Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 19:13
" sie sind alle "artfremd" beschäftigt - sind äußerst flexibel, das setzt die anstellung ja voraus - alle liegen bei einem netto-gehalt von 800 - 1000 euro"

Wenn Sie es sind, dann wollen sie es auch so.
Niemand hindert sie sich zu bewerben, niemand.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 19:31
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:Wenn Sie es sind, dann wollen sie es auch so.
Niemand hindert sie sich zu bewerben, niemand.
...dafür nen dreifaches LOL


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 19:36
@Tom.1st

*gääähn , ich mein einer muss ja immer für die blödesten Einzeiler da sein, Glückwunsch.
Nun kannst du dich dahingehend auch wieder verdrücken.

Aber moment warte, sag noch schnell: Wer behindert dich, wenn du in einem Beruf bist und der dir nicht gefällt, wer hindert dich daran eine Bewerbung zu schreiben.

Aber überlege!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 19:47
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:bin grad von einem austausch zurück - es ging um arbeitsverträge, um minijobs - insgesamt 20 betroffene, ( 7 frauen darunter) die zig mal befristet eingestellt wurden - 

sehe ich auf meinem zettel was ich alles aufgeschrieben habe, dann ist das eine bilanz, die echt zum handeln auffordert 

drei gerade 30jährig der rest ab 45 bis 60jährige - alle mit mindestens einer abgeschlossenen berufsausbildung, fünf mit zweien und einer mit drei. 

sie sind alle "artfremd" beschäftigt - sind äußerst flexibel, das setzt die anstellung ja voraus - alle liegen bei einem netto-gehalt von 800 - 1000 euro 

- einige einen roller, den sie auch im winter fahren - nur 6 leisten sich ein auto - aber das steht oftmals auch ihren frauen zur verfügung - manchmal kollidiert es mit diensten - dann ist guter rat teuer 

eine frau, alleinerziehend hat zwei mini-jobs - sie fährt für eine pizzeria und räumt regale im supermarkt ein - der unterhalt des vaters kommt regelmäßig, aber auf grund des schwachen einkommens des vaters ist es nicht sehr hoch - 

in der befragung habt mich vieles interessiert u.a. "begleitkosten" um dieser arbeit nachzugehen - erstaunen bei allen, denn dies haben sie noch nicht "berücksichtigt" - fahrzeug, unterhaltung, benzin, versicherung, mittagessen, arbeitskleidung eventuell .... 

ob die parternerInnen auch einer arbeit nachgehen, wie viele kinder, welche kosten für miete, nebenkosten u.a. - na denn werde ich mich mal ran machen und schauen wie viele von ihnen eventuell noch anspruch auf leistungen hätten ;) 

ach so - einer gewerkschaft gehört keiner an - 
Ja supiiiii, dann hast du uns jetzt wie jeden Tag aus deinen täglichen Erfahrungen berichtet (ich glaub dir nichtmal mehr). Du führst hier kein Berichtsheft Kiki.
Ich hätte schon gern Antwort auf meine Frage, statt dieses Gedöns aus deiner Freizeit


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 19:51
@kiki1962


Bestürzenderweise scheinst du nicht mal Ahnung zu haben von dem was du anderen Menschen antust... das hat mit Hilfe nichts mehr zu tun.
Sieht mehr nach Jeanne d'Arc- Syndrom aus :(


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 19:55
@kaffeejunkie
eigentlich möcht ich, dass wenigstens etwas von den lebenwirklichkeiten anderer rüber kommt mehr nicht -
es ist nicht so rosig für alle - man kann es klar ausblenden und ignorieren

man kann viele für ihre eigenen schicksale verantwortlich machen - das ist einfach

was ist daran zu schlimm einfach zu akzeptieren, dass es verdammt noch mal mehr gibt als nur eine sicht ?


Hier mal einen Link - ist von 2010

"Eure Armut kotzt mich an

Flächendeckende Schmähung: Die Reichen verachten die Armen. Aber auch Frauen, Migranten und generell Andersdenkende. Das hat eine Langzeitstudie ergeben.

