Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hartz 4 Thread

18.211 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hartz 4 Thread

29.11.2013 um 13:08
@interrobang>>Deine Tochter findet es cool eine Kriminele Tochter zu haben? Zu welchen werten erziehst du den dein kind? Alle zu hintergehen um selber einen vorteil zu haben?<<

Auf jeden Fall genießt sie ihre Deutsch- und Logik- Kenntnisse und lacht über Deinen Mangel daran.


melden

Der Hartz 4 Thread

29.11.2013 um 13:23
Rechtschreibflames? Wer kennt Hans?


melden

Der Hartz 4 Thread

29.11.2013 um 14:01
@def

ich kriege nur, was mir laut Gesetz zusteht. Das System hält mich aus, wie du es nennst. Schön, dass du kein Problem damit hast. Ich hatte dich wohl missverstanden. Dann wäre die Sache ja geklärt :)

Die Sache mit den Juden sollte kein Vergleich sein, sondern ich äusserte lediglich mein Mitgefühl für eine Sache, für die mir vor einigen Jahres jedes Verständnis abging. Ich behaupte nicht, es zu verstehen (im Sinne von vollständig erfasst), weil ich in der gleichen Lage bin, ich stelle lediglich klar, was ich meinerseits empfinde. Ich schüttel heute nicht mehr den Kopf über das Verhalten, das ich damals vernahm. Leider hast du an dieser Stelle meine Aussage total verdreht.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

29.11.2013 um 14:09
@Koreander

Wo ist Klaus ?

So etwas seinem Kind vorzuleben was Du hier selber alles schon beschrieben hast ist äußerst Fragwürdig.

Wenn man Schwarz Arbeitet kann man sicher alles haben, auch regelmäßigen Urlaub und sonstigen Luxus, dieses auch noch Deinem Kind vorzuleben ist wie es schon immer im Sozialhilfeadel war....


melden

Der Hartz 4 Thread

29.11.2013 um 15:15
@Koreander
Deine Tochter wird später wohl mal mächtige Probleme kriegen, wenn du sie so erziehst wie du es hier von dir selbst anklingen lässt. Und damit meine ich jetzt moralische Werte, dass du nur 15 Stunden arbeitest ist vollkommen okay, Kindererziehung geht vor. Ich frage mich nur was "cool" sein soll?


melden

Der Hartz 4 Thread

29.11.2013 um 15:17
Zitat von phenomenaphenomena schrieb:Schön, dass du kein Problem damit hast. Ich hatte dich wohl missverstanden.
Natürlich steht jedem das Existenzminimum zu. Ich kann mich auch nicht entsinnen, dass jemals abgesprochen zu haben.
Zitat von phenomenaphenomena schrieb:Leider hast du an dieser Stelle meine Aussage total verdreht.
Ist schon doof wenn einem das Wort im Mund umgedreht wird und einem Dinge unterstellt werden, die man nie im Leben von sich geben würde...

Vielleicht überdenkst du deine Freude an der Polemisierung doch nochmal. Unter Freunden und Kumpels mag das kein Thema sein, aber in einem Forum sollte man sich schon irgendwie an dem orientieren was der Gegenüber schreibt und nicht zu viel interpretieren...


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

29.11.2013 um 18:37
@def
Zitat von defdef schrieb:Natürlich steht jedem das Existenzminimum zu.
Ich hatte verstanden, dass du dich in folgender Aussage mit eingeschlossen hast
Zitat von defdef schrieb:Keiner soll sich blind darauf verlassen, dass die Allgemeinheit ihn aufgrund verkappten Sozialdenkens seine Flausen finanziert.
ansonsten verstehe ich den Sinn dahinter nicht. Wir gehen ja nicht danach, was irgendjemand gern hätte, sondern was gesetzliche Grundlage ist.

Desweiteren bezog ich mich nur auf die gesetzliche Grundlage von Art. 14 GG im Sinne des von mir zitierten Abschnitts aus dem kommunistischen Manifest.

darauf sagtest du :
Ohja... das wäre toll... endlich wieder volkseigene Betriebe, zentraler 5 Jahresplan, Kolchosen... Hat ja schonmal klasse funktioniert...
War das wirklich im Sinne von Karl Marx gewesen ? Ist das in meinem Sinne ? Hast du nicht gesagt, aber was hast du denn gesagt ? Bzw. wieso hast du gerade so geantwortet ?

