Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 09:51
So hart das jetzt auch klingen mag. Gerade wenn man wenig Geld hat muss man sich jeden Monat einen kleinen Betrag ansparen um kaputte Haushaltsgeräte ersetzen zu können. 7,5 % des Regelsatzes sind ja auch dafür gedacht. Wenn man von den 7,5% gut die Hälfte anspart, kann jedes Jahr ne Waschmaschine den Geist aufgeben.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 11:46
bshg bundessozialhilfegesetz. galt bis ungefähr 1999.

bevor dann die anderen gesetze kamen.

wir dachten immer, es geht nicht schlimmer. aber es ging doch.

@Optimist


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 12:06
@Kc
naja, Manche wollen ihre Kleidung vielleicht jeden Tag waschen, da kommt dann ein Sümmchen zusammen ;)

-->
Mag sein, aber dann muss man es auch können.
Das würde ich mal unter ,,Hobbies und Luxus" einordnen.
Genau auf diesen Punkt wollte ich hinaus.

So gesehen ist dann aber auch eine Waschmaschine Luxus. Denn man könnte - wie früher - die Wäsche in einer Wanne einweichen lassen, dann mit einem Stampfer rangehen ... wenn man das oft genug wiederholt, wird die Wäsche auch schön sauber.

Schleuder hingegen wäre dann kein Luxus denn Wäsche auswringen ist schon übelst anstrengend.
Aber in der Sozialhilfe bezahlen ja andere die grundlegenden Dinge für einen, die Solidargemeinschaft.
Die Solidargemeinschaft ist aber nicht dafür da, einem den gleichen Lebensstandard zu ermöglichen, wie einem Normal- oder Gutverdiener.
Sehe ich ganz genauso.
Aber - noch mal das Beispiel Waschmaschine - dann verstehe ich nicht, weshalb einem solch eine gegönnt wird (bei Neueinrichtungen, wenn jemand noch nichts hatte...)?
Ist doch irgendwie inkonsequent.
Waschmaschine ordne ich dann wie gesagt auch unter Luxus ein.
Einmal die Woche Waschtag reicht meiner Erfahrung nach als Single völlig aus.
genau, in einem öffentlichen "Waschhaus".
Dann könnte man erst recht sagen, Waschmaschine als Erstausstattung ist Luxus.

@Abahatschi
@thomaszg2872
Danke für die Aufklärung. :)
wir dachten immer, es geht nicht schlimmer. aber es ging doch.
worauf bezieht sich das jetzt genau? (Zitat wäre gut gewesen ;) ) - möchte nicht alles noch mal nachlesen.


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 12:11
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wir dachten immer, es geht nicht schlimmer. aber es ging doch. worauf bezieht sich das jetzt genau?
Der wesentliche Unterschied ist...und zwar ab 2005, 1999 dass man nicht mehr unbegrenzt ALG1 (ca. 62% des Arbeitseinkommen) bekommen kann, sondern nach einem Jahr in H4 wechselt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 12:18
@Abahatschi

ach so.
Das hat aber auch 2 Seiten:
Die einen fuhren damit besser als vorher, nämlich wenn sie nur ganz wenig ALG1 bekamen.
Für diejenigen hatte es dann den Vorteil, dass sie wegen der Zusammenlegung nicht mehr zu 2 Ämtern (Arbeitsamt und Sozialamt) rennen mussten.

Die Anderen machten natürlich Minus.
Wäre mal interessant, wieviel Prozent es in den jeweiligen Gruppen sind, also ob diejenigen überwiegen, die schlechter weggekommen waren.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 13:59
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber - noch mal das Beispiel Waschmaschine - dann verstehe ich nicht, weshalb einem solch eine gegönnt wird (bei Neueinrichtungen, wenn jemand noch nichts hatte...)?
Ist doch irgendwie inkonsequent.
Waschmaschine ordne ich dann wie gesagt auch unter Luxus ein.
Welcher Definition von Luxus folgst du denn?
Zu sagen, alles, was nicht unmittelbar lebensnotwendig ist, sei Luxus, wäre schon sehr puristisch und streng.
Luxus ist etwas, was weit über dem normalen Standard liegt. Was nur sehr engeschränkt verfügbar ist, nur für verhältnismäßig wenig Menschen in der relevanten Vergleichsgruppe und Vergleichsregion.

