Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:23
@Agent_Elrond
deshalb ist auch unser land mit das sicherste auf der welt. man kann hier auch nachts auf die strasse, und muss nicht gleich vom gröbsten ausgehen. wär schön, wenn das so bleibe. harz nicht unbedingt dazu beigetragen. im gegenteil


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:25
@rockandroll
ja wäre dies eine gerechte Welt es wäre....
so lange wir unseren Konsumwahn nicht in den Griff oder therapiert bekommen..... ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:26
@Chrest

Nein, ich weiss was mir zusteht ;) Und was heisst Leistungen einfordern, man fülle seinen Antrag rechtsmässig aus, gebe die lieben Kinderlein mit an und lege den Mietvertrag und Turnusabrechnung vor.
Andere Zusatzleistungen beantrage ich noch nicht mal, da ich sie nicht brauche ;)

Dazu kommt noch der Mehrbedarf für Alleinerziehende.

Hast du dir die Links mal durchgelesen? Solltest du mal tun, statt hier einfach etwas hinzuklatschen. Worüber genau möchtest du da sprechen?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:27
ja natürlich wird sozialpädagogisch auch eine Vollbeschäftigung angestrebt, denn aufgrund einer seltsamen biologisch genetischen Veranlagung neigt die Spezies Mensch dazu auf saudumme Ideen zu kommen wenn sie nix zu tun hat....


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:28
@Chrest
Zitat von ChrestChrest schrieb:Hast Du einen Gönner beim Amt, denn in der Regel ist das eher so, daß Leistungen eher eingefordert werden müssen!
Das ist doch echt lächerlcih :D Sicherlich gibt es auch sch.. Sachbearbeiter bei der Arge, aber es sind doch nicht alle so und mit den meisten kann man auch durchaus "vernünftig" reden.

Der Kläger ist am Mittwochmorgen nicht erschienen

Genau das ist doch der Grund warum es ständig zu Gerichtsurteilen kommt nämlich weil die meisten Leute nicht zu den vorgegeben Terminen beim Amt erscheinen und dann über das pöhse Amt hetzen, weil ihnen mit Sanktionen gedroht wurde.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:29
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:Zigaretten, Alkohol, Kinobesuche, unzählige Abos von irgendwelchen Zeitschriften oder what ever!
In welcher Welt lebst Du? Daß ein Großteil der Hartz 4 - Empfänger nicht mit Geld umgehen kann, das Geld inhaliert, oder durch die Kehle rinnen läßt?

Der allergrößte Teil meiner ehemaligen Kollegen ist jetzt auch Hartz 4 - Empfänger weil so alt, daß sie keinen Job mehr bekommen, von denen trinkt oder raucht keiner, ansonsten hätten die nicht jahrzehntelang ihren Job gehabt!


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:29
@cassiopeia88
Zitat von cassiopeia88cassiopeia88 schrieb:Ach wenn man ein bisschen sparsam lebt oder auf Raten kauft, geht auch das.
Das streite ich gar nicht ab. :)
Ich wüßte jetzt auch nicht worüber sich alle hier so beschweren. Verbesserungsvorschläge hört man ja eher selten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:31
@McMurdo
Ich verstehe es auch nicht -.-

Es ist einfach nur Hetze und die wird dann auch noch auf die falschen zurückgeworfen, armes Deutschland!


Ich habe ja einen gemacht :D Hartzer helfen Hartzern die es eben nicht auf die Reihe kriegen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:34
@Chrest
Ja Chrest, genau das wird gemeint und ist leider traurige Realität.

Kannst du uns nochmal etwas genaueres zu deinen Links sagen?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:35
@Chrest
Zitat von ChrestChrest schrieb:In welcher Welt lebst Du? Daß ein Großteil der Hartz 4 - Empfänger nicht mit Geld umgehen kann, das Geld inhaliert, oder durch die Kehle rinnen läßt?
Ich frage mich eher in welcher Welt du lebst. Und nochmal man muss sich die Kohle nur einteilen, dann funktioniert das auch. Wenn man nicht bereit ist zurückzustecken, dann ist es logisch das es nicht klappt.
Zitat von ChrestChrest schrieb:Der allergrößte Teil meiner ehemaligen Kollegen ist jetzt auch Hartz 4 - Empfänger weil so alt, daß sie keinen Job mehr bekommen, von denen trinkt oder raucht keiner, ansonsten hätten die nicht jahrzehntelang ihren Job gehabt!
Das war aber nicht das Thema wieso, weshalb warum man Hartz 4 in Anspruch nehmen muss.
Man kann auch als Raucher arbeiten gehen ;)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:37
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:pöhse
Das Wort kenne ich, obwohl verstümmelt, auch!!!
Wird immer von Leuten benutzt, die dieses System verteidigen!
Scheint irgendwie ein Sprachfehler zu sein!
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:Genau das ist doch der Grund warum es ständig zu Gerichtsurteilen kommt nämlich weil die meisten Leute nicht zu den vorgegeben Terminen beim Amt erscheinen und dann über das pöhse Amt hetzen, weil ihnen mit Sanktionen gedroht wurde.
Extra noch mal für Dich:

http://www.taz.de/!85457/
Alle 17 Minuten ein neuer Fall
Das Berliner Sozialgericht, das größte bundesweit, erwartet seine 150.000. Hartz-IV-Klage. Mehr als die Hälfte der Kläger bekommt zumindest teilweise recht.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:39
Zitat von Hailey25Hailey25 schrieb:Man kann auch als Raucher arbeiten gehen
Die nächste epochale Erkenntnis - wie im Kindergarten!


