Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

3.092 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Gewalt, Hass, Demo, Gegen-demo

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 09:04
@Optimist
dann fang doch die OT scheisse erst gar nicht an, wäre das eine Option?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 09:05
@Tussinelda
das war - bis du mir Vorhaltungen gemacht hattest - noch kein OT, ich hatte mich voll aufs T bezogen, nämlich auf das was der im Video sagte


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 09:07
towel_42 schrieb:jede Meinung ist wichtig (so menschenverachtend und bösartig sie auch sei),
Kommt auf den Kontext darauf an insbesondere ob eine menschenverachtende Meinung auch der Meinung ist Menschenverachtendes durchzusetzen. Hier wäre meine Frage an Dich, was ist an solch einer Meinung wichtig?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 09:09
Optimist schrieb:das war - bis du mir Vorhaltungen gemacht hattest - noch kein OT, ich hatte mich voll aufs OT bezogen, nämlich auf das was der im Video sagte
ja ja, genau und was Du vollkommen falsch verstanden hast, es Dir dann sowieso egal war, weil die sich ja so oder so (unabhängig von dem im Video Gesagtem) als was Besseres fühlen....komm, ich bitte Dich. Ich habe Dich hier schon darauf aufmerksam gemacht.
Tussinelda schrieb:Es geht auch gar nicht darum, sich als was Besseres zu fühlen, wer es darauf reduziert hat nix verstanden meiner Meinung nach. Aber wir können ja jetzt auch noch darüber diskutieren, damit schön wieder vom eigentlichen Thema abgelenkt wird ;)


melden
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 09:16
wichtelprinz schrieb:Kommt auf den Kontext darauf an insbesondere ob eine menschenverachtende Meinung auch der Meinung ist Menschenverachtendes durchzusetzen. Hier wäre meine Frage an Dich, was ist an solch einer Meinung wichtig?
Das war als "Zitat" der rechten Relativierer gemeint, und nicht besonders gut als solches kenntlich gemacht, mein Fehler.
Wenn du es nicht aus dem Zusammenhang reisst, wird das aber denke ich auch deutlicher.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 10:38
Tussinelda schrieb:Ganz davon abgesehen sind die, die sich als was Besseres fühlen, denken mehr Wert zu sein und demzufolge mehr Rechte zu haben, immer die Rechten.
Nö. Gibts auch bei Linken: sich MORALISCH besser finden, was zwar stimmt, aber auch viel Eigendünkel produziert.

Aber du hast recht: Das ist wieder ein weiterer angezündeter Strohmann.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 10:52
Optimist schrieb:Aber ich denke, viele der dort Anwesenden tun genau das - nämlich "wir sind die Guten (also besser) und die Rechtsextremen die Bösen.
genau das ist es! Sage ich ja auch immer.

Oder auch anders wenn ihr nicht ihr nicht für uns seid, dann seid ihr gegen uns. Danke! Da bin ich doch lieber dagegen, was aber keinesfalls bedeutet das ich die rechten Taten toleriere oder sogar noch gut finde, so wie es einem immer sofort in den Mund gelegt wird.
Realo schrieb:Nö. Gibts auch bei Linken: sich MORALISCH besser finden, was zwar stimmt, aber auch viel Eigendünkel produziert.
richtig... Links = wir sind moralisch die Guten. Es ist einfach dieses einteilen in gut (links, Gegendemos) und Böse (gegen Flüchtlinge, konservativ denkend, rechts) ...dazwischen gibt es nichts.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 11:08
knopper schrieb:richtig... Links = wir sind moralisch die Guten. Es ist einfach dieses einteilen in gut (links, Gegendemos) und Böse (gegen Flüchtlinge, konservativ denkend, rechts) ...dazwischen gibt es nichts.
Ich habe das nicht umfassend gemeint, sondern nur, dass es EINIGE unter den Linken gibt, die sich in ihrem Bessersein gern selbst sonnen.
Und nicht alle Rechten sind "böse"; die meisten sind wohl eher nur Dumpfbacken (die Horden der emotionalisierten Mitläufer).


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 11:08
knopper schrieb:Oder auch anders wenn ihr nicht ihr nicht für uns seid, dann seid ihr gegen uns. Danke! Da bin ich doch lieber dagegen
Du bist gegen die, die Rassismus nicht tolerieren?

Aber hier
knopper schrieb:was aber keinesfalls bedeutet das ich die rechten Taten toleriere oder sogar noch gut finde
sagst du doch, dass du prinzipiell genau auf ihrer Seite bist? Also, was denn nun?

Bist du dagegen oder dafür? Oder ist's dir egal und du bist "garnichts"? Augen zu und durch?
knopper schrieb:Es ist einfach dieses einteilen in gut (links, Gegendemos) und Böse (gegen Flüchtlinge, konservativ denkend, rechts) ...dazwischen gibt es nichts.
Ich würde mich als eher konservativ bezeichnen, klar habe ich linke Tendenzen, aber von einer Antifa bin ich noch weit entfernt.

Konservativ zu sein, das bedeutet ja, dass man an alten Werten und Gebräuchen lieber festhalten mag und neuen Entwicklungen eher kritisch gegenübersteht. Das "Problem" bei mir ist, dass ich Rechtsradiskalismus und Neonazismus nicht als Werte und Überzeugungen ansehe oder toleriere, die aufgrund unserer Geschichte bewahrt werden müssen. Und ja, in dieser Hinsicht sehe ich mich als "besser" als diese welche an, die es tun, weil ich ein menschenverachtendes Gedankengut nicht toleriere. Entschuldigung.


melden
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 11:11
Kältezeit schrieb:Konservativ zu sein, das bedeutet ja, dass man an alten Werten und Gebräuchen lieber festhalten mag und neuen Entwicklungen eher kritisch gegenübersteht. Das "Problem" bei mir ist, dass ich Rechtsradiskalismus und Neonazismus nicht als Werte und Überzeugungen ansehe oder toleriere, die aufgrund unserer Geschichte bewahrt werden müssen. Und ja, in dieser Hinsicht sehe ich mich als "besser" als diese welche an, die es tun, weil ich ein menschenverachtendes Gedankengut nicht toleriere. Entschuldigung.
Sehr schön auf den Punkt gebracht, Respekt.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 11:14
Kurzschluss schrieb:aber nur bei denen, die vorher schon alle Fake- News ungeprüft geglaubt haben weil da hört man ja genau das was man hören will und zum Angstgefühl passt.
Woran erkennst du bitte was Fake News sind und was nicht ?
Wenn Bild,Spiegel& Focus das gleiche berichten wer gibt dir die Garantie das es auch so war ?

Leute die vor Ort waren haben sicher mehr gesehen....
Venom schrieb:Dieselben Menschen die sich groß darüber aufregen (siehe AfDler und Sonstige vor Ort) haben und hatten ein ausgeprägtes Schubladendenken bzgl. Linken (inkl Gegendemonstranten), Migranten und Muslime vor allem.
Was gibts dann jetzt auf einmal zu meckern?
Das Schubladendenken ist einfach nicht passend...
Hier geht es um den Mord und diesmal war es einfach so, das Afd es natürlich Politisch teils ausgenutzt hat.
Trauriger ist eher, das sich die anderen eher distanziert haben. Jetzt braucht die Merkel auch nicht mehr nach Chemnitz kommen, denn jetzt ist der Zug abgefahren. Auch ist das zweite Problem, das die Politik die Leute nicht mehr ernst nimmt und das wird sicher auch nicht bessern.
Venom schrieb:Jo, die Typen waren selber schon geschädigt..im Kopf. Die haben ihre "wahren, patriotischen und unabhängigen" Medien gefunden die "sich trauen die Wahrheit zu sagen": Pi-News, Compact, BILD, Unsensuriert.at, Freie Welt, Epoch Times und sonstige Müllmedien.
Weil sie nicht deiner Meinung sind, sind sie geschädigt oder wie soll man das nachvollziehen ???
Soory aber Focus,Bild,Spiegel sind Klatschblätter und keine Journalisten mehr.
Lieber sehe ich ein Live Stream und sehe selber was dort passiert, oder bin selber Vorort, aber es von der Distanz zu betrachten wird sicher nicht helfen und da wären wir wieder bei Schubladendenken. Naja wir sind hier ja ehe alles Nazis,wenn wir auch nur irgendwas sagen, was einem nicht passt und ich bin Gespannt wie lange das noch gut geht.

