Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.736 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 16:33
@Optimist: Auch ich bin ein Optimist, wenigstens im Lutherischen Sinn. Praktisch befürchte ich eher das, was Luther im ersten Teil seines Satzes sagt: "Wenn morgen die Welt untergeht..."
Ständiges Wachstum ist Krebs.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 18:15
@Koreander
Zitat von KoreanderKoreander schrieb:Ständiges Wachstum ist Krebs.
Warum? Erklär mir das mal, bitte.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 18:23
@Hast Du Langeweile? Oder warum frägst Du wie ein Kleinkind?

Jeder weiß doch auf was Deine Frage abzielt!

gähn.......


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 18:33
@taxista

Sollte das jetzt an mich gehen? Und ja, ich will auf was bestimmtes hinaus, aber vermutlich nicht auf das, was du meinst.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 18:33
@Rho-ny-theta
Ständiges Wachstum ist Krebs.

-->
Warum? Erklär mir das mal, bitte.
Ich wurde zwar nicht gefragt, aber ich wundere mich auch über Deine Fage?
Andersrum betrachtet ist Krebs ein ständiges Wachstum. Und wenn etwas ständig ins Uferlose wächst, dann ist das genauso nachteilig wie ein Krebsgeschwür, was sich ausbreiten will, aber eigentlich gar keinen Platz hat und daher alles Positive überwuchert, nach und nach abtötet.

Sieht man doch schon an der Moral der Menschen, die wurde auch schon nach und nach abgetötet. Oder wer hat denn heutzutage schon noch groß Werte, Ethik und moralische Grundsätze?
(Dabei möchte ich mich gar nicht unbedingt ausnehmen, ich bin auch nur eine Folge dieses Systems ;) )


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 18:36
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und wenn etwas ständig ins Uferlose wächst, dann ist das genauso nachteilig wie ein Krebsgeschwür, was sich ausbreiten will, aber eigentlich gar keinen Platz hat und daher alles Positive überwuchert, nach und nach abtötet.
Und wieso sollte das bei Wohlstandswachstum der Fall sein? Mehr Wohlstand kann ja per se nicht schlecht sein, wenn die Verteilung halbwegs gerecht ist.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 18:38
@Rho-ny-theta
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Und wieso sollte das bei Wohlstandswachstum der Fall sein? Mehr Wohlstand kann ja per se nicht schlecht sein, wenn die Verteilung halbwegs gerecht ist.
Wachstum bedeutet doch immer Verbrauch von Rohstoffen und die negativen Folgen davon. DAS meinte ich.
Das ist doch heutzutage nur noch eine "Wegwerfgesellschaft" weil wegen dem Wachstum (was ja wegen des Zinseszinssystems NOTWENDIG ist) ständig der Konsum angeheizt werden muss. Unter anderem mit eingebauten Verfallsdatum in technischen Geräten usw.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 18:39
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Wachstum bedeutet doch immer Verbrauch von Rohstoffen und die negativen Folgen davon. DAS meinte ich.
Falsch. Genau das ist der permanente Denkfehler in euren Ansätzen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 18:40
@Rho-ny-theta
Dann erklär mir mal bitte den Fehler? :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 18:44
@Rho-ny-theta

wußt ich´s doch!



Aber ich sehe es wie Helge Schneider ´´wir gehen alle zu oft auf´s Klo´´


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 18:46
@Optimist

Wachstum an Werten muss nicht Verbrauch von Ressourcen bedeuten. Versuche mal, den Wert der Entdeckung des Penicillins in Pfund Sterling von 1800 auszudrücken. Was wäre ein heutiger PC 1980 wert gewesen? Verstehst du?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 18:48
@Rho-ny-theta
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Wachstum an Werten muss nicht Verbrauch von Ressourcen bedeuten. Versuche mal, den Wert der Entdeckung des Penicillins in Pfund Sterling von 1800 auszudrücken. Was wäre ein heutiger PC 1980 wert gewesen? Verstehst du?
Ja alles klar.
SO meinte ich das aber auch gar nicht mit dem Wachstum. Was Du hier meinst, ist eine qualitative Zunahme.
Was ich jedoch mit "Wachstum" meinte, ist eine quantitative Zunahme - und DIESE finde ich nicht gut, zumal wenn sie auf Kosten der Qualität geht.
Schau doch mal an, was früher deutsche Produkte für Qualität hatten, wie langlebig die waren. Und jetzt?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 18:56
@Optimist
SO meinte ich das aber auch gar nicht mit dem Wachstum. Was Du hier meinst, ist eine qualitative Zunahme.
Was ich jedoch mit "Wachstum" meinte, ist eine quantitative Zunahme - und DIESE finde ich nicht gut, zumal wenn sie auf Kosten der Qualität geht.
Dann solltet ihr das vielleicht auch mal irgendwann sagen; in den Wirtschaftswissenschaften macht man diese Unterscheidung nämlich nicht; außerdem: das Wachstum der Volkswirtschaft wird in Werten gemessen, in Geldeinheiten. Wie soll man da zwischen "quantitativ" und "qualitativ" trennen, wenn doch beides in Geld umgerechnet wird?

