Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

21.013 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 08:51
Zitat von OptimistOptimist schrieb:das sehe ich nicht ganz so. Ein Plumskloo ist heutzutage schon wirklich eine ziemliche Zumutung (zumal wenn eine Treppe tiefer, im Winter...)
Dann würde ich lieber auf die Waschmaschine verzichten ;)
Warum eigentlich ne Waschmaschine? Ein großer Teil der Weltbevölkerung wäscht seine Wäsche im Fluß..  Wozu eigentlich horrende Summen für Nahrungsmittel? Ein großer Teil der Weltbevölkerung, wäre froh wenn er ein kleines Schüsselche Reis pro Tag hätte..  Gesundheitswesen ist auch übertrieben, andernorts stirbt man auch ohne Arzt..

Ich bin sicher Dir fällt noch mehr ein, wo man sparen könnte.

Ich für mein Teil bin froh, nicht mit Hartz4 leben zu müssen, mir ne Waschmaschine kaufen kann, ohne groß überlegen zu müssen wie ich sie zahle.
Ich bin da dankbar und demütig. Man sollte auch gönnen können. Neid ist eine der Todsünden ;)


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 09:03
@Frau.N.Zimmer
auch wenn wir im Detail nicht völlig übereinstimmen, aber das hier unterschreibe ich :) :
Ich bin da dankbar und demütig. Man sollte auch gönnen können. Neid ist eine der Todsünden



melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 09:34
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Warum eigentlich ne Waschmaschine? Ein großer Teil der Weltbevölkerung wäscht seine Wäsche im Fluß.. Wozu eigentlich horrende Summen für Nahrungsmittel? Ein großer Teil der Weltbevölkerung, wäre froh wenn er ein kleines Schüsselche Reis pro Tag hätte.. Gesundheitswesen ist auch übertrieben, andernorts stirbt man auch ohne Arzt..
Ist es nicht so das viele Leute oder besser wenige Leute in den Wohlstandsländer zu verwöhnt sind ? Ohne Waschmaschine und (Luxus) Klo bricht für viele doch die heile Welt zusammen. Sie haben verlernt was wirklich zum Leben wichtig ist. Überleben können die wenigsten. Selbst ingesperrt in einem Lebensmittel Laden würde viele der Verwöhn Kultur doch verdursten und verhungern weil sie eine einfache Konservendose nicht mal wissen zu öffnen.

Ein Plums Klo ist schon eine Zumutung und ohne Waschmaschine ist die heile Welt schon total kaputt. Man merkt das wenn der Strom und/oder das Wasser ausfällt. Ach je ach je wenn man da den Jammer sieht.

Auf der anderen Seite - natürlich kann man sich seinen erungenen Wohlstand bewahren aber Wohlstand bedeutet nicht das es zum Überleben wirklich wichtig ist.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 09:40
@sigim
ich stimme dir in vielen Punkten zu.
Aber mal ganz ehrlich, könntest Du es denn, Back to the Rood? (hoffe ich habs richtig geschrieben).

Dann könnte man in der Endkonsequenz auch sagen: Wir brauchen keine Wohnung, könnten alle im Wald überleben oder in Höhlen.

Das was man selbst nicht will oder könnte, sollte man mMn auch Hartz4-Empfängern nicht zumuten, das sind doch keine minderwertigeren Menschen nur weil sie nun mal keine Arbeit haben.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 09:52
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber mal ganz ehrlich, könntest Du es denn, Back to the Rood?
Dazu muss ich jetzt weit ausholen (hoffe es nervt nicht)

Ich wurde in einem zentralafrikanischen Land geboren. Bürgerkrig oder Krieg wie man das auchimmer nennen will. Die ersten sechs Jahre meines Lebens waren zumindest davon bestimmt. Immer mehr auf der Flucht teilweise Dschungel teilweise Wüste. Meine Eltern und Geschwister starben in dem Krieg da war ich sechs Jahre als. Ich kam in ein Flüchtlingslager kam durch ein Programm nach Europa kam zu Pflegeeltern dann wurde ich adoptiert.

