Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.01.2014 um 16:02
@ElCativo
Zitat von ElCativoElCativo schrieb:Ich hatte vor gut 22-23 Jahren mal einen ALG Antrag machen müssen, da ich 2 Wochen zwischen der alten und der neuen Arbeit hatte, mir ging es genaugenommen nur darum alles Korrekt zu machen, wenn ich das aber vorher gewußt hätte, hätte ich das gelassen.

Antrag also abgegeben und 3 Tage später auch schon so ein nettes Bewerbungstraining, obwohl bekannt war das ich direkt am nächstem 1 wieder Arbeit habe.
Das ist aber sehr sonderbar, denn mit wenigen Wochen warst du noch in ALGI und somit nicht mal potentiell Kunde für eine Maßnahme. Mit anderen Worten: entweder erzählst du grad Stuss oder damals ist was verdammt schief gelaufen...

Und lass dir gesagt sein, es hat sich verdammt viel geändert.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.01.2014 um 16:33
ich bezweifle, dass irgendein antrag überhaupt in 3 tagen bearbeitet würde


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.01.2014 um 16:38
@rockandroll: Die Antrags- Bearbeitung lässt sich freilich beeinflussen. Durch Bestechung, Familien- und Freundschaftsbande oder Flirt mit der BearbeiterIn. Ein Triumpf des Menschlichen über die Bürokratie.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.01.2014 um 17:00
@rockandroll

Ich wollte jetzt nicht direkt sagen: "Deine Story ist erstunken und erlogen, und das auch noch schlecht"...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.01.2014 um 19:27
@Rho-ny-theta
@rockandroll

Ich habe keine Ahnung wie das lief, aber ich war ab dem Tag wohl in dem System dort gelistet und bekam direkt diese Aufforderung, glaubt es oder nicht, es war so.

Und mal nebenbei gesagt, ich habe schon Fälle gehabt, da war innerhalb von 1-2 Wochen alles abgearbeitet, auch vor 4-5 Jahren noch, der Folgeantrag für einen 15 jährigen Schüler war sogar innerhalb von 2 Tagen bearbeitet, den gesamten Antrag am PC fertig gemacht, abgegeben an einem Dienstag morgen und Freitags war der Bescheid da und das war 2008 und in einer Kreisstadt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.01.2014 um 19:50
@ElCativo: Deine Einzelfälle in Ehren, aber die Praxis bei der Antragsbearbeitung ist im Allgemeinen eine andere. Vielleicht verrätst Du mal Deine Tricks?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.01.2014 um 20:26
@Koreander

Nun damals war wohl wirklich alles noch etwas anders (meiner Meinung nach mal ausnahmsweise wirklich etwas in der Art von "Früher war alles besser")
Ich habe aber auch hier und in einigen anderen Foren schon gelesen, das bei Antragsabgabe von ALG2 schon direkt zur Schulung aufgefordert wurde und sowas, müßten eigentlich einige die selber da drin stecken kennen, ohne das überhaupt etwas fest steht schon mal dran.

Nun, ich habe keine Tricks oder was auch immer, wenn ich das mit jemandem gemacht habe, habe ich nur immer drauf geachtet das alles was benötigt wird dabei ist, die Anträge wie schon geschrieben per PDF fertig gemacht und dann lief das alles Relativ schnell, selbst jetzt letztes Jahr noch war das für ein Pärchen mit Kind (was ich erst gar nicht machen wollte) innerhalb von 3 Wochen alles erledigt, inklusive Umzug und Kaution, allerdings ohne Erstausstattung, da Zusammenzug.

Vielleicht liegt das wirklich an den Regionen in denen ich das gemacht habe bzw. dabei behilflich war. Es sind aber auch wie ich selber ja immer wieder sage nur einzelne Fälle, ich denke mal das es in Ballungszentren (grade zb. Berlin, Ruhrgebiet) sicherlich ziemlich anders laufen wird.

Wobei, da habe ich auch letztes Jahr einen Einzelfall gehabt, die Tochter hatte sich grade erst abgemeldet bzw. umgemeldet, da bekam die Mutter schon innerhalb von 1 Woche den Bescheid das Sie sich eine andere Wohnung zu suchen hat, da diese nicht mehr angemessen wäre, wir konnten aus den 3 Monaten dann noch 6 Monate machen wegen dem Wohnungsmarkt in Berlin, Sie hatte es dann aber innerhalb von 4 Monaten geschafft und auch die Kosten wurden relativ Problemlos übernommen.