Hüte dich von dem Zorn eines Sanftmütigen Mannes.
John Dryden


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 11:16
knopper schrieb:richtig... Links = wir sind moralisch die Guten
Falsch und eine Unterstellung für jeden mündigen Menschen eine Moralvorstellung eines Kleinkindes zu haben. Man ist nicht gegen Rassismus, gegen Rechtsextremismus, gegen Faschismus, gegen Fremdenfeindlichkeit weil man wie ein Kind eine rudimentäre Vorstellung hat, was gut und was schlecht sei und zu den Lieben und Braven gehören will Ein erwachsener und mündiger Mensch hat eine eigene, reflektiere Auffassung von Ethik Moral und die richtet sich nicht daran ob man zu den Lieben und Braven gehört sondern nach einer eigenen Ansicht und einer Erkenntnis über Ethik und Moral.
Aber es ist eben genau das Argument das man viel aus der Rechten Ecke hört, in Kurzfassung, die Rechten und die Netten. Es bleibt aber trotzdem ne billige Unterstellung von Motiven für eine moralische Einstellung.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 11:20
Kältezeit schrieb:sagst du doch, dass du prinzipiell genau auf ihrer Seite bist? Also, was denn nun?
Bist du dagegen oder dafür? Oder ist's dir egal und du bist "garnichts"? Augen zu und durch?
weder noch. Ich fühle mich einfach keiner Seite zugehörig, so meinte ich das. Ich möchte nicht blindlings irgendeiner Anti-Rassismus-Kampagnen hinterherrennen und genauso wenig den ganzen "besorgten Bürgern" alles glauben und ihnen zustimmen.

Mit dem Begriff meine ich keinesfalls die Menschen mit rechter Gesinnung, sondern die ganz normalen Bürger.
Kältezeit schrieb:Das "Problem" bei mir ist, dass ich Rechtsradiskalismus und Neonazismus nicht als Werte und Überzeugungen ansehe oder toleriere, die aufgrund unserer Geschichte bewahrt werden müssen.
richtig. Aufgrund unserer Geschichte. So etwas darf sich nie wiederholen und von daher sind es auch keine Werte.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 11:25
knopper schrieb:Ich möchte nicht blindlings irgendeiner
Wenn man Deine Argumente aber liesst hört man da schon einiges an blindlings gefolgten Argumenten heraus.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 11:36
knopper schrieb:weder noch. Ich fühle mich einfach keiner Seite zugehörig, so meinte ich das. Ich möchte nicht blindlings irgendeiner Anti-Rassismus-Kampagnen hinterherrennen
Was gibt es da denn hinterherzurennen?

Ich fühle mich auch keiner Szene zugehörig, Ich feiere Merkel dafür, dass sie entschied, Menschen in Not zu helfen, ich feiere die Linke für ihren wiederkehrenden "Fluchtursachen bekämpfen!"-Leitsatz und ich mag auch einen Cem Özdemir, obwohl er bei den Grünen sitzt.

Was bin ich nun? Links, Rechts, Mitte? Muss ich zu einer Szene oder Partei dazugehören, um eifrig Beifall zu klatschen oder kann ich das nicht auch einfach mal so, wenn irgendwo ein positives Zeichen gesetzt wurde?
Bin ich gekoppelt an eine Partei, an eine Strömung, an eine Band oder bin ich doch mehr gekoppelt an meine moralischen Ansprüche, die ich an mich, diese Welt und andere Menschen habe?

Und wenn sich da ein paar (65.000 Leute) gegen Rechts aussprechen, dann darf auch ich das, als eher Konservative, als hochgradig positiv anerkennen, weil es mein Moralempfinden stützt, ohne das mulmige Gefühl zu haben, ich hätte mich da irgendwie instrumentalisieren lassen und müsste nun deswegen absichtlich dagegen sein.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 11:53
https://www.zdf.de/nachrichten/heute/regierungserklaerung-von-sachsens-ministerpraesident-kretschmer-100.html

link zur rund 30 minütigen Regierungserklärung von Kretschmer
ich schaue sie mir gleich an.

vom ZDF gab es folgende Zusammenfassung:

In seiner Regierungserklärung zu den Ausschreitungen in Chemnitz erklärte Ministerpräsident Kretschmer im sächsischen Landtag, dass es bisher nicht gelungen sei, den Rechtsextremismus in Sachsen endgültig in die Schranken zu weisen. Der Kampf gegen Rechts müsse "aus der Mitte der Gesellschaft heraus geführt werden". Zugleich wandte sich Kretschmer erneut gegen pauschale oder falsche Urteile über Chemnitz.


"Es gab keinen Mob, es gab keine Hetzjagd und es gab keine Pogrome in dieser Stadt", sagte Kretschmer und übte damit Kritik auch an einem Teil der Berichterstattung durch Journalisten. Es seien weder alle Chemnitzer gewesen noch eine Mehrheit, die bei den Demonstrationen in der Stadt ausfällig geworden seien. Es sollten nicht die an den Pranger gestellt werden, die aus Wut über das Tötungsdelikt in Chemnitz auf die Straße gegangen seien. "Die sind nicht rechtsextrem", sagte Kretschmer. "Aber die, die es getan haben, sind schlimm genug - und denen sagen wir den Kampf an."....


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 11:56
Wichtig auch sind diese Aussagen (mal zur Vervollständigung) aus dem Link: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2018-09/regierungserklaerung-chemnitz-sachsen-michael-kretschmer
Der Regierungschef rief zu mehr Anstrengung im Kampf für Demokratie und gegen Rechtsextremismus auf. "Ich bin der Überzeugung, dass Rechtsextremismus die größte Gefahr für unsere Demokratie ist", sagte er und appellierte an die Bürgerinnen und Bürger: "Der Kampf gegen den Rechtsextremismus muss aus der Mitte der Gesellschaft geführt werden." Die Mitte müsse zum "Verbündeten" im Kampf gegen Extremismus werden, was in Sachsen bislang gleichwohl noch nicht gelungen sei.
In diesen "Kampf gegen Rechtsextremismus" schloss Kretschmer auch die AfD mit ein. In Chemnitz habe man erlebt, wie aus Worten Taten würden. Wenn die AfD von "Merkels Gästen" spreche und "Volksverräter" rufe, stelle sie sich damit außerhalb der Rechtsordnung. Die Partei sei keine Alternative für Deutschland, sondern wolle eine "Alternative zu Deutschland". "Und dem werden wir uns entgegenstellen."


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 11:56
Na hauptsache der steht wieder da und macht sich sorgen um das Ansehen von Sachsen. :palm:

Die CDU in Sachsen begreift es einfach nicht.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 12:18
lawine schrieb:Es seien weder alle Chemnitzer gewesen noch eine Mehrheit, die bei den Demonstrationen in der Stadt ausfällig geworden seien.
Schön wie wurden denn diese auffällig, aja genau wenn ich Videos anschaue durch einen Mob der Menschen welche ihren rechtsextremen Terror auf die Strasse brachten und andere Menschen angriffen und anpöbelten.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

05.09.2018 um 12:25
wunderbar. Das linksliberale juste Milieu, vertreten durch das linksgrüne Parteienspektrum und deren willige Erfüllungshilfen (Medien), haben von Anfang an maßlos an der Realität vorbei berichtet und eigentlich nur ihre tiefsten Wünsche, nämlich das Bestehen eines Afd-affinen hetzenden Mobs, nach außen kolportiert, um die Afd zu diskreditiern, v.a. vor dem Hintergrund anstehender Wahlen. Auf dubiose Antifa-Videos gestützt, hat sich die Presse wieder einmal nicht um Fakten und Wahrheiten gekümmert (und damit ihren Bildungsauftrag missbraucht), sondern bewusst Meinungsmacherei betrieben. Pausenlos musste man sich im TV oder in Zeitungen von diesen "Experten" berieseln lassen, während die eigentlich zu verachtende Tat, der Mord durch Asylanten, völlig in den Hintergrund trat.


melden
298 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Dosenpfand-Chaos18 Beiträge