weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

32.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 22:51
Tussinelda schrieb:dass wenn man arm ist, sozialschwach, benachteiligt dadurch (wie man lebt, wo man lebt) ist, man sich in einem sozialen Brennpunkt befindet, es für ALLE härter ist.
Das erschließt sich mir nicht so richtig (auch nicht was in deinem Zitat steht):

Wenn jemand arm ist, kann derjenige doch trotzdem in der Schule gut mitarbeiten, gut aufpassen, gute Noten erzielen ... damit er dann auch einen höheren Bildungsweg einschlagen kann oder nicht?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 22:52
Tussinelda schrieb:ich sprach davon, dass wenn man arm ist, sozialschwach, benachteiligt dadurch (wie man lebt, wo man lebt) ist, man sich in einem sozialen Brennpunkt befindet, es für ALLE härter ist.
Jetzt erklär mir mal, was daran so hart ist????
Meine Eltern hatten auch nie viel Geld und ich habe mich trotzdem bemüht, als ob Wohlstand eine Vorraussetzung für gute Bildung in Deutschland ist, das ist Unfug, da hier JEDEM Bildungsmöglichkeiten offen stehen.
Du tust regelrecht so als ob hier nur Reiche den Zugang zu Bildung haben, das stimmt einfach nicht.
Tussinelda schrieb:das ist nicht vergleichbar, aber netter Versuch
Warum ist es nicht vergleichbar?
Ich war in dem Alter vieler Flüchtlinge und habe mir in relativ kurzer Zeit eine neue Sprache angeeignet,
warum war das für mich selbstverständlich und für viele andere nicht?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 22:59
Realo schrieb: Und wenn die Kriminalität dort durchschnittlich höher ist als vor 10 Jahren, musst du das zeigen und vor allem, dass sie bei den Migranten stärker gestiegen ist auf als bei den Deutschen, aber nicht in absoluten Zahlen, sondern relativ gewichtet.
ich erinnere dich an die Tatverdächtigenbelastungszahlen, die ich für Berlin hier vor einigen Monaten detaliert eingebracht hatte.
Realo schrieb:Nachweispflichtig sind alle die behaupten, die Kriminalität am Alex sei ein Flüchtlingsimport und vorher hätte man dort ganz beruhigt rumlaufen können
na dann kannste beruhigt schlafen gehen: ich weiß nicht, wer außer dir das Wort "Flüchtlingsimport" in die Tasten haut - zumindest wirst du für deine Aussagen selber Belege finden müssen. denn sonst hat das keiner behauptet.
Bone02943 schrieb:Denke nicht das damals schon so viele mit Messern herumgelaufen sind.
garantiert nicht.
Bone02943 schrieb:Gedealt wird ja in erster Linie weil der Verkauf von vielen Drogen illegal ist. Würde man eine andere Drogenpolitik betreiben gäbe es viele Dealer ja gar nicht erst. Es ist an sich ein hausgemachtes Problem.
meinst du, neben Drogendealen sollten noch ein paar weitere Straftaten aus dem StGB gestrichen werden (wie Scharzfahren. Leistungserschleichung?

wäre auch ne Möglichkeit, die Kriminalität gering zu halten: das StGB verschlanken..
Tussinelda schrieb:Dank solcher Maßnahmen wie der häufigen Warnungen konnten die häufig in Gruppen organisierten Kriminellen deutlich weniger Wertgegenstände entwenden
welche Gruppen organisierter Kriminalität? die gang von Klaus und Katrin?
Realo schrieb:Es ging darum zu zeigen, dass die Behauptung, Kriminalität und Gewalt sei in "Berlin Alexanderplatz" ein neuerdings von den Migranten importiertes Problem, schon deshalb für die Tonne ist, weil es die Kriminalität und Gewalt dort auch schon vor 100, 80, 60 und 50 Jahren gab. Punkt und 'n Abend!
+
Realo schrieb:Das mag schon sein, aber was ist mit den professionellen deutschen Diebesbanden?
belege einfach mit seriösen Quellen, dass am Alex, am Berliner Hauptbahnhof, am Mannheimer Hauptbahnhof, am Römer in FFM etc pp reihenweise professionelle deutsche Diebsesbanden (ohne Migrationshintergrund) tätig sind und gut ist.
DAnn wissen alle: die Kriminellen sind überwiegend, weit überwiegend oder nahezu vollständig Deutsche.
du musst es nur belegen können!
Venom schrieb:Wen sollen die Abschübe alles betreffen?
steht doch im gEsetz
shotgun_Arti schrieb:Was ist ungleich, anstrengender, schwieriger, härter?
Daraufhin habe ich geschrieben "
Lernen ist der Schlüssel zum Erfolg