Was ich empfehlen könnte wäre aber noch, das Folgeanträge wirklich Relativ früh, aber nicht zu früh gestellt werden sollten, so 3-4 Wochen vor Ablauf ist eine gute Zeit, wie gesagt zumindest weiß ich das aus dem nicht Ballungsraum.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.01.2014 um 23:39
@ElCativo: Du handelst eben sehr korrekt. Vorbildlich geradezu. Wenn das alle so machen würden... dann würde sich der bürokratische Apparat schnell verzwicktere Bedingungen ersinnen. Die sind Profis.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.01.2014 um 00:02
Zitat von KoreanderKoreander schrieb:Vorbildlich geradezu.
So nun auch wieder nicht!
Zitat von ElCativoElCativo schrieb am 21.01.2014:Was ich empfehlen könnte wäre aber noch, das Folgeanträge wirklich Relativ früh, aber nicht zu früh gestellt werden sollten, so 3-4 Wochen vor Ablauf ist eine gute Zeit,
"Zu früh" ist schwer denkbar.
Sobald die Erinnerung an den Folgeantrag kommt, sollte er schon abgabereif sein, um Lücken -wenigstens aus eigener Schuld- vermeiden zu können !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.01.2014 um 00:18
@eckhart

Also bei denen die ich betreut habe, haben wir das immer so gehalten das ca. 3 Wochen vorher abgegeben wurde, meist kam auch in der gleichen Woche diese Erinnerung, manche male eher manche male Später.

Es kommt aber wie wir hier ja auch schon festgestellt haben, ganz auf die Region an. Ich habe da jetzt keine wirkliche Erfahrung in Ballungsgebieten wie ich ja auch schrieb. Aber in kleineren Kreisstädten in NRW lief das immer so ganz gut.

@Koreander

Wenn alle so wären, dann würde vieles etwas anders laufen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.01.2014 um 00:26
@ElCativo
Besser ist es sich nicht auf Deine Erfahrungen zu verlassen.
Wenn es zur Lücke kommt, kann man sich nicht auf Dich berufen und wenn man den Folgeantrag zeitigstmöglich (wenn die Erinnerung kommt) abgibt, hat man sich selbst nichts vorzuwerfen.

Es hilft nämlich auch, sich mal in entsprechenden Foren rumzutreiben, um zu Erfahrungen zu kommen
und die sehen gaaanz anders aus.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.01.2014 um 01:27
@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:Wenn es zur Lücke kommt, kann man sich nicht auf Dich berufen und wenn man den Folgeantrag zeitigstmöglich (wenn die Erinnerung kommt) abgibt, hat man sich selbst nichts vorzuwerfen.
Das is ja ma völligster Schwachsinn. Da es sich um nen Folgeantrag handelt, wissen die auf dem Amt noch durch den aktuellen Antrag...der ja sozusagen demnächst ausläuft, ab wann der Neue zu gelten hat. Da reicht es auch aus,ne Woche vorher dat Dinge abzuschicken...was mit der Post dann maximal 2 Tage dauert, bis die das auf dem Tisch haben. Und da es sich um nen Folgeantrag handelt, wo Du überall nur "Nein" ankreuzen musst, überfliegen die das nur kurz,machen dann ihren Stempel drauf und gut is. :D
Die auf dem Amt haben nämlich für Dein Existenzminimum zu sorgen laut Gesetz...und der Antrag ist ja auch Termingerecht bei denen im Briefkasten gelandet,so kann man Dir hinterher ja keine Schuld geben, wenns keine Kohle geben sollte.
Ich hab schon alle möglichen Szenarien diesbezüglich durchgemacht und kann mit Sicherheit sagen, das es keine Vorteile oder Nachteile mit sich bringt, wenn man so nen Antrag eher einreicht.
Hauptsache TERMINGERECHT !!!...das is das wichtigste ;-)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.01.2014 um 08:38
@eckhart

Deswegen sage ich ja, ich kann nur von einigen Regionen sprechen.