Wer interpretiert hier ? Wer verdreht hier ? Wer reagiert darauf entsprechend ?


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

29.11.2013 um 22:58
@cassiopeia88: >>Deine Tochter wird später wohl mal mächtige Probleme kriegen, wenn du sie so erziehst wie du es hier von dir selbst anklingen lässt. Und damit meine ich jetzt moralische Werte...<<

Du fühlst Dich wohl in unserer so moralischen Gesellschaft? Arbeitest Du beim Jobcenter?


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.11.2013 um 02:53
Kein Arbeitsloser kriegt irgendetwas nur weil es ihm vom Gesetz zusteht, ich finde das ist ein ganz wichtiger Punkt, den jeder verstehen muss!

Jeder Mensch hat Ansprüche, vor allem das Recht auf Leben, unabhängig von seiner gesellschaftlichen Rolle!
Auf alle anderen Ansprüche kann man unter Umständen verzichten, aber ja niemals auf etwas wie das Existenzminimum!

Wer das Menschen nimmt oder nur von Auflagen abhängig macht, ist ein Feind der Menschlichkeit an sich!

Deswegen dient hier das Gesetz auch nur dazu, den Grundansprüchen der Menschen gerecht zu werden und nicht umgekehrt nur irgendwem zu sagen, was er bekommen darf!

Das Gesetz ist bedrucktes Klopapier, wenn eines Tages keine Menschen mehr mit Ansprüchen auch dahinterstehen!

Alle Politiker und Gerichte haben hier also auch nur den Grundansprüchen aller Menschen zu dienen oder die sind nicht mehr länger ein Teil der Gesellschaft und nur die Vorhut für die schlimmsten Formen der Ausbeutung!

Deswegen sollte auch absolut jeder der im Jobcenter irgendwelche Auflagen bekommt, die ja heute alle noch Sanktionsbehaftet sind, auch erst mal diesen moralischen Anspruch kundtun bevor man sich überhaupt auf eine Diskussion einlässt!

Überlässt man die ausschließlich den Mitarbeitern der Jobcenter, die bereits nur blind das Gesetz ausführen ohne sich über seinen Inhalt oder die Ansprüche dahinter selber Gedanken zu machen, ist man auch selber ein Träger seiner Verschärfung! Ein unmoralisches Scheusal, das auch nicht an seine Mitmenschen denkt, solange man nur selber irgendwas in den Hut von irgendwem kriegt!

Wer also wie auch immer nur 15-20 Minuten für seinen Termin braucht, weil er alles nur schnell unterschreiben will, hat also auch schon immer irgendwas falsch gemacht. In so einer Zeit können die Mitarbeiter den persönlichen Anspruch bzw. die Selbstverständlichkeit, das man immer noch ein freier Mensch mit Grundansprüchen ist, gegen jegliche Auflagen, ja auch gar nicht aufnehmen, sich notieren und weitergeben!

Dafür gibt es ja auch keine Formulare!


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.11.2013 um 08:55
@phenomena

Eine deiner Aussagen war doch:
Erfolglose Pianisten, Sänger, Programmierer, Künstler oder Wissenschaftler versucht man mit Gewalt zu Industrierobotern umzuerziehen.Dann sind sie halt im Sinne des Gelderwerbs erfolglos, aber wenn ihnen das Freude macht soll man sie doch dort entfalten lassen können. Und es gibt auch immer jemanden der sich für Leistungen anderer begeistert, auch wenn es nur wenige sind.
Heißt das nicht, dass wir die Träume der Leute finanzieren sollen? Nichtmehr nur die Existenz sondern auch die Entfaltung. Dem Pianist den Flügel, dem Sänger seine Aufnahmen, dem Programmierer seine Softwareentwicklung, dem Künstler sein Atelier und dem Wissenschaftler sein Labor.

