Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

3.092 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Gewalt, Hass, Demo, Gegen-demo

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

15.09.2018 um 16:51
"Chemnitz.
Nach zwei Auseinandersetzungen auf der Schlossteichinsel in Chemnitz am Freitagabend ermittelt die Chemnitzer Polizei wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung in Tateinheit mit Landfriedensbruch.
Die Chemnitzer Staatsanwaltschaft hat Haftbefehle gegen sechs Tatverdächtige erlassen.

Wie die Polizei am Samstagnachmittag mitteilte, begaben sich nach dem offiziellen Ende der von der rechtspopulistischen Bewegung Pro Chemnitz organisierten Demonstration in der Innenstadt gegen 21.15 Uhr mindestens 15 Personen auf die Schlossteichinsel, wo zu diesem Zeitpunkt eine gut zehnköpfige Gruppe deutscher Jugendlicher bei einer Geburtstagsfeier weilte.

Einige der zunächst unbekannten Männer verlangten von den Feiernden die Ausweise. Weitere Zeugen berichteten, dass sich die Männer als Bürgerwehr bezeichneten.

Die Jugendlichen brachen ihre Feier aufgrund der bedrohlichen Situation ab und wählten den Notruf. Angegriffen wurden sie nach gegenwärtigem Kenntnisstand nicht."

https://www.freiepresse.de/chemnitz/auseinandersetzung-nach-demo-von-pro-chemnitz-sechs-haftbefehle-erlassen-artikel1031...

Also identifizieren tue ich mich mit dieser Masse nicht! @Yooo !


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

15.09.2018 um 16:54
@eckhart
Wenn es schon so weit ist, dass man selbst von diesen Idioten belästigt wird, wachen hoffentlich mehr Leute auf und engagieren sich gegen sie ...


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

15.09.2018 um 16:55
Dann braucht Chemnitz ja bald keine Polizei mehr, weil die selbsternannten Hilfssheriffs das alles freiwillig, übereifrig und gründlichst machen, und das auch noch ganz umsonst. </satire>


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

15.09.2018 um 17:16
@eckhart

Es ging aber weiter. Nach dem "die Deutschen" kontrolliert wurden traf die selbsternannte Bürgerwehr auf eine Gruppe, die sie wahrscheinlich weit mehr interessiert hat:

Wie die Polizei am Samstagnachmittag mitteilte, begaben sich nach dem offiziellen Ende der von der rechtspopulistischen Bewegung Pro Chemnitz organisierten Demonstration in der Innenstadt gegen 21.15 Uhr mindestens 15 Personen auf die Schlossteichinsel, wo zu diesem Zeitpunkt eine gut zehnköpfige Gruppe deutscher Jugendlicher bei einer Geburtstagsfeier weilte. Einige der ...Männer verlangten von den Feiernden die Ausweise. Weitere Zeugen berichteten, dass sich die Männer als Bürgerwehr bezeichneten. ...

Wie die Polizei weiter meldete, liefen die 15 Personen daraufhin zu einer weiteren, auf der Schlossteichinsel sitzenden, siebenköpfigen Gruppe (darunter Deutsche, Iraner und Pakistaner) und kreisten diese ein. Dabei fielen den Angaben nach zunächst fremdenfeindliche Äußerungen. In der weiteren Folge wurde ein 26-jähriger Iraner durch einen Gegenstand leicht verletzt. Alarmierte Polizisten nahmen 15 Personen in Gewahrsam. Während neun von ihnen nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen die Dienststelle in der Nacht verlassen durften, wurden sechs Tatverdächtige im Alter von 27 bis 33 Jahren auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Samstagmittag am Amtsgericht vorgeführt. Gegen einen 31-Jährigen, der unter Bewährung stand, erging ein üblicher Haftbefehl. Die fünf übrigen Tatverdächtigen wurden im beschleunigten Verfahren inhaftiert. Die Hauptverhandlungen gegen sie sind für kommende Woche am Chemnitzer Amtsgericht angedacht. (fp)

https://www.freiepresse.de/chemnitz/auseinandersetzung-nach-demo-von-pro-chemnitz-sechs-haftbefehle-erlassen-artikel1031...


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

15.09.2018 um 17:33
frauzimt schrieb:Es ging aber weiter. Nach dem "die Deutschen" kontrolliert wurden traf die selbsternannte Bürgerwehr auf eine Gruppe, die sie wahrscheinlich weit mehr interessiert hat:
ja. Es ist ja auch zweckmässig dass Zitate nach und nach vervollständigt werden.
Auf einmal ist das ja auch nicht zu fassen!


