Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hartz 4 Thread

18.211 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hartz 4 Thread

26.09.2010 um 21:10
Eigentlich ist es ja noch viel mehr erhöht worden denn die Krankenkassenbeiträge werden steigen und da diese auch von der ARGE übernommen werden, ist dies in meinen Augen auch nicht zu vernachlässigen
Aber an den Rattenschwanz denkt ja keiner, immer ist nur die Rede von den 359 Euro aber da kommt wesentlich mehr zusammen


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

26.09.2010 um 21:13
Zitat von ValentiniValentini schrieb:die Krankenkassenbeiträge werden steigen und da diese auch von der ARGE übernommen werden,
Steigende Mieten und Heizkosten nicht zu vergessen.


melden

Der Hartz 4 Thread

26.09.2010 um 22:37
Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte, die Grundsicherung müsse zwar auskömmlich sein, aber vor allem „Anreize schaffen, dass Menschen aus der Arbeitslosigkeit wieder herauskommen

http://www.orf.at/#/stories/2016826/

Da hat sie Recht.

Der Lohn der Arbeiter muss wieder Anreize schaffen, dass Menschen aus der Arbeitslo.......

Moment mal, da steht ja was ganz anderes.


Na wenn das so ist, hab ich nichts gesagt


melden

Der Hartz 4 Thread

26.09.2010 um 22:47
https://www.youtube.com/watch?v=GC40VTCJWU0


Und genau so läuft der Hase.
Unser Wolfgang for Präsident.
Wenn es auch nicht ganz in den Hartz 4 Thread passt, aber so muss ein Unternehmer sein.


melden

Der Hartz 4 Thread

26.09.2010 um 23:19
@Valentini
weißt du wer sich an diesem sozialstaat gesund stößt ?

miete wird erhöht - das amt übernimmt
energie wird erhöht - das amt zahlt
krankenkasse wird erhöht - amt gibt . .

unsere stadt erhöht den mietspiegel ;) - holzauge . . .

das sind doch die abzocker -


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

26.09.2010 um 23:34
Union und FDP wollen den Hartz 4-Regelsatz um fünf Euro erhöhen.Davon kann man sich gerade mal eine Packung Zigaretten kaufen das ist so wenig das die das für sich behalten können.Für mich ist das so wenig wie der Wert eines 1Cent Stückes.Die Opposition findet das lächerlich ist es ja auch.


melden

Der Hartz 4 Thread

26.09.2010 um 23:36
ich würde sagen, die sollten es um 5€ kürzen damit gerade die leute die rauchen sich eben keine zigarretten kaufen können.

Bei Kindern wolleen sie abschneiden und für drogen zusteuern.


melden

Der Hartz 4 Thread

27.09.2010 um 01:02
Lebensmittel, alkoholfreie Getränke 128,46 Euro
Freizeit, Kino etc. 39,96 Euro
Telefon/Internet 31,96 Euro
Bekleidung 30,40 Euro
Energie 30,24 Euro
Haushaltsgeräte 27,41 Euro
Sonstiges, z.B. Friseur 26,50 Euro
Verkehr 22,78 Euro
Gesundheitspflege 15,55 Euro
Gaststätte 7,16 Euro
Bildung 1,39 Euro
angen. Teuerungsrate 2,19 Euro
Summe: 364,00 Euro
Quelle: BMAS

Wieso wird Bildung so niedrig angerechnet? Selbst die Ausgaben für Gaststätten wird höher angerechnet Oo
Das kann doch nicht wahr sein!


melden

Der Hartz 4 Thread

27.09.2010 um 06:09
@Corban

Ach was Malbücher sind ja nicht sooo teuer. ;)


melden

Der Hartz 4 Thread

27.09.2010 um 06:41
ich versteh nicht, wie man energiekosten so klein benennen kann. ich hab einen abschlag von 70 euro pro monat und ich gehe wirklich sparsam mit energie um.

ich erhalte zwar kein H4, aber befinde diese aufstellung ziemlich fragwürdig.

etwas über vier euro, für lebensmittel und getränke am tag.... wie soll man sich da gesund und ausgewogen von ernähren?


melden

Der Hartz 4 Thread

27.09.2010 um 08:20
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:weißt du wer sich an diesem sozialstaat gesund stößt ?

miete wird erhöht - das amt übernimmt
energie wird erhöht - das amt zahlt
krankenkasse wird erhöht - amt gibt . .

unsere stadt erhöht den mietspiegel - holzauge . . .