das Lernen soll also ungleich anstrengender, schwieriger, härter sein wenn man selsbt oder Eltern(teile) einen Nichtdetuschen Pass hat......
Tussinelda schrieb:das ist nicht vergleichbar, aber netter Versuch
doch, genau das ist der Knackpunkt: Anstrengungsbereitschaft, Lernbereitschaft, Ausdauer und Disziplin sind garantiert bei JEDEM von Erfolg gekrönt.
die einen strngen sich ann und leisten was - und können sich später meist auch was leisten.
und andere schmeißen die Schule ohne Abschluss hin - klar dass dann die Zukunfstaussichten nicht rosig sind.
Noch gibt es keinen "Nürnberger Trichter"mit dem kids automatisch mit Bildung befüllt werden.
Bildung muss man sich aneignen WOLLEN, dann klappts auch.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:01
@Optimist
habe ich geschrieben, dass er das nicht kann? Nein. Ich habe geschrieben, dass es schwerer ist.

@shotgun_Arti
ja, meine Eltern auch nicht, ich war aber weder bitterarm, noch habe ich in einem Brennpunkt gelebt, noch mussten meine Eltern beide arbeiten oder hatten beide keine Arbeit, keine Perspektive, ausgegrenzt war ich auch nicht, nur weil meine Eltern Ausländer sind und arm, noch habe ich in einem Elendsviertel gelebt, keinen Ranzen gehabt, nicht mal ein Heft, und auch kein Frühstück. Ich musste mich auch nicht alleine durchschlagen, weil meine Eltern wenig oder kaum Deutsch sprechen. Meine Eltern mussten auch keine Hilfsjobs annehmen. Befristet noch dazu. Es ist hier nicht einfacher geworden für arme Menschen, schon gar nicht, wenn man nicht nur arm, sondern auch noch ausgegrenzt ist. Aber da ich hier verlinken kann was ich will, Du nur von Dir ausgehst und somit alles nach Deinem Maßstab zu gehen hat, ist das wohl eh Perlen vor die Säue......
lawine schrieb:doch, genau das ist der Knackpunkt: Anstrengungsbereitschaft, Lernbereitschaft, Ausdauer und Disziplin sind garantiert bei JEDEM von Erfolg gekrönt.
die einen strngen sich ann und leisten was - und können sich später meist auch was leisten.
und andere schmeißen die Schule ohne Abschluss hin - klar dass dann die Zukunfstaussichten nicht rosig sind.
Noch gibt es keinen "Nürnberger Trichter"mit dem kids automatisch mit Bildung befüllt werden.
Bildung muss man sich aneignen WOLLEN, dann klappts auch.
ja, aber manche müssen sich eben ohne Unterstützung mehr anstrengen als andere und schaffen es nicht. Ansonsten siehe oben.
lawine schrieb:welche Gruppen organisierter Kriminalität? die gang von Klaus und Katrin?
tja, wenn das mal in dem link gestanden hätte, dann wüssten wir es


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:03
lawine schrieb:meinst du, neben Drogendealen sollten noch ein paar weitere Straftaten aus dem StGB gestrichen werden (wie Scharzfahren. Leistungserschleichung?

