Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.736 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 11:31
Ich habe hier täglich Schüler, die als Hausaufgabe bekommen haben, sich einen Artikel oder ein Bild zu bestimmten Themen aus dem Internet raussuchen und ausdrucken lassen sollen.... Darunter sehr viele HartzIV-Empfänger.

Bezahlt werden soll das alles von den Eltern. Manchmal frage ich mich, ob Lehrer noch in der Realität sind.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 11:32
@kiki1962


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 11:35
also,
tische sind ja nun eigentlich nicht das thema.
ich verstehe nicht, weshalb für tische für eine schule von eltern gesammelt werden muss.
haben die keine, sind die alle kaputt ?
ein tisch ist ein tisch
und wenn die schule eine sammelaktion veranstaltet, weil die tische ihren ästhetischen ansprüchen nicht mehr genügt
dann wäre das doch ein hervorragendes projekt für den werkunterricht.
wenn das so eine rotzschule ist,
dass die schüler ihre tische mit schnitzereien und kritzeleien verhunzt haben,
dass sie absolut nicht mehr zu gebrauchen sind
dann war das ja ein schleichender prozess der duldung durch die aufsehende lehrerschaft.
wenn ich damals in der schule schuleigentum beschädigt habe,
dann musssten meine eltern dafür geradestehen, bzw zahlen

wenn auch nicht hartzIV
aber tische halten jahrhunderte durch

buddel


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 11:36
@skeptikerin
sind sie nicht - und die schulämter sowieso nicht -

@scorpion25
@skeptikerin
@buddel
@mae_thoranee
@emanon
@rayman71
http://www.fr-online.de/top_news/2323740_Steuerausfaelle-Kommunen-steht-das-Wasser-bis-zum-Hals.html
Berlin. "Finanzielle Auswirkungen - nicht bezifferbar." So hat es das Bundesfinanzministerium in das Gesetz geschrieben, das Union und FDP möglichst schnell verabschieden wollen, damit es am 1. April in Kraft treten kann. Mit Erleichterungen für Unternehmen, die in Deutschland forschen, wollen sie den Standort stärken. Dafür sollen Verschärfungen zurückgenommen werden, die seit der Unternehmensteuerreform 2008 der großen Koalition gelten.
wer wollte hartz iv leute zum straßendienst stecken - dem staat bleibt nichts anderes mehr als diese möglichkeit
und mit - wie gesagt suppe am feierabend lässt sich sicher was einrichten -
in kolonne zum straßenbau - und wer noch ein wenig intelligent sein sollte wird @skeptikerin beim kopieren helfen - - ganz doof müssen die kinder ja nicht bleiben (ironie)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 11:44
@buddel
Wir hatten die Schule mal als Wahllokal und mein Lebensgefährte hat dort vor 15 Jahren seinen Abschluß gemacht.

Auf alles haben wir nicht geachtet, doch konnte mir mein Lebensgefährte fassungslos mitteilen, dass die Farbe an den Wänden noch aus seiner Zeit bestand.
Den Zustand der Tische habe ich allerdings nicht gesehen.

War jetzt kurz OT


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 11:50
nternationaler Vergleich
Deutsche Arbeitslose eher schlecht gestellt
Bundesagentur für Arbeit
+
Bundesagentur für Arbeit (Bild: dpa)
Paris/Berlin. Die finanzielle Absicherung von Arbeitslosen in Deutschland fällt im Vergleich mit anderen europäischen Staaten "eher gering" aus. Wie die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in Paris mitteilte, sind Familien mit Kindern und Alleinerziehende dabei in der Regel besser gestellt als Singles oder Paare ohne Kinder. Auch biete das deutsche System Haushalten mit Kindern "nur wenig finanzielle Anreize", eine gering bezahlte Beschäftigung aufzunehmen. Es sei gleichzeitig "auffällig", dass "trotz der Hartz-Reformen Langzeitarbeitslose nach wie vor vergleichsweise wenig finanzielle Anreize haben, eine gering bezahlte, aber existenzsichernde Beschäftigung anzunehmen".
http://www.fr-online.de/in_und_ausland/politik/aktuell/2326431_Internationaler-Vergleich-Deutsche-Arbeitslose-eher-schlecht-gestellt.html (Archiv-Version vom 21.02.2010)

gering bezahlt - aber existenzsichernd . . ha . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 11:51
mein sohn besucht ein gymnasium, welches an dem projekt "selbstständige schulen" teilnimmt. es gibt wirklich nichts zu meckern. top lehrer, prima ausstattung, freundliche raumgestaltung und was ultra wichtig ist. engargierte lehrkräfte, eltern, kinder und ein schulleiter der seine schule lebt! der kennt jedes der 1150 kinder mit namen.

ich hab mir bei der schulwahl, fünf andere gyms angeschaut und da waren echt kracher dabei. wer noch keine depressionen hat, bekommt sie spätestens dort.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 12:15
@mae_thoranee
du glückliche,
5 gymnasien zur auswahl...
in hartzIV-kreisen steht das kaum zur debatte

buddel


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 12:15
@rayman71
@Hansi
@Valentini
@pprubens
@GO
@insideman
@Ted
@Badbrain
Wohlstand in Deutschland
Junge Menschen und Familien verarmen
Von Roland Bunzenthal
In den vergangenen zehn Jahren kletterte der Anteil der Armen an der Gesamtbevölkerung allerdings wieder auf einen Stand von 14 Prozent 2008. In absoluten Zahlen bedeutet dies, dass 11,5 Millionen Bundesbürger - das sind rund ein Drittel mehr als noch 1999 - als arm gelten. Dabei sind Kinder und junge Erwachsene besonders betroffen, so das Ergebnis der DIW-Studie. Weit überdurchschnittlich sei jedoch das Risiko abzurutschen bei den Alleinerziehenden.
Als arm gilt jemand, dessen Haushaltseinkommen weniger als 60 Prozent des Mittelwerts beträgt. Das DIW erhebt dazu alljährlich eigene Daten im Rahmen des Sozioökonomischen Panels (SOEP).
http://www.fr-online.de/in_und_ausland/wirtschaft/aktuell/2322551_Wohlstand-in-Deutschland-Junge-Menschen-und-Familien-verarmen.html (Archiv-Version vom 28.02.2010)
@mae_thoranee
@skeptikerin
@buddel
@emanon
@rayman71

und wir wird darauf die antwort der regierung sein? - kürzung der hartz iv- bezüge - einzelfallregelungen . ..