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:39
Es geht um 489,02 Euro. Der Kläger ist am Mittwochmorgen nicht erschienen im Saal 216 des Berliner Sozialgerichts, Anwältin Brigitta Kluge muss allein ran bei diesem Fall um Arbeitslosengeld II, genannt Hartz IV.

Es ist eine nicht ganz typische Klage, die jetzt verhandelt wird. Ihr Mandant saß 2009 drei Monate in der Justizvollzugsanstalt Plötzensee. Weil er einen Strafbefehl nicht bezahlen konnte, musste er eine Ersatzhaftstrafe antreten.

Vor Gericht wird jetzt gestritten, ob er den während der Haft teilweise überwiesenen Regelsatz von damals 359 Euro monatlich zurückzahlen muss. Der Fall ist eindeutig, hat die junge Richterin Karin Kunath in einer halben Stunde geklärt. Menschen, die sich "in stationären Einrichtungen" befinden, in Krankenhäusern oder Gefängnissen, erhalten keinen Regelsatz.
Nur noch wenige Tage, und das bundesweit größte Sozialgericht wird seine 150.000. Hartz-IV-Klage zählen. "Eine ernüchternde Bilanz", nennt das Gerichtspräsidentin Sabine Schudoma auf der Jahrespressekonferenz. Sie sagt aber auch: "Kein Kläger bläst zum Sturm auf unser Sozialsystem. Die Menschen haben konkrete Anliegen aus ihrem Alltag."
Allerdings hat das Bundessozialgericht dies erst 2011 ausdrücklich auch für Ersatzhaftstrafen festgestellt. Die Klage wird abgewiesen. Doch auch das Jobcenter bekommt einen Rüffel: Es hatte dem Kläger einen kompletten Monat lang die Hartz-Leistungen gestrichen - obwohl er neun Tage davon noch in Freiheit war. Auch das muss korrigiert werden.
Der Aktenberg wächst
Es sind immer noch viele, die die Sozialgerichte bei Streit um die Unterkunftskosten oder das Anrechnen von Einkommen zu Hilfe rufen: Allein in Berlin, der Hauptstadt der Hartz-IV-Bezieher, gab es 2011 30.735 neue Verfahren. Das größte Bundesland NRW meldet 28.040 neue Fälle, Bayern, wo die Arbeitslosenrate niedrig ist, immerhin 8.349 bis Ende September.
In Berlin und NRW sind die Zahlen zwar minimal zurückgegangen, in der Bundeshauptstadt gab es 1.041 Klagen weniger als 2010, doch die Gerichtspräsidentin gibt keine Entwarnung. Zum einen war der Anstieg in den Jahren zuvor extrem.

Zum anderen wächst der Aktenberg: mehr als 40.000 unerledigte Hartz-IV-Verfahren liegen am Berliner Sozialgericht. Sie machen deutlich über zwei Drittel aller Rechtsstreitigkeiten aus. "Das Gericht müsste ein Jahr schließen, um diesen Berg abzuarbeiten", sagt Schudoma. Immerhin mehr als die Hälfte aller bearbeiteten Klagen waren dabei zumindest teilweise berechtigt.

Schudoma lobt die Mitarbeiter der Jobcenter als "engagiert und kompetent". Aber sie übt auch Kritik: "Sie kommen mit der Arbeit nicht hinterher." Zu häufig würden Gerichtsverfahren von den Jobcentern um Monate verzögert, weil es an Personal fehle. "Da wird das Gericht zum Mahnbüro", moniert sie.
60 Gesetzesnovellen

Sie hat konkrete Forderungen: Arbeitslose und Jobcenter sollten viel früher miteinander sprechen. "Zu oft setzt man sich erst im Gerichtssaal an einen Tisch." Sie plädiert auch dafür, die Gerichtsgebühr wieder einzuführen, die 2006 für die Jobcenter abgeschafft wurde. 150 Euro pro Urteilsspruch sind es, 2,4 Millionen Euro hätten die Jobcenter allein 2011 bezahlen müssen.

"Ein starkes Argument für die Förderung außergerichtlicher Streitbeilegung", sagt Schudoma. Auch appelliert sie an den Berliner Senat, eine Verordnung über angemessene Unterkunftskosten zu erlassen. Denn in Berlin wenden Jobcenter immer noch eine Richtlinie an, die das Bundessozialgericht bereits 2010 für rechtswidrig erklärt hat. So sind weitere Klagen absehbar.

