Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:12
@Merlina
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Wenn du von früher sprichst, welche Zeit meinst du dann?
sollen wir das jetzt nochmal aufrollen? hatten wir doch schon!
ich mein die zeit vor dem wirtschaftswunder, also die zeit vor den 50ern/60ern/70ern.
all die jahrhunderte davor. und ich meine jetzt nicht die in "buddenbrooks" oder ähnlichen romanen dargestellten familien sondern das "einfache volk".
da sind wir jetzt wieder angekommen, dass eben nur die wirklich gut verdienenden es sich leisten können dass nur eine/r arbeitet.
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Nun...man kann Brownies unmöglich mit Arbeitslosigkeit vergleichen. Zumindest mir, fällt das schwer.
mein vergleich zielte darauf ab, dass ein kurzfristiger luxus (die brownies oder die zeit in der es auch mit "normalem" einkommen möglich war eine familie zu ernähren) eben nicht dauerhaft aufrecht erhalten werden kann. schön für die leute die in dieser zeit gelebt haben. doof für uns dass es jetzt wieder so ist wie davor. aber so ist es halt mal. "dramatisch" ist was anderes.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:13
@datrueffel

in dieser glücklichen Situation bin ich auch......

aber man kann nicht das Backen von Brownies und der daraus resultierenden kindlichen Erwartungshaltung in diesen Topf werfen.

Die Eindämmung dieser Erwartungshaltung ist schlicht und ergreifend nur Erziehungssache, weg von der infantilen Maßlosigkeit, das Lernen des Verzichts.

Der Vergleich ist ungefähr so:

Der Apfel = 5 Gramm
Die Birne = 10 Tonnen


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:13
@dr.schnaggels
Zitat von dr.schnaggelsdr.schnaggels schrieb:wenn wir eine kultur wollen die sich jeder leisten kann, dann müssen wir zusehen, daß wir diese selber gestalten.
richtig - und um sich von einigem zu lösen, wie ich gebe "almosen" oder helfe bedürftigen usw. setzt es voraus den menschen auf augenhöhe zu begegnen

die kultur der achtung des anderen muss bedeutung erfahren

@CurtisNewton
richtig -

es gibt tage des feierns und schlemmens und den alltag -

aber nichts desto trotz kann jedes gemeinsame abendbrot, mittagessen ein fest sein - man ist mit seinen lieben zusammen

und egal was auf den tisch kommt: das gemeinsame ist wichtig - eine gemeinschaft, die familie, freunde, die einem gute gefühle machen, trotz manch widriger umstände . . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:14
@datrueffel
Zitat von datrueffeldatrueffel schrieb:Am Rande: Ich bin in der glücklichen Situation einen Beruf zu haben
weichei. ich hab sogar zwei berufe!!!
nur das mit der arbeit...


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:14
Zitat von wobelwobel schrieb:weichei. ich hab sogar zwei berufe!!!
nur das mit der arbeit...
Ähm, lol? :D

Gelernte Berufe habe ich auch mehr :D

*blubb*


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:15
Zitat von wobelwobel schrieb:und in wie fern sollte das eine rolle spielen wenn man da länger "aus dem geschäft" ist? da ändert sich doch bei weitem nicht so viel wie z.b. im kaufmännischen bereich wo es ständig neue gesetzliche vorgaben etc. gibt.
Nun ja. Ich bin seit 17 Jahren aus meinem zuerst erlernten Elektriker Beruf raus.
Als ich im Sommer mein Haus sanierte, merkte ich aber auch das ich nicht mehr marktfähig in dem Job wäre. Alleine schon von der Kondition her. Im Handwerk baut man die Muskeln da auf wo man sie am meisten benötigt. Und wenn man nach 100 Hammerschlägen merkt das einem der Arm weh tut und der Körper in schweiß schwimmt...
Na ja...zur Not würde ich mich (im Ernstfalle ) als Elektrohelfer bewerben.
Ein Meister wäre dämlich wenn er nen Gesellen ablehnt der bereit wäre als Helfer bezahlt zu werden.
Vielleicht könnte man ja dann nach 3 Monaten Probezeit (wenn auch die Routine wieder drin ist) nochmal über Geld reden.