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 12:38
@rayman71

Dass mir DEIN Fall wesentlich näher geht, als die anderen hier solltest du wissen und dies liegt eben daran, dass ich durch meinen besten Freund weiß wie es ist, mit einer Behinderung zu leben; obwohl man deine gesundheitliche Beeinträchtigung in keinster Weise mit der meines besten Freundes vergleichen kann. Das Grundproblem liegt daran (und das weißt du hoffentlich) dass du gemäß dem geltenden Recht (und das ist diesbezüglich schon seit einer halben Ewigkeit so) gar nicht Schwrbehindert bist, sondern nur gesundheitlich Beeinträchtigt denn die offizielle Anerkennung einer Schwerbehinderung beginnt de jure erst ab 50% und da fehlen dir leider 20%.
Aber in solchen Fällen sollte das Recht etwas flexibler gestaltet werden, damit solchen Leuten wie dir, die zwar nicht die benötigte Prozentzahl vorweisen können aber sich in ihrem Beruf durch die Beeinträchtigung so beeinträchtigt fühlen dass sie ihn nicht mehr ausüben können, etwas besser geholfen werden kann um sie beruflich besser Eingliedern zu können. Insbesondere bei Behinderten und Beeinträchtigten sollte eh merh Ermessensspielraum zur Verfügung stehen


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 12:41
Ich hatte schon vorher die Befürchtung, dass es "nur" auf Einzelfallregelungen hinausläuft.

Das die Bezüge erhöht werden, daran glaub ich nicht! Eher das Gegenteil....


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 12:45
@Valentini
für behinderte gab es grandiose förderprogramme - 1. jahr 100 bzw. 90 prozent - im zweiten 70 - und im dritten jahr 50 prozent der lohnkosten wurden übernommen

viele firmen gingen nicht darauf ein - klar wer krank ist kann ausfallen -

habe auch eine 50%ige behinderung - habe das also alles durch :D


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 12:58
@kiki1962
Welche Einwände gibt es dagegen, arbeitsfähige Arbeitslose zu Tätigkeiten heranzuziehen, die dem Allgmeinwohl nutzen?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 13:01
@emanon
nichts, wenn es eine einmalige aktion ist - wer möchte macht mit

aber gerade, weil es nicht genug zum leben ist, was diese leute bekommen sehe ich es als notwendig an, dass sie geld für geleistetes bekommen

und ich muss ehrlich sagen, es gehört viel dazu sich in einer kleinstadt zu outen, sich der öffentlichkeit preiszugeben

es geht mit diskriminierungen einher . . das jemandem zuzumuten sehe ich mehr als kritisch . . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 13:04
In Zeiten kommunaler entleerter Kassen sollte es schon eine Überlegung wert sein Empfängern von sozialen Tranferleistungen für öffentliche und gemeinnützige Arbeiten heranzuziehen, damit die Arbeiten erledigt werden können zu denen sich die Kommunen angesichts leerer Kassen nicht mehr in Lage sehen.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 13:05
@kiki1962
Warum einmalige Aktion?
Wer von der Allgemeinheit gestützt wird, sollte im ihm möglichen Rahmen der Allgemeinheit etwas zurück geben.
Warum also auf eine Aktion beschränken? Das Geld fliesst doch auch weiter.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 13:08
@buddel
Zitat von buddelbuddel schrieb:du glückliche,
5 gymnasien zur auswahl...
in hartzIV-kreisen steht das kaum zur debatte
naja, das waren die fünf die mein kurzer und ich ins nähere auge gefasst hatten. es hätte noch mehr gegeben. köln ist damit ziemlich gut ausgestattet. ich glaub so um die 20 stück sinds hier im stadt gebiet. dafür hätten wir aber ein problem gehabt, eine anständige hauptschule zu finden, wenns der fall gewesen wäre.

und das h4 kinder es nicht aufs gymnasium schaffen ist auch so ein ding was ich nicht pauschal sehe. ich kenne einige kinder aus h4 familien, die den übertritt geschafft haben. allerdings hatten die auch glück und interessierte eltern, die sie schult. begleitet haben.
damit steht und fällt alles in meinen augen. wenn die eltern kein interesse für bildung zeigen, wie soll ein kind so etwas entwickeln.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 13:12
@mae_thoranee

Na sei froh dass du nicht im rot-roten Berlin lebst, denn dort gleicht die Aufnahme an einem Gymnasium dank rot-rot nun einem Glücksspiel


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 13:12
@Valentini
@emanon
wie leichtfertig ihr doch seid

bei euch zählt mensch nicht viel -

in welchen rahmen sollte es denn stattfinden - geht man von einem 3,50 euro stundenlohn aus - und 700 euro einkommen an sozialleistungen - oder was wäre das maß -

ihr merkt nicht wie menschenverachtend ihr seid -


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 13:13
@kiki1962

Deine UNterstellungen gehen MIR auf den Sack, dass du anderen Leuten etwas vorhälst was sie nie gesagt haben


melden