Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.795 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 14:06
@Valentini
die ging an mehrere - werde gelesen - weißt du

und dir wollte ich zeigen, dass ich auch mal andere presse heranziehe - aber sehe schon ich liege mit allem daneben - ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 14:08
@kiki1962

Nein, nicht mit allem und es ist ja erfreulich zu lesen, dass du auch andere Seiten neben denen mit extremistischen Stömungen liest ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 14:14
@Valentini
"erfreulich" - :D - na schön, dass ich dir auch mal ein gunstlächeln abringen kann

ich finde es wichtig, um eben von zuviel staatlichen leistungen wegzukommen, die löhne zu erhöhen

soviel muss doch ein arbeitender dem arbeitgeber wert sein - ...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 14:19
@kiki1962

Auch für mich ist es ein Unding dass der Staat Unternehmen die Möglichkeit gibt Mitarbeiter zu einem Lohn einzustellen, der sie zwingt sie als Aufstocker in der Behörde vorzusprechen. Ein Vollzeitmitarbeiter (also zumeist 173 Std. im Monat) muss mindestens 1300 Euro im Monat verdienen (entspricht 7,50 Euro die Stunde) und UNternehmen, die Mitarbeiter zu einem Stundenlohn von weniger als 6 Euro die Stunde beschäftigen gehören in meinen Augen wegen groben Verstößes gegen Anstand und Sitten vor Gericht; ohne Wenn und Aber


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 14:20
@Valentini
das hätte ich dir nun überhaupt nicht zugetraut - du meinst netto 1.300 -


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 14:22
@kiki1962
Nein, ich meine Brutto denn wenn es um Löhne geht, geht es immer nur um Brutto. Aber dies ist, wie gesagt, die für mich allerunterste denkbare Grenze die in keinem Fall unterschritten werden dürfte


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 14:28
@Valentini
solange nicht noch erhebliche kosten für fahrten usw. hinzukommen - aber es bleibt nicht wirklich viel von dem geld übrig . . - wer allein lebt, ca 350 euro miete zahlt usw. . . . den erwischt es knallhart . . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 14:48
@kiki1962

Ich würde es ja eh lieber, wie im anderen Thread beschrieben, mit einer Staffelung nach Unqualifizierten (1300 Euro), Qualifizierten (1700 Euro) und Hochqualifizierten (2300 Euro) eingeführt sehen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 14:49
@Valentini
und ich würde sagen, dass der unqualifizierte müllmann diese 2000 euro aufalle fälle auch verdient - eben weil es ein job ist, der zu meinen zwingend notwendig und andererseits nicht so gern gemacht wird .. . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 14:51
Warum sollte ein Müllmann unqualifiziert sein?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 14:52
@kiki1962

Müllmann wird nicht so gerne gemacht? Hast du eine Ahnung wieviel dort gerne arbeiten würden und die Frage von Merlina bleibt natürlich auch noch


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 14:55
@Merlina
ich weiß nicht ob es dies nur als bezeichnung oder auch als ausbildung gibt ? da muss ich passen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 14:56
Es heißt jetzt übrigens nicht mehr Müllmann sondern "Fachkraft - Kreislauf- und Abfallwirtschaft", nur mal so nebenbei. ;)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 14:59
@kiki1962

Das ist ein Beruf mit Zukunft. Und ja, man wird ausgebildet.
Diese Leute sind qualifiziert.
Ich gebe Valentini dahin gehend recht, dass diesen Beruf sehr viele ausüben wollen.

Unfassbar, wie weit diese Vorurteile und Klischees immer noch reichen.

Danke für die Info, @Larry08


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 15:04
@Larry08
@Merlina
dank für die info - wusste ich echt nicht -

und du hast recht: dieser beruf ist von den meisten missachtet - wie auch die reinigungskraft - aber ohne sie geht es nicht - und ich finde es wirklich nicht gut, wenn diese berufsgruppe nicht ernstgenommen wird - und immer auch um ihre löhne kämpfen müssen

und noch eines: ich wollte niemanden diskriminieren - keinesfalls -


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 15:10
@kiki1962

Viele Berufsgruppen werden nicht ernst genommen, oder schlecht bezahlt.
Das ist nicht nur bei denen so, die klischeehafter Weise einfallen.
Mittlerweile sind auch Ärzte betroffen. Unsere Halbgötter in weiß.

Armut macht vor keiner Berufsgruppe halt.
Hartz 4 kann jeden treffen.
Hartz 4 ist zum sterben zu wenig und zum leben zuviel.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 15:13
Auch wenn das ein wenig Offtopic ist, aber den Job des Müllmannes wird es meiner Meinung nach nicht mehr allzulange geben.

Aber ich finde, Kiki hat in ihrer Grundaussage schon recht. Die Berufe/Jobs, die nicht dem eines hochangesehenen Bankers oder Professors entsprechen brauchen höhere Löhne.
Ein Umdenken ist notwendig:


a.) Muss geistige, kreative und soziale Arbeit viel mehr wertgeschätzt werden. Nicht nur mit hohlen Phrasen, sondern mit tatsächlich höheren Löhnen. (oder eben dem bGe, der finanzielle Anreiz allein in dieser Branche wäre enorm!)

b.) Es fehlt allgemein an der Achtung und dem Respekt gegenüber Niedriglöhnern. Die Reinigungskraft ist eben "nur" die Reinigungskraft. Jeder hat da ein gewisses Brett vorm Kopf, wenn dieser Job genannt wird. Da geht ne Schublade auf, auf der abwertend "Putze" steht und wo automatisch der klassische "Diener"Status drinne steckt. Zu guter letzt kommen dann noch Sprüche wie:"Die Arme, muss für andere putzen gehen."und man denkt, man wäscht sich so die Weste wieder rein. Anstatt hinzugehen und zu sagen: "Meinen Respekt, Madame, nicht jeder hat die Kraft und Geduld, anderer Leute Mist wegzuputzen." spendet man Mitleid, aber dann meistens nur in kurzer Blickform.


@Merlina

Muss es net andersrum heissen?^^

Zum Leben zu wenig, zum Sterben zuviel?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 15:16
@KleinesWesen

Ach du sch.... :D
Du hast recht. Na das war die lange Frühschicht heute, oh mann.

Also liebe User, ich habe Mist gebaut in meiner Formulierung.
Es heißt natürlich:
Zum Leben zu wenig, zum Sterben zuviel.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 15:19
@Merlina
wobei ich die aussage gar nicht übel finde - :D - ein billiger tod und dafür ein reiches leben -


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.02.2010 um 15:26
@kiki1962

:D
Das wäre gar nicht mal verkehrt, ja.


melden