Aber wozu sollte er nen Gesellen oder Helfer anstellen der 17 Jahre raus ist?
Draussen stehen doch genug die jung,fit und frisch ausgelernt sind und auch billig zu haben sind.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:15
@wobel


Ich teile deine Meinung in dieser Hinsicht nicht.
Für meine Begriffe sollte eine Familie die Wahl haben, ob beide arbeiten gehen wollen oder nicht.
Von "müssen" sollte keine Rede sein.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:17
@CurtisNewton
Zitat von CurtisNewtonCurtisNewton schrieb:aber man kann nicht das Backen von Brownies und der daraus resultierenden kindlichen Erwartungshaltung in diesen Topf werfen.
man könnte aber auch die situation, es als "dramatisch" zu bezeichnen wenn aktuell (wie früher eben auch) es im allgemeinen nicht mehr möglich ist, dass ein einzelner arbeitender mensch eine ganze familie ernähren kann als "kindliche erwartungshaltung" bezeichnen.
es wäre ja schön wenn... aber es ist halt derzeit nicht so. und früher war's eben auch nicht so, das war 'ne kurze luxus-phase in der das möglich war. eben wie mit den brownies. gestern gab's welche. heute nicht. früher auch nicht, da kannte man brownies noch nicht mal.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:17
@Merlina
Von "müssen" sollte keine Rede sein.

Sehe ich auch so. Einerseits schreit die Gesellschaft auf, wenn sie von sogenannten "Schlüsselkindern" hört, andererseits kann sich eine Familie kaum noch von einem Gehalt über Wasser halten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:18
Zitat von TrapperTrapper schrieb:Draussen stehen doch genug die jung,fit und frisch ausgelernt sind und auch billig zu haben sind.
Eben nicht!

Wieviele Lehrstellen sind denn noch unbesetzt, weil das unqualifizierte Personal zu hohe Lohnansprüche stellt?

Ich erlebe es doch fast täglich, wenn ich Vorstellungsgespräche habe (Es stellen sich andere bei mir vor!).

Da sitzt der 18jährige Hans-Peter und will eine Ausbildung zu einem (nicht lachen) Call-Center-Agent machen und was verlangt dieser als Lehrlingsgeld? Ich habe schon Summen bis 1500€ netto gehört!

*blubb*


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:18
@datrueffel
bezog sich darauf dass du berufe haben kannst soviele du willst.
nutzt aber nix wenn du keinen job hast.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:19
@wobel

Ich hab das schon verstanden ;) Keine Angst :)

*blubb*


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:20
@Trapper
Zitat von TrapperTrapper schrieb:Als ich im Sommer mein Haus sanierte, merkte ich aber auch das ich nicht mehr marktfähig in dem Job wäre. Alleine schon von der Kondition her.
ok, das argument leuchtet mir ein.
wobei ich grade bei elektrikern auch ständig mitkriege wie sich da irgendwelche verordnungen ändern. bei malern/lackierern würde ich annehmen ist das nicht ganz so extrem.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:20
@kiki1962

dito.. ich kanns ohnehin nicht verstehen wie es ein zeitgenosse fertig bringt, sich als was besseres zu fühlen. und das bei gleichzeitigem verlust aller emphatie.. pervers find ich sowas..


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:22
@Merlina
Zitat von MerlinaMerlina schrieb:Ich teile deine Meinung in dieser Hinsicht nicht.
Für meine Begriffe sollte eine Familie die Wahl haben, ob beide arbeiten gehen wollen oder nicht.
Von "müssen" sollte keine Rede sein.
das hast du schon zig mal geschrieben, dass du der meinung bist dass das kein MUSS sein sollte.
ist es aber nun mal heutzutage. da beisst die maus keinen faden ab.
ich habe auch nie behauptet dass ich das gut finde. auch wenn ich selbst nie auf meine eigene, unabhängige arbeit würde verzichten wollen, auch wenn mein gefährte gutverdiener ist.

