalte_Sophie

Trotzdem darf man diese nicht vernachlässigen. Bis Ende des Jahres bin ich ebenfalls auf diesem Status.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 15:54
@Paka

Denkst du dass Leute die in einer Demokratie nicht nach deinem Geschmack waehlen generell dumm sind?


1x zitiertmelden
xia ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 15:58
Zitat von PuschelhasiPuschelhasi schrieb: Denkst du dass Leute die in einer Demokratie nicht nach deinem Geschmack waehlen generell dumm sind?
Also es muss mal gesagt werden,wir Bürger haben oder Besser gesagt bekommen nur so viel Demokratie wie uns die Politiker zu gestehen .

Wir können zwar über alles schimpfen oder auch Demonstrieren,aber wenn es um den kleinen man geht dann gibt es so was wie eine Demokratie nicht mehr man muss sich nur mal die regeln für Hartz Anschauen.

xia


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 16:01
Zitat von xiaxia schrieb:man muss sich nur mal die regeln für Hartz Anschauen.
Welche davon gefallen Dir nicht?


melden
Paka ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 16:02
@Puschelhasi

Nein. Dumm sind die, die falsch wählen oder gar nicht wählen UND sich danach aufregen.

@xia

So siehts aus.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 16:03
@xia

Das ist doch nun Bloedsinn, wer hindert denn die Leute daran alle. das zu waehlen was sie wollen?

Bestes Beispiel Piratenpartei...die werden auch gewaehlt obwohl die mit Sicherheit keiner gepushed hat von den Etablierten.

Etwas mehr Ehrlichkeit und weniger Stammtisch waere schoen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 16:03
@Paka

In einer Demokratie falsch waehlen...seltsame Ansichten hast du...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 16:07
Zitat von PakaPaka schrieb:Leider sind die meisten zu dumm und begreifen nicht, dass Links die letzte soziale Alternative steht
na, oder sie begreifen, dass die Ideen der Linken in der postulierten Form Unsinn sind. Es ist schon seltsam, dass Leute, die nicht das eigene Weltbild teilen, gerne mal als dumm hingestellt werden. Das zeugt von einem - nennen wir es mal - sehr ausgeprägten Selbstbewusstsein, was die eigene Auffassungsgabe angeht.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 16:09
@Puschelhasi

Ich hoffe mal das reicht auf die schnelle:

http://www.lpb-bw.de/kosten_hartz_iv.html (Archiv-Version vom 22.05.2012)

Ist jetzt nicht genau das was Du wolltest, aber immerhin ein Ansatz, ich grüble grade wo ich das alles mal etwas genauer gelesen habe.

Aber Du willst doch wohl nicht wiedersprechen das die Erfindung des ALG2 nicht dem Wohl des Arbeitslosem diente, sondern der Industrie billige Arbeitskräfte brachte ?

Alleine dieses zusammenlegen von Schmarotzern (und denen die es noch werden wollen) und Leuten die 20-30-40 Jahre lang gearbeitet haben (oder alleinerziehenden die keinen Unterhalt bekommen, oder den wirklich Kranken) ist in meinen Augen Menschenverachtend.

Da werden Millionen Menschen über einen Kamm geschert...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 16:21
@ElCativo


Da steht nur dass es teuerer wurde insgesamt als angenommen, aber doch nicht teuerer als das alte System.

Das hast du ja postuliert.

Dazu waeren Zaheln interessant. Ich denke aber das kann man ausschliessen.

ungerecht finde ich die Tatsache, dass Leute im Alten System auf ewig einen hohen Prozentsatzihrer alten Bezuege bekamen, wenn ich nicht irre open end.

Also beispielsweise, wer 5000 DM netto machte bekam bis zu seiner Rente (!) 60 oder 70 % vom Staat und zwar jeden Monat...und das ist ja nun beim betsen willen nicht finanzierbar.

In soeinem System da wird man doch gerne hochbezahlt arbeitslos, oder?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 16:39
@Puschelhasi

57% um genau zu sein, aber die Bedingungen waren schon (fast) die gleichen wie heute, es mußte sich genauso beworben werden etc. allerdings keine Sonderleistungen usw. man wurde genauso eingestuft wie ein Normalverdiener, wer also über dem Sozialhilfesatz mit seinen Bezügen in der ALHI lag, bekam kein Bekleidungsgeld keine GEZ Befreiung, keine Sozialtickets usw.