Von Detlef Esslinger

Seit neun Jahren forscht Wilhelm Heitmeyer an der Sache, und in diesem Jahr hat er eine Veränderung bemerkt. Heitmeyer, Pädagogik-Professor an der Universität Bielefeld, spürt der Frage nach, wie die Gesellschaft eigentlich mit ihren schwachen Mitgliedern umgeht: wie sie zum Beispiel Behinderte und Obdachlose, Zuwanderer und Arbeitslose abwertet, wie sie sie diskriminiert oder Aggressionen aussetzt. 2011 soll die Arbeit abgeschlossen sein, deren neues Zwischenergebnis Heitmeyer, 65, am Freitag in Berlin vorstellte."

vielleicht liest doch mal jemand ;) -
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/vorurteile-in-deutschland-je-reicher-desto-rabiater-1.1031916

quatsch syndrom - sorry


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 19:59
Das wird mir nun alles zu wirr und abstrus und wirklich unbedeutend.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:in der befragung habt mich vieles interessiert u.a. "begleitkosten" um dieser arbeit nachzugehen - erstaunen bei allen, denn dies haben sie noch nicht "berücksichtigt" - fahrzeug, unterhaltung, benzin, versicherung, mittagessen, arbeitskleidung eventuell ....
Mittagessen? Wird doch den Regelsatz gewährleistet. Arbeitskleidung bei einem MiniJob, 1ne von 100 vielleicht.
Lasse ich aber mal alles so durchgehen, dann ist es um so wichtiger den Arbeitsmarkt weiter im Auge zu halten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 20:01
@kiki1962

Dein ernst? :D
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:eigentlich möcht ich, dass wenigstens etwas von den lebenwirklichkeiten anderer rüber kommt mehr nicht - 
es ist nicht so rosig für alle - man kann es klar ausblenden und ignorieren 
Dir ist nicht bewusst das es hier Menschen gibt, die die "Lebenswirklichkeit" täglich mitbekommen?
Und das gerade DESWEGEN deine Beiträge hier in einer Tour zerrissen werden?
Du schilderst hier lediglich deine Wahrnehmung der Betroffenen denen du angeblich hilfst.
Deine Wahrnehnung hat aber nicht unbedingt Realitätsgehalt.
Und da du hier von "Fall zu Fall" wanderst -alles grundliegend dramatische Fälle in denen es immer um verhungern usw geht - kann ich nur sagen das DAS nicht die Realität ist, sondern nur deine Auffassung,

Daher gehen mir deine Berichte nicht wirklich nah - sie werden verzehrt dargestellt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 20:04
@kiki1962

Und zum dritten Mal frage ich dich nun ob du mir mal bitte die öffentliche Einrichtung nennen könntest für die du ehrenamtlich tätig bist - da ich mir gern ein Bild machen würde darüber.
Wenn DU 20 Fälle auf den Tisch bekommst an nur einem Tag .. um die duu dich kümmern sollst, dann muss dieses Institut ja doch recht gross sein.

edit, vllt solltest du dich mit deinem Problem mal an einen Kollegen wenden? Dir wird doch sicher einer helfen können in der Einrichtung?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 20:24
@kaffeejunkie
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:ob du mir mal bitte die öffentliche Einrichtung nennen könntest für die du ehrenamtlich tätig bist
Was vermutlich nicht existiert kann man auch nicht nennen. :D


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 20:25
@kaffeejunkie
dies war ein treffen am rande - da ging es nicht konkret um hilfe, sondern um darstellen von den eigenen arbeitsbedingungen

bei kaffee und und kuchen

@capspauldin
nur wenige aus der gruppe bekommen hartz iv - leistungen - mit einer gruppe "menschenohnebeschäftigung - mob " schaue ich mir an ob sie leistungsansprüche hätten

aber eigentlich möchte das keiner wirklich - irgendwie "durchkommen" - abstruse formen nimmt diese hartz iv gesetzgebung an

dieses "bedarfsgemeinschaftssystem" lässt einen in abhängigkeit des anderen geraten


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 20:27
@Optimist

Na das das nicht existiert, kann und möchte ich mir bald garnicht vorstellen.
Das wäre dann schon sehr bitter - allerdings ist dieses "20Fälle an eibem Tag" schon mächtig hoch gepokert und hart an der unglaubwürdigen Grenze.
Denn selbst ein Bearbeiter hat mit 20 SCHWERSThungernden Kunden am Tag kein Feierabend !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 20:27
@kaffeejunkie :
ob du mir mal bitte die öffentliche Einrichtung nennen könntest für die du ehrenamtlich tätig bist

-->
@kiki1962
dies war ein treffen am rande - da ging es nicht konkret um hilfe, sondern um darstellen von den eigenen arbeitsbedingungen

bei kaffee und und kuchen
Dachte ich mirs doch ... geschickt wird sich aus der Affäre gezogen. :D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 20:27
@kiki1962

Also diese freiwillige Arbeit muss natürlich neben einen Job weiterhin möglich sein, das ist klar. jeder hat Freizeit verdient und eine Arbeit die dich gerade noch schlafen lässt wäre sinnlos.

Aber diese ganzen Jugendlichen jetzt mal außen vor, die schreiben hier ja nicht mit. Was musst du lt. Amt machen um weiterhin Hartz4 zu bekommen?

Bzw. um, wenn die Wohnung verloren ist, hier Hilfe zu bekommen? Hier muss es ja vom Amt eine Lösung, oder in dem Falle halt Auflagen geben.

Du hast was gesagt von Dokumente die nicht rechtzeitig nachgereicht wurden. Ok aber deshalb kann man ja keinen Menschen auf die Straßen setzen..

Was ist die konkrete Forderung an dich, damit du in Zukunft wieder Leistung beziehen kannst, oder eben Unterstützung bekommst?

Und ich kenne ja den Verein, also seine Internetpräsenz, aber halst ihr euch da nicht zu viel auf? Es kann auch nicht für die anderen Mitglieder in Ordnung sein, wenn eine Mitarbeiterin obdachlos wird, weil sie sich um die Anliegen des Vereins kümmert, so ehrenvoll sie auch sind.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Was vermutlich nicht existiert kann man auch nicht nennen. :D
Doch, den Verein gibt es.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 20:29
@kiki1962

Gut das heutige Treffen war dann Kaffeeklatsch. Ist auch völlig okay.
Das Institut weiss ich nun immernoch nicht :/
....weil?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 20:31
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Bzw. um, wenn die Wohnung verloren ist, hier Hilfe zu bekommen? Hier muss es ja vom Amt eine Lösung, oder in dem Falle halt Auflagen geben.

Du hast was gesagt von Dokumente die nicht rechtzeitig nachgereicht wurden. Ok aber deshalb kann man ja keinen Menschen auf die Straßen setzen..

Was ist die konkrete Forderung an dich, damit du in Zukunft wieder Leistung beziehen kannst, oder eben Unterstützung bekommst?
Hier muss ich mal kurz einspringen.
Das Amt bietet nicht unbedingt Vorschläge wenn sie Obdachlos wird, da das Vermietersache ist.
Nicht Hartz4 wirft sie aus der Wohnung sondern der Vermieter.
Das Amt hilft nur wenn man es um Hilfe bittet.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 20:33
@kaffeejunkie

Hör doch mit den Institutionen auf, du hängst dich doch an Kleinigkeiten auf. Wenn ich mit der Nachbarin auf nen Kaffee gehe sollte es doch Gemeinützig genug sein... Aber echt jetzt...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 20:34
@Sanyoo

Sie berichtet seit Seiten über ihr Ehrenamt, entschuldige das ich das gerne nachlesen würde, weil tatsache Interesse an der Sache habe.
Geh du Kaffee trinken mit wem du willst, aber spar dir solch unnützen Einwände


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 20:36
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Das Amt bietet nicht unbedingt Vorschläge wenn sie Obdachlos wird, da das Vermietersache ist.
Nicht Hartz4 wirft sie aus der Wohnung sondern der Vermieter.
Das Amt hilft nur wenn man es um Hilfe bittet.
Ich nehme an, dass es über die Thematik, also das Verlieren der Wohnung, eine Diskussion mit dem Amt passiert.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 20:38
@insideman

Nicht in jedem Fall - leider.
Oft ist eine Kommunikation garnicht mehr so einfach weil sich beide Seiten im Recht sehen.
Der Betroffene schämt sich oft auch offen darüber zu sprechen und das Jobcenter sagt irgendwann verständlicher Weise "Nun ist der Zug abgefahren".
Auch beim Strom abstellen ist das häufig der Fall.
Die Leute kommen immer erst wenn der Strom schon aus ist - bei den 335 Mahnungen vorher nicht.

edit, für alles hätte man rechtzeitig zumindest ein darlehen erbitten können


melden