wäre auch ne Möglichkeit, die Kriminalität gering zu halten: das StGB verschlanken..
Nein, nicht unbedingt. Nur beim Thema Schwarzfahren wäre es wünschenswert das dies nur noch als Ordnungswidrigkeit gewertet wird. Die Drogenpolitik aber gehört radikal geändert. Denn so ein Verbot hilft den Konsumenten auch nicht. Es verschlimmert die ganze Lage nur.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:03
lawine schrieb: steht doch im gEsetz
Na offensichtlich haben manche (allgemein, nicht nur auf Allmy bezogen) nicht nur Flüchtlinge damit gemeint die sich hier in Europa bspw. illegal aufhalten. Deshalb habe ich die Frage gestellt. Will auch mal sehen ob jemand mit seinen Vorschlägen hier auch die Gesetze brechen würde.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:05
@shotgun_Arti
@Optimist
@lawine
doch noch ein link
http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Staendige-Geldnot-fuehrt-zu-Ausgrenzung-Was-Armut-mit-Kindern-macht;art675,2968426
Die Kinderarmut nimmt bundesweit zu. Das geht aus kürzlich veröffentlichten Zahlen der Bundesanstalt für Arbeit hervor. In Frankfurt gilt heute schon jedes fünfte Kind als arm. Das bedeutet nicht nur, kein Pausenbrot zu haben oder keine Markenkleidung zu tragen. Die Auswirkungen reichen weiter.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:07
Tussinelda schrieb:habe ich geschrieben, dass er das nicht kann? Nein. Ich habe geschrieben, dass es schwerer ist.
ich hatte es auch alles bezüglich "schwerer" gemeint.
Was soll den für einen Armen, Sozialschwachen schwerer sein? ...
... sich in der Schule anzustrengen, den Willen zum Lernen mitzubringen oder was denn genau?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:10
Optimist schrieb:Was soll den für einen Armen, Sozialschwachen schwerer sein? ...
... sich in der Schule anzustrengen, den Willen zum Lernen mitzubringen oder was denn genau?
Dass sich Eltern vielleicht nicht leisten können, Nichtverdiener durchzufüttern und Jugendliche ab 15 Geld verdienen müssen. Ist aber kein ethnisches, sondern ein soziales Problem.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:11
Tussinelda schrieb: Es ist hier nicht einfacher geworden für arme Menschen, schon gar nicht, wenn man nicht nur arm, sondern auch noch ausgegrenzt ist. Aber da ich hier verlinken kann was ich will, Du nur von Dir ausgehst und somit alles nach Deinem Maßstab zu gehen hat, ist das wohl eh Perlen vor die Säue......
Weißt du, mich persönlich würden die Verlinkungen echt interessieren, da du mit Migrationshintergrund es eigentlich besser wissen müsstest. Hat dir in deiner schulischen/beruflichen Laufbahn wirklich jemand aufgrund deiner Herkunft den Weg versperrt? Ich denke nicht...
Da kommt aber eben von vielen der Aufschrei, "Lehrer schlecht, Betreuung schlecht" alles schlecht...
Wenn die Eltern dann noch anfangen mit Religion zu argumentieren, wird es ganz düster und das tun eben viele.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:12
@Optimist
na nix, ist doch alles schick in der Arche......Kleiderkammer, Tafel......das belastet doch kein Kind....woher denn
shotgun_Arti schrieb:da du mit Migrationshintergrund es eigentlich besser wissen müsstest.
ich habe keinen Migrationshintergrund
Hat dir in deiner schulischen/beruflichen Laufbahn wirklich jemand den Weg aufgrund deiner Herkunft den Weg versperrt? Ich denke nicht...
nee, mir nicht, aber anderen schon, wenn Du Dir das nicht vorstellen kannst ist das nicht gleichbedeutend damit, dass es das nicht gibt