Die Vergleiche müssen auch stimmen.

Wenn ein Einheimischer, aus welchem Grund auch immer, ohne jede Grundlage in die Sozialhilfe starten würde, würde er auch eine Erstausstattung bekommen.
Das trifft aber zumeist nicht zu! Also bekommt er auch keine komplette Erstausstattung geschenkt. Man geht richtigerweise davon aus, dass er wahrscheinlich schon über eine Waschmaschine verfügt.
Das trifft auf den anerkannten Flüchtling wiederum eher nicht zu, er kommt mit einem anderen Hintergrund in die Sozialhilfe (in der er hoffentlich nicht lange bleiben wird).

Wenn er jetzt dummerweise nach einem Monat seine neue Waschmaschine kaputt macht, kann aber auch ER nicht einfach zum Amt geben und sagen:,,Hey, ich will eine neue, her damit!" und bekäme die im Gegensatz zum Deutschen.
DAS wäre dann tatsächlich eine unfaire Ungleichbehandlung.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 17:27
@Kc
Waschmaschine ordne ich dann wie gesagt auch unter Luxus ein.

-->
Welcher Definition von Luxus folgst du denn?
ja das ist eine gute Frage und sicher sehr relativ.
Zu sagen, alles, was nicht unmittelbar lebensnotwendig ist, sei Luxus, wäre schon sehr puristisch und streng.
Ich denke das kommt sehr auf die Sichtweise und Einstellung eines jeden an.
Für jemanden der unfreiwillig obdachlos ist, wäre es sicher schon Luxus, wenn er eine Wohnung mit allem Normalem drum und dran hat (also keinen Extras). Und eine Waschmaschine wäre dann in solch einem Falle evtl. erst recht "Luxus" (weil, man bekommt ja seine Wäsche auch anders sauber).

Für jemanden der nie auf der Straße gelebt hat, ist es natürlich selbstverständlich eine Wohnung zu haben und somit sieht er eine normale Wohnung nicht als Luxus an und dann eben auch eine Waschmaschine nicht (weil man es heutzutage so gewöhnt ist, im Gegensatz zu früher...).

Weiteres Beispiel:
Jemand  der noch in einer Wohnung mit Plumpskloo wohnt (eine Etage tiefer - weiß nicht ob es solche Wohnungen noch gibt, bis vor ein paar Jahren sah ich das zumindest noch vereinzelt):
Wenn so jemand in eine Wohnung mit Wasserkloo umzieht, ist das für den sicher purer Luxus.

Also die Definition für "Luxus" sehe ich sehr vom eigenen Standpunkt und den eigenen Verhältnissen abhängig.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 17:57
Zitat von thomaszg2872thomaszg2872 schrieb:man kann auch hinzuverdienen und darf davon ca. 100,- behalten.

schwupps, steht da die neue, oder gebrauchte waschmaschine.

die es aber ebenso gut tut.
Bis 100 Euro kann man dabei verdienen ohne Abzüge zu bekommen.

Ich kenne ein Fall wo jemand ohne böse Absicht jetzt so etwas zum H4 verdient hat immer unter 100 Euro. Der half dann im Garten in einer anderen Stadt. Da hatte der einen Fall Manager der eine 20 % Sanktion drauf haute weil man die Ortsabwesenheit nicht beantragte. Solche Typen gibt es also auch als Fall Manager.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 18:19
@Optimist
es gibt einen Standard, der hat aber mit Luxus nix zu tun. Niemand muss in eine Wohnung mit Plumpsklo ziehen und jeder darf eine Waschmaschine haben. Offensichtlich bedarf es auch dieses Standards, denn wenn man Dich so liest, dann kann einem ja Angst und Bange werden.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 18:30
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:es gibt einen Standard, der hat aber mit Luxus nix zu tun. Niemand muss in eine Wohnung mit Plumpsklo ziehen und jeder darf eine Waschmaschine haben. Offensichtlich bedarf es auch dieses Standards, denn wenn man Dich so liest, dann kann einem ja Angst und Bange werden.
Was ist eigentlich Luxus?

