weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

35.269 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.01.2018 um 21:26
accattone schrieb:Es gibt nicht "Die" Konzerne. Und Konzerne sind auch nicht die Verursacher.

Verursacher sind in erster Linie diejenigen, die ihr eigenes Volk opfern, um sich selber zu bereichern.
Natürlich gibt es die Konzerne.
desweitern, erkläre mir mal warum große Konzerne dann nicht einfach sagen: "wir kaufen da nichts mehr, wir bauen auch keine Fabriken dort nicht mehr, (wo wir für 1 € Tagesgahelt Arbeiter beschäftigen "müssen" und keiner uns kontrolliert ob wir auch Umweltstandarts einhalten die natürlich mangels Kontrolle nicht eingehalten werden können), wir kippen unseren Müll auch nicht mehr dorthin weil es bei uns verboten ist ( und leider dort erlaubt , was will man machen...)"


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.01.2018 um 21:28
Optimist schrieb:Wenn die Ausbeutung Wut auf westliche Länder erzeugt und solche Leute dann hier her kommen, haben sie evtl. weniger Skrupel hier gewalttätig zu werden als wenn sie unseren Lebensstil und alles große Klasse finden würden....
Ja, aber die Wut müsste sich an die eigentlichen Verursacher richten. Und zwar Vorort.

Ich persönlich wünsche mir keine wilde Einwanderung. Was soll das bringen?
Wir als BRD können nicht alle aufnehmen, und fast alle anderen europäischen Staaten wollen einfach nicht (mehr). Aus gutem Grund oder gemachter Erfahrungen.
Das muss man auch respektieren.

Mit dem eigentlichen Sinn des Asylrechts hat das nichts mehr zu tun.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.01.2018 um 21:32
Optimist schrieb:Wenn die Ausbeutung Wut auf westliche Länder erzeugt und solche Leute dann hier her kommen, haben sie evtl. weniger Skrupel hier gewalttätig zu werden als wenn sie unseren Lebensstil und alles große Klasse finden würden....
... ist jetzt nur mal so ein Gedanke, aber vielleicht denke ich da jetzt zu sehr um die Ecke :) (dann streicht es gedanklich)
es wurde nur gefragt, ob wir noch im Gewaltthread sind.....außerdem sind das Gründe für Flucht, nicht Gründe dafür, hier kriminell zu werden....und das werden ja auch die Wenigsten, obwohl wir sie ausbeuten, nicht weil wir sie ausbeuten.....


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.01.2018 um 21:33
@accattone
Beitrag von accattone, Seite 1.369
bei mir rennst du damit offene Türen ein :)

@Tussinelda
Dann sind wir alle halt doch ziemlich OT hier, wenn es nichts mit Migrantengewalt zu tun hat (die Ausbeutung...)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.01.2018 um 21:34
@Optimist
ja, deshalb verweise ich ja auf den anderen thread, nützt nur nix......


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.01.2018 um 21:36
Optimist schrieb:ändert aber alles nichts an der Tatsache, dass sich "kleine Leute" teurere Produkte schlicht nicht leisten können.
Nun wäre halt die Frage, ob diejenigen welche sich Fairtrade leisten können, "das Kraut fett machen", also wirklich relevant sind, damit sich seitens der Großkonzerne was ändern würde über das Verbraucherverhalten.
Klingt wie ein Versuch zur Nachfrage, dass es gerechtfertigt sein soll, diese Länder ausbeuten zu dürfen (Menschen, Umwelt, Ressourcen) damit auch hier bei uns sich jeder alles leisten kann, egal ob andere Menschen einschließlich Kinder im Elend verrecken. Fairtraid müsste für alle Menschen finanzierbar sein, das heißt aber gleichzeitig auch, dass für alle Menschen faire Bedingungen auf der Welt herrschen müssen und nicht Elend für die einen und Fun für die anderen die Folge sind. Daran ist Kapitalismus aber nicht interessiert. Und auch Fairtraid verkommt zum Geschäft: Ablass für den der es hat.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.01.2018 um 21:45
tudirnix schrieb:Klingt wie ein Versuch zur Nachfrage, dass es gerechtfertigt sein soll, diese Länder ausbeuten zu dürfen
was du wieder konstruierst und interpretierst.

Es geht einfach nur darum, dass man nicht die ganze Schuld den Verbrauchern geben kann.
tudirnix schrieb:Fairtraid müsste für alle Menschen finanzierbar sein
kann es aber nicht, wenn es wirklich fair sein soll-


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.01.2018 um 21:45
@Optimist
wer bestimmt denn Angebot und Nachfrage?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.01.2018 um 21:47
Tussinelda schrieb:@Optimist
wer bestimmt denn Angebot und Nachfrage?
Mit dieser Frage kamst du mir zuvor. ich stelle sie aber trotzdem indem ich mich dieser anschließe.