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:12
Optimist schrieb:Was soll den für einen Armen, Sozialschwachen schwerer sein? ...
... sich in der Schule anzustrengen, den Willen zum Lernen mitzubringen oder was denn genau?
Sozialschwache bekommen wohl kaum gutbezahlte Nachhilfe, evtl. scheitert es dann auch an Materialien, die andere Kinder daheim besitzen. Sei es nur ein Globus, Bücher, oder andere Dinge, wie einen Computer um gewisse Dinge erarbeiten zu können.
Auch außerschulische Aktivitäten, wie Besuche im Museum dürften für Kinder aus sozialschwachen Familien nicht so häufig sein, wie für Kinder in Familien mit genug Geld für allerlei Aktivitäten.
Es ist ja nicht jedes Kind von Haus aus so gestrickt, dass es das Wissen allein in den Schulstunden perfekt aufnehmen und verarbeiten kann.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:15
lawine schrieb:Das mag schon sein, aber was ist mit den professionellen deutschen Diebesbanden?
belege einfach mit seriösen Quellen, dass am Alex, am Berliner Hauptbahnhof, am Mannheimer Hauptbahnhof, am Römer in FFM etc pp reihenweise professionelle deutsche Diebsesbanden (ohne Migrationshintergrund) tätig sind und gut ist.
Weißt du was ein ? ist?
Oder darf ich neuerdings keine Fragen mehr stellen und heiße nicht Realo, sondern Brockhaus, Wikipedia oder Encyclopedia Britannica?
Dass es professionelle deutsche Diebesbanden nicht gibt, wird nicht einmal ein Neonazi behaupten. Warum also sollte es die in Berlin Alexanderplatz nicht geben Fragezeichen Da ich nicht weiß, warum es die ausgerechnet dort nicht geben soll, stelle ich wie vorhin schon die Frage einfach ans Lesepublikum in die Runde. wenn es aber so ist,m dass es auch deutsche Kriminalität dort gibt, frage ich mich, was das hier im Migrantengewaltthread verloren hat. Auch diese Frage hatte ich heute am Spätnachmittag vor ein paar Seiten schon mal gestellt. Als Antwort kam dann irgendwas mit Nachkriegszeit.
lawine schrieb:DAnn wissen alle: die Kriminellen sind überwiegend, weit überwiegend oder nahezu vollständig Deutsche.
du musst es nur belegen können!
Aber die Statistikexpertin bist hier doch eigentlich du, jedenfalls sobald eine neue Migrantenkriminalitätsstatistik rauskommt. Warum kannst du mir nicht für den Alexanderplatz belegen, dass die durchschnittliche Ausländerkriminalität RELATIV 3-4x so hoch ist wie bei Deutschen? Kenntest du so eine Statistik, die das belegt, wärst du sicherlich die erste, die das hier vorlegt, und zwar unaufgefordert, ganz aus eigenem Antrieb.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:16
Realo schrieb:Kenntest du so eine Statistik, die das belegt, wärst du sicherlich die erste, die das hier vorlegt, und zwar unaufgefordert, ganz aus eigenem Antrieb.
falsch.
Tussinelda war dier erste, die dazu etwas verlinkt hat, ich zitiere anshcließend den betreffenden Part
Realo schrieb:Es ging darum zu zeigen, dass die Behauptung, Kriminalität und Gewalt sei in "Berlin Alexanderplatz" ein neuerdings von den Migranten importiertes Problem, schon deshalb für die Tonne ist, weil es die Kriminalität und Gewalt dort auch schon vor 100, 80, 60 und 50 Jahren gab. Punkt und 'n Abend!
@Tussinelda hat da vielleicht was passendes dazu verlinkt, ich darf aus den von ihr verlinkten Artikeln zitieren::
Neuendorf ist Fachmann in Sachen Taschendiebstahl. Er rief vor der Fußball-Weltmeisterschaft die Ermittlungsgruppe "Tasche" ins Leben. Diese wurde nach dem Turnier in Deutschland dann in die Fachgruppe LKA 711 integriert. Er kennt sich aus mit den Vorgehensweisen der Täter, den Tatorten und den vier hauptsächlich aktiven Tätergruppen. "Rumänen, Bulgaren, Polen und Personen aus Ex-Jugoslawien führen die Statistik an", sagt er. "Dazu kommen Personen aus Nordafrika, wie Algerien, und aus Chile." Einige von ihnen finanzierten sich mit ihrer Beute Häuser in ihren Heimatländern. Laut Kriminalstatistik aus dem Jahr 2010 beträgt der Anteil der nicht deutschen Tatverdächtigen 67,8 Prozent
https://www.morgenpost.de/berlin/article105268195/In-Berlin-greifen-Taschendiebe-immer-haeufiger-zu.html diese Info steht am Ende des artikels
Vor allem freitags und samstags gilt der Alexanderplatz als Treffpunkt für Flüchtlinge und Drogendealer. Immer wieder muss die Polizei bei Messerstechereien und Massenschlägereien eingreifen. Immerhin können die Ermittler auch Erfolge verzeichnen. So ging von Januar bis Oktober z.B. Taschendiebstahl im Vergleich zum Vorjahres-Zeitraum um fast 46 Prozent zurück....
Die Polizei hat die Kontrolle auf dem Alex verstärkt, vor allem an Wochenenden. Flüchtlinge schreckt das nicht ab
Frage an dich: gab es vor 50, 60 , 100 Jahren auch schon Großeinsätze zur Bekämpfung der Kriminalität am Alex?:
Mit Großeinsätzen, bei denen vor allem an Wochenenden Hundertschaften am Alex zusammengezogen werden, will die Polizei jetzt Gewalt und Kriminalität bekämpfen. Von Januar bis Oktober wurden 5980 Personen überprüft, 1662 von ihnen erhielten Platzverweise. 118 Verdächtige wurden festgenommen.
https://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/die-ganze-wahrheit-ueber-die-gewalt-auf-dem-alex


