Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.013 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.10.2013 um 13:15
@Android

Nun das kann man so oder so sehen. Die meisten würden Dir jetzt sagen, Du liegst ja jetzt dafür allen auf der Tasche.

Früher war das alles etwas einfacher, da war es normal das nur einer Zahlt oder beide Arbeiten und jeder seinn Teil bezahlt.

Die Zeiten werden nunmal nicht besser, auch wenn alle immer sagen das der Spruch blödsinn ist, aber in vielen Dingen war es früher besser, grade in dieser Hinsicht.

Es kommen sicher viele Partnerschaften heutzutage nicht zustande, weil es grade darauf hinausläuft. Ich habe auch eine Bekannte, die hatte immer das "Glück" nur an diese Personen zu geraten und hat daher auch einige Beziehungen beendet, weil Sie denjenigen nicht "durchfüttern" wollte. Ist jetzt nicht gegen Dich gemünzt, nicht falsch verstehen (Krankheit ist immer was anderes, bin selber EU Rentner)

Es gibt halt leider Männliche wie Weibliche Personen, die sich gerne bei anderen auf die Tasche legen, kenne da leider auch so einige.

Es wird da nicht leicht für Euch eine Einigung zu finden.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.10.2013 um 14:19
@Ashert001
100.000 ,undifferenzierter Quark .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.10.2013 um 15:38
@capspauldin

Die Bundesagentur für Arbeit hat aktuell 108.536 Mitarbeiter, also alle nur für für Kontrolle Belehrung und Pflege der Arbeitslosen.

Das ist ein enormer Verlust menschlicher Ressourcen für die produktive Wertschöpfung und das Wissenswachstum im Land, eine gigantische Verschwendung von Steuergeldern sowieso.

Würden man sich diese Masse an Funktionsarbeitslosen sparen, es gebe doch nirgendwo mehr ein Mangel an qualifizierten Kräften irgendwo!

Die ehrliche Arbeit also die wo man am Ende des Tages auch weiß, was man für seine Mitmenschen erschaffen hat und sei es nur durch Formen der Nachbarschaftshilfe oder Pflege von Angehörigen etc. hat doch heute leider überhaupt keine Bedeutung mehr!

Die Leute werden alle in einen hypothetischen Arbeitsmarkt gedrängt, der angeblich netto die Leute sucht und natürlich auch nicht Spur von Überproduktivität aufweißt, doch alles nur ein große Lüge zur Kontrolle der Massen!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.10.2013 um 15:43
@Ashert001

Ist es nicht beachtlich dass du über den Wert eines Menschen entscheidest und tiefgründig jammerst wenn es andere machen ?

Welch belanglose Doppelmoral,anfangs belustigend aber dann doch einfach nur traurig.

Das du undifferenzierten Quark schreibst hab ich aber schon erwähnt oder ?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.10.2013 um 16:03
@capspauldin

Welche Doppelmoral? Ein Mensch ist das wert also für andere, was er auch für andere Menschen schafft.

Das heißt er bedient auch eine natürliche Nachfrage, die Kunden kommen ohne Zwang zu ihm und geben auch ihr Geld dafür, vielleicht auch nur ein Blumenstrauß oder einen gebackenen Kuchen zum Geburtstag.

Arbeiten in denen man weder das eine noch das andere bekommt, sind kontraproduktiv für die Gesellschaft.
Das sind doch dann nur die repressiven Kontrollfunktionen für die Elite, die Wasserköpfe und Subventionsgräber und nicht etwas das wirklich den eigenen Wert für andere erhöht!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.10.2013 um 16:18
"Welche Doppelmoral? Ein Mensch ist das wert also für andere, was er auch für andere Menschen schafft. "

Schöne Grüße an die Mama


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.10.2013 um 16:23
Ziemlicher Überflüssige Diskussion.

Die größten Schmarotzer sind immer noch wir.. Mit einem Unterschied. Unser Konsum finanziert sich durch die Gesundheit der wirklich armen und so mancher Konzern scherrt sich nicht darum ob dabei jemand draufgeht.

Ohne das Leid in dne armen Ländern wäre unser Luxus nicht möglich.

Abher das sieht ja wieder niemand..

poor-feeds-rich


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.10.2013 um 18:39
@__defSig
Weil es so auch nicht stimmt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.10.2013 um 18:56
Mach ne wg und es passt schon


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.10.2013 um 18:57
@__defSig
Falsche Diskussion


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.10.2013 um 22:37
Gericht spricht EU-Bürgern Hartz IV zu

Es ist ein Urteil, das die Kassen von Städten und Kommunen erheblich belasten könnte: EU-Bürger, die hierzulande erfolglos eine Arbeit suchen, haben einen Anspruch auf Unterstützung mit Hartz IV.