Man gab mir einen europäischen Namen da mein eigentlicher Name nicht so bekannt war. Auch mein genaues Geburtsdatum war nicht bekannt und so ist mein geburtstag eher eine Schätzung. Die ersten sechs Jahre meines Lebens an die ich mich sehr gut erinnere waren ohne jedes Geld ohne die Sachen die ich dann in Europa bekam. Vieles war einfach neuland wie Waschmaschine oder ein festes Klo.

Meine ELtern meine Geschwister und viele andere kamen sehr gut ohne diese Dinge aus. Es ging auch mehr darum sich auf das wirkliche Überleben zu konzentrieren und da ist Sauberkeit zwar eine wichtige Rolle aber eine Waschmaschine oder ein festes Klo ist eher an unterer Stelle.

Daher jetzt meine Antwort auf deine Frage: ja

P.S. und mit 409 Euro könnte ich in Europa also jetzt in Deutschland sehr gut überleben ganz abgesehen von einigen Ländern in Afrika wo 409 Euro sehr sehr sehr ... sehr viel geld ist und man sich "Luxsus" leisten kann den man sich in Europa damit nie leisten könnte.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 10:11
Zitat von sigimsigim schrieb:P.S. und mit 409 Euro könnte ich in Europa also jetzt in Deutschland sehr gut überleben ganz abgesehen von einigen Ländern in Afrika wo 409 Euro sehr sehr sehr ... sehr viel geld ist und man sich "Luxsus" leisten kann den man sich in Europa damit nie leisten könnte.
Es nutzt einem Empfäner von Hartz4 nur leider wenig, wenn er weiss er könnte in Arika, mit 400 Euro leben wie Gott in Frankreich. Hier, wo er lebt ist es nunmal nicht so.

Die 409 Euro sind doch auch Augenwischerei. Vielen wird etwas abgezogen weil die Miete zu teuer ist ( finde mal ne passende Wohnung) den meisten Empfängern reicht er Anteil der Energiekosten nicht weil sie uralte, stromfressende Geräte haben.

Wenn jemand Kinder hat ist es besonders schlimm. 10 Euro pro Monat für Teilhabe -.- Woran kann man mit 10 Euro teilhaben? Mit Not findet man noch einen Fußballverein, muss man sich halt überlegen wie man die Fußballschuhe zahlt.

Ich würde nicht tauschen wollen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 10:19
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Es nutzt einem Empfäner von Hartz4 nur leider wenig, wenn er weiss er könnte in Arika, mit 400 Euro leben wie Gott in Frankreich. Hier, wo er lebt ist es nunmal nicht so.

Die 409 Euro sind doch auch Augenwischerei. Vielen wird etwas abgezogen weil die Miete zu teuer ist ( finde mal ne passende Wohnung) den meisten Empfängern reicht er Anteil der Energiekosten nicht weil sie uralte, stromfressende Geräte haben.

Wenn jemand Kinder hat ist es besonders schlimm. 10 Euro pro Monat für Teilhabe -.- Woran kann man mit 10 Euro teilhaben? Mit Not findet man noch einen Fußballverein, muss man sich halt überlegen wie man die Fußballschuhe zahlt.

Ich würde nicht tauschen wollen.
Ich hatte das Beispiel Afrika als Bemerkung angeführt aber auch betont das ich mit 409 Euro in Deutschland auskommen würde.

Ein ganz anderer Punkt ist es wenn jetzt Kinder ins Spiel kommen oder Abzüge oder eben auch Willkür von Fall Manager die dir eine Sperre usw. aufdrücken. Dann wird aus den zustehenden 409 Euro (als Beispiel genannt) weniger Geld und es wird echt eng werden. In den Härtefällen soll es Leute geben die nichts bekommen bestenfalls Gutscheine. Selbst damit wird dann das Überleben schwer. Das ist keine Frage.

Aber von der Grundlage her also 409 Euro - das Überleben in Deutschland ist machbar. Man kann sicher sich nicht das leisten was sich andere leistenaber man kommt durch.

P.S. ... ich habe als 18 jährige für drei Monate H4 bezogen und kam die drei Monate gut klar. Also den Real Versuch habe ich auch hinter mir. Damals waren es einige EUro weniger als 409 aber es ging


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 10:29
Zitat von sigimsigim schrieb:Aber von der Grundlage her also 409 Euro - das Überleben in Deutschland ist machbar.
Unbenommen. Das werde ich auch nie abstreiten. Es gibt auch in Deutschland noch Menschen die mit weniger Geld auskommen müssen. Ich habe gleich 2 davon in der Nähe.