das sind doch die abzocker -
Da sieht man mal wieder wie kleingeistig deine Denke in solchen Dingen ist, denn wichtige dazu führende Faktoren werden nicht beachtete und stattdessen wird völlig widersinnig behauptet dass sich z.B. Hauseigentümer gesundstoßen würden.
Dadurch, dass man immer mehr gut ausgebildete und im guten Verdienst stehende, mit einer immer höheren Belastung (ja, auch wegen der ganzen sozialen Belastungen), aus dem Land jagt, da diese in anderen Ländern gern gesehen werden mit ihrer Qualifikation und ihnen vor allem mehr von ihrem erarbeiteten Lohn bleibt, ist seit Jahren zu beobachten wie die Einwohnerzahl sehr, sehr vieler Städte und Gemeinden abnimmt aber die (finanzielle) Grundbelastung der Kommunen bleibt gleich. Nun sind die Kosten der Grundbelastung, welche nicht durch weniger Einwohner sinken (nur im vernachlässigbaren Bereich), auf weniger Personen umzulegen, also steigt die Belastung an umlagefähigen Kosten wie z.B. Grundsteuer. Diese gestiegenen Kosten werden jetzt als umlagefähiger Posten an die Mieten weiter gegeben.
Man sollte eben nicht die Hände verjagen, welche einen füttern...ein ganz alter und weiser Spruch. Hier stößt sich nur selten ein Hauseigentümer gesund. Ein Haus, oder auch wenn du zwei Häuser hast, stellen eher eine Belastung dar (ich spreche da aus Erfahrung) im Verhältnis zu dem ganzen Aufwand der einem dadurch auch entsteht. "Gesundstoßen" geht erst bei einer Menge >20 ausgelastete Mietparteien; also bei Gesellschaften aber bei uns sieht es so aus, dass die wenigstens Häuser einer Wohnungsgesellschaft gehören, sondern zumeist in Privatbesitz sind.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

27.09.2010 um 10:13
Nun, es gibt Fälle, die @kiki1962
durchaus Recht geben:



Hamburger Morgenpost vom 25.2.2919

Thorsten Kuhlmann, der Horror-Vermieter

Hamburgs schlimmster Vermieter - Thorsten Kuhlmann - vermietet Schrottbuden für teures Geld. Nun nimmt er endlich Stellung - und redet sich heraus.

Er habe nichts gewusst - nichts von den falschen Größen-Angaben, auch nichts vom heruntergekommenen Zustand der Wohnungen. Schließlich gibt er sich reumütig. "Mir ist aber klar: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht." Er werde jetzt alles in Ordnung bringen.

Mehr als eine Woche Zeit hat sich der CDU-Politiker aus Osdorf gelassen, bis er die Deckung verließ. Er entschuldigt sich damit, im Urlaub gewesen zu sein. Er habe mit einer Yacht im türkisfarbenen Wasser vor den Malediven gekreuzt. Ob seine Mieter, bei denen es sich zumeist um Arbeitslose und Hartz-IV-Empfänger handelt, dafür Verständnis haben werden? Drei von ihnen hockten zur selben Zeit in ihrem Keller an der Max-Brauer-Allee, für den Kuhlmann monatlich mehr als 800 Euro Miete von der Arge kassiert.

Ja, die Sache mit dem Keller, sagt Kuhlmann und senkt den Blick. "Ich war selbst schockiert, als ich die Fotos in der MOPO sah." Ein großer Fehler sei es gewesen, dort Menschen einzuquartieren. Er werde den Mietern jetzt anderen Wohnraum anbieten. Versprochen. Aber die Schuld schiebt er dann doch auf die Bewohner: Die hätten nämlich vor acht Jahren darum gebettelt, dort unten einziehen zu dürfen. Und er, ganz der Gutmensch, habe ihnen das nicht abschlagen wollen... "Wie gesagt: Ein großer Fehler!"

Es ist übrigens nicht das einzige Keller-Verließ, in dem Kuhlmann-Mieter wohnen. Unter den "500 bis 600 Wohneinheiten", die der Ferrari-Fahrer in Hamburg nach eigenen Angaben besitzt ("ganz genau weiß ich es gerade nicht"), würden sich noch weitere - wie er sagt - "Souterrain"-Wohnungen befinden. Wieder gibt er ein Versprechen und macht dabei auf ahnungslos: "Ich lasse jetzt überprüfen, welche davon als Wohnung überhaupt zugelassen sind - ich weiß das nämlich nicht."

Ein anderer schwerer Vorwurf: die Phantasie-Quadratmeter. Kuhlmann kassiert von der Arge beispielsweise Miete für 40 Quadratmeter, obwohl es nur 21 sind. Das ist unter anderem in seiner Immobilien am Roßberg in Wandsbek der Fall. Thorsten Kuhlmann sagt, er habe beim Kauf des Gebäudes die Wohneinheiten nicht nachgemessen, sei also selbst ein Opfer. Wenig später lässt er dann aber die Bemerkung fallen, es habe sich "irgendwann so eingebürgert, die Größe pauschal mit 40 Quadratmetern anzusetzen". Er deutet sogar an, dass ihm das in den 90er Jahren vom Sozialamt nahegelegt worden sei. Ja, was stimmt denn nun?