EU-Bürger ohne Arbeit, die sich schon lange in Deutschland aufhalten, haben nach einem Urteil des Landessozialgerichts in Essen ein Recht auf Hartz IV-Unterstützung. Das Gericht sprach einer in Gelsenkirchen lebenden vierköpfigen Familie aus Rumänien einen Anspruch auf Leistungen der Grundsicherung für Arbeitsuchende zu. Gegen das Urteil ist Revision zugelassen.

Das beklagte Jobcenter hatte 2010 den Antrag der Familie abgelehnt. Nach geltendem Recht haben EU-Bürger, die nach Deutschland einwandern um eine Arbeit zu suchen, kein Recht auf Fürsorgeleistungen. Das Gericht entschied nun, dass dieses Ausschlusskriterium nicht auf die Familie zutreffe, weil sie zur Zeit der Antragstellung schon ein Jahr in Deutschland gewesen sei.
In ähnlichen Fällen hatten Familien bereits Erfolg

Weil die Bundesagentur für Arbeit wenig Aussicht auf Beschäftigung für den Vater sieht, erlischt aus Sicht des Gerichts der Grund für die Verweigerung der Leistungen nach sechs bis neun Monaten der Arbeitssuche. Schon zuvor hatten Familien per Eilentscheid mit ähnlichen Argumenten erfolgreich einen Hartz-IV-Anspruch erstritten.

Die Kläger, eine Familie mit zwei Kindern, leben seit 2009 gemeinsam in Gelsenkirchen. Das Verfahren betrifft den Zeitraum von Mitte 2010 bis November 2011. Damals lebte die Familie von Kindergeld und vom Verkauf von Obdachlosen-Zeitschriften. Inzwischen hat die Mutter eine Arbeit, die Familie stockt mit Hartz IV auf.

"Es handelt sich um eine wesentliche Grundsatzfrage, die bundesweit etwa 130.000 Personen betrifft", erklärte das höchste nordrhein-westfälische Sozialgericht. Vor allem hier lebende und vergeblich Arbeit suchende Rumänen und Bulgaren haben nun Aussicht auf Hartz IV. Auf die Kommunen könnten zahlreiche neue Leistungsanträge und damit neue Kosten zukommen.

10.10.2013 | 21:02 Uhr mli, DPA

Quelle: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/3653564/gericht-spricht-eu-buergern-hartz-iv-zu.html


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

10.10.2013 um 22:47
@Verzerrer

Ab 2014 dürfen Roma und Sinti hier arbeiten und auch Arbeitsverträge unterzeichnen, das war bisher nicht der Fall, nur selbstständig durften sie arbeiten. Dann haben sie überhaupt erst die Möglichkeit hier wirklich zu arbeiten.


melden
Bauli ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2013 um 09:28
@Kybernetis

Du weisst sicher, welche Arbeitsverträge diese unterzeichnen würden?


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2013 um 09:43
Zitat von VerzerrerVerzerrer schrieb:Gericht spricht EU-Bürgern Hartz IV zu
Da das Rechtsmittel der Revision zugelassen ist sehe ich das so noch nicht in Stein gemeißelt...

Witzig ist auch die Urteilsbegründung:
Weil die Bundesagentur für Arbeit wenig Aussicht auf Beschäftigung für den Vater sieht, erlischt aus Sicht des Gerichts der Grund für die Verweigerung der Leistungen nach sechs bis neun Monaten der Arbeitssuche. Die Familie sei nicht mehr im Rahmen des EU-Freizügigkeitsrechts zur Arbeitssuche in Deutschland. Folglich dürften sie nicht von Hartz-IV-Leistungen ausgeschlossen werden. Schon zuvor hatten Familien per Eilentscheid mit ähnlichen Argumenten erfolgreich einen Hartz-IV-Anspruch erstritten.
Kommt also ein EU-Bürger im Rahmen des Freizügikeitsrechts zur Arbeitssuche in die BRD, und ist eigentlich völlig unterqualifiziert und hat wenig bis keine Aussicht auf Beschäftigung wird er automatisch H4-berechtigt wenn er es nur lang genug hier aussitzt...