das mit dem "die wahl haben" ist halt aktuell nicht gegeben und man hat leider keinen anspruch drauf nur weil's mal 'ne zeitlang so war.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:23
@Merlina
richtig - und zwar eine wahl ohne zwang und ängste - war ja eigentlich von der cdu so vorgesehen und oft thematisiert worden

das "elterngeld" ist eine möglichkeit

nur auch das fängt nicht alles auf, vor allem kommt es wirklich darauf an, was man vorher für einen verdienst hatte

familien mit kindern bedürfen des schutzes und der begleitung durch die gesellschaft -

und vieles sollte selbstverständlicher sein: die freien klassenfahrten, das schulessen und der kindergartenplatz - frei für alle und jedes kind - ganz gleich ob die eltern nun gutverdiener sind oder eben nicht

jeder euro mehr in der familienkasse würde auch der binnenkonjunktur zugute kommen -


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:24
Zitat von wobelwobel schrieb:ich find das zwar auch nicht schön, halte es aber für normal.
Man kann beides.
Man kann das nicht schön finden.
Man kann das sogar für normal halten.

Aber man sollte sich nicht darüber wundern,
dass dann eine vierköpfige Familie eines Allein-Normalverdieners nicht viel mehr hat,
als eine Hartz4-Familie,
wobei ich nicht mal unterscheiden muss, ob es sich um Aufstocker- oder Hartz4-Famile ohne Arbeit handelt.
Genau genommen hat der Allein-Normalverdiener durch die Aufwendungen, die er für seine Berufstätigkeit erbringt, oft sogar noch viel weniger.

Daran sind jedoch in keiner Weise Hartz4 abhängige Menschen schuld !


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:24
@datrueffel
Zitat von datrueffeldatrueffel schrieb:Ich hab das schon verstanden Keine Angst
da bin ich aber froh. gerade in diesem thread hier wird man ja so gerne missverstanden...
ich hab übrigens auch arbeit.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:25
mich stört mal so nebenbei der rechenweg , orientiert am untersten fünftel der einkommen , ich bin selbstständig und leb gerade zum jahresende von der hand im mund , dabei kann ich nicht verstehen wieso man den hartz vier satz gerade an dem festmacht .
der in diesen tagen beliebte ausspruch : "arbeit muss sich lohnen " ist gemessen an den beschäftigungsverhältnissen und einkommen im mittelstand planker hohn und läßt einen etwas trübe in zukünftige sozialpolitik schauen .
es soll also ein anreiz geschaffen werden zu arbeiten um sich aus der bedürftigkeit zu retten , das ist ja erstmal nichts anrüchiges , nur bleibt dabei der bittere geschmack für all jene die sich durch sämtliche praktika , weiterschulungen und sonstige module des arbeitsamts kämpfen , sich als minderwertig zu fühlen unter jenen , die arbeiten aber trotz dessen in ähnlicher finanzieller lage zurecht kommen müssen wie die hartz vier empfänger , außerdem kann es einen in diesen so von allen seiten gelobten sozialstaat die sprache verschlagen wenn man sich mal die sätze anschaut die aufgrund von statistischen erhebungen auf den täglichen ernährungsbedarf von kindern angewand werden.
wenn ich schon arbeite in einen sozialstaat , dann möchte ich auch stolz darauf sein dürfen das auch mit meinen geld bedürftige auskommen können im sinne der steuerabgaben , aber wenn ich seh wie so manches kind früh zur schule geht und dem kind die armut der eltern schon wortwörtlich ins gesicht geschrieben steht , kommt mir das kotzen .
deutschland hat soviel an geldern zu verschenken , nur dort wo es sinnvoll und fortwirkend gebraucht wird , da wird nur stigmatisierung und provokation geübt.

naja , hauptsache der mövenpick und die energiebranche haben ihre geschenke schon auspacken dürfen , für die anderen bleibt die vorfreude wohl die schönste freude.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

30.09.2010 um 15:26
@kiki1962

Da muss man sich aber wieder fragen, wer das finanzieren soll.
Alle sind gleich, gut und schön. Aber man kann eben nur so viel ausgeben, wie man auch zur Verfügung hat.
Wie soll man das bewerkstelligen, wenn wirklich ALLE Kinder, alles finanziert bekommen?

Das Thema ist schwierig.


1x zitiertmelden