Kuhlmann verspricht immerhin: "Wir werden alle Wohnungen nachmessen, zuviel kassierte Miete erstatten und Schäden in den Wohnungen beseitigen." Übrigens: Von Schimmel, feuchten Wänden und kaputten Herden will er erst aus der MOPO erfahren haben.

Auf Thorsten Kuhlmann kommt so viel Ärger zu, dass er schon bald wieder urlaubsreif sein dürfte. Der 48-jährige CDU-Politiker (der inzwischen sämtliche politischen Ämter niedergelegt hat), bekommt es mit etlichen Behörden zu tun. Ob die Staatsanwaltschaft ermittelt, ist noch offen. Das Bezirksamt Wandsbek jedenfalls hat mit Kuhlmann einen Ortstermin bei der Immobilie Roßberg anberaumt, so Bezirks-Sprecherin Christiane Kuhrt. Dabei soll überprüft werden, inwieweit die Einzimmerwohnungen in dem Objekt überhaupt noch bewohnbar sind - insbesondere hinsichtlich des Schimmelbefalls. Vom Bezirksamt Altona erfuhr die MOPO, dass das Keller-Verlies an der Max-Brauer-Allee nie als Wohnraum zugelassen war. Die drei Bewohner werden aller Voraussicht nach schon von Amts wegen in Kürze ausziehen müssen, so Kerstin Godenschwege, Sprecherin des Bezirks Altona. Vorher allerdings werde Thorsten Kuhlmann noch förmlich angehört.

Kuhlmann-Mieter, die ebenfalls in menschenunwürdigen Verhältnissen hausen, haben die Möglichkeit, sich bei den Behörden zu beschweren. Dazu einfach die Telefonnummer des "Hamburg Service" anrufen (040) 428280.

Nichts zu befürchten hat Kuhlmann ausgerechnet von dem Amt, das dank der Tricksereien finanziell geschädigt wurde. Gemeint ist die Arge "team.arbeit.hamburg". Ihr Sprecher Horst Weise hat bisher stets erklärt, dass die Arge zwar die Mieten von Hartz-IV-Empfängern zahle, aber in keinem Vertragsverhältnis mit Thorsten Kuhlmann stehe. Aktiv werden müssten die Mieter selbst. Dazu bietet die Sozialbehörde immerhin an, den Hartz-IV-Empfängern die Gebühren zu erstatten, die sie entrichten müssen, wenn sie dem "Mieterverein zu Hamburg" bzw. "Mieter helfen Mietern" beitreten.


melden

Der Hartz 4 Thread

27.09.2010 um 10:21
@Doors

Natürlich gibt es asoziale Vermieter, keine Frage, aber der Mietzins im Allgemeinen sinkt eher dass er steigt, was durch das Überangebot an Wohnungen zustande kommt. Und warum zuweilen die Miete steigt, habe ich ja gesagt denn es steigt die Abgabenbelastung und dies schlägt sich eben auch in der Miete wieder


melden

Der Hartz 4 Thread

27.09.2010 um 10:27
@Valentini


Wobei es in Boom- und Ballungsräumen (Berlin, München, Hamburg) qualitativ brauchbaren und noch bezahlbaren Wohnraum immer seltener gibt. Demzufolge sind die Mieteinnahmen hoch.
Vergleichbares gilt auch für Universitätsstädte.

Wer Immobilien als Einnahmequelle nutzen möchte, sollte schon sehr genau überlegen, wo er sich welche zulegt.


melden

Der Hartz 4 Thread

27.09.2010 um 10:34
@Doors

Auch dort kommt es immer auf den Bezirk drauf an. Wir können immer Gegenbeispiele finden und ich kann dir aus meinen Akten auch genügend von asozialem Pack erzählen, welches sich einfach so weigerte die Miete zu zahlen. Die mir entstanden finanziellen Schäden sind noch heute in meinen Ordner protokolliert und anhand der Titel nachvollziehbar...nur bezahlt hat mir meine Schäden niemand.
Ich kann dir nur sagen dass ich froh war als wir damlas unsere Häuser verkauft hatten damit ich mit dem ganzen damit zusammenhängenden Scheiß nichts mehr zu tun habe, da es mir einfach zu viel Stress und Ärger gemacht hatte und so hat unsere Stadt einen sehr sozial eingestellten Vermieter verloren, denn die 120qm Wohnungen hatten wir seinerzeit zu 670 DM vermietet. Nach dem Verkauf hatte der Käufer die Mieten direkt um 20% erhöht, was aber immer noch unterhalb des durchschnittlichen Mietzins lag.