Und was in so einigen Foren steht, da sollte man schon ganz genau aufpassen, ich lese da ja auch viel aus Interesse und man kennt die Vorgeschichten von denen nicht.

Auch kannst Du ja wirklich (aber das ist überall so) an ein Arschloch geraten, das haben einige bekannte aber ganz genauso mit dem Finanzamt und so einigen anderen Behörden, deswegen sind es ja Behörden.

Wie sagte jetzt letztens noch ein Beamter zu mir ? Hör mir auf mit dem Öffentlichem Dienst, es gibt nichts schlimmeres.

Und auch wenn das keiner so wirklich Glauben will hier, vor diesem Blödsinn mit ALG2 war es auch nicht viel anders, nur das die ALHI halbwegs gerecht war und die Sozialhilfe noch wesentlich mehr Kontrolle ausüben konnte.

Wenn es nicht so aussichtslos wäre, dann würde ich auch schauen wie man wieder für ein Dreigliedrigeres System kämpfen könnte, denn selbst wenn diese Schikanen nicht wären (die es ja leider in einiges Ämtern wohl gibt) ist das System ALG2 für mindestens 2/3 der Bezieher einfach nur ungerecht.

Aber das ist schon interessant wie jetzt auch mit dem neuen Rentengesetz. Da soll etwas gerechter gestaltet werden und alle die eigentlich dafür sein sollten schimpfen dagegen wie die Rohrspatze.

Alleine wenn ich wieder lese was dieser Pfosten Schröder von sich gibt wird mir ziemlich übel.

Bei einigen ist halt für alles Geld da, nur nicht für die Gerechtigkeit.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.01.2014 um 09:01
Zitat von OstHoolOstHool schrieb: Und da es sich um nen Folgeantrag handelt, wo Du überall nur "Nein" ankreuzen musst, überfliegen die das nur kurz,machen dann ihren Stempel drauf und gut is. :D
Ich bin allerdings von Fällen ausgegangen, wo man sich bemüht.
Sobald das der Fall ist, kommt Bewegung rein (Jobs, Selbständigkeit, auch zeitweise)
Schon steht nicht mehr überall Nein !
(Seit 1.8.2013 sind, glaube ich gelesen zu haben, die "Neins" sogar alle weggefallen = Neue Formulare mit der Frage nach dem PayPal-Kontostand)
Und wenn man länger als 4 Wochen wartet, beginnt man sich selbst Vorwürfe zu machen, wenn man
"dat Ding" auch hätte eher abgeben können (zwecks "Vorverschiebung" der Bearbeitungszeit).


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.01.2014 um 09:11
@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:Es hilft nämlich auch, sich mal in entsprechenden Foren rumzutreiben, um zu Erfahrungen zu kommen
und die sehen gaaanz anders aus.
Und wenn man mal ein wenig Bauchweh hat, am Besten in entsprechenden Foren herumtreiben, da hat man ruckzuck die tödlichsten Krankheiten die es so gibt.

:Y:


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.01.2014 um 09:24
@def
Bei Bauchweh von Hartz4 - Empfängern ist die Organisation "Neue Arbeit" hilfreich.
Die rät übrigends auch, alles so schnell wie möglich (aber nicht schneller) zu machen und kennt auch die tatsächlich üblichen Bearbeitungszeiten vor Ort (durch Gespräche mit "ihren Patienten").


1x zitiertmelden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.01.2014 um 09:26
@eckhart
Zitat von eckharteckhart schrieb:alles so schnell wie möglich (aber nicht schneller)
Wie soll etwas schneller als möglich gehn? :ask:


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.01.2014 um 09:32
Zitat von defdef schrieb:Wie soll etwas schneller als möglich gehn? :ask:
Schrieb ich nicht schonmal, dass Ironie keine Ironie mehr ist, wenn man Ironie als solche kennzeichnet ?


melden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.01.2014 um 09:43
@eckhart

Du kannst nicht immer, wenn du komisches Zeug schreibst, die Ironie Ausrede vorschieben... ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

29.01.2014 um 09:49
@def
Aha ;)
„Mache die Dinge so einfach wie möglich - aber nicht einfacher.“ (Albert Einstein).


melden