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

15.09.2018 um 18:22
Die Trulle die "Ihr werdet brennen" in die Menge geschrien hat, heißt Jennifer Sommerfeld.
Sie ist keine unbekannte und ist in der Naziszene bekannt.


Dmwcmw3XcAIfdvW
Ich habe auch ein Video über sie, wo sie sich versucht herauszuwinden.
Da dieses Video aber auf einer rechtsradikalen Seite verlinkt ist, kann ich es nur privat weitergeben.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

15.09.2018 um 18:29
@Sungmin_Sunbae

Schau hier:

Beitrag von tudirnix, Seite 147


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

15.09.2018 um 18:35
In Chemnitz hat die Polizei eine fünfzehnköpfige , selbsternannte Bürgerwehr verhaftet die Jugendliche und besonders solche mit Migrationshintergrund schikaniert hat ...

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/chemnitz-sechs-buergerwehr-mitglieder-festgenommen-a-1228311.html


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

15.09.2018 um 18:45
@querdenkerSZ
Na servus. Da ist mir wohl sogar eine Scharia-Polizei sympathischer als die Vollfpfosten von dieser dreckigen "Bürgerwehr".


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

15.09.2018 um 18:48
@Venom
mindestens einer dieser Law and Order-typen war ein Vorbestrafter unter Bewährung ...........
Neun der 15 Männer hätten nach den polizeilichen Maßnahmen das Revier wieder verlassen. Gegen sie werde weiter ermittelt. Ein 31-Jähriger sitze in Haft, weil er unter Bewährung gestanden habe. Gegen die übrigen fünf Männer soll bereits bis zum Mittwoch im Schnellverfahren am Amtsgericht Chemnitz verhandelt werden.
https://www.focus.de/politik/deutschland/chemnitz-bericht-inhaftierter-in-chemnitz-bestreitet-tatbeteiligung-im-fall-dan...


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

15.09.2018 um 18:53
querdenkerSZ schrieb:mindestens einer dieser Law and Order-typen war ein Vorbestrafter unter Bewährung ...........
Na was hast du denn geglaubt? Die ganzen "Bürgerwehr" Anhänger oder gar "Mitglieder" bestehen doch eh aus Alkohol (besser gesagt Alkoholiker)- und co. Junkies, Narkodealer, Kriminelle allgemein bishin zu Schwerkriminellen und sonstigen Banden und Idioten. Typisch für Rechtsradikale und Rechtsextreme halt.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

15.09.2018 um 18:55
@Venom
das gilt aber nicht nur für die rechten Arschlöcher.....sieh dir mal die islamistischen Terrorhonks an auch fast nur Hühnerdiebe und Omaschubser.....


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 09:29
Bürgerwehr? Wohl eher Freikorp mit der Vision einer SA im Geiste.
Für diese Gruppe in Chemnitz, die sich als Hilfspolizisten aufspielen wollten, gibt es hoffentlich eine deutliche Strafe!

Diese Aktion stellt eine direkte und schwerwiegende Herausforderung des demokratischen Rechtsstaates dar!

Alexander Gauland wird das aber sicher wieder ganz normal finden und als Selbstverteidigung sehen.
Und Maaßen weiss von nichts, vermutet aber, dass hier eine Inszenierung vorliegt, um von der tödlichen Auseinandersetzung vor kurzem abzulenken.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 12:27
Venom schrieb:Na servus. Da ist mir wohl sogar eine Scharia-Polizei sympathischer als die Vollfpfosten von dieser dreckigen "Bürgerwehr".
Also ich würde da keinen Unterschied machen und man würde sich sicher recht schnell näher kennen lernen. Sie sollten nur vorher besser ihre Mütter fragen, ob sie auch mit jemandem wie mir spielen gehen dürfen :D


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 12:44
@Venom @eckhart @Realo @Issomad @Ford @Sungmin_Sunbae @frauzimt


In Köthen protestieren die Menschen auf ihre ganz eigene Art gegen rechte Gruppierungen und für Frieden, denn am Sonntag wollen Rechte dort aufmarschieren.
Die Anhaltische Landeskirche und die Stadt Köthen hatten am Samstag zu einem Protest mit Malkreide aufgerufen, um so ein sichtbares Zeichen für Frieden und Toleranz zu setzen.
buerger-fordern-mit-kreideprotest-frieden-fuer-koethen


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 13:15
@plemplem
Das ist eine schöne und friedliche Art der Demonstration. :Y:


