Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 21:49
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:für dich sind hartz iv leute doch die schmarotzer der nation
Ich habe dir schonmal gesagt du sollst nicht so eine scheiße labern und mir ständig irgendwelche worte aufgrund deines fehlendes Textleseverständnisses in den Mund legen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 21:50
@eckhart

Ist das noch nicht durch? Ich dachte es wäre schon so


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 21:50
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:es ist ein verein - der hilft menschen, die hartz iv bekommen , rentnern , menschen in prekären beschäftigungen , leuten , die verschuldet sind
@kiki1962

Achso. Ok


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 21:51
@Valentini
moment - ich habe durchaus verstanden, dass du menschen nötigen möchteste, dass jene die angeblich nicht bereit sind alles zu machen doch sanktioniert werden sollen

etc / pp

vielleicht verschärfe ich deine worte - deine aussagen


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 21:52
@Valentini
ach noch eins - ich labere nicht


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 21:53
@kiki1962

Ich schrieb dass ich Sanktionen durchaus angebracht finde wenn die kleinen Minimalanforderungen nicht erfüllt werden. Das heißt doch nicht dass ich Menschen als Sozialschmarotzer bezeichne


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 21:53
@kiki1962

Doch machst du wenn du mir einfach irgendwas in den Mund legst


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 21:54
@Valentini


Zu diesen Minimalanforderungen sollte aber nicht gehören, dass man jede Arbeit annehmen muss.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 21:55
@insideman

So ist das Gesetz aber nunmal und ich sehe, wie gesagt, keine große Problematik darin wenn man auch mal andere Tätigkeiten außer der erlernten machen muss


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 21:57
@kiki1962

...
Konditionen pah.
Sowas verbiete ich gesetzlich, weil ich Gemein und nützlich bin.
Entweder für einen Euro putzen, weil ich Freitags milde und gnädig bin oder derjenige muss zusehen wie er zu Recht kommt...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 21:57
@Valentini


Ja schade für Deutschland wenn es so ist. Hier ist es anders,und ich kenne niemanden der großartige Probleme damit hätte ,oder gar keinen Job den er erlernt hat angeboten bekommt.

Man verliert mit einem Schlag den Wert seiner Ausbildung...


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 21:57
@Valentini
hartz iv - ist ein halbes jahrzehnt alt - uns gibt es seit 4 jahren - ich hatte mal eine ausstellung gemacht: bewerbungen und dann die "maßnahmen" der argen - zurückführung auf den ersten arbeitsmarkt

sie haben ein euro jobs ohne ende gemacht - sie haben für umsonst in firmen mehrere wochen gearbeitet - sie lernten zum xten mal wie man eine bewerbung schreibt usw

meinst du nicht, dass diese menschen irgendwann satt davon sind . .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 21:58
Aber ich sehe noch etwas: Wir drehen uns im Kreis und es macht keinen Sinn denn ich will keinen Drehwurm am Abend.
Bejammert euch gegenseitig wie schlimm doch die Gesetze sind und wie menschlich grausam es doch ist von Menschen Minimalanforderungen einzufordern
Ich lese jetzt einfach nur noch ein wenig mit für heute


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 21:59
@Valentini


Es ist keine Minimalanforderung einer Arbeit nachgehen zu müssen die nichts mit seiner mehrjährigen Ausbildung zu tun hat.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 22:01
@Alphavortex
seit mittwoch weiß ich eins: unser verein wird sich nicht erübrigen - und das war unser ziel - aber wenn ich die presse verfolge, die diskussionen in den gremien - verschiedenste newsletter bekomme --

ist mir eines klar: wir werden notwendiger als wir es wollten .. .


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 22:06
@Valentini
ja - wir drehen uns im kreis

es gibt menschen wie dich, die sich sicher wähnen, denen das alles fremd ist

sich selbst aufgeben, seine träume und hoffnungen reduzieren - immer wieder kämpfen und bewerben und türen kratzen - und immer wieder warten - hoffen - glauben, dass sich jetzt das blatt dreht

schade, dass du dich nicht hinein fühlen kannst - und es geht um mitgefühl - verständnis -

sich in dies situation hinein denken - -


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 22:13
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:für ihn nicht vorstellbar -seine welt ist heile

und er wird jetzt sagen: na und ich würde jede arbeit annehmen - egal zu welchen konditionen -

diese sprüche kenne ich zu gu
Was du nicht alles kennst.
Ich bin gekündigt worden, weil auf dem Bau nichts mehr los war. Stattdessen bin ich nachts von 02:00 Uhr an LKW gefahren und hab Supermärkte mit Obst und Gemüse beliefert.
Viel Geld gabs nicht gerade aber ich bin auch niemandem zur Last gefallen.