Und deshalb ist die Aussage "Unbegrenztes Wachstum ist nicht möglich" nicht korrekt, weil zu stark vereinfachend.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 18:59
@Rho-ny-theta
Zitat von Rho-ny-thetaRho-ny-theta schrieb:Wie soll man da zwischen "quantitativ" und "qualitativ" trennen, wenn doch beides in Geld umgerechnet wird?
Genau das ist der Knackpunkt den ich nicht gut finde.
In Butan z.B. wurde nicht das Bruttosozial-PRODUKT usgerechnet, sondern sowas in der Richtung wie "Brutto-sozial-ZUFRIEDENHEIT" (weiß nicht mehr wie die genaue Bezeichung war).
DA gings halt um Qualität und das finde ich viel besser. :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 19:24
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Das ist doch heutzutage nur noch eine "Wegwerfgesellschaft" weil wegen dem Wachstum (was ja wegen des Zinseszinssystems NOTWENDIG ist) ständig der Konsum angeheizt werden muss. Unter anderem mit eingebauten Verfallsdatum in technischen Geräten usw.
Sprach er und kaufte sich das neue Apfel Gerät obwohl seins noch gut 10 Jahre gehalten hätte.

Ist jetzt nicht auf Dich gemünzt, also soll keine Unterstellung sein, nicht falsch verstehen.

Aber da ist auch der Denkfehler vieler, Sie reden so, aber handeln komplett anders. Wenn es nicht die vielen vielen Konsum"Kranken" gäbe, dann wäre das auch etwas anders gelagert.

Die Gegenfrage wäre ja auch logisch, WARUM lassen sich so viele überhaupt darauf ein ? Es ist ja wirklich so, wenn ich heute etwas kaufe, ist es übermorgen nicht mehr wirklich etwas wert, weil schon das neue da ist, warum ist das aber so ? Weil die Masse es WILL, nicht weil es nötig ist.

Das Umdenken muss von unten kommen, nicht von Oben, die sind Glücklich über so viele Pfeifen die auf diesen Mist abfahren und brav kaufen kaufen kaufen.

Ich will gar nicht wissen, wie viele sich jetzt wieder Verschulden, nur um dieses und jenes zu Weihnachten zu Schenken.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 19:30
@ElCativo
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:wenn ich heute etwas kaufe, ist es übermorgen nicht mehr wirklich etwas wert, weil schon das neue da ist, warum ist das aber so ? Weil die Masse es WILL, nicht weil es nötig ist.
Sehe ich nicht ganz so.
Nicht weil die Masse es will, sondern weil sie manipuliert wird (und sich manipulieren lässt), weil sie EINGEREDET bekommt, dies und jenes zu brauchen. Es werden ganz subtil und gezielt Bedürfnisse, die keiner zuvor gehabt HÄTTE, erst geweckt.
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Das Umdenken muss von unten kommen, nicht von Oben, die sind Glücklich über so viele Pfeifen die auf diesen Mist abfahren und brav kaufen kaufen kaufen.
Richtig. :)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 20:42
@Optimist
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Nicht weil die Masse es will, sondern weil sie manipuliert wird (und sich manipulieren lässt), weil sie EINGEREDET bekommt, dies und jenes zu brauchen. Es werden ganz subtil und gezielt Bedürfnisse, die keiner zuvor gehabt HÄTTE, erst geweckt.
Mein Problem ist da wirklich, ich kann mich nicht hinein denken. Ich bin da absolut Schmerzfrei und nicht manipulierbar und ich weiß auch nicht was ich davon halten soll, das wirklich 90-95% meiner Mitmenschen soooooo leicht zu manipulieren sind.
Ich erlebe das ja leider oft genug in meinem Umfeld, ich habe aber auch noch nie Menschen verstanden die meist sogar Hochintelligent sich von Sekten und Co. Manipulieren lassen, also an der allgemeinen Bildung kann es ja nicht wirklich liegen, ist meine Meinung.

Und da gibt es so viele viele Beispiele, die von vielen als etwas ganz anderes dargestellt werden als sie wirklich sind, ist alles schon manchmal sehr komisch.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 21:34
@ElCativo
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Mein Problem ist da wirklich, ich kann mich nicht hinein denken.
Ich kann es auch nur z.T. nachvollziehen. Zum Beispiel kann ich nicht verstehen, wie man sich von Werbung beeinflussen lassen kann, wo man diese doch auch schnöde ignorieren könnte, indem man wegschaltet...

Aber eins kann ich nachvollziehen, weil ich es aus eigener Erfahrung erlebt habe:
Und zwar, dass einem Bedürfnisse geweckt werden, wenn man in seinem Umfeld lange genug gesehen hat, was jemand anderes hat.

Nur mal ein kleines Beispiel:
Als es damals nur Schwarz-weiß-Fernsehen gab und gerade so die ersten Farbfernseher auf den Markt kamen, dachte ich immer so bei mir: wer braucht denn unbedingt Farbe, in schwarz-weiß sieht man die Agierenden genauso gut.
Ich weigerte mich lange Zeit, mir auch einen Farbfernseher zuzulegen, weil ich es für Verschwendung hielt, meinen Schwarz-weißen zu entsorgen obwohl er noch so gut funktionierte.
Den Rest wirst Du Dir sicher denken können... ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

01.12.2013 um 22:31
@Optimist

Naja, die Zeiten sind aber mit heute nicht mehr gleichzusetzen.

DAS war ja noch eine wirklich wichtige Neuerung, oder als es dann endlich in Deutschland zugelassen war das man Zuhause auch eigene Telefone haben durfte und noch so einiges.
Das ist normalen wir müssen uns ja auch mal verbessern Denken, ganz ohne das geht es ja nun mal nicht.
Aber dieses jedes Jahr ein neues Smartphone und jedes Jahr oder alle 2 nen neuen Flat TV noch größer noch blabla und und und.
Mir geht es in der Werbung, wenn ich mal welche ertragen muss, schon auf den Senkel, wenn ich nach 30 Jahren immer noch JEDES Jahr was von Neu-Entwicklung und noch mehr verbesserter Waschwirkung usw. bei Waschmitteln höre. (Jetzt auch nicht falsch Interpretieren, fortschritt muss da Ökologisch sein, aber wenn man das immer so hört, dann muss die Wäsche vor 30 Jahren ja ziemlich schlecht gewaschen worden sein mit dem und dem Waschmittel, sauber war Sie trotzdem)

Wenn ich so überdenke, wenn ich nicht vor gut 3 Jahren nen Handy gewonnen hätte, ich hätte immer noch mein altes, das konnte vieles sogar besser wie das neue und liegt immer noch in der Schublade, falls das neue dann mal den Geist aufgibt. Auch wenn sozusagen alle um mich rum ein Smartphone haben, ich WILL das gar nicht und das ganz ohne diesen Überwachungswahn, aber dieser hat ja auch nicht wirklich was daran geändert, es laufen immer noch alle damit herum und es MUSS immer das neueste sein bei vielen, zum Glück nicht bei allen.

Aber solange dieses so bleibt, solange können hier Menschen wie Ashert und co. schreiben was sie wollen, so lange wird sich an diesem System nicht viel ändern.

Alleine (womit wir da wieder beim Thema wären) für so ein Smartphone, oder jetzt die neuen Konsolen gehen auf einmal einige mal schnell 2-3 Monate einem Nebenjob nach, tragen sogar Prospekte aus für weit weniger als 5 Euro die Stunde, damit Sie sich genau das Kaufen können, um danach wieder Rumzuheulen das es doch so wenig Geld gibt und Sie nicht in Ruhe zu Hause Ihre neuen Spielzeuge gebrauchen können. (Wie immer es sind 1-2 von 10-20 Leuten, nicht alle, aber meistens die, welche als erstes von Ungerechtigkeit reden und von Mini Löhnen, welche Sie wegen Ihres Konsumwahns aber noch Tage vorher unterstützt haben)

Das Beispiel mit dem neuem TV weil der alte Kaputt war, habe ich hier schon geschrieben, das sind dann sogar noch die extrem Fälle, in denen dann auf den Staat geschimpft wird, weil der neue ja nicht bezahlt wird, bzw. auf Gebrauchte Hingewiesen wird.

Ich kann mir aber nun mal nur das Leisten was ich kann und das wird heute von vielen vielen Leuten Ignoriert, wenn ich da alleine jetzt an das Weihnachtsgeschäft denke wird mir schon bald schlecht bei dem was alles erst in 1-2-3 Jahren wirklich bezahlt ist.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

02.12.2013 um 03:04
@_Themis_
Zitat von _Themis__Themis_ schrieb:Hier ist ja ausreichend erklärt worden dass niemand verhungern muss und es unbare Leistung gibt wie Lebensmittelgutscheine. Außerdem muss man sich schon behaarlich weigern um so eine drastische Kürzung herbei zu führen.
Die Weigerung findet aber nicht nur einseitig vom Schreibtisch statt. Manche Sachbearbeiter sind extrem unflexibel. Das hat aber verschiedene Gründe. Schlecht ausgebildet, zu wenig Empathie, Druck der Teamleitung, befristetes Arbeitsverhältnis, einfach kein Bock...
Zitat von _Themis__Themis_ schrieb:Ich befürworte die Sanktionen denn wer meint, sich nicht an die Spielregeln der Gemeinschaft halten zu müssen aber dennoch wie ein Parasit Leistungen von der Gesellschaft ohne jede Bereitschaft zur Gegenleistung zu beziehen, der verdient es nicht anders.
Der ALG2 Bezug hat weder was mit Spielregeln zu tun, noch basiert das auf einem Gegenleistungsprinzip.

Die einzige "Spielregel" wenn man es so nennen will, ist es, einen Antrag zu stellen in dem man wahrheitsgemäße angaben macht. Wenn der Antrag bewilligt wird, dann weil man als bedürtig und leistungsberechtigt eingestuft wurde. Dann hat man auch ein Recht auf die Leistung und bekommt diese auch.

Die in einer EGV bzw. VA fest gelegten Pflichten sollen dazu beitragen, aus dem Leistungsbezug raus zu kommen. Genau so wie eventuelle Jobangebote.

Es hat aber einen Grund, warum diese nur in Form eines Vertrages oder Verwaltungsaktes gemacht werden. Da die Formulierung der Pflichten immer in einem gewissen Ermessensbereich der Beteiligten liegen, lagert man so potentielle Mängel aus, indem die Die Last entweder ausschließlich auf den Kunden geschoben wird (EGV) oder die Sozialgerichte darüber entscheiden müssen (VA). In fast der Hälfte der Fälle gehen die Entscheidungen zu Ungunsten der Jobcenter und es gibt ne Menge Klagen.


Die Gesetzgeber haben mit Hartz4 ein System geschaffen, dass sich weitgehend verfassungskonform anwenden ließe. Die gleiche Regierung ist es aber, die mit propagandistischen Mitteln (rhetorisches, da unverbindliches, Gequatsche im Bundestag, Interviews, einseitige Berichterstattung gewisser Medien, Einflussnahme auf die Dienstanweisungen der Arbeitsagentur) dafür sorgt, dass das System ausserhalb der Verfassungskonformität umgesetzt wird. Die problematische Umsetzung des Systems ist beabsichtigt, weil sie (die Regierung) in Wirklichkeit weder christlich noch demokratisch ist, sondern Lobbypolitik betreibt und sich dem Kapital unterworfen hat. Es wäre höchst problematisch, wenn das anhand der von dieser Regierung geschaffenen Gesetzgebung offensichtlich wäre.

Und was deinen Vergleich mit den Parasiten betrifft, das hat ja schon Clement vor 8 Jahren geäussert. Jeder H4 Bezieher ein potentieller Sozialbetrüger. Diese giftige Atmosphäre herrscht ständig in den Jobcentern.


1x zitiertmelden