Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 07:30
@Basto

beschämend ist was hier abläuft ! nicht mehr und nicht weniger

Das Jobcenter als Saftladen zu bezeichnen aber sich nicht zu grämen das Geld mit beiden Händen entgegen zu nehmen ohne etwas dankbarkeit zu empfinden.

Und nur weil sie Mutter ist muss ich jetzt emphatisch finden das sie irgendwelche anderen Zuwendungen verdient?
Ich bin zweifach alleinerziehende Mama und nun?
Ich möchte an dieser Stelle dafür erstmal Applaus bitte !
Und jetzt kommts, ich hab mich um meine Stromrechnung immer allein gekümmert, trotz Partner.


Ne sry dieses ganze rumgeheule hier mach ich diskussionsmäßig nicht mit.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 07:35
@Basto

Und diese Überheblichkeit und den Versuch hier rumzupöbeln unterscheidet uns beide nur in der Grundeinstellung zum Thema.

Du pöbelst rum bezüglich der Mitarbeiter und ich pöbel rum bezüglich Leistungsempfängern die undankbar und selbstgefällig umherstolzieren- mit der bornierten Äußerung "das Geld steht mir zu"
Widerlich !


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 07:44
Zitat von BastoBasto schrieb:Der Umstand das du beim JC arbeitest in Zusammenhang deiner Aussagen lassen ein Bild von dir ergeben, welches mangelnde Emphatie, fehlende soziale Kompetenz und eine Art Feindbild hervor hebt. Das muss dir noch nicht mal selbst bewusst sein, nein, vielleicht bemerkst du dein herablassendes Verhalten ja nicht mal. 
Achso und hierzu möcht jetzt erstmal ein Zitat wo ich das behauptet habe.
Wird dir möglich sein, wenn du schon so großzügig damit um dich wirfst? :)

Allgemein möcht ich mal festhalten, das du mich in keinsterweise auch nur ansatzweise richtig beschrieben hast.
Da du scheinbar als Psychologin unterwegs bist, möchte ich dich bitten das bei mir zu unterlassen.

Ich lobe Hartz4 Empfänger nicht in den Himmel aber ich verteufle sie auch nicht.
Das ich ohne Emotionen da rangehe, wirst du hinnehmen müssen, basto.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 09:00
Ich warte seit 4 Tagen auf etwas Empathie meines Autohauses, Weihnachten wurde doch etwas teurer als geplant.
Im März gibt es doch wieder Raten.

Es ist bedenklich befremdlich, wie man einer jungen alleinerziehende Dame nun völlig die Selbständigkeit absprechen will indem man sie zum rohen Ei deklariert.

Sehr sehr bedenklich


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 09:09
@thanks
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Ich möchte an dieser Stelle dafür erstmal Applaus bitte !
Hab jetzt nicht alles gelesen, aber dafür bekommst du tatsächlich digitalen Applaus von mir.
Kann mir vorstellen, wie anstrengend das teilweise sein muss.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 09:40
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Und nur weil sie Mutter ist muss ich jetzt emphatisch finden das sie irgendwelche anderen Zuwendungen verdient?
Ich bin zweifach alleinerziehende Mama und nun?
Genau dann sollte das doch Emphatie mäßig laufen! Verstehe ich jetzt ehrlich gesagt noch weniger.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Und jetzt kommts, ich hab mich um meine Stromrechnung immer allein gekümmert, trotz Partner.
Und dein Partner hat dir vertraut dies bezüglich, so wie du ihm vertrauen würdest anders herum. Oder nicht?
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Du pöbelst rum bezüglich der Mitarbeiter und ich pöbel rum bezüglich Leistungsempfängern die undankbar und selbstgefällig umherstolzieren- mit der bornierten Äußerung "das Geld steht mir zu"
Es steht Ihnen ja auch zu :D ich weiß garnicht was da rum gemärkelt wird :D es steht Ihnen zu, Punkt. Das es solche und solche gibt ist mir vollkommen bewusst. Aber was einem gesetzlich zusteht, steht einem zu!
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Achso und hierzu möcht jetzt erstmal ein Zitat wo ich das behauptet habe.
Wird dir möglich sein, wenn du schon so großzügig damit um dich wirfst? :)