Es wurden genaugenommen damals einfach nur alle Ex-ALHI Empfänger in einen Topf mit den Sozialhilfeempfängern geworfen, die Sozialhilfe noch ziemlich zusammengestrichen (ok das wäre lange vorher schon nötig gewesen, hat aber auch nicht viel gebracht, da inzwischen ja auch alles und jedes wieder Beantragt werden kann) und aus normalen Arbeitslosen (ja auch als nicht Hilfskraft konnte man damals schonmal 2-3 Jahre nach einem neuem Job suchen, außer man ging zu McD) wurden Sozialhilfeempfänger gemacht, oder wie es heute im Volksmund halt heißt wurden sie zu Harzern....

Diese ALHI hätte nur gedeckelt werden müssen, das es für einige natürlich ein schönes Leben war ist schon klar, aber ich denke mal die meisten Arbeitslosen gab es auch da schon im unterem Sektor, welche also ergänzende Hilfe beantragen mußten, was wiederum heißt das die ALLE vergünstigungen bekamen, auch wenn sie nur 20-30 Euro unter dem Sozialhilfesatz lagen, also genaugenommen genauso ungerecht wie das heute.
---

So wie ich zb. eine Frührentnerin kenne, welche eigentlich unter dem Satz liegt, aber deren Wohnung zu teuer ist und somit nicht voll angerechnet wird, heißt ergo es gibt keine Grundsicherung (sowas gibt es auch für Rentner) weil Hin und hergerechnet ich glaube es sind knapp 9 Euro die Sie darüber ist, muss also ALLES selber bezahlen, auch zb. die netten Stromnachzahlungen, GEZ usw.
---

Aber es geht einfach nicht an, das jemand der mit 58 das erste mal in seinem Leben Arbeitslos wird und nach 18 Monaten Automatisch in eine Grundsicherung fällt und mit allen anderen die nie auch nur einen Finger krum machen mußten in einen Topf als fauler Hartzer geworfen wird in der Volksmeinung.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 16:44
@ElCativo

Die Volksmeinung ist ja nun unerheblich.

Machen wir mal die Mathe,

34 Milliarden Gesamtkosten im Jahr bei 6,5 Millionen Empfaengern.

Das macht ca. 5.300 Euro im Jahr pro Hartzer.


Also ich denke da haetten wir bei 6,5 Millionen mal 57 % desletzten Lohns ja dann doch so einiges an Mehrkosten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 16:51
Mist, jetzt hab ich falsch geklickt, hatte noch was zum bearbeiten, also nochmal:

Zu den Prozenten:
Also ALG gab es damals 67% für maximal ich glaube 24 Monate, danach die 57% halt wirklich open end, aber mit den gleichen Auflagen wie heute (außer man nicht bedingungslos alles akzeptieren mußte)
ABER bevor man überhaupt etwas aus diesen Töpfen bekam, mußte man 36 Monate mindestens Sozialversicherungspflichtig Beschäftigt gewesen sein.

---

@Puschelhasi

Na jetzt Enttäuscht Du mich aber, das ist kein gutes Mathe

Von den 6,5 Millionen Empfaengern würden noch dem altes Recht wahrscheinlich 1-2 Millionen, wenn überhaupt, diese 57% beziehen, alle anderen so oder so Sozialhilfe.

Wobei die Ersparnis natürlich auch wieder da ist in beiden fällen, einem ALG oder ALHI Empfänger wurde natürlich nicht das Kindergeld angerechnet, einem Sozialhilfeempfänger wiederum ja, allerdings konnte der Sozialhilfempfänger im Rahmen jedes und alles Beantragen (von Geburtstagsbeihilfe über Waschmaschiene bis hin zu Handtüchern außerhalb des sowieso gezahlen Bekleidungsgeldes 2 mal im Jahr)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

04.06.2012 um 17:05
@ElCativo

Unterm strich ist es aber doch schlichte Tatsache, dass das neue System deutlich guenstiger ist in den Unkosten, so oder so.


melden