Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.950 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.08.2011 um 12:56
@GnBP
Ich hoffe Du hast Erfolg bei dem Kurs. Ich wünsche es Dir. ;)


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.08.2011 um 12:58
Hier auch nochmal mein Beitrag. Er scheint mir ein bisschen untergegangen zu sein und handelt auch nur von Bayern. :D
jimmybondy schrieb:http://www.br-online.de/aktuell/linksextremismus-innenpolitik-internet-portal-ID1314004162895.xml

Vier Mal so viele rechtsextreme Straftaten

Der Grund für die Weboffensive: Innenminister Joachim Herrmann (CSU) schätzt das Problembewusstsein gegenüber linksextremistischen Gruppen in der Öffentlichkeit als zu gering ein. Mit Blick auf die 372 linksextremistisch motivierten Straftaten müsse gerade bei Jugendlichen die Präventionsarbeit verstärkt werden, so der Minister. Eine Einschätzung, die der Politikwissenschaftler Carsten Koschmieder vom Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin nicht teilt. Den 372 linksextremistisch motivierten Straftaten in Bayern stünden immerhin 1.455 rechtsextremistische Delikte gegenüber. Zahlen, die der Bayerische Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2010 nennt


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.08.2011 um 13:16
das scheint wirklich methode zu sein plakativ mit begriffen wie »freiheit(lich)« und »demokratisch« zu werben. wenn dann aber zu den pro-bewegungen und NPD verlinkt und filmchen präsentiert werden, die für PI-news werben, kann man ganz klar davon ausgehen, dass die verpackung - wie so oft in dem milieu - mit dem inhalt nicht übereinstimmt. mit solch billigen methoden sollte man sich nicht ködern lassen, sondern erst recht die lupe auspacken...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.08.2011 um 19:17
Der traditionsreiche, alljährliche Krawall im politisch links und alternativ dominierten Hamburger Schanzenviertel nach dem Fest war ja dieses Jahr nichts, wie man so hört :D

Für alle, die es nicht kennen sollten:
In der Hansestadt findet jedes Jahr das so genannte Schanzenfest im gleichnahmigen Stadtteil statt.
Tagsüber ist es dort meist ruhig und familienfreundlich, es gibt Verkaufsstände, man kann was essen, feiern, Spaß haben.

Abends und nachts allerdings kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Gewaltausbrüchen von Leuten, die sich bemüßigt fühlten, zu zeigen, wie toll alternativ und antikapitalistisch sie sind, indem sie dort Bankfillialen, Geschäfte und Polizei attackierten, Brände legten und Barrikaden errichten.
Dass dies gar nicht unbedingt die Anwohner selbst sind, diese sich sogar GEGEN ein solches Verhalten stellen, welches ihr Viertel diskreditiert und zerstört, interessierte diese Idioten nicht.
Tatsächlich reisten viele Krawallmacher extra aus anderen Städten in ganz Deutschland an, einfach nur um Mist zu bauen und ihrem Spaß an Zerstörung und Prügelei mit der Polizei zu frönen.

Tja, in diesem Jahr jedoch mussten sie jedoch größtenteils unverrichteter Dinge wieder abziehen.

Die Polizei nahm ihnen die Ausrede, gegen den ,,Bullenstaat" zu kämpfen und durch ihre Anwesenheit Gewalt mit angeblicher Provokation zu rechtfertigen, indem sich die Polizisten sehr zurück hielten.

Selbst bei einem Feuer, welches vor dem Allerheiligsten der linken Szene, der ,,Roten Flora" gezündet wurde, reagierte sie nicht auf diese freundliche Aufforderung. Lediglich einige Anwohner versuchten, den Brand zu löschen, woran sie aber von den Witzfiguren gehindert wurden, die dies gelegt hatten.
Schon eigenartig, dass die Bewohner eines ,,linken Viertels" es vielleicht doch nicht als erlaubt ansehen, dort Mist zu bauen ;)

Erst spät in der Nacht gab es einen beleidigten, kleinen Angriff auf eine Bankfilliale, wo die Polizei schnell und gezielt eingriff.

Tja, so musste der heroische Kampf gegen Kapitalismus und Bullenstaat dieses Mal mangels Ausreden abgesagt werden...