Anja Huth, Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit, sagt jedoch: "Es gibt keinen Grund, Problemdruck aufzubauen." 2011 habe es mit bundesweit 144.000 Klagen 10 Prozent weniger gegeben als noch 2010. "Der Trend wird sich fortsetzen. Auch weil wir mit mehr unbefristetem Personal arbeiten."

Huth betont, dass es gegen 29 Millionen Leistungsbescheide, die die Behörde in 2011 ausgestellt hat, gerade mal 722.000 Widersprüche gegeben habe. Und nur in 0,9 Prozent der Fälle sei ein Bescheid geändert oder aufgehoben worden. "Wir sind auf einem guten Weg", sagt Huth. Zumal die Materie diffizil ist: Unklare Rechtsbegriffe und über 60 Gesetzesnovellen in sieben Jahren machen die Hartz-Gesetze anfällig für Klagefluten.
Nur damit einzelne Textpassagen nicht aus dem Zusammenhang gerissen werden ;) @Chrest


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:41
naja, die Leute wolle ja was vom System bzw Staat, und auchnoch Geld, da sollte man sich schon darauf einrichten auch nach deren Regeln spielen zu müßen.
Altersgrenzen werden beim "Jobcenter" berücksichtigt......

;) ;) Jobcenter is ja schon n biss daneben ;) ;)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:42
@Chrest
Ich stehe nicht zu 100% hinter dem System und das ausbaufähig ist und einiges geändert werden muss sehe ich genauso, aber die Hetze hier von wegen man kann von Hartz 4 nicht leben ist für mich Blödsinn.

Mehr als die Hälfte der Kläger bekommt zumindest teilweise recht.


Du sagst es doch selbst mehr als die Hälfte bekommt teilweise recht.

Und was ist mit der anderen Hälfte und was ist mit teilweise gemeint?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:42
Nur damit einzelne Textpassagen nichtt aus dem Zusammenhang gerissen werden ;)
Das ändert nichts am Sachverhalt der vielen Klagen vor dem Sozialgericht und daß mehr als die Hälfte der Verfahren zugunsten der Kläger ausgehen! ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:44
@Chrest
Ja weil manche Menschen, anscheinend bei einer fehlerhaften Berechnung lieber gleich klagen, statt mal mit dem Vorgesetzten zu sprechen.

Ändert nichts daran, dass es nunmal ausreicht. Und erklärt auch keine leeren Kühlschränke.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:44
Du sagst es doch selbst mehr als die Hälfte bekommt teilweise recht.

Und was ist mit der anderen Hälfte und was ist mit teilweise gemeint?
Übersteigt das Dein Verständnis?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:44
ich trenne mich jetzt von diesem Gejammer auf hohen Niveau.
Wohl gewünscht.....


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:45
Zitat von cassiopeia88cassiopeia88 schrieb:Ändert nichts daran, dass es nunmal ausreicht. Und erklärt auch keine leeren Kühlschränke.
Also haben die UN gelogen, oder sind weltfremd??


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:46
@Ashert001
Zitat von Ashert001Ashert001 schrieb:Was redest du da immer für ein Quark zusammen, so ein Unsinn hab ich nie geschrieben. Der Bodensatz sind Leute die Arbeitslose ständig bevormunden und außerhalb der Gesellschaft sehen, weil sie ansonsten ja auch "keine Perspektive" haben!
Du betitelst Arbeitslose als schwach, als labil und hilflos. Eine Frechheit dies nun auch noch zu leugnen, du diskreditierst Arbeitslose und dies ist einfach widerlich.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:47
@Chrest
Zitat von ChrestChrest schrieb:Die nächste epochale Erkenntnis - wie im Kindergarten!
Das war ein Spruch auf deine EPOCHALE Erkenntnis von wegen ...
Zitat von ChrestChrest schrieb:von denen trinkt oder raucht keiner, ansonsten hätten die nicht jahrzehntelang ihren Job gehabt!
Es übersteigt wohl deinem Verständnis, dass nicht immer Staat an allem Schuld sein muss und man nicht immer einen Buhmann suchen muss um sich besser zu fühlen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:47
Zitat von ChrestChrest schrieb:Also haben die UN gelogen, oder sind weltfremd??
oder beides ;) ;) ....


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:49
@Chrest
Du bist anscheinend nicht in der Lage, es zu verstehen.
Die UN haben nicht gelogen, es gehen tatsächlich täglich tausende Kinder ohne Frühstück in die Schule, das wurde bemängelt.

Man traut sich ja nicht öffentlich zu sagen, dass es eigentlich für ein reiches Land ein Armutszeugnis ist, solch ungebildete Menschen zu haben, die es nicht auf die Reihe bekommen, den Kühlschrank mit den ihnen zustehenden Leistungen zu befüllen und dann auch noch Frühstück zuzuzbereiten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

15.10.2013 um 18:50
Zitat von Agent_ElrondAgent_Elrond schrieb:Altersgrenzen werden beim "Jobcenter" berücksichtigt......
Inwiefern? Ich konnte keinen Unterschied feststellen. Habe genauso meine Bewerbungen mit 57 geschrieben und mußte dort genauso erscheinen wie Jüngere auch!
Welche Berücksichtigung gibt es da?


melden