Meine Mietern, alleinerziehend mit Mini-Bafög, ihr habe ich die Miete gekürzt weil mir mein Schnitzel nicht schmeckt, wenn ich weiss die zwei unter mir essen Nudeln mit Ketchup ( müssen sie auch so noch oft genug)
Und eine betagte Rentnerin, die das Pech hat ein uraltes Häuschen zu besitzen und dort die kurze Zeit bis zu ihrem Tod leben möchte. Der Rentnerin bleiben genau 100 Euro pro Monat für Nahrungsmittel und Kleidung.

Also, Hartz4 ist noch nicht das Schlimmste.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 10:33
@sigim
danke dir für deine ausführliche und ehrliche Antwort.
Nun verstehe ich deine Einstellung besser.
P.S. und mit 409 Euro könnte ich in Europa also jetzt in Deutschland sehr gut überleben ganz abgesehen von einigen Ländern in Afrika wo 409 Euro sehr sehr sehr ... sehr viel geld ist und man sich "Luxsus" leisten kann den man sich in Europa damit nie leisten könnte.
Du hast recht, man kann damit auskommen in D.
Aber der Vergleich dass es in Afrika z.B. sehr viel Geld ist (was natürlich stimmt), finde ich nicht relevant, weil wir nun mal in D leben wo die Lebenhaltungskosten sehr hoch sind.

Und das hier kommt noch hinzu:
Die 409 Euro sind doch auch Augenwischerei. Vielen wird etwas abgezogen weil die Miete zu teuer ist ( finde mal ne passende Wohnung) den meisten Empfängern reicht er Anteil der Energiekosten nicht weil sie uralte, stromfressende Geräte haben.
Und auch das ist alles richtig:
s: Aber von der Grundlage her also 409 Euro - das Überleben in Deutschland ist machbar.

-->F:
Unbenommen. Das werde ich auch nie abstreiten. Es gibt auch in Deutschland noch Menschen die mit weniger Geld auskommen müssen.
Aber es ist eben auch so, dass Hartz-4-Empfänger schon alleine wegen der verminderten Teilhabe irgendwie gesellschaftlich stigmatisiert werden (von sehr Vielen).
Hinzu kommt noch das Vorurteil, dass angeblich alle nur zu faul sind und diese Stigmatisierung verdient hätten...

@Frau.N.Zimmer
ihr habe ich die Miete gekürzt weil mir mein Schnitzel nicht schmeckt, wenn ich weiss die zwei unter mir essen Nudeln mit Ketchup ( müssen sie auch so noch oft genug)
Hut ab :)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 10:42
@Optimist

Nix is mit Hut. Wenn man das so direkt mitbekommt, wie die junge Frau um ihre Ausbildung gekämpft hat? Das hätte jeder so gemacht, der die Möglichkeit gehabt hätte.

Das Mädel hat die Fachschule für Heilerziehungspflege besucht. Wäre sie mit ihrem Kind daheim geblieben und hätte NICHTS gemacht, hätte sie 300 Euro pro Monat mehr an Hatz4 bekommen. Ich hab das alles schwarz auf weiss gesehen.

Da war sie an einem Punkt wo es einfach nicht mehr ging und sie überlegt hat die Schule abzubrechen, damit das Kind wieder eine vernünftige Mahlzeit bekommt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 14:34
Bitte erlaube mir @Frau.N.Zimmer zu sagen das ich so zwischen den Zeile glauben einen gewissen Zorn zu sehen den du hast und ich kann den Zorn auch verstehen. Es gibt gerade auf den DInger mit H4 sehr viel Ungerechtigkeit ganz abgesehen von der Sache ob jetzt 409 Euro wirklich in einer hochmodernen Kultur zum (über)leben langen.

Ursachen sind zu bekämpfen nicht Symptome ! sagte mal ein schlauer Mensch. Wir sind aber oft davon abgewischen. Wo liegt das eigentliche Problem ? Es liegt doch in Deutschland darin das das Vermögensehr ungleich verteilt ist. Eben hab ich wo gelesen das man im Bundetag einen neuen Bundestagspräsidenten gewählt hat. Der bekommt für seine Arbeit ca 18000 Euro im Monat.

