Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hartz 4 Thread

18.211 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 10:24
@Medienkrieger
Ja, aber @def scheint das anders zu sehen.


melden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 10:32
Zitat von kleinundgrünkleinundgrün schrieb:Ich wäre an Deiner Stelle etwas vorsichtiger. Der genannte Pfändungsfreibetrag ist derjenige, wenn KEINE Unterhaltsverpflichtungen bestehen. Insofern ist es schon eine Besserstellung gegenüber Personen, die kein Einkommen haben.
Der Pfändungsfreibetrag ist der Betrag, in den man auch nicht für Unterhalt pfänden kann... wer nur Nettoeinkünfte in dieser höhe hat, kann per Gesetz nicht zu Unterhaltszahlungen verpflichtet werden.

Inwiefern ist man denn besser gestellt?

Derjenige der kein Einkommen hat (arbeitslos) bekommt all seine Bezüge für lau... Wohnung bezahlt, Strom, Heizung etc. pp. Ist ja auch korrekt so, denn das Existenzminimum soll gesichert sein. Der mit 1050,00 Nettolohn muss davon noch alles bezahlen. Miete (400€), Nebenkostenanteil (70€) Strom (50€) etc. pp., landet also mir nix dir nix bei 450 € die bleiben für Essen, Kleidung, Telefon, Pkw, Fahrtkosten etc.

Von Besserstellung kann hier nicht wirklich die Rede sein...

Edit:

Und mal grundsätzlich:

Selbst wenn der Arbeitnehmer ein wenig mehr Geld im Portemonaie übrig hat geht er´auch 40 Stunden die Woche dafür schaffen... ich weiß ich weiß, nichts machen ist sooo anstrengend.


melden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 10:46
@def

Ich denke auch dass die 200 Euro mehr für den arbeitnehmenden Unterhaltspflichtigen bei weitem nicht seine Mehrkosten gegenüber dem Arbeitslosen decken


melden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 10:47
@def
nicht ganz richtig.

ein wichtiger punkt: STROM WIRD NICHT BEZAHLT..

bei einem durchschnittlichen ALG II Regelsatz bekommt man derzeit 384,- € ...
( netto, ohne wohnung, nebenkosten, heizung/gas)

minus Strom (ca ab 50,- € )

bleiben nen hartz 4er gerade mal um die 330,- €

das ist immer hin 120,- weniger als das, was beim 1050,- Nettolöhner übrig bleibt..

120 eus sind aber heute bereits viel wert, und wenns nur mal ein paar neue klamotten sind, oder etwas, das man sich als hartzer nicht leisten kann.

Ich bin leider selber derzeit alg2 empfänger, und kann nur sagen, DAS IST NICHT SCHÖN.

mal geld bei seite legen, etwas sparen, rücklagen schaffen, ist so gut wie garnicht möglich..



nichts desto trotz, die löhne sind immer noch viel zu niedrig, normaler weise dürfte
KEIN VOLLZEITJOB UNTER 1500 NETTO LIEGEN....!!!!!

nur so kann man heute anständig von leben.. aber bis solche löhne kommen, wirds noch dauern, und dann ist alles andere wiederum so teuer geworden, das unterm strich wieder nichts über bleibt.. der gleiche käse wie jetzt..


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 10:49
@The_Borg

Strom wird auch bezahlt, denn der Anteil für Strom ist im Regelsatz enthalten.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 10:53
ok, moment, er ist ein kleiner teil innerhalb des satzes, aber für betroffene empfänger wäre es besser, wenn der stromfaktor kein anteil ist sondern oben drauf, wie zb gas heizung oder wohnung gerechnet wird..

also zb 385,- regelsatz PLUS STROM PLUS WOHNUNG PLUS ETC


melden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 10:56
Ein Arbeitnehmer bekommt auch kein Stromzuschlag.......der muss auch alles aus seinem Gehalt bezahlen.....


melden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 10:57
Vielleicht hätte man den Strom so behandeln sollen, dass man ausrechnet was ein Mensch an Strom verbraucht bei 3 Stunden Fernsehen, 1 Stunde kochen, uns so uns so viele Stunden Licht. Das hätte man in eine Summe fassen können und als Höchstsatz festlegen. Alles darüber hinaus hätte dann aus dem Regelsatz bestritten werden müssen.
Aber es ist gehüpft wie gesprungen denn dann würde man es logischerweise aus dem Regelsatz herausrechnen


melden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 11:02
Zitat von The_BorgThe_Borg schrieb:mal geld bei seite legen, etwas sparen, rücklagen schaffen, ist so gut wie garnicht möglich..
Sei mir nicht böse, aber wenn das mit Hartz4 möglich wäre, dann würde was sehr schief laufen.


melden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 11:04
Wen ein H4ler Geld anlegen usw könnte....lebt er besser als einer der Vollzeit arbeitet ......


melden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 11:05
@insideman

Für manche scheint es schon wieder an die Würde des Menschen zu gehen wenn sie mit Sozialleistungen keinen Urlaub finanzieren können. Solche utopischen Vorstellungen sind nicht gerade wenig verbreitet


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 11:06
Wer das ganze Jahr Urlaub hat...braucht keinen.....


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 11:08
Zitat von MedienkriegerMedienkrieger schrieb:Für manche scheint es schon wieder an die Würde des Menschen zu gehen wenn sie mit Sozialleistungen keinen Urlaub finanzieren können. Solche utopischen Vorstellungen sind nicht gerade wenig verbreitet
Das Problem ist, Gelegenheit macht Diebe. Wenn jemand mit Hartz4 auch noch Rücklagen bilden kann, werden sich viele fragen, wozu dann überhaupt noch arbeiten gehen.