Und da sprichtst du von Existenzminimum? Wenn man ihnen das verweigert lässt man sie verhungern und erfrieren? Nein, man sichert weiter deren Existenz aber für ihre Ideen müssen sie sich nunmal Geldgeber suchen... und keine Bank verweigert Geld für bahnbrechende Ideen oder irgendwas, dass sich zu Geldmachen lässt.
Zitat von phenomenaphenomena schrieb:War das wirklich im Sinne von Karl Marx gewesen ? Ist das in meinem Sinne ? Hast du nicht gesagt, aber was hast du denn gesagt ? Bzw. wieso hast du gerade so geantwortet ?
Sprach nicht irgendwer hier von Enteignung der Reichen? Was sind großen die Anteilseigner von BMW denn? Arme Schlucker? Nein. Das sind die, die hier der Sündenbock für das meiste sein sollen. Die würde man Enteignen und dann wären die Betriebe quasi Volkseigentum bzw staatliches. Je nachdem, welchen Rhetorik man wählen möchte.

Meine Antwort fiel so aus, weil schon einmal Millionen ihr Leben aufs Spiel setzten solche Verhältnisse abzuschaffen. Wir waren auf das Gutdünken der Parteibuchbesitzer angewiesen um Pianist, Sänger, Wissenschaftler oder ähnliches zu werden. Kam man aus den falschen Verhältnissen war man zum Schlammkriecher verdonnert egal welche Talente man wie oft bereits demonstriert hat.

Wie soll das denn laufen wenn die Job- oder Mittelvergabe staatlich gelöst wird? Wie willst du Vetternwirtschaft ausschließen? Wie die freiheit jedes Einzelnen garantieren wenn doch die Planung und Entscheidung von ein paar wenigen Leuten geregelt wird?


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.11.2013 um 09:00
Zitat von Ashert001Ashert001 schrieb:Überlässt man die ausschließlich den Mitarbeitern der Jobcenter, die bereits nur blind das Gesetz ausführen ohne sich über seinen Inhalt oder die Ansprüche dahinter selber Gedanken zu machen, ist man auch selber ein Träger seiner Verschärfung!
Wem soll man es denn noch überlassen und auf welcher Grundlage? Der deutschen Bischofskonferenz? Tebart van Elst? Nein! Gesetze gibt es nicht ohne Grund. Wenn du mit 100 zuviel durch die Fußgängerzone rauschst juckt es auch keinen warum du das getan hast. Würde man bei jedem Gesetzesbruch moralisch hinterfragen wäre man bald soweit, dass sich viele beklauen lassen müssten weil andere einfach nicht mit Geld umgehen können.

Der Sinn hinter Gesetzen ist, dass sie, richtig formuliert, eine völlig objektive Aburteilung von Sachverhalten bieten. Egal in welchem Belang!


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.11.2013 um 09:03
Zitat von KoreanderKoreander schrieb:Du fühlst Dich wohl in unserer so moralischen Gesellschaft? Arbeitest Du beim Jobcenter?
Als ob du representative Zahlen dafür hättest, dass nur JC Mitarbeiter sich wohl fühlen in unserer 'Gesellschaft... :troll:


melden

Der Hartz 4 Thread

30.11.2013 um 10:08
Zitat von defdef schrieb:Wem soll man es denn noch überlassen und auf welcher Grundlage? Der deutschen Bischofskonferenz? Tebart van Elst? Nein! Gesetze gibt es nicht ohne Grund.
Alle Gesetze entstehen durch die Ansprüche der Menschen. Dafür bilden diese eine Lobby und üben politischen Druck aus. Das Geschriebene gibt es immer erst nachher.

Lobbyisten gibt es aber für alles, auch völlig entgegenlaufende Interessen!

Deswegen ist es auch wichtiger, das gesellschaftliche Klima nicht weiter zu vergiften als sich nur mit Gesetzen zu beschäftigen!

Dafür kann jeder etwas tun, aber nicht in einer Bischofskonferenz, sondern in der "Konferenz der Menschen mit Grundansprüchen"
Die läuft aber bereits 24h am Tag, jeder ist drin und kommt da auch niemals mehr raus!

