Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

3.092 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Gewalt, Hass, Demo, Gegen-demo

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 10:56
Man sollte tatsächlich nicht den Fehler machen, einerseits gegen Rassismus und Diskriminierung einstehen zu wollen, um am Ende den Wunsch zu äußern, "den Osten dicht zu machen" , weil dann ja alle Probleme gelöst wären.

Seehofer sitzt nicht im Osten, im Saarland z. B. ist die AfD auch sehr stark vertreten. Nur, weil die im Osten am Lautesten brüllen, bedeutet es nicht, dass im Westen dieses Problem nicht vorhanden wäre.

Im Grunde unterscheidet sich das dann auch nicht mehr so großartig von der AfD-Masche, die Grenzen dicht machen zu wollen.

Diese Weitsicht hätte ich den Meisten hier eigentlich zugetraut.

Sollte das ironisch oder sarkastisch gemeint gewesen sein, dann entschuldige ich mich.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 10:59
@Kältezeit
Du sprichst mir aus dem Herzen.
Natürlich war es sicherlich ironisch, jedoch empfinde ich solche Pauschalierungen, hämisch noch dazu als absichtliches Entzweien und Bashen


melden
towel_42
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:00
Kältezeit schrieb:Sollte das ironisch oder sarkastisch gemeint gewesen sein, dann entschuldige ich mich.
Kein Problem 😊❤️


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:01
Kältezeit schrieb:Im Grunde unterscheidet sich das dann auch nicht mehr so großartig von der AfD-Masche, die Grenzen dicht machen zu wollen.
Gottseidank verliert die CSU damit in Bayern Zustimmung. Es gibt auch vernünftige Menschen.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:02
@Kältezeit
es wäre schön, wenn Du ansprechen würdest, WEN Du meinst und nicht von "den meisten" hier redest, denen Du diese Weitsicht "zugetraut hättest".


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:06
@Tussinelda
Danke für deine Belehrung, auch wenn sie absolut OT ist, aber das ist dem aufmerksamen Leser sicherlich ersichtlich gewesen.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:12
@Kältezeit
das war keine Belehrung, sondern eine nette und höfliche Aufforderung, ich denke nur es ist besser, wenn diese user direkt angesprochen werden und nicht, wenn man allgemein etwas raushaut, was eigentlich nur ganz bestimmte user betrifft. ich weiß jetzt nicht, warum man so angepisst reagieren muss.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:17
@Tussinelda
Aktuell meinte ich @Realo, vorsorglich (und nachsorglich) habe ich niemanden geaddet, weil das nicht das erste (und wahrscheinlich letzte Mal) vorgekommen ist. Deswegen war der Beitrag auch allgemein gehalten.

Was sagst du dazu? Ist Rechtsextremismus ein rein ostdeutsches Phänomen, dem man lieber mit Aus- und Abgrenzung entgegnen sollte? Oder wird sich so manch ein Besserwessi vielleicht zukünftig noch ungläubig umsehen, weil er das Problem verkannt hat?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:23
@Kältezeit
nein, ich denke nicht, dass es ein ostdeutsches Phänomen ist, aber da ist eben mehr Nährboden als woanders. und Aus- und Abgrenzung sind zwei verschiedene Dinge, Ausgrenzung bringt nichts, wie soll das gehen, sich abgrenzen muss man. Man muss Stellung beziehen.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:25
Tussinelda schrieb:aber da ist eben mehr Nährboden als woanders
Das halte ich allerdings für falsch.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:27
Kältezeit schrieb:Sollte das ironisch oder sarkastisch gemeint gewesen sein, dann entschuldige ich mich.
Brauchst dich nicht entschuldigen, es war nur halb ironisch gemeint.

Aus bald 30 Jahren Gesamtdeutschland habe ich halt mein persönliches Fazit gezogen, dass sich Ostdeutschland aus Tradition eher als Brücke zwischen West und Ost versteht und ein autoritäres System einem freiheitlich-demokratischen bevorzugt oder diesem zumindest mehr zuneigt. Anders gesagt: Der Osten will regiert werden. Das Obrigkeitsdenken ist im Osten extrem stark verwurzelt. Und Ostdeutschland liegt eben genauso nah an Tschechien und Polen wie an der alten (westlichen) Bundesrepublik. Dass es nicht eine noch stärkere Ostneigung gibt liegt allein an der Sprachbarriere, aber nicht an einer mentalen.

Eigentlich kann man das nur akzeptierten; anders kann man damit nicht umgehen. Allerdings untergräbt der Osten mit der AfD eben auch den demokratischen Zusammenhalt im Westen zunehmend. Xenophobie ist hier nur das herausragendste Merkmal, aber es gibt auch viele andere gravierende Unterschiede im politischen Selbstverständnis.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:28
@xsaibotx
das ist aber leider so.....wurde hier doch schon aufgezeigt und belegt


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:33
@Tussinelda
Bei der Abgrenzung, die du meinst, gebe ich dir recht, ich meinte es aber anders, nämlich als Abgrenzung vo(r)m Problem. Ostdeutschland zeigt momentan die hässliche Rassismusfratze, im Westen schlummert sie noch in gutbürgerlichen Stuben, denn da läuft man zwar nicht mit NPD- oder AfD-Fähnchen durch die Straßen, der Alltagsrassismus ist aber allgegenwärtig. Zu oft höre ich, wie Menschen, denen man nicht zutraut oder ansieht, dass sie rechts sind, doch recht rassistische Aussagen tönen und das AfD-Wahlprogramm 1 zu 1 wiedergeben.

Und das, @Realo, kommt nicht erst seit der AfD vor (guck mal nach Bayern). Geh hier mal in die dörflichen Gegenden und frag die mal, was sie von Ausländern so halten. Die tragen zwar keine Bomberjacken, sondern gehen teilweise schon am Krückstock, was sie zumindest mal für Hetzjagden disqualifiziert, aber die Denke ist ähnlich.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:37
@Tussinelda

Nährboden dafür gibt es allerdings überall, jetzt ein ganzes Bundesland, oder gar einen grossen Teil der BRD in Sippenhaft zu nehmen..... naja.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:38
Das Problem ist halt, dass es den Menschen im Osten egal ist ob sie Nazi genannt werden. Jedenfalls denen die auch weit rechts sind. Daher haben die gar keine Scham mehr auf die Straße zu gehen, sich in die Kamera zu stellen und ihre rechtsextreme und rassistische Denke zu verbreiten. Und ob die nun mit Hitlergruß da stehen oder nicht, ist doch völlig egal.

"Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert."


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:38
@xsaibotx
hier bitte
Beitrag von tudirnix, Seite 19


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:45
@Tussinelda
Danke, habe ich aber schon gelesen ;)

Trotzdem ist es in meinen Augen falsch ein ganzes Bundesland in Sippenhaft zu nehmen, weil da ja so guter Nährboden ist :)

Glaubst du es wäre in anderen Bundesländern nicht zu Protesten gekommen ?


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:46
@Bone02943
Richtig und "hier", also im Westen ist es (noch) nicht egal, ändert aber nichts an der Tatsache, dass das Problem hier nicht vorhanden wäre.

Es geht nicht darum, dass Problem im Osten zu negieren, ganz im Gegenteil, sondern realistisch zu sein und das bedeutet, das Problem nicht ausschließlich auf eine Region innerhalb Deutschlands zu beschränken. https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-08/rechtsextremismus-soziologie-neonazis-heidenau


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:55
@Kältezeit

Es geht auch nur um die Frage der Eindämmung. Im Moment wedelt ja der Schwanz (AfD-Fanboys, besonders im Osten) mit dem Hund (alle anderen).


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

07.09.2018 um 11:59
Verfassungsschutz-Präsident Maaßen hat den letzten Beleg dafür geäußert, dass er für sein Amt absolut nicht mehr geeignet ist und entlassen gehört: In der Bild (hinter der Paywall) wird er mit Aussagen zitiert, wonach er vermutet, dass ein Video vom rechtsextremen Mob in Chemnitz eine gezielte Fälschung sei, um von der Messerstecherei abzulenken. Die Widerlegung dieses Verdachts findet sich bei der Tagesschau.


melden
142 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Amerika-Irak-Krieg105 Beiträge