Ich äußere mich hier dann mal zu einigen Aussagen im Thread über das Konzert in Chemnitz und hoffe, dass ich hier den richtigen Thread für diesen Beitrag genommen habe.
Bone02943 schrieb:Es gibt öfter mal Konzerte gegen Rechts.
War spricht dagegen? Mich persönlich stört so ein Konzert, wenn kurz zuvor jemand gestorben ist und man nichts besseres zu tun hat als in Partystimmung zu kommen, weil man sich an rechten Demos stört.
Bone02943 schrieb:Wenn das für dich eine "stinknormale Party" ist, dann frage ich mich gerade auf welche und wie viele Konzerte gegen Rechts du dich so rumtreibst. Scheint ja völlig normal für dich zu sein, so ein Konzert gegen Rechts. Fährst du da exrtra jedes Wochenende durchs ganze Land dafür?
Warum sollte ich auf politische Konzerte gehen? Es ist nicht mein Problem, was in Deutschland passiert.
plemplem schrieb:Dafür nicht, wenn ich das richtig verstanden habe. Aber für Konzerte die extra für Patrioten gemacht werden, mit Onkelz und Rammstein und anderen Bands, könnte ich mir gut vorstellen.
Damit liegst du aber falsch. Onkelz, Rammstein und sonstige Bands höre ich nicht. Warum auch?
Atrox schrieb:In der Sache sicherlich richtig, wenn man es auf die Höcke- und Bachmann-Anhänger bezieht. Aber in Chemnitz liefen eben auch viele mit, die sich abgehängt fühlen eben weil sie mit ihren Problemen nicht gehört werden. „Unsere Rentner müssen Flaschen sammeln und „die“ bekommen alles“ ist kein smarter Gedanke, aber für seichte Gemüter leicht zugänglich. Ist man zugänglich für irrationale Ängste, ist man allerdings nicht zwangsläufig rechtsradikal. Dementsprechend sehe ich den Slogan fast noch als Problemverstärker.

Es ist symptomatisch dafür, wie es in der Gesellschaft läuft. Für mich ist es eine Abwärtsspirale. Wer schärfere Gesetze will, wird automatisch als Rechtsradikal abgebügelt, wer es nicht will ist ein linksgrünversiffter Gutmensch. Miteinander geredet wird überhaupt nicht mehr. Das ist sehr schade und ich denke, dass Trauermärsche und Konzerte diesen Trend nicht aufhalten werden, sondern diesen eher noch befeuern.
Du sprichst mir aus der Seele. Ereignisse wie diese führen dazu, dass den Leuten irgendwann der Kragen platzt. Dass es zu Demos wie in Chemnitz und Köthen kam, war nur eine Frage der Zeit.

Man muss sich mal über Folgendes Gedanken machen:
Du selbst bist kein Rechtsradikaler und auch kein Linksradikaler. Einfach ein stinknormaler Bürger. Du sorgst dich um die Zukunft des Landes, weil die Rentner in Armut leben und auch die jungen Bürger mit finanziellen Problemen zu kämpfen haben. Ja sie finden nichteinmal bezahlbaren Wohnraum und können sich kaum etwas im Alltag leisten.
Plötzlich nimmt dein Land massenhaft Flüchtlinge auf. An sich kein Problem. Aber dann siehst du als Bürger, dass der Staat ihnen all das problemlos geben kann, was du als normaler Bürger seit Jahren nicht kriegst. Außerdem liest du immer öfter in der Zeitung über Gewalt der Flüchtlinge.

Was willst du da nun tun? Du musst irgendwie zeigen, dass du das nicht in Ordnung findest. Aber sagst du deine Meinung, wirst du sofort als Rechter beschimpft. Da wundert es mich einfach nicht, dass es irgendwann ausartet. Die Demos in Chemnitz und Köthen wurden ganz sicher nicht nur von Neonazis besucht, sondern von den ganzen Bürgern, die sich verarscht fühlen.
Und was machen ihre anderen Mitbürger? Stempeln sie alle als ausländerfeindlich ab.


Wir haben seit Jahren nur dieses eine Problem. Das Problem, dass Bürger, die ernsthafte Probleme haben und sich vom Staat verarscht fühlen, von anderen Mitbürgern belächelt und als Rechts beschimpft werden. An diesem Punkt hängen wir von Anfang an und bis heute gibt es keine Lösung. Bis heute wird jeder, der auch nur ein bisschen die Asylpolitik kritisiert und Abschiebungen von Straftätern fordert, den Rechten zugeschoben.