Allgemein möcht ich mal festhalten, das du mich in keinsterweise auch nur ansatzweise richtig beschrieben hast.
Les dir den Abschnitt nochmal durch, den du zitiert hast. :)
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Allgemein möcht ich mal festhalten, das du mich in keinsterweise auch nur ansatzweise richtig beschrieben hast.
Da du scheinbar als Psychologin unterwegs bist, möchte ich dich bitten das bei mir zu unterlassen.
Ich habe wiedergegeben wie du hier rüber kommst :) und gleichzeitig gesagt, dass du ja auch vielleicht garnicht so bist.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Ich lobe Hartz4 Empfänger nicht in den Himmel aber ich verteufle sie auch nicht.
Das ich ohne Emotionen da rangehe, wirst du hinnehmen müssen, basto.
Das ist schade! Absolut schade!

So, nun haben wir uns beide mal angekratzt, jetzt weiß ich aber noch immer nicht wie die Rechtslage ist bezüglich stromschulden von seiten des JC. ?? Magst du mir deine angelernte Rechtslage nun beschreiben?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 09:47
Wer so dämlich ist und sich nicht beim eigenen Stromverbrauch auf dem Laufenden hält, hat auch kein Mitleid verdient. Ende aus, wieso muss da jetzt diskutiert werden?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 09:58
Strom ist eh überbewertet, zumindest der aus der Steckdose.
Besonders alleinerziehende können die Synergien zur Energiegewinnung nutzen, nutzt man heute denn kein Hamsterrad mehr ?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 09:59
@capspauldin
Genau :D Kind rein und los! Man hat Strom und das Kind Auslauf :troll:


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 12:19
@def
Es ist vergebene Mühe, zumindest hier in dem Forum, sich mit Ashert auseinander zu setzen. Wer den Freifahrtschein hier geniesst, kann verklären und relativieren.

Im Endeffekt demaskiert er sich mit jedem Post selbst, man braucht da gar nicht mehr bei helfen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 14:04
@Basto

Da du Allmy bedienen kannst, wirst du fähig sein google zu nutzen?
Ich habe die Diskussion um Rechte hier nicht angefangen - also denke ich das ich nichts weiter dazu sagen muss.
Du zitierst ja auch nicht was ich gern gelesen hätte :)

Und nein, meine Rechnungen würde ich NIEMALS meinem Partner "anvertrauen"
Das ist meine alleinige Angelegenheit.
Mein Gott wie unselbstständig muss man sein um solch wichtige Dinge wie Miete, Strom, Kitarechnung usw seinem Partner aufzubürden?
Für dämlichkeit kann und will ich kein Mitleid aufbringen - obs dir nun passt oder nicht.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 14:15
@thanks
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Da du Allmy bedienen kannst, wirst du fähig sein google zu nutzen?
Ich habe die Diskussion um Rechte hier nicht angefangen - also denke ich das ich nichts weiter dazu sagen muss.
Nein aber du hast einige Aussagen als Unwahrheit dargestellt. Dein gegenüber hat dir entsprechende Gesetzestexte / Urteile vorgelegt und du? Was hast DU in der Hand um seine Aussagen zu widerlegen?

Du merkst garnicht wie lächerlich das hier ist. Wenn ich etwas behaupte dann hinterlege ich es auf Wunsch anderer User mit einer Quelle um es nachvollziehen zu können. Sonst kann jeder schreiben was er will. In deinem Blog meckerst du noch über unqualifizierte Aussagen, du bist nicht besser.

Also entweder bleib auf deinem sturen Ross sitzen und halt dich raus oder du zeigst endlich mal Quellen zu deinen Behauptungen auf.
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Und nein, meine Rechnungen würde ich NIEMALS meinem Partner "anvertrauen"
Das ist meine alleinige Angelegenheit.
Mein Gott wie unselbstständig muss man sein um solch wichtige Dinge wie Miete, Strom, Kitarechnung usw seinem Partner aufzubürden?
Für dämlichkeit kann und will ich kein Mitleid aufbringen - obs dir nun passt oder nicht.
Das hat absolut nichts mit unselbstständig zu tun sondern mit Vertrauen. Wenn ich mit meinem Partner 8 Jahre zusammen lebe und ein Kind von ihm habe und ICH zB Strom und Wasser überweise, er Miete und NK ect dann stellt niemand den anderen in Frage ob und wie überhaupt was wo überwiesen wurde, man vertraut seinem gegenüber, dem Mensch den man liebt!

Aber hier kommt deine Emotionslosigkeit wieder zum Vorschein. Passt!

Und die Frau wird draus gelernt haben!


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 14:18
Ich könnte jetzt hier einen Blogeintrag zu dem Thema verlinken, das mach ich aber nicht, aus Schutz der Person ;).

Und es geht hier immer noch nicht um Emotionen und treudoofes Verhalten.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 14:21
@Basto


Basto, schaffst du es nur einen Beitrag zu schreiben ohne ne persönliche Spitze zu schmeissen oder kannst du dir nur damit Ohr verschaffen?

Ich sagte bereits mehrfach das es quatsch ist das das Jobcenter gezwungen ist eine Stromrechnung zu bezahlen, weil Stromschulden immer aus Eigenverschulden resultieren. Verstehst du das?
Auch das Beispiel mit der Mutter ist Eigenverschulden gewesen, das JC war aber so kulant das nun zu bezahlen.
Zitat von BastoBasto schrieb:Das hat absolut nichts mit unselbstständig zu tun sondern mit Vertrauen. Wenn ich mit meinem Partner 8 Jahre zusammen lebe und ein Kind von ihm habe und ICH zB Strom und Wasser überweise, er Miete und NK ect dann stellt niemand den anderen in Frage ob und wie überhaupt was wo überwiesen wurde, man vertraut seinem gegenüber, dem Mensch den man liebt! 
Für mich bleibt es bei meiner Aussage.
Und gehört nicht mehr zum Thema.
Du regelst Angelegenheiten finanziell eben über n Partner und ich meine lieber selbst auch nach 20 Jahren Beziehung.

Und da du Zynismus anderer User nichtmal ansatzweise verstehst, macht eine Diskussion mit dir keinen Sinn :)
Guten Tag und guten Weg


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 14:30
@thanks

Apropos Kulanz... dann hab ich gleich ne Frage.
Wie weit geht denn die Kulanz beim Jobcenter oder Arbeitslosengeld 1 allgemein, wenn es um eine Rückforderung geht?
Zudem wenn diese Rückforderung eigentlich nur Peanuts sind?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 14:33
@thanks
Hab ich mir ja schon gedacht. :D richtig ist sinnlos.

Alles Gute dir! :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 14:34
@knopper

Diese Forderungen kommen nicht vom Bearbeiter sondern von unerreichbarer höherer Stelle und verhältnismäßig werden die Forderungen ungerecht schnell "zurück" verlangt - endet meist im Papierkrieg für den Leistungsbezieher weil das eigentlich nur in Ratenzahlungen möglich ist.
Klug wäre es sich mit dem Anliegen einfach mal an die Leistungsabteilung zu wenden, die sind meistens Verständnisvoll und finden eine relativ humane Lösung.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 14:40
@thanks

Zunächst mal Gratulation zu deinem neuen Job im Jobcenter wusste ich gar nicht. vom Kunden zum Betreuer ist ein löblicher Werdegang.

Als Mitleser wollte ich aber kurz nachfragen, weil ich da echt nicht mehr mitkomme.

Du hast geschrieben das Jobcenter muss nicht die Stromkosten bezahlen und hat dies halt trotzdem getan weil es so kulant war.

Das bedeutet das Jobcenter ist im Recht wenn es nicht bezahl, hat auf dieses Recht aber verzichtet.

So anschließend hat dir ein User ein Urteil verlinkt, in dem das Jobcenter eben per diesem quasi dazu gezwungen wurde, die Rechnung zu zahlen.

Von dir kam dann noch was von Eigenverschulden, was verwundert, da der User ein Urteil zitierte wo dies ebenfalls explizit erwähnt wurde.

Jetzt gehts vl nur mir so, aber wo ist nun die Pointe? Vl habe ich auch was von dir überlesen?

Oder habe ich @Saturius falsch verstanden?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 14:49
@insideman

lol ok jetzt wirds langsam witzig xD

SCHADE das man nicht liest was ich schreibe.
Aber nicht unüblich wenns nicht mehr ums Thema geht sondern um eine hitzige Diskussion.

Weiteres OT erspar ich mir weil nun 3 Seiten über den gleichen Käse diskutiert wird und ich bereits alles gesagt habe.
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Du hast geschrieben das Jobcenter muss nicht die Stromkosten bezahlen und hat dies halt trotzdem getan weil es so kulant war.

Das bedeutet das Jobcenter ist im Recht wenn es nicht bezahl, hat auf dieses Recht aber verzichtet.

So anschließend hat dir ein User ein Urteil verlinkt, in dem das Jobcenter eben per diesem quasi dazu gezwungen wurde, die Rechnung zu zahlen.

Von dir kam dann noch was von Eigenverschulden, was verwundert, da der User ein Urteil zitierte wo dies ebenfalls explizit erwähnt wurde.
Und das verlinkte Urteil war nicht das von der Mutter, wenn ich das richtig verstanden habe.
Im Falle der Mutter, die ihre Rechnungen vom Exfreund bezahlen ließ, war es eigenverschulden und somit wäre das JC nicht gezwungen gewesen zu zahlen.
Vllt half dabei aber eine besonders rührende Geschichte die vom Umstand ablenkte das sie unfähig war sich um ihre finanziellen Angelegenheiten selbst zu kümmern


1x zitiertmelden
def ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

08.12.2014 um 14:53
Hier mal der Pressetext des Urteiles von dem hier immer wieder schwadroniert wird:


Pressetext:

LSG Nordrhein-Westfalen: Jobcenter muss bei Tilgung von Schulden für Haushaltsenergie helfen
Das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen hat das Jobcenter Münster verurteilt, einem Leistungsbezieher vorläufig ein Darlehen zur Tilgung von Strom- und Gasschulden in Höhe von rund 3.000 EUR zu bewilligen.

Zwar hatte das Jobcenter dem klagenden "Hartz IV"-Empfänger schon Abschläge für die Gasheizung gezahlt. Dieser hatte die Zahlungen aber nur teilweise an die Stadtwerke weitergeleitet und war auch mit den Abschlägen für Strom in Rückstand geraten. Dadurch hatten sich erhebliche Schulden bei den Stadtwerken für den Energieverbrauch angehäuft.

Trotz seiner eigenen Pflichtverletzungen hat das LSG das Jobcenter zur Übernahme dieser Schulden verpflichtet. Der Senat sah keine andere Möglichkeit, die Wohnung des Arbeitssuchenden wieder mit Energie zu versorgen. Ein Anbieterwechsel kam wegen hoher Schulden nicht in Betracht; Pre-paid-Zähler waren nicht verfügbar. Der Leistungsberechtigte, der zunächst alle Möglichkeiten der Selbsthilfe ausschöpfen muss, bevor der Staat als Ausfallbürge der Energieversorger eintreten muss, hatte sich vergeblich um eine vergleichsweise Einigung mit den Stadtwerken bemüht; die Beschaffung eines Privatdarlehns scheiterte.

Gerügt hat der Senat auch das Verhalten des Jobcenters: Seit nunmehr einem Jahr weigere es sich beharrlich, eine Entscheidung über die Darlehnsgewährung zu treffen, obwohl der Leistungsberechtigte nach Ausbau der Zähler immer wieder dort vorgesprochen habe. Nicht einmal während des gerichtlichen Verfahrens habe das Jobcenter die Bescheidung nachgeholt. Zudem hätte ihm bei Fortbewilligung der Leistungen auffallen müssen, dass das Konto des hoch verschuldeten Leistungsberechtigten keine Abbuchungen zu Gunsten der Stadtwerke aufgewiesen habe.

Das LSG ging davon aus, dass es dem Kläger in der Zukunft gelingen werde, die Raten für das Darlehn regelmäßig zu zahlen und seinen sonstigen Verpflichtungen nachzukommen.
LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 13.05.2013, Az.: L 2 AS 313/13 B ER
Pressemitteilung des LSG Nordrhein-Westfalen vom 16.05.2013


Interessant finde ich Folgendes:

Zwar hatte das Jobcenter dem klagenden "Hartz IV"-Empfänger schon Abschläge für die Gasheizung gezahlt. Dieser hatte die Zahlungen aber nur teilweise an die Stadtwerke weitergeleitet und war auch mit den Abschlägen für Strom in Rückstand geraten.

Da werden Leistungen zweckentfremdet und am Ende ist das JC noch der Dumme. Ich hoffe das JC ist in die nächste Instanz gegangen.


1x zitiertmelden