@insideman
Zitat von insidemaninsideman schrieb:Zu diesen Minimalanforderungen sollte aber nicht gehören, dass man jede Arbeit annehmen muss.
Solche Aussagen sind klasse. Auf der einen Seite rumbrüllen: "Wir müssen mehr Geld bekommen, der Staat muss uns mehr geben, wo bleiben denn die Förderungen für neue Schuhe und rose Sonnenbrillen, die Rentner bekommen zu wenig, Kindergeld ist mickrig, Werftenbeihilfe lohnt sich ja der Antrag nicht für, alles Familienfeindlich, freie Kitas,...."
Auf der anderen Seite sollen aber Personen, die arbeiten können und nen Job zur Verfügung gestellt bekommen trotzdem lieber weiter Kohle in den Arsch gepustet bekommen, weil der Staat ja soviel hat, dass auch die weniger Bedürftigen davon was geschenkt bekommen können.
Natürlich kann sich jeder aussuchen, was er arbeiten will. Ich will Vorstandsvorsitzdener bei Mercedes werden, ordentliches Gehalt und ich kann ne fette Karre fahren. Soll ich nun so lange warten, bis die Stelle frei ist????
Wenn ne Stelle geboten wird, dann ist es ne Möglichkeit aus der "Krise" wieder rauszukommen. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man besser nen Job bekommt, wenn man noch einen hat. Wer erstmal arbeitssuchend ist, der hat meistens die Karte mit dem dreidimensionalen A drauf. Also nimmt man eben das was kommt und bewirbt sich möglichst weiter. Aber dann auf die Stütze vertrauen und warten bis dann mal das kommt wozu sich Kollege Wählerisch berufen fühlt, find ich ehrlich gesagt ein wenig frech.
Denn wie schon geschrieben, Firmen werben Personen ab, ,man bewirbt sich aus dem Arbeitsverhältnis heraus auf die nächste Stelle, aber auf den "Markt der Arbeitslosen" greift ne Firma erst zurück wenns gar nicht mehr anders geht.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 22:18
Zitat von StUffzStUffz schrieb: Natürlich kann sich jeder aussuchen, was er arbeiten will. Ich will Vorstandsvorsitzdener bei Mercedes werden, ordentliches Gehalt und ich kann ne fette Karre fahren. Soll ich nun so lange warten, bis die Stelle frei ist????
Und das hat was genau damit zu tun, dass jeder die Arbeit machen soll, die er erlernt hat ,und nicht irgendwas, was dem Amt grade einfällt``

Antwort: Nichts.
Zitat von StUffzStUffz schrieb: Denn wie schon geschrieben, Firmen werben Personen ab, ,man bewirbt sich aus dem Arbeitsverhältnis heraus auf die nächste Stelle, aber auf den "Markt der Arbeitslosen" greift ne Firma erst zurück wenns gar nicht mehr anders geht.
Abwerben? ja vl bei deinem Mercedes Job.Die Realität sieht anders aus. Und wie kommst du auf die Idee dass ein Techniker der dann Kanal reinigen mitfährt hier mehr Chancen hat als einer vom Amt?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 22:21
@kiki1962
Wieviel bekommt man eigentlich für eine Bewerbung erstattet ?
Ich meine, dass ein über 50jähriger wohl kaum eine Absage bekommt.
Er wird von seiner Bewerbung meist nichts mehr hören.
Hat er dann überhaupt einen Nachweis ?
Die Bewerbungsunterlagen werden jedesmal weg sein, davon muss man ausgehen.
Neue Bewerbungsmappen und Fotos werden ganz schön ins Geld gehen.
Dazu kommt noch die Frustration, wenn man sich daran gewöhnen muss, nie Antwort zu bekommen.
Wenn man daran nicht psychisch irgendwie zerbrechen soll, muss man schon sehr stark sein.
Für @Valentini , zum Mitlesen !
Er schrieb ja, ältere Menschen würden sich um Gewissenhaftigkeit bemühen und eher nach einem Strohalm greifen (meine Worte).
Um so schlimmer für ihre Psyche.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.02.2010 um 22:22
@StUffz
verstehe ich dich richtig, dann findest du es in ordnung : wenig geld für volle leistung

für manche war es wirklich von jetzt auf gleich, dass das aus kam

sie arbeiteten für nichts damit die firma erhalten bleibt, sie verbanden damit die möglichkeit den arbeitsplatz zu erhalten

das ist nur ein beispiel

und ich erlebe ne menge junger leute, die keine einstellung bekommen, aber schwarz in firmen arbeiten

wer ist da zu kritisieren? - der arbeitgeber? derjenige, der diese annimmt?


1x zitiertmelden