Aktuell planen die Lobbyisten der Gegenseite also der für den Maximalprofit, z.B. die Onlineüberwachung von Arbeitslosen:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/arbeitsagentur-will-hartz-iv-empfaenger-im-netz-ueberwachen-a-933520.html

Solange sich keine Resistenzen unter den Betroffenen bilden, kann man das Spiel aber auch weitertreiben, z.B. allen Arbeitslosen nur noch Internet via das Intranet der Bundesarbeitsagentur erlauben oder ihre Haustüren gleich mit einer ID-Kontrolle ausstatten, die ihre Anwesenheit permanent kontrolliert!

Deswegen sollte z.B. auch jeder Arbeitslose vorsichtshalber für seinen nächsten Personalausweis den Fingerabdruck ablehnen, der ist nämlich auch immer noch ein freiwilliges Kennzeichen!

Es gibt das natürliche Interessen aller Arbeitgeber die Rechte von Arbeitslosen auch stetig weiter auszuhöhlen, denn nur so kontrolliert man auch die Ansprüche der Menschen die gerade arbeiten!

Der Kampf wird nicht über Gesetze geführt, die sind nur das Resultat, der Kampf wird für beide Seiten über das Gesellschaftliche Klima geführt in dem diese entstehen können!

Deswegen muss jeder auch immer und überall seine Ansprüche an ein Menschenwürdiges Leben anmelden, in dem Bewusstsein, dafür gibt es auch niemals Formulare.
Nur irgendwann die Gesetze nachher, die im Grunde aber nur den bestehenden Zuständen, eine rechtlich verständliche Form geben!


melden

Der Hartz 4 Thread

30.11.2013 um 20:52
@Ashert001

Vielleicht solltest du dich mal damit befassen dass es nicht nur Rechte gibt, sondern auch Pflichten existieren.


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

30.11.2013 um 20:59
@_Themis_
Zitat von _Themis__Themis_ schrieb:Vielleicht solltest du dich mal damit befassen dass es nicht nur Rechte gibt, sondern auch Pflichten existieren.
Da hast Du schon Recht. Ich hoffe nur, dass dies auch Banker, Spekulanten ... alle welche ihr Geld in großem Stil arbeiten lassen... dies wissen. ;)
Ich denke z.B. an Diejenigen, welche mit Lebensmittel spekulieren.


melden

Der Hartz 4 Thread

30.11.2013 um 21:01
@Optimist

Der Großteil der in Banken und Versicherungen arbeitenden sind ehrliche schaffende Menschen und wegen ein paar ausreißenden Einzelfällen wollen wir doch nicht verallgemeinern. Eben so wenig verallgemeinern wie dies bei Hilfeempfängern gewünscht ist.
Es nervt mich nur wie dieses Ashert immer nur von Rechten spricht aber niemals Pflichten anerkennen will


melden

Der Hartz 4 Thread

30.11.2013 um 21:03
@_Themis_
Ja stimmt schon, man sollte nichts verallgemeinern.
Nur leider ist es von den Bigplayern (und nur DIESE meinte ich vorhin ;) ) gewünscht ("teile und herrsche").


melden

Der Hartz 4 Thread

30.11.2013 um 21:04
@Optimist

Big playende Globalplayer in Form von supranationelen Großkonzernen sind eine ganz spezielle Hausnummer. Aber davon kann ich nciht die Pflichten für Hilfeempfänger abhängig machen.


melden

Der Hartz 4 Thread

30.11.2013 um 21:08
@_Themis_
ich bin ja völlig bei Dir, dass Hilfsbedürftige Pflichten haben müssen. Vor allem kann es nicht sein, dass Wohlhabende (welche ihr Vermögen gut versteckt oder kleingerechnet haben) auch noch Transferleistungen abgreifen.
Andererseits finde ich es genauso übertrieben, wenn Transferleistungsempfängern - nur weil sie es aus eigener Kraft nicht schaffen (warum auch immer) - von sehr vielen Leuten nicht das Schwarze unter den Nägeln gegönnt wird. Damit meine ich jetzt nicht Dich (ich kenne Dich ja auch gar nicht).


melden

Der Hartz 4 Thread

30.11.2013 um 21:13
@Optimist

Ich bin gegen jeden Betrug; egal ob in die eine oder in die andere Richtung.


1x zitiertmelden