Wie bedauerlich... ^^


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.08.2011 um 19:23
GnBP schrieb:So und nun muss ich wieder zu den lernunwilligen Jugendlichen in ihren Berufsvorbereitungskurs und meine Arbeit machen
Frag doch mal weshalb sie lernunwillig sind...vielleicht sind sie es auch gar nicht,vielleicht sind es die falschen Instrumente,oder die Töne passen nicht


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.08.2011 um 19:40
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Vier Mal so viele rechtsextreme Straftaten
71% der rechten Straftaten sind nach der Statistik "Propagandadelikte".
Auf jeder Straßenbrücke prangen die Anarchistensymbole. Interessiert aber niemanden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.08.2011 um 19:47
@Hansi
Solche Schmierereien sind harmlos gegen zB Schändigungen jüdischer Friedhöfe.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.08.2011 um 19:50
http://www.johannes-lichdi.de/312.html

hier mal etwas zum sächsischen landtag und dem vorfall zu pfr. könig aus jena


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

23.08.2011 um 20:54
@jimmybondy
jimmybondy schrieb:Solche Schmierereien sind harmlos gegen zB Schändigungen jüdischer Friedhöfe.
Stimmt!
Aber sollte das dann nicht auch für das Keltenkreuz gelten?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 09:48
@Hansi
@kiki1962
@Warhead
@richie1st

Das ist Off Topic. Ihr habt, soweit ich weiß. Einen Thread in dem ihr über rechten Extremismus lamentieren könnt. Könnten wir uns hier auf linken beschränken?

LG


melden
stahl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 10:02
Ich finde es auch langsam zu krass, wie der Alltag in Bayern aussieht, besonders in linkradikalen Hochburgen wie München, Passau oder Augsburg:
marodierende kommunistische Jugendgangs stromern durch die Straßen, zünden bewohnte Häsuer an und schlagen Menschen mit Behinderung zusammen, während sie Lehrstücke von Brecht skandieren.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 10:49
Ist euch mal aufgefallen das die linksextremistisch motivierten Straftaten auf ein Minimum gesunken sind, seit die Linken im saarländischen Landtag sind?

http://www.saarland.de/4484.htm

Aber nicht nur die linksextremistisch motivierten Straftaten sind auf ein Minimum zurück gegangen, sogar die rechtsextremistisch motivierten Straftaten gingen massiv zurück.

http://www.saarland.de/4483.htm

@stahl
Was im Saarland funktioniert könnte auch in Bayern klappen, wenn die Linken in den bayrischen Landtag einziehen. Ein Versuch wäre es wert.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 10:50
@def
def schrieb:Das ist Off Topic. Ihr habt, soweit ich weiß. Einen Thread in dem ihr über rechten Extremismus lamentieren könnt. Könnten wir uns hier auf linken beschränken?
Pardon nein, das Thema ist miteinander verzahnt. Das betonen indirekt auch die zahlreichen Postings zu Linksextremen im anderen Thread.

@Hansi
Hansi schrieb:Stimmt!
Aber sollte das dann nicht auch für das Keltenkreuz gelten?
Da sind mir keine permanenten Schändungen größeren Ausmaßes bekannt.
Hast Du einen Hinweis was Du im Sinn hast? Danke.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 10:56
@jimmybondy

Das stimmt wohl, ich habe auch nix dagegen, aber dort weht einem da ein ganz anderer Wind entgegen als hier und hier einen Extremismus mit einem Anderen zu relativieren ist falsch und nicht Sinn der Sache.

LG


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 11:36
@def

Ja da sagst Du was, die ganzen Relativierer von dort die über Linksextreme reden wollen, tauchen hier leider nicht auf.


melden
souljah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 11:38
extremisten sind immer und für alle eine gefahr. egal, aus welcher richtung sie kommen..


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 11:39
@jimmybondy

Das ist das Problem. Aber ich bekomme dann auf den Latz weil mir Relativierung vorgeworfen wird und einfach keiner bereit ist zu begreifen, dass Extremismus in jeder form falsch, aber dennoch gefördert ist...

LG


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 11:44
@def

Weiss nicht, ich teile jedenfalls mit Euch den Umstand, Extremismus per se abzulehnen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 11:49
@jimmybondy
schließe mich dem an

wenn ich sehe, dass junge menschen brennende autos, häuser auf ihrem zug durch städte hinterlassen wird mir angst

das ist ein extremismus, der weder links noch rechts einzuordnen ist

diese jungen menschen drücken ihren unmut aus, auf eine weise die uns alle erschüttert

was lief falsch? wer sich mit studien und den tageszeitungen auseinandersetzt stellt fest:

die verbrecher, die zwar nichts abbrennen, aber mit lug und trug durch diese welt unbescholten kommen, sind die verursacher

....


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.08.2011 um 11:52
@kiki1962

Wow...

Genau diese Verbrecher fördern Extremismus um selbst freie Bahn zu haben, denn die schlimmen sind die "Nazis", "Autonome" und Punks...

Irgendwie komisch mit dir eine Meinung zu teilen... ;)

LG


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt