Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 18:21
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Die angedachte Transaktionssteuer von 0,5 % auf die gesamte Geldwirtschaft würde zwar alle Bürger um 0,5 % ärmer machen, aber sie bräuchten sonst keine Steuern mehr zu bezahlen, weil damit der Staat finanziert wäre. Wenn die Herrschaften der Geldwirtschaft und Hochfinanz eine Steuer von 0,5 % nicht verkraften können, und das werden sie mit Sicherheit behaupten, dann sind sie ohnehin ihr Geld nicht wert.
Bei einer nahe Nullzinsphase wo Versicherungsagenturen und Banken schon arge Probleme bekommen um Garantiezinsen zu erfüllen, wird es dann wohl gar keine Anlageformen mehr geben denn man zahlzt sein Geld nicht ein und lässt es liegen, sondern man kauft und verkauft auch gerne mal etwas. Und dann jedesmal einen halben Prozent, das ist viel zu viel. 0,1% halte ich allerdings für machbar, auch wenn sich Deutschland dann damit ins Knie schießt, weil man sich dann einfach bei einer ausländischen Bank anmeldet


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 18:34
Zitat von _Themis__Themis_ schrieb:weil man sich dann einfach bei einer ausländischen Bank anmeldet
Haben das schon einmal Menschen gemacht(?),
bevor der Bundesgerichtshof beispielsweise der Deutschen Bank verboten hat,
Tätigkeiten zu bepreisen, wie beispielsweise das Geld abheben und einzahlen.
(Das lag nämlich üblicherweise in einer Größenordnung weit über 0,5% !)
Nach meiner Erinnerung kaum.
Ich glaube eher, damals hat man über die empfundene Raffgier der Banker gejammert.
Wikipedia: Bankgebühr


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 19:09
@ElCativo
Zitat von ElCativoElCativo schrieb: Sinnvoll wäre ein Mindesteinkommen zu beschließen, für welches nur Arbeiten gegangen werden MUSS
Wenn ich Dich richtig verstehe, MUSS jeder für ein Mindesteinkommen arbeiten. Was aber, wenn es immer weniger Arbeit gibt? Rationalisierung...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 19:22
@Koreander

Nun wie ich mir das gedacht habe, alle verstehen es richtig, nur nicht die die es nicht wollen.

Ich habe jetzt nur das nur weggelassen, da der Rest eigentlich verständlich ausgedrückt war im Zusammenhang mit dem Mindestlohn.

Ich Rede von einem Mindesteinkommen, das derjenige haben muss, nicht vom müssen zu Arbeiten.

Also genau genommen schon fast eine Forderung von euch, ich hoffe mal jetzt ist es Verständlich.

Ich Rede auch nicht davon das ALLE und JEDER Arbeiten gehen müssen, aber da meine Ansicht hier zu vertreten hieße ich bin Frauenfeindlich oder was auch immer, denn ich Vertrete die Meinung, das wir immer noch Relativ genug Arbeitsplätze haben, aber zu viele Doppelverdiener die NICHT sein müssen und zuwenige Frauen die zuhause bleiben KÖNNEN.

Wobei grade dieses auch bearbeitet werden müßte, das wir wieder dahin kommen, das 1 Verdiener zumindest seine Frau und 1 Kind von seinem Lohn ernähren kann und dann noch mehr hat wie ALG2.

Das heißt aber nicht, deswegen mein Kommentar von wegen Frauenfeindlich, das die Rolle auch genau so verteilt sein muss, wir machen das zb. auch andersrum, zwar aus anderen Gründen, aber es geht auch und das würde auch in sehr vielen anderen Familien gehen.

Keiner sagt das nicht beide gehen können, weil sich beide dazu Berufen fühlen, aber müssen dann zb. Lehrerehepaare gleich 2 Vollzeitstellen besetzen und noch die 1-2-3 Kita Plätze weil die das so wollen und unbedingt soviel Verdienen wollen ?

Fang mal an zu Rechnen wie es dann aussehen würde, wenn man da mal etwas anders Vorgehen würde.

Die anderen Theorien mal ganz weggelassen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 20:18
@eckhart

Die Frage mit der Transaktionssteuer ist doch die, wie soll das wirklich vernünftig umgesetzt werden ?

Im übrigen habe ich damals diese 1 Mark zum Abheben am Bankschalter bei der Deutschen Bank mehr als das gesehen was es war, die zu blöd sind am Automaten Geld zu holen, die sollen halt Zahlen das da jemand Arbeiten muss.

Was wirklich her müßte um alles wieder mal in normale Bahnen anzufangen zu lenken, wäre eine Komplette "Reform" (ich mag dieses Wort nicht, wird zu oft mißbraucht) des Steuersystems und der Sozialversicherungen, da aber alle und jeder so Festgefahren sind, ist dieses fast nicht wirklich möglich, man sieht das ja schon mit der Kompliziertheit der Mehrwertsteuer.

Das ist bei jeder Steuer aber nicht anders, alles wird so kompliziert gemacht wie möglich um alleine die ganzen Steuerberater zu Retten, denn wenn es einfach wäre, dann wäre der komplette Berufsstand überflüssig und diese ganzen Scheinheiligen Steuerhilfe Vereine.

Genauso wie bei einer wieder vernünftigen Sozialpolitik ganz viele "Berater" und was auch immer auf einmal da stehen würden und selber Bedürftig werden würden.

Was wir brauchen ist eine wirklich unabhängige Regierung und da sehe ich niemanden der es machen könnte, ach und vor allem eine ohne irgendwelche Weltfremden Vorstellungen, die sind ja so ziemlich in allen Parteien vertreten.

Außerdem wäre ich halt auch für eine Deckelung des Gewinnes, so wie ich einige Einkommen auch für übertrieben halte, aber nicht auf die Art wie es manche Linke einem gerne Erklären wollen, so geht das nun mal nicht, aber dazu hatte ich hier auch schon genug geschrieben.

So wie hier gerne gefordert wird, das jeder sein Geld einfach so bekommen sollte, so kann dann auch jeder andere Fordern das er sein Geld gerne behalten möchte, am besten noch an seinem Lebensstil angepasst. Solche Forderungen sollen ja schon von ehemals Reichen vorgelegen haben welche Pleite gegangen sind, weil sie keine Maßhalten gelernt haben.

Sieht man auch zu hauf an ehemaligen Lotto Millionären und co. ich glaube 80% sind davon danach noch Ärmer gewesen als vorher.

Ein erster Schritt wäre eigentlich schon mal wirklich die Zinseinkommen (und Dividenden und wie das noch alles sich nennt) in die normale Einkommenssteuertabelle zu nehmen und auch zum Teil vielleicht in die Sozialversicherungsbeiträge.
Eine Vermögenssteuer wäre auch ok, aber da muss schon ganz genau hingeschaut werden und ich würde da nicht bei "kleinen" Vermögen von 1-2 Millionen anfangen und grade auch Grundbesitz bis zu einem Gewissen maße heraus nehmen.
Der Handwerker der sich nen 6 Familien Haus gebaut hat für seine Rente muss da nicht unbedingt noch für die Wertschaffung bestraft werden, nur weil das Haus vielleicht dann im Wert unter die Vermögenssteuer fällt, er zahlt ja schließlich schon seine Steuern aus Vermietung.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 21:10
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Im übrigen habe ich damals diese 1 Mark zum Abheben am Bankschalter bei der Deutschen Bank mehr als das gesehen was es war, die zu blöd sind am Automaten Geld zu holen, die sollen halt Zahlen das da jemand Arbeiten muss.
Was Sichtweisen betrifft kann man echt von Dir noch was lernen ! ;)

Also sollte jemand, der zu blöd ist, sich im Supermarkt ein Brot per Selbstbedienung zu nehmen,
ruhig am Bäckereistand mehr löhnen ?

Ich dachte immer, das gehöre einfach zum Job des Bankers.
Aber Du hast schon recht:
Arbeit ist für Banker offenbar wirklich eine schwere Belastung. :D


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 21:28
@eckhart

Das war leider wirklich so, heute werden diejenigen Ausgenommen von fast allen Banken, die kein Reguläres Konto mehr bekommen bzw. die schon Vorbeugen müssen, damals halt die, denen der Automat zu was auch immer war.
Es war aber auch so viel ich weiß Definitiv nur die Deutsche Bank und ich nach dieser Aktion kein Kunde mehr und der Direktor hat mir das fast Wortwörtlich so gesagt, das die Mitarbeiter was besseres zu tun haben, als diese ganzen Auszahlungen zu tätigen seit dem es doch Automaten gibt !

Aber mal apropo Gebühren, es gibt ja immer noch genug Leute die für viel Geld an "Fremd" Automaten Geld abholen, das werde ich auch nie verstehen, warum man bereit ist 3,50 bis ?? dafür auszugeben, das man nicht die paar hundert Meter bis zur nächsten eigenen Bank oder einem Automaten läuft.

Und wir hatten das bis letztes Jahr sogar noch bei der Bahn, ich glaube jetzt ist das auch immer noch bei einigen Fahrkarten so, das man am Schalter mehr bezahlt als am Automaten. Bei den Sitzplatzreservierungen wurde das aber abgeschafft, allerdings zum Vorteil der Bahn, die Rabatte für am Automaten gekaufte Reservierungen wurden gestrichen...

Ich hab aber grade keine Ahnung mehr was das ganze jetzt noch mit ALG2 zu tun hat, höchstens das diese Transaktionssteuer dem klein Verdiener wieder mehr weh tun würde als dem, der sowieso genug hat und die Fraktion derjenigen die jetzt die Sanktionen abschaffen wollen, würden dann dafür Kämpfen das nur die andere das zahlen sollen, aber doch nicht die.

Wobei ich auch schon mal einen Grünen Fragte (ist aber länger her) warum er denn nicht Freiwillig die 5 DM für den Liter Sprit bezahlt, oder doch wenigstens die fehlenden 3,90 DM pro Liter dann an was auch immer Spendet, darauf wußte er leider keine Antwort und schaute mich nur ziemlich blöde an.
Auch sollte man dieses EEG so umbauen, das die welche unbedingt die Umwelt schützen wollen und es sich leisten können diese Kosten auch tragen, also kein blabla mehr, sondern die kosten für Grünen Strom auch voll weitergeben, was bekommt der Bauer noch mal für die Kw/h ? Genau das sollen diejenigen auch bezahlen die Grünen Strom haben und wollen und nicht von denen Leben die es zahlen müssen, ob Sie KÖNNEN oder nicht, mit wollen hat das heute ja nicht mehr viel zu tun.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 21:47
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Ich hab aber grade keine Ahnung mehr was das ganze jetzt noch mit ALG2 zu tun hat
Nun, es passt ins Gesamtbild, zu dem auch die Agenda 2010 passt, ebenso passen selbstherrliche Wildwest-Manieren dazu.
(Der Bundesgerichtshof ist übrigends kein Freund davon. Beispiel: Nach Meinung der obersten Richter ist es unzulässig, Gebühren für Leistungen zu verlangen, zu denen die Banken ohnehin verpflichtet seien.)
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:höchstens das diese Transaktionssteuer dem klein Verdiener wieder mehr weh tun würde als dem, der sowieso genug hat
Nun ist der Sinn der Transaktionssteuer nicht der des "Wehtuens" sondern der Beteiligung an der Staatsfinanzierung. Unser ach so hartes Steuersystem mit der Einkommenssteuerbasierten Umverteilung Von Oben nach Unten ist ja nicht imstande, die Umverteilung von Unten nach Oben auch nur annähernd zu verlangsamen.
Die Transaktionssteuer ist nichts weiter, als ein simpler Notbehelf. Der wenigstens sinnvoll auszugestalten wäre.
Das darf man erwarten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 21:56
weil es hier gerade um Banken ging, kann mir jemand (wenn nicht hier dann per PN) sagen, ob man es wagen kann, bei der Postbank einn Girokonto anzulegen? (die werben mit kostenlosem Konto, bei regelmäßigen Eingängen). Ich konnte bis jetzt noch keinen Haken entdecken... weiß jemand einen? :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 22:09
@Optimist

Solange Du nicht vor hast Deinen Namen zu ändern oder sowas, meine Frau mußte 15 Euro für die Karte hinlegen nach der Heirat. Ansonsten läuft das ganz gut da, aber ansonsten wie jede Bank, im übrigen gehört die auch inzwischen zur Deutschen Bank, daher kannst Du auch an den Automaten Kostenlos Geld abholen.

Buchungen dauern aber etwas länger bei denen habe ich festgestellt.