Es gibt Völker die nie eine Waschmaschine oder einen Klo gesehen haben und dennoch mit ihrem Leben rund um zufrieden sind. Man kann jetzt darüber streiten ob der Klo oder die Waschmaschine wirklich die Erunngenschaften der Menschheit sind oder ob es nicht einfach nur Dinge sind auf die man auch verzichten könnte.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 19:02
Zitat von sigimsigim schrieb:Es gibt Völker die nie eine Waschmaschine oder einen Klo gesehen haben und dennoch mit ihrem Leben rund um zufrieden sind. Man kann jetzt darüber streiten ob der Klo oder die Waschmaschine wirklich die Erunngenschaften der Menschheit sind oder ob es nicht einfach nur Dinge sind auf die man auch verzichten könnte.
Meine Güte... Wir leben aber in Deutschland. In Deutschland ist ein WC nunmal üblicher Hygiene-Standard. Soll man jetzt wieder Häuser mit Plumpsclo auf dem Hof bauen, damit man unter Standard kommt?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 19:26
@Tussinelda
Offensichtlich bedarf es auch dieses Standards, denn wenn man Dich so liest, dann kann einem ja Angst und Bange werden.
Dir brauchts nicht Angst und Bange werden.
Ich bin vollkommen auf Seiten von Arbeitslosen. Und wenn es nach mir ginge, bekämen Alg-2-Empfänger sogar mindestens einen Regelsatz von 500 Euro.
Die Heizungskosten würden nicht gekappt werden, wenn jemand über eine bestimmte Summe hinaus kommt (z.B. in Blöcken wo viel Leerstand und die Heizungskosten dadurch sehr hoch sind...).
Eigentlich hättest du das anderen Posts von mir schon längst entnehmen können, wie meine Einstellung dazu ist.

Aber wenn ich über Luxus philosophiere, dann ist es nun einmal so, dass dieser sehr  relativ beurteilt werden kann und immer von der individuellen Sichtweise abhängt. Mir gings nur darum, dies herauszustellen.

Ganz in diesem Sinne:
Was ist eigentlich Luxus?

Es gibt Völker die nie eine Waschmaschine oder einen Klo gesehen haben und dennoch mit ihrem Leben rund um zufrieden sind.....
@Frau.N.Zimmer
Wir leben aber in Deutschland. In Deutschland ist ein WC nunmal üblicher Hygiene-Standard. Soll man jetzt wieder Häuser mit Plumpsclo auf dem Hof bauen
Darum geht's doch nicht - mir zumindest nicht. Mir gings nur um das Definieren von Luxus und da kann man halt geteilter Meinung sein. :)

Und ja, ich möchte nicht auf meine Waschmaschine und einen gewissen Standard verzichten. Ich bin es so gewöhnt, weil ich in diesem Land aufgewachsen bin - ein Abstieg fällt immer schwer.

Nur eins befürchte ich ehrlich gesagt: Wenn die schwarze 0 eines Tages mal nicht mehr zu halten ist, dann wird man evtl. auch wieder darüber diskutieren, ob der heutige Regelsatz nicht "viel zu viel" sei.

Wie sagte mal ein SPD-Politiker? "Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen".
Hoffe, das findet nicht irgendwann mal wieder Nachahmer.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 19:51
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und ja, ich möchte nicht auf meine Waschmaschine und einen gewissen Standard verzichten. Ich bin es so gewöhnt, weil ich in diesem Land aufgewachsen bin - ein Abstieg fällt immer schwer.
Darum gehts jetzt auch nicht. Ein WC ist ein Standard, den man ja erst wieder abschaffen müsste. Wo gibt es denn noch Plumpsklos? Ich meine jetzt in Wohngebieten und nicht in Gartenlauben, da mag es noch welche geben. Aber in Lauben ist ständiges wohnen auch nicht erlaubt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 19:58
@Frau.N.Zimmer

Ich stimme dir vollkommen zu. :)
Wo gibt es denn noch Plumpsklos?
Bis vor ein paar Jahren gabs das in meinem Ort noch - in Altbauten.
Obs das jetzt auch noch gibt und ob einem die Leistungsabteilung dann zwingen könnte in so eine Wohnung zu ziehen (weil andere zu teuer sind...) weiß ich nicht (ich hoffe sehr, sie darf das nicht)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 20:02
@Optimist

damals wurde das einpersonenhaushalten auch zugemutet.

sie bräuchten keine waschmaschine und keinen kühlschrank, da

1.die wäsche mit der hand zu bewältigen sei,

und 2. jeden tag frisch eingekauft werden könne.

tja, damals wars.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 20:05
@thomaszg2872
damals wurde das einpersonenhaushalten auch zugemutet.
oje, da kann man ja froh sein, dass das jetzt nicht mehr so ist.
Ist es überhaupt bundesweit abgeschaft worden diese Regelung oder kann das  jedes Bundesland anders handhaben?


melden
Realo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 20:33
Zitat von OptimistOptimist schrieb:So gesehen ist dann aber auch eine Waschmaschine Luxus. Denn man könnte - wie früher - die Wäsche in einer Wanne einweichen lassen, dann mit einem Stampfer rangehen ... wenn man das oft genug wiederholt, wird die Wäsche auch schön sauber.
Wozu Maschinen wenns auch mit der Hand geht. Ich schneide mir den Bart mit der Schere.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Waschmaschine ordne ich dann wie gesagt auch unter Luxus ein.
Staubsauger auch?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:genau, in einem öffentlichen "Waschhaus".
Dann könnte man erst recht sagen, Waschmaschine als Erstausstattung ist Luxus.
Kommt drauf an. Es gibt Münzwaschsalons und Waschsalons. Du meinst wahrscheinlich Letztere. Da kostet eine Ladung Wäsche gewaschen läppische 15 - 20 €, also dasselbe wie beim Frisör. Die Haare kann man sich auch selber schneiden; hinten wirds dann meistens ein Treppenschnitt, etwas verrutscht, dafür individuell.

Als Luxus ordne ich andere Dinge ein, die dir wahrscheinlich als normale Gebrauchsgegenstände vorkommen, zB Auto, TV, Flachbildschirm, Smartphone, elektrischer Rasierapparat (geht auch mit Rasiermesser), Geschirrspüler, etc. Für mich zählen zur absoluten Standardausrüstung nur Küchenherd, Kühlschrank, Waschmaschine, Staubsauger, PC, normales Handy oder Telefon und Fahrrad. Alles andere kann man "mit der Hand machen". Eventuiell noch nen Bohrer, wenn man viel heimwerkeln will.
Zitat von sigimsigim schrieb:Es gibt Völker die nie eine Waschmaschine oder einen Klo gesehen haben und dennoch mit ihrem Leben rund um zufrieden sind.
Es gibt Regionen in Afrika, da müssen die Leute ohne Strom, Wasser und Fensterscheiben/Türen auiskommen. Aber Handy haben alle, echt. :D


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 20:41
@Realo
Wozu Maschinen wenns auch mit der Hand geht. Ich schneide mir den Bart mit der Schere.
wenns Spaß macht, warum nicht? :D
Die Haare kann man sich auch selber schneiden; hinten wirds dann meistens ein Treppenschnitt,
wenn man weiß wie mans macht, schafft man sogar das (ich spreche aus eigener Erfahrung)

Nun hast du ja mein Zitat auch aus dem Kontext gezogen und es wird nicht klar, worum es mir dabei ging. Aber egal.
Würde dir daher  empfehlen, erst mal ALLE   nachfolgenden Posts zu lesen, dann weißt vielleicht auch, wie ich alles wirklich meinte.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 20:41
das war vor 2000 bei uns in sachsen so,

was heut zutage die jobcenter machen, muss ich erst herausfinden.


@Optimist


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

23.10.2017 um 20:43
Naja, was Luxus und was Standard ist, sollte sich schon an dem orientieren, was im jeweiligem Land Standard ist. Schließlich bleibt man auch als Arbeitloser Teil der Gesellschaft und sollte dementsprechend auch integriert sein und bleiben. Wenn in einem anderen Land ein höherer Standard herrscht, ist es ebenfalls kein Maßstab für Deutschland. Das könnte höchstens eine Art Vorbild sein, darauf hinzuarbeiten, für diejenigen, die es sich leisten können.


1x zitiertmelden