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.01.2018 um 21:51
tudirnix schrieb:Fairtraid müsste für alle Menschen finanzierbar sein, das heißt aber gleichzeitig auch, dass für alle Menschen faire Bedingungen auf der Welt herrschen müssen und nicht Elend für die einen und Fun für die anderen die Folge sind. Daran ist Kapitalismus aber nicht interessiert
Weißt du was:
Wenn der europäische Konzern X den Rohkakao nicht mehr abkauft.
Dann kommt ein chinesischer Händler und kauft ihn auf. Oder ein Indischer. Oder ...

Wenn ein US-Unternehmen den Rohstoff X nicht mehr aufkauft.
Dann kommt ein chinesischer und verkauft diesen Rohstoff weiter oder verarbeitet ihn.

Das Problem kann man nur Vorort lösen.

Das hat nichts mit Fair Trade zu tun. Fair Trade ist grundsätzlich gar nicht möglich, wenn ein
Staat in Korruption förmlich versinkt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.01.2018 um 21:56
accattone schrieb:Das hat nichts mit Fair Trade zu tun. Fair Trade ist grundsätzlich gar nicht möglich, wenn ein
Staat in Korruption förmlich versinkt.
Ja und das freut den Kapitalisten der nicht viele Ausgaben hat und am Ende den Verbraucher, du gehörst dazu, der billig an sein gewünschtes Produkt kommt wodurch der Kapitalist auch wieder mehr Gewinn macht. Das Elend in der dritten Welt juckt dann weder den Kapitalisten noch den Verbraucher. Das wirst du doch jetzt wohl nicht abstreiten.


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.01.2018 um 22:00
tudirnix schrieb:Ja und das freut den Kapitalisten der nicht viele Ausgaben hat und am Ende den Verbraucher, du gehörst dazu, der billig an sein gewünschtes Produkt kommt wodurch der Kapitalist auch wieder mehr Gewinn macht.
Du siehst den Welthandel wie ein Brettspiel. Wenn du meinst.

Jedenfalls würde der "Kapitalist" lieber den Marktpreis zahlen. Weil man sich auf den besser einstellen kann, wie auf abgehobene Oligarchen.

Korruption ist so ziemlich das Unbeliebteste, was es im Wirtschaftskreislauf gibt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.01.2018 um 22:44
accattone schrieb:Du siehst den Welthandel wie ein Brettspiel
Das lass mal meine Sorge und nicht deine Interpretation sein, wie ich das sehe.
accattone schrieb:Jedenfalls würde der "Kapitalist" lieber den Marktpreis zahlen.
Dafür hätte ich jetzt gerne von dir einen Beleg. Und ich hake nach, wenn du wieder online bist.


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.01.2018 um 07:58
Ist ja toll
Tussinelda schrieb:er will nicht in den anderen thread


Klar, darum diskutiert man es hier aus, um mal wieder auf den Gewaltthread zurückzukommen
Tussinelda schrieb:ja, dann wäre es womöglich eben anstatt Maria L. in Freiburg eben Alexis Papadopulis in Griechenland gewesen....das macht es natürlich VIEL besser oder wie soll man so eine Aussage verstehen?
Bla-bla-bla schrieb:Kannst du das bitte mal belegen, das dass dann so gewesen wäre?
neugierchen schrieb:Für mich als deutschen Bürger macht es einen Unterschied ob in Deutschland gemordet wird oder nicht. Ist es denn in Deinen Augen verwerflich oder auch selbstverständlich? Durch Deine Aussage implizierst Du ja geradezu das es egal ist wo ... oder ist das falsch?
Führe das doch mal endlich aus. Da geht es nicht um Bodenschätze, das ist Migrantengewalt in Deutschland, dazu hast Du Dich geäußert :
Tussinelda schrieb:ja, dann wäre es womöglich eben anstatt Maria L. in Freiburg eben Alexis Papadopulis in Griechenland gewesen....das macht es natürlich VIEL besser oder wie soll man so eine Aussage verstehen?
Hat es keinerlei Relevanz das dieser Täter sich unter falschen Altersangaben als unbegleiteter männlicher Asylbewerber, als bereits in Europa verurteilter Straftäter, also damit unberechtigt in Deutschland aufhalten konnte? Ist es nicht gerade Aufgabe unseres Rechtssystems Bürger unseres Landes vor so einer Klientel zu beschützen? Ist dies nicht ein Grund bei allen Asylbewerbern genauer anzuschauen um so etwas für die Zukunft auszuschließen? Es ist doch die Frage die ich Dir stelle, in wie weit soll der Staat uns Bürger schützen. Das wäre toll wenn Du Dich auch mal konkret äußerst. Bist doch immer eine Verfechterin des Glaubens, sprichst gelegentlich von Beweislastumkehr. Daher ist es sehr wichtig dieses mal auszudiskutieren. Der Thread ist passend, es geht um eine abscheuliche Gewalttat, der Täter ist (war) Migrant, im speziellen UMA .....