Im Fall des Urteils ist das noch vertretbar da es sich hier nur ums Aufstocken handelt. Sollte es sich allerdings tatsächlich zu einem Grundsatzurteil mausern öffnet es Tür und Tor für all jene EU Bürger, die zu Hause keinen Job finden und in deren Heimat es kein soziales Netz wie hier gibt...

Im Endeffekt wäre das die gerichtliche Bestätigung, dass jeder aus der EU kommen kann der will, egal ob er/sie für einen Job geeignet ist oder nicht... ob er will oder nicht...


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2013 um 09:47
@def
ich glaub darauf hatte ich schon im Zusammenhang mit dem Bedinnungslosen Grundeinkommen hingewiesen .....


1x zitiertmelden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2013 um 09:48
@querdenkerSZ

Und?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2013 um 12:46
Tatsächlich ist es bedenklich, wenn man mit einem Partner zusammenlebt und befürchtet, arbeitslos zu werden. Deshalb lebte ich noch nie mit einer Partnerin in einer Wohnung. Hält auch die Liebe frischer...


melden
Bauli ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2013 um 13:02
@def

Soweit ich weiss, bekommen EU-Wirtschaftsflüchtlinge aus Griechenland, Spanien und Portugal oder Italien ( letzteres weiss ich nicht mehr so genau) kein Hartz IV. Die Klagewelle vermag ich mir nicht vorzustellen und Nachforderungen. (Verstösst gegen den Gleichbehandlungsgrundsatz.)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2013 um 13:07
@querdenkerSZ
Zitat von querdenkerSZquerdenkerSZ schrieb:ich glaub darauf hatte ich schon im Zusammenhang mit dem Bedinnungslosen Grundeinkommen hingewiesen .....
Beim Bedingungslosen Grundeinkommen wäre es ja von vorneherein ja noch dramatischer, weil es ja eben ohne Bedürftigkeitsprüfung oder dergleichen, direkt an jeden ausgezahlt werden sollte.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2013 um 13:25
URTEIL
Klage erfolgreich: Rumänische Migranten haben Anspruch auf Hartz IV
EU-Bürger ohne Arbeit, die sich schon lange in Deutschland aufhalten, haben Anspruch auf Hartz-IV. Das hat das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen in Essen entschieden.

http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Klage-erfolgreich-Rumaenische-Migranten-haben-Anspruch-auf-Hartz-IV-id27339217.html


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

11.10.2013 um 13:27
1. Siehe oben.
2. Zur Revision zugelassen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.10.2013 um 16:25
Menschen die Deutschland wohnen dürfen, denen muss auch das hier notwendige Existenzminimum zugestanden werden, egal aus welchem Land sie kommen, daran gibt es nichts auszusetzen.

Die Sozialsysteme halten das sicher aus, jedenfalls solange auch deutsche Einkommensmillionäre mit Wohnsitz im Ausland hier keine Steuern zahlen müssen!

Wer sich sowas leisten kann, der kann sich auch nicht über ein paar Rumänen beschweren.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.10.2013 um 16:59
Zitat von Ashert001Ashert001 schrieb:Wer sich sowas leisten kann, der kann sich auch nicht über ein paar Rumänen beschweren.
ein paar?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.10.2013 um 18:20
@Android

Es handelt sich um eine wesentliche Grundsatzfrage, die bundesweit etwa 130 000 Personen betrifft“, erklärte das höchste nordrhein-westfälische Sozialgericht in Essen.
http://www.merkur-online.de/aktuelles/wirtschaft/urteil-vergeblich-arbeitssuchende-eu-buerger-haben-hartz-iv-anspruch-zr-3158139.html

Das sind also nicht so viele!

Lässt man die Leute ohne Hilfe wären sie ja auch nur kontraproduktiv, werden von der Mafia angeheuert, an Zuhälter verkauft oder schuften überall für ein Apfel und ein Ei als billige Schwarzarbeiter, am Hartz IV für uns alle. Das wäre der viel größere Schaden!

Fängt man die Leute sozial auf, wachsen hingegen auch immer deren Ansprüche und damit im Umkehrschluss die Löhne.
Der soziale und kulturelle Zusammenhalt in Deutschland wächst und gedeiht!


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

12.10.2013 um 19:56
es sollte einfach kein hartz 4 für ausländer geben. die millionen oder eher millarden die auf diese weise gespart werden, sollte an deutsche verteilt werden.

ich bin kein rassist. ich würde auch kein geld bekommen wenn ich nach spanien oder in die türkei gehe. die sind ja deswegen auch keine rassisten.


melden