Viele langjährige Hartz4 Empfänger sind ohnehin schlecht bis gar nicht ausgebildet, da liegt es in der Natur der Sache, dass die auch mit Job kaum Rücklagen bilden können.

Hartz4 sollte eine Sicherheit sein, dass man weiter überlebt , auch wenn man mal etwas Pech mit Arbeit oder sonst was hat.


Es sollte aber nicht dazu animieren, sich darin wohl zu fühlen.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 11:11
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Hartz4 sollte eine Sicherheit sein, dass man weiter überlebt , auch wenn man mal etwas Pech mit Arbeit oder sonst was hat.
Ein Recht um zu überleben sollte jeder Mensch haben müssen! Auch Arbeitslose oder faule Menschen die wirklich keine Lust auf Arbeit haben. Solche Menschen sollten dann natürlich auch nur Geld bekommen damit sie überleben können und nicht um damit in den Urlaub zu fahren oder um sich ein schönes Leben damit machen. Das wäre ungerecht gegenüber allen Arbeitnehmern. Nur wer fleißig arbeitet sollte sich Luxus leisten können.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 11:13
Viele nutzten das aber aus und beschweren sich auch noch.......


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 11:14
Zitat von alkeschalkesch schrieb:Viele nutzten das aber aus und beschweren sich auch noch.......
Das geht im Hartz IV System gar nicht. Du musst im Arbeitsamt erscheinen wenn die dich auffordern und du musst auch jeden Job annehmen der dir angeboten wird. Macht man das nicht oder beschwert sich wird man sanktioniert und das Geld wird gekürzt.

Wer sich beschwert erhält also auch eine Strafe.


melden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 11:15
Sobald es heissen könnte....So Frau yx...sie könnten jetzt auch mal wieder arbeiten gehen....legen die den Mutterpass vor und sagen ..wieso bin schwanger.........


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 11:16
Zitat von alkeschalkesch schrieb:Sobald es heissen könnte....So Frau yx...sie könnten jetzt auch mal wieder arbeiten gehen....legen die den Mutterpass vor und sagen ..wieso bin schwanger.........
Das Arbeitsamt lässt sich nicht so leicht verarschen. Wenn die Frau wirklich schwanger wäre würde die erstmal Mutterschutz kriegen um für das Kind zu sorgen.


melden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 11:17
Ein Recht um zu überleben sollte jeder Mensch haben müssen! Auch Arbeitslose oder faule Menschen die wirklich keine Lust auf Arbeit haben. Solche Menschen sollten dann natürlich auch nur Geld bekommen damit sie überleben können und nicht um damit in den Urlaub zu fahren oder sich ein schönes Leben damit machen.
Das kann man aber schwer rausfiltern. Oft sind bei diesen Leuten auch noch Kinder im Spiel. Klar wer so denkt sollte am besten nur mit Lebensmittelmarken versorgt werden, dann gibts kein Rauchen mehr.

Aber das brandmarkt wieder, ist unangenehm für die Kinder und auch keine Lösung. Solche Leute sollten einen genauen Plan ihrer Ausgaben erstellen müssen und ihn monatlich dem Amt übergeben.
Zitat von FireflashFireflash schrieb: Nur wer fleißig arbeitet sollte sich Luxus leisten können.
Das Problem ist, auch mit Arbeit geht das immer seltener. Es darf keine Maßnahmen geben, die die Arbeit weniger wert macht. Aber das scheint bei euch der Fall zu ein, mit 1 Euro Jobs oder 400 Euro JObs.

Das kann es nicht sein. Klar vernünftige Menschen könnten ihre Familie selbst ernähren wollen, aber rein logisch macht das oftmals keinen Sinn.

Da ist er besser dran wenn er sich irgendwelche Sendungen auf RTL wo eine Nachbarn vorkommen anschaut, als 8h am Tag zu arbeiten.

Und da muss man die Arbeit attraktiver machen, gleichzeitig aber auch schauen, dass die ungebildeten Menschen ausgebildet werden, aber ordentlich und so früh wie möglich.


melden

Der Hartz 4 Thread

30.04.2013 um 11:18
hallo? gehts noch? wer redet den vom geld anlegen oder urlaub? es geht darum, für notfälle oder bestimmte ereignisse geld zu haben, hier mal ein paar nette bespiele:

Tod eines nahen verwandten, beerdingungskosten..
hochzeit, die eigene..

aber viel wichtiger noch;
Jahresnachzahlung energieversorger.. man bekommt zwar für die nachzahlung den gas/wärme anteil bezahlt, den strom anteil jedoch nicht.

haste also mal 200 euro stromnachzahlung, bekommste die nicht gezahlt, musste selber berappen, nur wovon, wenn ich weder was sparen noch abzweigen kann, weils geld hinten und vorne nicht reicht..

dann, falls mal auto oder roller kaputt geht, die reperaturen..

ok, die meisten alg 2er können sich nicht mal das leisten, ich selber auch nicht... aber falls sie was haben, sind reperaturen kaum möglich, weil geld fehlt..

vor allem immer mehr potenzielle arbeitgeber fordern ja nen pkw..

seinen kindern oder verwandetn mal weihnachts- oder geburtstagsgeschenke kaufen, nicht oder nur sehr begrenzt möglich..

und was die preise der lebensmittel angeht, kennt denke ich jeder. die preise explodieren förmlich..

und immer irgendwelchen billig fastfood von penny norma, netto aldi und co, kann man auch nicht essen..

will man aber ordentliches fleisch mit kartoffeln soße gemüse, biste auch mal für 2 personen locker nen 10er los beim einkaufen..

alle hacken immer auf uns harzis rum. es nervt langsam..


2x zitiertmelden