@eckhart
Ja natürlich wäre das ein besseres System, aber da würden dann alle jetzigen Meckerer noch mehr meckern wieder, da Sie sich benachteiligt fühlen würden und wie gesagt, da kommen dann wieder diese ausnahmen und jene Ausnahmen und was auch immer.
Zu Meckern wird es immer was geben, grade für die, die dieses anscheinend zu Ihrem Beruf erkoren haben.
Ich wette mit Dir, selbst wenn wir morgen alles genau so einführen würden wie es hier einige sich wünschen, da würden die übermorgen motzen das es ja doch nicht genug ist und das es ja nicht richtig ist usw.
Beim BGE zb. wäre es vorprogrammiert, wie heute schon beim Kindergeld, da fragen doch auch alle warum wird das Angerechnet, die "Reichen" bekommen das doch auch usw. usw. usw.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 22:12
@ElCativo
Vielen Dank :)
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Buchungen dauern aber etwas länger bei denen habe ich festgestellt.
Wieviel länger ungefähr? - 1 tag, 2 Tage oder noch länger?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 22:21
@Optimist

Also wir haben das getestet von unseren Konten gleichzeitig was überwiesen auf ein Tegesgeldkonto, von meinem war es noch vor Mittag des gleichen Tages da, von Ihrem erst am nächstem Morgen. Ist nicht so Weltbewegend, da die ja inzwischen auch ich glaube maximal 2 Werktage zu einer Fremd Bank Zeit haben.
Es dauert allerdings auch 1 Tag von Postbank Konto zu Postbank Konto, das ist bei mir zb. nicht so, wenn ich etwas an den jemanden Überweise der auch bei meiner Bank ist, dann ist das ne Sekunde später da. Institutübergreifend, also auch wenn es eine andere Regionale SPK ist.

Ich würde bei der Entscheidung immer die dichte der Automaten und Poststellen mit einbeziehen, da ist die Postbank nun mal fast unschlagbar, auch wenn unsere Filiale mal 1 Jahr keine Bankgeschäfte mehr gemacht hatte und nur noch Automaten zum Abheben und Überweisen da standen, hat aber nur 10 Monate gedauert da war das wieder erledigt und es ging auch wieder alles am Schalter.

Ich weiß aber gar nicht, um mal beim Thema zu bleiben, ob die zb, auch nen Kontomodell für ALG2 Empfänger anbieten, da könnte hier vielleicht jemand anderes mal was zu sagen, würde mich aufgrund der Thematik interessieren, da ich von einer Bekannten weiß, das diese eins bei einer Volksbank hat und weit über 20 Euro Gebühren dafür im Monat anfallen, ist nicht grade wenig für einen ALG2 Empfänger !


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 22:29
@ElCativo
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Ich würde bei der Entscheidung immer die dichte der Automaten und Poststellen mit einbeziehen,
Danke für den guten Tipp. :)
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:da ist die Postbank nun mal fast unschlagbar,
Hätte ich jetzt nicht gedacht, ich dachte da wäre nur die Sparkasse unschlagbar.
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Ich weiß aber gar nicht, um mal beim Thema zu bleiben, ob die zb, auch nen Kontomodell für ALG2 Empfänger anbieten
Ja, machen sie, neuerdings - auch kostenlos :)

Da haben wir ja noch mal schön die Kurve gekriegt wegen OT :D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 22:39
@Optimist
Der Service bei der Postbank ist unfassbar schlecht.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 22:40
@Sbl2300
Zitat von Sbl2300Sbl2300 schrieb:Der Service bei der Postbank ist unfassbar schlecht.
Kannst Du dazu (vielleicht per PN, wegen OT) Beispiele geben?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 22:42
Sparkasse ist für mich am besten, mehr Fillialen und Automaten hat keine andere Bank und die Kontoführungsgebühren liegen bei 4,50 Euro.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 22:42
@Optimist
Schreib mich mal bitte an. Bin mit der app on und hab keinen plan wie das geht.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.12.2013 um 22:42
@Sbl2300
okay :)


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.12.2013 um 08:50
Zitat von eckharteckhart schrieb:Also sollte jemand, der zu blöd ist, sich im Supermarkt ein Brot per Selbstbedienung zu nehmen,
ruhig am Bäckereistand mehr löhnen ?
Der Vergleich hinkt. Das Brot beim Bäcker ist meist um Längen besser als das Zeug am "Wühltisch".

Beim Geldautomat/Schalter Vergleich darf man zumindest davon ausgehen qualitativ und quantitativ das Gleiche zu bekommen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.12.2013 um 08:54
Zitat von ElCativoElCativo schrieb: die zu blöd sind am Automaten Geld zu holen, die sollen halt Zahlen das da jemand Arbeiten muss.
Um mal wieder zum Thema zu kommen. Die halt zu blöd sind sich Arbeit zu suchen und sich an die minimalsten Regeln zu halten, die sollen halt mit den Sanktionen leben. Eigenverantwortliches Schicksal eben


melden