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:17
Tussinelda schrieb:Kleiderkammer, Tafel......das belastet doch kein Kind....woher denn
natürlich kann sowas alles belasten.
Aber wer einsieht, dass er sich aus diesen Verhältnissen nur mittels Bildung rausholen kann, wird sich entweder trotzdem oder gerade anstrengen oder halt resignieren.
Bone02943 schrieb:Sozialschwache bekommen wohl kaum gutbezahlte Nachhilfe,
Das ist ein Argument, ja.
Aber ist es nicht eigentlich schlimm, dass Kinder Nachhilfe brauchen, Lehrer nicht vermögen, alle gleichermaßen mitzuziehen?
evtl. scheitert es dann auch an Materialien, die andere Kinder daheim besitzen. Sei es nur ein Globus, Bücher, oder andere Dinge, wie einen Computer um gewisse Dinge erarbeiten zu können. Auch außerschulische Aktivitäten, die Besuche im Museum dürften für Kinder aus sozialschwachen Familien nicht so häufig sein, wie für Kinder in Familien mit genug Geld für allerlei Aktivitäten. Es ist ja nicht jedes Kind von Haus aus so gestrickt, dass es das Wissen allein in den Schulstunden perfekt aufnehmen und verarbeiten kann.
Wissen kann man sich auch ohne diesen ganzen Dingen aneignen. Bzw sollten die Lehrpläne auf sowas Rücksicht nehmen oder selbst diese Dinge stellen (Politik ist hier gefragt)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:18
"Wir können auch ruhig auf den Alex zurück kommen, als ob es einen großen Unterschied macht, ob wir jetzt über Görlitzer Park oder den Alexplatz reden, also wo bleiben die Belege, dass die Kriminalität wie damals ist?
Es gab auf dem Alexplatz wohl schon immer diese Kriminalität, Belege bitte."

Auf ne Antwort darauf poche ich immernoch


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:19
Optimist schrieb:Wissen kann man sich auch ohne diesen ganzen Dingen aneignen. Bzw sollten die Lehrpläne auf sowas Rücksicht nehmen oder selbst diese Dinge stellen (Politik ist hier gefragt)
ja kann man aber auch dann hat man es schwerer...ist es wirklich so völlig unbegreiflich für Dich, dass man es schwerer hat, wenn man aus armen, sozialschwachen Familien kommt, die in Brennpunkten leben?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:21
@Optimist

Nun ging es aber darum "warum" es für Kinder aus sozialschwachen Familien eben schwieriger oder härter sein kann. Und Gründe wurden nun schon genannt, da ist es egal wie etwas eigentlich sein sollte.
Es ist auch schwieriger für Kinder, wo die Eltern nicht bei den Hausaufgaben helfen können.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:23
@Bone02943
@Tussinelda

okay, dann ists vielleicht schwieriger.
Aber es gibt eben solche, die sich trotzdem durchboxen - für die es eben keine so große Hürde darstellt, diese erschwerten Bedingungen ...
... und dann gibt's die anderen, die sich davon beeinträchtigen lassen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.04.2018 um 23:25
Bone02943 schrieb:Es ist auch schwieriger für Kinder, wo die Eltern nicht bei den Hausaufgaben helfen können.
dann sind aber in erster Linie die Elternteile dafür verantwortlich (ebenfalls, wenn Eltern ihren Kindern kein Frühstück reichen oder Pausenbrot mitgeben) - nicht gleich die ganze Gesellschaft.
stichwort:
eigenverantwortung.


melden
123 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt