Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.013 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 17:48
@Vymaanika

Würdest du bitte deinen Ton wieder auf ein sachliches Gesprächsklima einstellen? Danke.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 17:55
@Vymaanika

Welcher normal denkende Mensch erwartet denn nach einem Mini-Job ALG 1? Eben bezogst du dich ja noch darauf das es einem rechtmässig zusteht, weil man ja vorher einzahlt. Dieses tust du bei einem Mini-Job aber NICHT. Das Geld was du da verdienst, steckst du dir so wie du es bekommst, dir in die Tasche.
Du widersprichst dir in einer Tour.
Und @capspauldin zum HartzStasimann zu machen ist schon peinlich , weil dir die Argumente die genau so zutreffen nicht zusagen. Da kommt einer und sagt dir wie es ist und du ignorierst ihn. Ja so diskutiert man aber sinnvoll ;)

@Zerox
Ich weiss nicht was du für Hartz4-empfänger kennst, aber scheinbar musst du dich in einer Hochburg an kranken befinden. Die, die ich kenne sind bezieher weil sie schlichtweg umschulen müssten oder weil sie kein bock auf arbeiten haben. Aber heut zu Tage ist ja jeder gern krank, es haben ja auch alle Kinder ADHS und sind Autisten die zu lebhaft oder zu still sind ;)
Und krank klingt auch immer besser als faul.
Meine Grosseltern hatten auch allerlei gebrechen und sind dennoch damit arbeiten gegangen für 2 Kartoffeln und ein Stück Speck.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 17:58
@Zerox

Ich erinnere mich. :D Übrigens ein netter Dialog damals gewesen.

Nya wie auch immer, ich werde hier nun verschwinden, mich nervt mein Kurschatten und die Sonne scheint noch so schön, Zeit um rauszugehen, viel Spaß noch hier und seid lieb zueinander.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 17:58
@Vymaanika

Man dein Stil wird langsam ätzend.
Ich antworte schon wenn mir die Zeit es erlaubt. Mir unwissen zu unterstellen nur weil ich kurz nicht auf alles gleichzeitig eingehe, wirkt etwas provozierend deinerseits.
nochmal, wer schreit hat nicht gleich recht. krieg dich langsam mal auf die tüte


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:02
@kaffeejunkie

Pack dir da mal an die eigene Nase mein guter, dein Stil glitzert nun auch nicht gülden, aber wie gesagt, kann man nochmal drüber reden, wenn sich die Lage beruhigt hat.

So, reallife ruft, man liest sich. :)


melden
Zerox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:06
@kaffeejunkie
Ich befinde mich in keiner "hochburg", da wo ich wohne arbeiten alle ;) Egal aus welcher Stadt die Leute kommen und glaub mir, das sind ganz verschiedene Städte aus ganz verschienenen Bundesländern - die sind alle krank und nicht "faul" oder wollen nicht arbeiten gehen. Viele wollen, aber koennen nicht. Manche DÜRFEN auch von den behoerden aus nicht, obwohl sie wollen - Witzig, oder?
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Aber heut zu Tage ist ja jeder gern krank, es haben ja auch alle Kinder ADHS und sind Autisten die zu lebhaft oder zu still sind ;)
Es ist nur "kult" jedes Kind, was sich nicht so benimmt, wie Eltern es gerne hätte, als ADHS abzustempeln. Mal abgesehen davon kann man mit ADHS arbeiten gehen, - sonst müssten endsprechende Kinder auch nicht zur Schule, müssen sie aber ;)
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Und krank klingt auch immer besser als faul.
Ach, so ist das.
Du denkst die Leute wären gerne krank, würden gerne schwere Medikamente nehmen, werden gerne von ihren Mitmenschen verachtet und bespuckt, soso. DU stellst dir das alles immer sehr einfach vor, was?
Offenbar muss ich deine Vorstellungen mal "ernüchtern", nicht jeder der sagt "ich bin krank, ich kann nicht arbeiten" bekommt Geld. Dem zuvor gehen Jahre (!!) lange Prüfungs- und Bürokratieprozesse, bevor man überhaupt einen Cent sieht. Und selbst wenn man dann als krank geschriebener Mensch H4 bezieht, muss man alle paar Monate neue Nachweise über seine Krankheit bringen, was teils mit enorm viel Aufwand verbunden ist, da viele Ärzte nicht sofort, sondern erst nach Monaten Termine vergeben. Gerade Psychologen und Psychiater haben eine Vorlaufzeit von 4-6 Monaten und das nicht vereinzelt.


@Vymaanika
Interesse am TS ist leider verebbt und daher findet es nicht mehr statt, vielleicht kann man im Winter sowas erneut aufbauen.
Viel Spaß draußen :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:15
@kaffeejunkie

Viel Bürokratie ist es gar nicht dass dir das gar nicht einreden.

So gibt es einen ärztlichen Dienst der allergisches Gutachten erstellt und dort die Erwerbsfähigkeit jedes einzelnen bewertet.
Befindet man sich schon in ärztlicher Behandlung reicht auch das Gutachten eines Arztes des behandelnden Arztes.