Das ist sozial ungerecht.

Da liegt doch eine Ursache aber die geht niemand so wirklichan. Was nutzt es neue oder alte Parteien zu wählen wenn das was du gewählt hast da einzieht und absahnt und andere immer noch mit ihren 409 Euro auskommen müssen ? Da war die Wahl für die Katz und geändert hat sich doch nie etwas egal was man gewählt hatte.

Klar da werden die Leute sauer.

Aber das sauer sein ist ja auch ok nur sollte sich nicht jeder selbst an die Nase packen und seine eigene Fehler erkennen statt nur über 409 Euro her zu ziehen und darüber zu reden wie man denn damit klar kommen soll.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 14:40
Zitat von sigimsigim schrieb: Eben hab ich wo gelesen das man im Bundetag einen neuen Bundestagspräsidenten gewählt hat. Der bekommt für seine Arbeit ca 18000 Euro im Monat.

Das ist sozial ungerecht.
Bitte lies mal den Grund nach warum Bundestagsabgeordnete einen relativ hohen Lohn bekommen...es ist dazu gedacht damit unsere Politiker nicht so bestechlich wie in den Bananenrepubliken im Rest der Welt sind weil sie Abhängiger von irgendwelchen Schmiergeldern wären.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 14:42
Zitat von sigimsigim schrieb:Das ist sozial ungerecht.
Hindert Dich jemand daran, einen solchen Posten zu erreichen? Wie hast du Dich denn bisher gebildet, um etwas in der art schaffen zu können?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 14:43
Zitat von NerokNerok schrieb:Bitte lies mal den Grund nach warum Bundestagsabgeordnete einen relativ hohen Lohn bekommen...es ist dazu gedacht damit unsere Politiker nicht so bestechlich wie in den Bananenrepubliken im Rest der Welt sind weil sie Abhängiger von irgendwelchen Schmiergeldern wären.
Auch ein H$Empfänger kann bestochen werden wenn er zu seinem 1 Euro Job gezwungen wird - wäre das ein Grund um das H4 jetzt zu erhöhen nur um mögliche Bestechlichkeit vorzubeugen ?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 14:47
@sigim
Ach, komm schon, du erkennst selbst, was für Unfug das ist?

Ein Hartz4 Empfänger hat wohl kaum den Einfluss eines großen Politikers und muss daher nicht bestochen werden. Welcher Lobbyist oÄ interessiert sich denn für den weitreichenden Einfluss des H4lers?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 17:53
Zitat von KFBKFB schrieb:Ein Hartz4 Empfänger hat wohl kaum den Einfluss eines großen Politikers und muss daher nicht bestochen werden. Welcher Lobbyist oÄ interessiert sich denn für den weitreichenden Einfluss des H4lers?
Der Hartz IV Empfänger stockt seinen Regelsatz höchstens mit Schwarzarbeit auf wenn ihm der zugesprochene Freibetrag von 100 Euronen noch nicht reicht. Ein Politiker dürfte da defintiv noch wesentlich weitreichendere Möglichkeiten haben sich zu bereichern.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 17:55
@Libertin
Ich hab mich auf den Nonsens von sigim bezogen und die Bestechung. Bitte lies meinen Beitrag nochmal.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 18:52
Zitat von KFBKFB schrieb:Ich hab mich auf den Nonsens von sigim bezogen und die Bestechung. Bitte lies meinen Beitrag nochmal.
Ähm ja schon klar.
Mein Beitrag war auch eher eine Ergänzung zu deinem an sigim.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

24.10.2017 um 19:00
@Libertin
Das kam für mich nicht so deutlich raus. Sorry!


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

25.10.2017 um 10:45
Natürlich, auf grund des Mietangebotes für die neue Wohnung wird die Angemessenheit geprüft und, bei Vorliegen der Voraussetzungen, die Erlaubnis zum Bezug der neuen Wohnung erteilt.

Das Amt trägt in dem Falle die Umzugskosten und gewährt erforderlichen falls ein Darlehn für die neue Mietkaution, auf Antrag.

Ansonsten würde es, evt. bei eigenmächtigem Umzug, die jährliche Betriebskostenabrechnung, ggf. nicht übernehmen.


melden