Nun sterben schon Menschen und es kommt zu Demos. Man will aber nicht das Problem erkennen und denkt sich einfach, dass Deutschland von Rechten überlaufen ist und nur die auf diesen Demos erscheinen.
Realo schrieb:Es bedeutet lediglich, dass die große Mehrheit der Chemnitzer/Sachsen keine Nazis sind und mit beiden beinen auf dem Boden des Rechtsstaats stehen. Eine klare Absage an die Fantasievorstellung der Rechtsextremen, eines Tages oder gar bald die Macht zu übernehmen. Man kann es auch Solidarisierung der Verfassungsbürger gegen den Mob nennen.
Weißt du, da ist auch noch eine Sache, die ich als großes Problem sehe.
Stellt jemand klar, dass er gegen Nazis und Rechtsradikale ist, wird gedacht, dass derjenige automatisch die jetzige Asylpolitik gut findet. "Du demonstrierst gegen Nazis? Ja dann willst du das Land mit Flüchtlingen überfluten."

Andersherum ist es auch so.
"Du demonstrierst gegen Linksextremismus? Ja dann bist du ein Nazi und hasst Ausländer."


Da denke ich mir auch nur: What the fuck?
Alle Menschen müssen endlich mal verstehen, dass es nicht nur Linke und Rechte gibt. Nicht nur Extreme. Es gibt sogar Menschen, die gewisse Punkte beider Seiten gut finden.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 13:29
Ford schrieb:Onkelz, Rammstein und sonstige Bands höre ich nicht.
Onkelz ebenso nicht, aber Rammstein. Ich verstehe nur nicht den Zusammenhang von Rammstein mit Patriotismus den @plemplem
hier irgendwie verortet sehen will. Rammstein selbst gibt keinerlei Anlaß sie mit Rechts oder Patriotismus in Einklang zu bringen.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 13:32
Ford schrieb:Warum sollte ich auf politische Konzerte gehen? Es ist nicht mein Problem, was in Deutschland passiert.
Weil du geschrieben hast das es für dich eine "stinknormale Party" sei. Weswegen ich annehmen würde das du häufig auf Konzerten gegen Rechts anzutreffen bist.
Scheinbar aber warst du wohl noch nie auf einem solchen Konzert, daher ist mir deine Meinung von "stinknorpaler Party" ziemlich Wurst. Auch was das "abspacken" betrifft. Es sagt nur viel über dich aus.
Ford schrieb:War spricht dagegen? Mich persönlich stört so ein Konzert, wenn kurz zuvor jemand gestorben ist und man nichts besseres zu tun hat als in Partystimmung zu kommen, weil man sich an rechten Demos stört.
Es finden immer Konzerte statt, kurz nach dem jemand gestorben ist. Es sterben nunmal so viele Menschen, da lässt lässt es sich nicht verhindern. Die Welt dreht sich weiter und zum x. mal, dass Konzert wurde nicht veranstaltet weil jemand gestorben ist, sondern weil rechtsextreme den Tod dieses Menschen für sich instrumentalisieren und in einer Art durch die Stadt marschierten, die nicht zu tolerieren ist. Wenn du auf andere Zeichen stehst, bitte schön, dass ist nicht verwerflich, aber betrachte das Konzert nicht mit Absicht als eine Trauerfeier, denn es war keine.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 13:32
Ford schrieb:Plötzlich nimmt dein Land massenhaft Flüchtlinge auf. An sich kein Problem. Aber dann siehst du als Bürger, dass der Staat ihnen all das problemlos geben kann, was du als normaler Bürger seit Jahren nicht kriegst
Was bekommt man als normaler Bürger denn nicht, was Flüchtlinge hingegen erhalten?

Die Probleme der Bürger, die du hier ansprichst, waren schon vor dem Flüchtlingsstrom präsent. Anstatt einmal gegen die hohen Diäten der Politiker auf die Straße zu gehen, tritt man also lieber nach unten, weil nicht sein kann, dass Menschen, die noch weniger haben als man selbst, genauso viel bekommen, wie man selbst?
Gwyddion schrieb:Rammstein selbst gibt keinerlei Anlaß sie mit Rechts oder Patriotismus in Einklang zu bringen.
Ist mir auch nicht bekannt.


melden

Demonstrationen in Chemnitz und Köthen nach tödlichen Zusammenstößen

16.09.2018 um 13:32
Ford schrieb:Plötzlich nimmt dein Land massenhaft Flüchtlinge auf. An sich kein Problem. Aber dann siehst du als Bürger, dass der Staat ihnen all das problemlos geben kann, was du als normaler Bürger seit Jahren nicht kriegst. Außerdem liest du immer öfter in der Zeitung über Gewalt der Flüchtlinge.
Das Problem sehe ich nicht! Komisch, da müssen wir uns wohl unterschiedlich informieren?
Vorweg: Wo ich mich informiere, wird Lügenpresse und Volksverräter genannt!
Trotzdem haben wir völlig unterschiedliche Wahrnehmungen!


melden
167 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Schwert Gottes !63 Beiträge