Wichtiger Aspekt ist einfach nur ob man drei Stunden täglich Beschäftigungsfähigkeit ist.


1x zitiertmelden
Zerox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:25
@capspauldin
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:Befindet man sich schon in ärztlicher Behandlung reicht auch das Gutachten eines Arztes des behandelnden Arztes.
Nein, das ist falsch. Das Gutachten eines einzelnen Arztes reicht oftmals nicht aus, bzw muss regelmäßig erneuert werden, auch vor dem Ablauf der Frist, des letzten Gutachtens.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:27
@Zerox

Nicht jeder kranke ist gleich medikamentenbedürftig und ganz ehrlich, wo werden bei dir kranke bespuckt und verachtet? Warum dramatisierst du das so über?
Man ist krank - man geht zum Arzt - man wird behandelt - man ist gesund - man geht arbeiten.
Phsychisch krank ist doch nicht jeder Hartzempfänger.
Und ganz wie @capspauldin es schon sagte, sich arbeitsunfägig erklären zu lassen ist ansich kein harter Weg... ! Er wird hart wenn du arbeiten gehen könntest aber auf dein Recht pochst es nicht zu können. Ist nur logisch das der Bearbeiter der dich betreut genau wissen möchte aus welchwm Grubd du nicht mehr arbeiten kannst und ob das wirklich der Fall ist.

Und ich weiss nicht was die Terminvergabe beim Psychiater noch ansatzweise mit dem thema zu tun hat? Diagnostikziertes Burnout ist auch Volkssport geworden.
Ich bin 3 Jahre mit Deprressionen und ansätzen von Burnout täglich zur Arbeit... man kann wenn man will !

@capspauldin
Ich finds schade das man deine Beiträge hier nicht richtig liest. Bisher hast du hier immer den Kern getroffen... andere hingegen lesen sich eher persönlich befangen


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:29
@Zerox

Wenn du auf lebenszeit arbeitsunfähig erklärt wirst..weil du schwer krank bist, reicht EIN gutachten dafür aus ! Das kann ich aus persönlicher erfahrung aus meinem bekanntenkreis 2malig bestätigen. Ein an der murmel zu haben ist behandelbar und irgendwann ist man wieder arbeitstauglich. Daher die ständigen Erneuerungen. Es ist nichts was einen erlaubt ewig zu hause zu bleiben


2x zitiertmelden
Zerox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:33
@kaffeejunkie
Ich dramatisiere nicht, das haben ich und andere so erlebt. Wie schon gesagtwurde, man "ist ja lieber krank als faul" und so sieht das im großen und ganzen auch die Außenwelt.
Psychisch ist nur eingebildet und man rede sich da ja viel zu viel rein, weil man einfach nur nicht Arbeiten gehen wolle. Ich koennte auf Anhieb 5 Leute @ten für den Thread, denen das so gesagt wurde.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Und ganz wie @capspauldin es schon sagte, sich arbeitsunfägig erklären zu lassen ist ansich kein harter Weg... !
Unsinn, hast DU das gemacht oder ICH? Weißt DU es, weil du es erlebt und hinter dir hast, oder ICH?
Ich bezweifle, dass du das aus deiner eigenen Erfahrung, ohne Medieneinflüsse beurteilen kannst, ich hingegen schon, denn ich habe es hiter mir und secke nach 2 Jahren immer noch in dem Prozess, "krank oder nicht krank". Wennes einer hier im Thread weiß, dann ich.
Und von Lebenszeit krank geschrieben sprach ich nicht, zumal das auch nicht richtig ist, kommt aber hier wohl auf den Fall an. Wäre alphawal noch hier im Forum, koennte der dir da ganz imposante Geschichten zu erzählen, die er auch selbst erlebt hat.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Es ist nichts was einen erlaubt ewig zu hause zu bleiben
Sag das mal einem Querschnittgelähmten, oder einem Vergewaltigungopfer mit traumatischen Ängsten. Wer menschliches Leid nicht kennt sollte nicht beurteilen, ob und wer in welchem MAße krank zu sein hat! Du schreibst darüber, als sei es ein Privileg krank zu sein!
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb: Diagnostikziertes Burnout ist auch Volkssport geworden.
Dann sollte man mal nachdenken woran das liegt, dass immer mehr Menschen krank werden und immer mehr sowas diagnostiziert bekommen.
Bzgl Depressionen, die sind kein Grund nicht arbeiten zu gehen, je nachem in welchem Maße sie vorkommen. Es gibt auch zig andere psychsche Krankheiten, abgesehen von Depressionen.


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:38
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Bzgl Depressionen, die sind kein Grund nicht arbeiten zu gehen
Oh doch, die können ein Grund sein. Ich bin der lebende Beweis dafür.


melden
Zerox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:39
@El_Gato
Ich meinte leichte, kurzfristige Depressionen, nicht chronische.
Damit gehen die meisten ja noch arbeiten, das wa auf jeden Fall nicht das, was ich mit (nur) psychischen Krankheiten meinte. Da gibts eine ganze Reihe anderen Kram.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:39
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Bzgl Depressionen, die sind kein Grund nicht arbeiten zu gehen
Ich hatte mal ne kollegin, die hat das auch so gesehen. Irgendwann hat sie sich dann mal das treppenhaus runtergestürzt. Nur mal meine 2 eurocents.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:39
" Nein, das ist falsch. Das Gutachten eines einzelnen Arztes reicht oftmals nicht aus, bzw muss regelmäßig erneuert werden, auch vor dem Ablauf der Frist, des letzten Gutachtens."