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.01.2018 um 08:12
@neugierchen
Ich wollte nur verstehen, was Du mit dieser Aussage meintest, sagen wolltest. Das ist alles. Das Du daraus jetzt ein RiesenTamTam machst, ist allein Dein Problem, da musst du mich nicht reinziehen.


melden
neugierchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.01.2018 um 08:25
Tussinelda schrieb: da musst du mich nicht reinziehen.
Es sollte doch ein leichtes sein Stellung zu beziehen, mir scheint Du weichst da aus. Wenn man etwas schreibt sollte man es auch erklären, belegen. Darauf pochst Du immer. Dürfen es andere dann nicht auch. Nachfragen bis diese Aussage deutlich wird?

Ist sie mit Bedacht so schwammig?
Tussinelda schrieb:RiesenTamTam
Das machst Du doch, Du hast etwas geschrieben und konkretisierst das nicht. Die Fragen sind doch klar.
Tussinelda schrieb: Das ist alles. Das Du daraus jetzt ein RiesenTamTam machst, ist allein Dein Problem, da musst du mich nicht reinziehen.
Ich glaube ich bin auch nicht der einzige der das konkretisiert haben möchte. Einige haben ja auch schon nachgefragt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.01.2018 um 08:28
@neugierchen
Und noch einmal, ich habe DICH etwas gefragt, um DEINE Aussage zu verstehen. Dann interpretierst Du 1000 Sachen in meine Frage und verlangst eine Stellungnahme. Das ist dann aber allein Dein Bier. Ich wollte nur verstehen, wie Deine Aussage zu verstehen ist/ob ich sie richtig verstehe.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.01.2018 um 08:49
Weisst jemand wie antisemitische Straftaten von Muslimen in der PKS statistisch gezählt werden? als Rechtsextremismus?
http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/260341/antisemitismus-bei-muslimen
https://www.focus.de/politik/videos/volksverhetzung-und-gewalt-zahl-antisemitischer-delikte-in-deutschland-steigt-dahint...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.01.2018 um 09:42
@Corky
ich glaube als "religiös motiviert " oder "politisch motivierte Ausländerkriminalität", aber da kann man sich nicht drauf verlassen, vieles wird wahrscheinlich als rechtsextrem eingeordnet, würde ich vermuten


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.01.2018 um 09:48
@Corky
ddanke für den sehr interessanten Artikel von bpb.
zitat daraus:
In einer Studie des Instituts für Interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung gaben 81 Prozent der befragten Juden an, schon einmal von einer muslimischen Person oder Gruppe angegriffen worden zu sein, 61 Prozent hatten verbale Beleidigungen oder Belästigungen erlebt.[6] Deutlich seltener wurden andere Personen oder Gruppen genannt, Mehrfachnennungen waren möglich
mehr als 4 von 5 Juden in Deutschland haben Angriffe durch Muslimen (Einzelperson oder Gruppe) erlebt.
dazu noch verbale Beleidigungen.


Dass das keine Schlagzeilen macht.....wirft ein schlechtes Licht auf dieses Land.
in Frankreich wandern zahlreiche Juden seit dem anschlag auf charlie hebdo aus.

Angriff auf einen koscheren Supermarkt:

https://www.welt.de/politik/ausland/article172496254/Antisemitismus-in-Frankreich-Die-Angst-vor-dem-linken-Judenhass-wae...
Ab der Jahrtausendwende stieg die Zahl antisemitischer Übergriffe. Ein Grund, warum sich französische Juden zunehmend zur Auswanderung entschieden, nach Israel, in die Vereinigten Staaten, nach Kanada. Über 8.000 Menschen waren es 2015, Höhepunkt der Auswanderungswelle. Die Attentate im November 2015 in Paris und Saint-Denis brachten eine Wende: sie zeigten, dass islamistische Terroristen nicht mehr nur Juden im Visier haben, sondern die gesamte Bevölkerung. Seither verlassen deutlich weniger Juden das Land. Obwohl die Schwierigkeiten im Alltag zunehmen. In einer TV-Reportage berichtet Sylvain Boukobza von einem Schreckenserlebnis. Kürzlich sei er im Auto unterwegs gewesen und habe unvermittelt bremsen müssen. Darauf habe der Fahrer hinter ihm rabiat reagiert, erzählt Sylvain Boukobza.
http://www.deutschlandfunk.de/antisemitismus-in-frankreich-du-bist-ein-dreckiger-jude.886.de.html?dram:article_id=402352


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt