Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 13:45
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:"Sie wollen schon wieder Nachweise und Kontoauszüge", stöhnt sie.
welche impertinenz sich da das jobcenter erlaubt, das geht ja gar nicht. das ist voll gegen art 1 des GG.
eingesperrt gehören die und zwar lebenslänglich ohne bewährung mit anschließender sicherheitsverwahrung.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:05
@kaffeejunkie
@capspauldin
@Optimist

regelmäßig an einer stelle zu sein ist arbeit - und ich kenne genug, die ihre arbeitslosigkeit damit verbringen die lücken zu füllen, die nicht bezahlt werden

einige ausgebildete "seniorenbegleiter" helfen bei awo, diakonie und anderen organisationen, um die nötige zuwendung und kleinen handreichungen für die senioren zu erfüllen - dafür ist im leistungskatalog der einrichtungen keine zeit vorgesehen
(diese leute machen das ohne einen cent vergütung)

haushaltshilfen, pflegekräfte haben festgeschriebene zeiten für jeden handschlag - und sie kommen ins "zeitminus" wenn es an einem tag nicht bei einem einzelnen schnell genug geht

wer keine pflegestufe bekommt, mehrheitlich sind das auch noch menschen die allein leben ist echt übel dran
ihr könnt doch gerne mal mitlaufen wenn ich hausbesuche mache und da einspringe, wo es keine "leistungen" gibt - schaut den menschen in den kühlschrank -

ich habe eltern, die sich im schulverein engagieren, die schule würde übel aussehen, wenn sie nicht malerten, regelmäßig die räume (gerade im winter) mit säuberten, wenn sie nicht würstchen- und kuchenbasare anbieten um neue spielgeräte für den schulhof zu beschaffen etc

im angelverein helfen viele mit - sie machen echt wertvolle aufgaben: sie reinigen die flußufer, halten die wasserwehre sauber - auch dafür sieht niemand einen cent - sie machens

ich befreie frühzeitig im winter die straßen vom schnee, damit haltestellen u.a. gut begehbar bleiben - das schafft der bauhof nicht alles ...

das ist in euren augen keine "arbeit"? und ob es das ist

egal wo - ohne diese tätigen im "ehrenamt" würde keine feuerwehr fahren, würde es keine kultur an manchem ort geben etc pp .. ja und manche wie ich helfen leuten aus ihren miseren mit ein bissel zuwendung und ernstnehmen und sie da abholen wo sie stehen
ich gab schon sprachkurse - mit erfolg die prüfung wurde bestanden
ich half jungen müttern mit ihren babies bei krankheit usw klar zu kommen - wichtige aufgabe, gerade wenn das umfeld etwas "kritisch" ist


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:06
@dasewige
yo - sie verlieren sich im aktensammeln - das gesetz ist der horror schlechthin


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:12
@kiki1962


ja kiki, aber diese ehrenamtlichen Helfer haben dann ihr eigenes Leben im Griff oder machen das alles NEBEN dem eigentlichen Beruf.
Ein Ehrenamt macht dich nicht zur heiligen und befreit dich nicht von der Pflicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen...jedenfalls nicht wenn du Leistungen beziehen möchtest.

So ist das nun mal
Und irgend jemanden helfen müssen wir alle !
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ihr könnt doch gerne mal mitlaufen wenn ich hausbesuche mache und da einspringe, wo es keine "leistungen" gibt - schaut den menschen in den kühlschrank - 
habe ich selbst eine Zeit lang gemacht, so schlimm wie du es beschreibst sind die Zustände noch lange nicht ! Mein Kühlschrank ist auch nicht prall gefüllt - muss er aber auch nicht.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:14
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:regelmäßig an einer stelle zu sein ist arbeit - und ich kenne genug, die ihre arbeitslosigkeit damit verbringen die lücken zu füllen, die nicht bezahlt werden
Jaha, dann kann ja fast jeder Ehemann den täglichen Puffbesuch als Arbeit angeben; dir fliegen nun die Herzen von 1328328 Männer zu.

Selbstsüchtig ist es, reine Selbstsucht. 8,50€ die Stunde sind es dir nicht wert, aufzustehen und eine Arbeit auszuüben, jedoch dabei zu helfen 2 Bewerbungen für andere zu schreiben ist nun eine gute Tat?

Ernst nehmen, kann man solch eine Einstellung wirklich nicht.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:16
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:`yo - sie verlieren sich im aktensammeln - das gesetz ist der horror schlechthin
Horror ist es, das Ehrenamt zu missbrauchen und dadurch Arbeitsplätze zu vernichten!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:20
@kiki1962

Hat die Organisation einen Link den man sich mal anschauen könnte?
Aus reinem Interesse würd ich jetzt gern mal sehen wer sich um Ausländer, ältere Menschen, junge Mütter und Arbeitslose kümmert. Normalerweise gibts für jede Gruppierung eigentlich immer spezielle Leute - das sich eine um ALLES kümmert ist mir neu...


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:20
Womöglich ist es der ADAC


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:21
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:regelmäßig an einer stelle zu sein ist arbeit - und ich kenne genug, die ihre arbeitslosigkeit damit verbringen die lücken zu füllen, die nicht bezahlt werden
Ja aber nur solange sie arbeitslos sind. Wenn sie das nicht mehr sind, werden sie es in der Freizeit machen, wenn es möglich ist.

Es geht hier nicht direkt darum was Arbeit ist und was nicht. Sondern eher was ein Beruf ist und was nicht.

Auch Hausarbeit ist Arbeit, aber man kann wohl nicht für sich geltend machen aus dem Berufsleben ausscheiden zu wollen, weil man jeden Tag Abwasch machen muss. Ein Hobby kann auch Arbeit sein.

Ich kann Holz schnitzen, oder Hundehütten bauen weil es mir Spaß machen, aber dennoch ist es auch ein Hobby wenn ich nicht angestellt bin und dafür keine Entlohnung bekomme.

Jetzt ist es ja so, dass du einen Beruf nachgehen musst, zumindest habe ich das herausgehört. Da habe ich dich ja gefragt, ob das Amt dir was angeboten hat um deine Situation, die momentan ja bescheiden, ist zu verbessern.

Jeder Mensch der vom Amt Geld bekommt wird ja dazu angehalten einen Beruf zu finden, außer er kann gar nicht weil er gesundheitlich nicht in der Lage ist. Es ist irgendwie auch klar, dass ich dann nicht sagen kann ich hätte keine Zeit, weil ich auf den Straßen den Müll aufsammeln muss, weil die Gemeinde zu wenig Leute dafür einstellt.

Da könnte ja niemand einen Beruf nachgehen, denn bei all den Ungerechtigkeiten hätte jeder von uns den ganzen Tag damit zu tun, dies auszubessern.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:egal wo - ohne diese tätigen im "ehrenamt" würde keine feuerwehr fahren, würde es keine kultur an manchem ort geben etc pp .. ja und manche wie ich helfen leuten aus ihren miseren mit ein bissel zuwendung und ernstnehmen und sie da abholen wo sie stehen
ich gab schon sprachkurse - mit erfolg die prüfung wurde bestanden
ich half jungen müttern mit ihren babies bei krankheit usw klar zu kommen - wichtige aufgabe, gerade wenn das umfeld etwas "kritisch" ist
Aber das ist ja nicht dein Beruf, den du ja jetzt benötigst. Also eine Arbeit wo du dafür entlohnt wirst.
Wie gesagt es ist wunderbar wenn es Menschen gibt die anderen helfen, aber jeder für sich muss ja trotzdem Geld verdienen, vor allem wenn das Amt dies offenbar nun fordert.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:22
@kaffeejunkie
die menschen die das tun - auch ohne erwerbsarbeit - haben ihr leben auch im griff

was ist das denn für ne unterstellung?

@capspauldin
sag das awo, parität, diakonie, caritas

bring das da an wo es hingehört - der verein, in dem ich tätig bin, gehört solch einem koloss nicht an - da gibt es niemanden der festangestellt ist - das wäre ungerecht jenen gegenüber, die im ehrenamt dafür sorge tragen, dass menschen essen, bekleidung haben, kontakte zu beratungen usw herstellen diskriminierend


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:23
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:Jaha, dann kann ja fast jeder Ehemann den täglichen Puffbesuch als Arbeit angeben; dir fliegen nun die Herzen von 1328328 Männer zu.
Und Frau hätte endlich mehr Zeit sich ehrenamtlich um ihren Lover zu kümmern :D
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:Selbstsüchtig ist es, reine Selbstsucht. 8,50€ die Stunde sind es dir nicht wert, aufzustehen und eine Arbeit auszuüben, jedoch dabei zu helfen 2 Bewerbungen für andere zu schreiben ist nun eine gute Tat?
so ist es, erwähnte ich auch schonmal vor ein paar Seiten.
Diese Doppelmoral macht sowas von keinenSpass mehr zu lesen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:24
@kiki1962
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:ja kiki, aber diese ehrenamtlichen Helfer haben dann ihr eigenes Leben im Griff oder machen das alles NEBEN dem eigentlichen Beruf.
Ein Ehrenamt macht dich nicht zur heiligen und befreit dich nicht von der Pflicht dem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stehen...jedenfalls nicht wenn du Leistungen beziehen möchtest.

So ist das nun mal 
lesen hilft !


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:25
@insideman
arbeit muss neu definiert werden -

es ist gar wohl arbeit wenn jemand angehörige zu hause pflegt oder kinder aufzieht oder eben engagiert in vereinen ist

manche region wäre um einiges ärmer, würden menschen sich nciht für den ort engagieren


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:28
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:es ist gar wohl arbeit wenn jemand angehörige zu hause pflegt oder kinder aufzieht oder eben engagiert in vereinen ist
Natürlich ist das Arbeit, vermutlich sogar mehr als die Frau Müller im klimatisierten Büro hat, die ihre Rauchpausen gar nicht zählen kann.

Aber es ist kein Beruf und den musst du ja irgendwie ausüben um dich zu erhalten. Wenn du verhungerst hilfst du ja niemanden.

Wenn du anderen auf der Last liegst wenn du aus der Wohnung fliegst, hilfst du auch niemanden.
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:manche region wäre um einiges ärmer, würden menschen sich nciht für den ort engagieren
Aber die Lösung kann nicht sein, dass die Bevölkerung aufhört Berufe auszuüben um sich zu engagieren.
Du kannst ja nicht absichtlich obdachlos werden und verhungern, weil die Behörden ihren Pflichten nicht nachkommen und die Schule keine Fußbälle zum turnen hat.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:29
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:es ist gar wohl arbeit wenn jemand angehörige zu hause pflegt oder kinder aufzieht oder eben engagiert in vereinen ist 

manche region wäre um einiges ärmer, würden menschen sich nciht für den ort engagieren 
Du möchtest es nicht verstehen.

Arbeit muss nicht neu definiert werden, da die Dinge die du dort beschreibst normales Leben beinhaltet.

Man geht arbeiten, man darf nebenbei Hobbys haben (Feuerwehr etc)
Wenn man seine Familie intensiv allein betreuen möchte gibt es dafür das Ausgleichsgeld von der Pflegekasse. Ansonsten das normale Pflegegeld für den Bedürftigen

Kinder aufziehen soll von Arbeit befreien? Lol, nun gehs aber los


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:30
@kaffeejunkie
:) stehe doch zur verfügung - will nur keiner - dieser monat, da kein geld vom amt kam ist der erste wo ich nur vier schreiben per post geschickt habe - ;) - paar mehr warens mit mail ;) - bundesweit natürlich - obwohl mir meine pflegebedürftige mutter im nacken sitzt - die bekommt nämlich auch keine pflegestufe ;) trotz 84 jahre und regelmäßiger wichtiger pflege von mir - waschen, vorkochen, wohnung reinigen und alles dann noch die fahrstrecke - zudem mache ich grad einen bundesfreiwilligendienst ;) gibt es ein taschengeld für ... ;)

ist mehr als wenn man nen minijob hätte und was man behalten dürfte nur mal am rande bemerkt


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:30
@kiki1962


nochmal
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Hat die Organisation einen Link den man sich mal anschauen könnte? 
Aus reinem Interesse würd ich jetzt gern mal sehen wer sich um Ausländer, ältere Menschen, junge Mütter und Arbeitslose kümmert. Normalerweise gibts für jede Gruppierung eigentlich immer spezielle Leute - das sich eine um ALLES kümmert ist mir neu... 



melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:31
@kaffeejunkie
nein gibt es nicht - den link - yo - die leute, die in den gruppen aktiv sind machen das auch im "ehrenamt" ;)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:32
@kiki1962

Wenn dich trotz enormer Anzahl an Bewerbungen niemand will, muss das Amt ja Lösungen finden um das zu ändern.

Hier sehe ich ja nicht unbedingt ein Fehlverhalten deinerseits. Weil du von fehlendem Mitwirken gesprochen hast ?!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

28.06.2014 um 14:32
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:ist mehr als wenn man nen minijob hätte und was man behalten dürfte nur mal am rande bemerkt 
Gleichzeitig erhälst du aber keine Leistungen mehr vom Amt?


melden