Und dies vollkommen berechtigt ein Befund der 2009 galt muss 2010 nicht weiter gelten.

Ein Arzt behandelt alle Patienten mit dem Ziel einer Stabilisierung oder der Verbesserung der persönlichen Rahmenbedingungen, dies gilt es zu prüfen ganz einfach.


1x zitiertmelden
Zerox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:41
@aseria23
Siehe Beitrag an @El_Gato , habe mich offensichtlich unglücklichausgedrückt.


@capspauldin
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:Ein Arzt behandelt alle Patienten mit dem Ziel einer Stabilisierung oder der Verbesserung der persönlichen Rahmenbedingungen, dies gilt es zu prüfen ganz einfach.
Eben das ist das Problem: ich spreche nicht von Gutachten von Ärzten die einen behandeln, einen regelmäßig sehen und daher einschätzen koennen. Zumal wenn man überhaupt einen hat, denn den findet man nicht immer. Ich suche auch schon seit Monaten und finde keinen, weil alles überfüllt ist.
Ich spreche auch von Amtsärztlichen Gutachten und welche bspw. vom BIT


melden
Zerox ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:43
Ein Gutachten von einem "normalen Arzt" reicht überhaupt nicht aus. Nur weil ein Psychiater / Psychologe sagt, man ist vorrübergehend krank, muss dass das Amt noch lange nicht auch so sehen.
Da wird man zig mal auf eigene(!) Kosten zum Amtsarzt geschleift, der einen 5 Minuten sieht und beurteilt. Das sind die endscheidenden Atteste, nicht die von dem behandelndem Arzt.
Ohne Amtsarzt Gutachten kommt man überhaupt nicht an den Status, sich "dauerhaft erkrankt" nennen zu "dürfen"....


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:47
" ich meinte leichte, kurzfristige Depressionen, nicht chronische.“

Leichte kurzfristige Verstimmungen habe ich sonst nach scharfem Chiliessen.

Verstehe ich das also gerade richtig wenn es um deine persönlichen Belange geht wie das Anerkennen von Erwerbsunfähigkeit kann keiner ist etwas dazu sagen ausser du; zum Thema Depression oder kurzfristige Depression kannst du dann aber doch für die Allgemeinheit sprechen. Spannend.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:48
@Zerox

Interessant zu lesen das du meinst das deine beschrittenen Wege bedeutsamer sind als meine ;) Soviel zu Empathie. Man empfindet für sich selbst immer noch am meisten mhm? ^^
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Dann sollte man mal nachdenken woran das liegt, dass immer mehr Menschen krank werden und immer mehr sowas diagnostiziert bekommen.
Bzgl Depressionen, die sind kein Grund nicht arbeiten zu gehen, je nachem in welchem Maße sie vorkommen. Es gibt auch zig andere psychsche Krankheiten, abgesehen von Depressionen.
willst du dich jetz stundenlang über krankheiten unterhalten die man haben KÖNNTE ?
ich wiederhole mich ungern, ich stritt nicht ab das es erkrankte unter den empfängern gibt.
dennoch machst du hier nahezu jeden zum kranken opfer, bedenkst aber nicht, das einige vllt auch krank sind aus eigenverschulden.
andere wiederrum garnicht krank sind.

und wenn du dich von anderen beleidigen lässt, weil du erkrankt bist, dann kläre das mit den betroffenen aber nicht mit mir.

mir geht es hier um die eigentliche diskussion, die nicht lautet "welche krankheit hast du?" sondern hartz4 thread.
und diese paar die ärtzliche Gutachten vorlegen können und nicht arbeiten gehen können, die sind eigentlich automatisch ausgeschlossen aus meinen beispielen. soweit sollte ein horizont schon gehen um das automatisch rauslesen zu können.
Zitat von ZeroxZerox schrieb:Wer menschliches Leid nicht kennt sollte nicht beurteilen, ob und wer in welchem MAße krank zu sein hat! Du schreibst darüber, als sei es ein Privileg krank zu sein!
wer sagt denn das ich menschliches leid nicht kenne?
und ich beurteile hier garnichts, dafür gibt es ja die gutachten.
ich stelle nur fest das sich hier leichtnin ausreden verloren wird wenns darum geht warum man nicht arbeiten geht.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.04.2014 um 18:50
Zunächst können die Reisekosten auf Einladungen erstattet werden somit zum Thema auf eigene Kosten.
Punkt zwei ist du möchtest deine Erwerbsunfähigkeit belegen es ist deine Pflicht entweder einen geeigneten Arzt zu finden oder die Termine des amtsärztlicher Dienst wahrzunehmen.


melden