Sich an Wohnungen "gesund zu stoßen" ist äußerst schwierig denn da sind so viele Unabwägbarkeiten wie Ausfall durch Lerrstand, asoziale Mietzinszahlungsverweigerer, ....Das lohnt alles erst wirklich ab einem Punkt, an dem man so viele Wohnungen hat dass sich ein Verwalter von selbst rechnet und man mit dem Scheiß keinen wirklichen Stress mehr hat


melden

Der Hartz 4 Thread

27.09.2010 um 10:38
@Doors

Also kurz: wir sollten vom Regelfall ausgehen und gerade im Osten, denn dort in der ethnisch homogenen Zone wohnt die Träumerin ja, sieht es so aus, dass dort eine starke Abwanderungsrate gibt. Also müssen die kommunalen Kosten auf immer weniger Leute umgelegt werden und dies führt in der Hauptsache zu Steigerungen


melden

Der Hartz 4 Thread

27.09.2010 um 10:48
@Valentini

alles kann man nicht mit "abgabebelastungen" der vermieter begründen.

meine bude, 46m2 kostet sagenhafte 350 euro. für das jaht 2008 wollte mein vermieter 1300 euro nachzahlung der nebenkosten. für ne einzelne person die zu dem zeitpunkt lkw fuhr und nur am we zuhause war kann das nicht stimmen. der wollte sich nur auf meine kosten bereichern. hat seine nachzahlung NICHT bekommen.

btw. diese bude kostet nur im osten so viel....


melden

Der Hartz 4 Thread

27.09.2010 um 11:09
Ich befürworte das derzeitige System bzgl. Sozialtransferleistungen nur in den wenigsten Fällen und bei allem hin und her, ob die nun 5 Euro mehr oder verdeckt noch etwas mehr zusätzlich bekommen.....für mich ist entscheidend:

Die Politiker reden die ganze Zeit davon, dass viele an der Armutsgrenze leben und betonen ihre sozialen Bestrebungen, dies zu ändern, setzen sich dann wochen- und monatelang zusammen......und dann präsentieren sie voller Stolz dieses mickrige Ergebnis, was der Aufgabenstellung in keinster Weise auch nur annähernd nahe kommt.

Eine bodenlose Unverschämtheit.

Das ist gleich so, als würde mich mein Chef nach Feierabend fragen: Was hast Du heute alles geschafft? Und ich präsentiere ihm voller Stolz einen angespitzten Bleistift!


melden

Der Hartz 4 Thread

27.09.2010 um 11:16
@Prof.nixblick

Das kann an dem Umlageschlüssel liegen welchen dein Vermieter anwendet. Wenn nach Haushalten oder Personen aufgeschlüsselt wird, kann z.B. bei einem gemeinschaftlichen Wasseranschluss für dich eine Nachzahlung eintreten selbst dann wenn du nicht einen Tropfen verbracht hast aber dafür deine Nachbar rumgeast haben wie die Irren

Lasse dir einfach die Nebenkostenaufstellung mit Rechnung zur Einsicht geben, dann wirst du genau sehen wie es sich zusammensetzt und kannst nachprüfen, ob er nicht umlagefähige Posten mit angesetzt hat


melden

Der Hartz 4 Thread

27.09.2010 um 11:28
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Man sollte eben nicht die Hände verjagen, welche einen füttern...ein ganz alter und weiser Spruch.
yo - wobei ich nicht "gefüttert" werden will -

nicht ich war für hartz iv - nicht ich war dafür, dass firmen hier abgewickelt werden, nicht ich war dafür, dass wir auf kosten der gesellschaft "abgespeist" werden

ich gehe gegen hartz iv - und für mindestlohn, gegen soziale ungerechtigkeit und ausgrenzung auf die straße

meinst du wirklich, dass die "masse" mit dem umstand zufrieden ist: wenig geld für arbeit zu bekommen, immer noch hartz iv oder wohngeld beantragen zu müssen

meinst du allen ernstes, dass mir das dasein gefällt ? meinst du es ist angenehm von vielen leuten zu hören: sozialschmarotzer, faulpelze, suffköppe, asoziales gesindel . . - meinst du wirklich, dass deine äußerungen gegen menschen, die in diese "falle" geraten sind - etwas gutes erreichen ?

nein, andere und auch du stigmatisieren diese menschen / mich und es ist in der gesellschaft ganz knallhart zu spüren: ein armutsrassismus -


1x zitiertmelden