Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.950 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2011 um 23:10
@individualist
individualist schrieb:Jau ich schmeiß mich wech.
Zur Info: Alice Schwarzer ist einer der wichtigsten Vertreterinnen der deutschen Frauenbewegung.

Sie setzt sich u.a. ein

- für die Gleichberechtigung der Frau
- gegen die Gewalt an Frauen
- gegen die Gewalt an Männern durch Frauen
- für die gesellschaftliche Akzeptanz der Homosexualität
- gegen Sexismus
- gegen Faschismus
- gegen Rassismus

Und das findest Du zum Lachen?


melden
Anzeige
froggi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2011 um 23:12
Was mich wundert ist das es trotz des erstarkenden Linksextremismus keine staatlichen Programme dagegen gibt. Unterstützt der Staat Linksextreme?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2011 um 23:26
@individualist

dreht mein deine These im "rechtsradikale Thread um" noch besser schreibt man dort so ein Blödsinn "es gibt kein Rechtsextremismus" wird man gesperrt !

in Deutschland läuft was gewaltig falsch "immer dieser Maulkorb" :(

Deine These:
individualist schrieb:Linker Terrorismus gibt es in Deutschland nicht
sollte folgen haben ! es gibt jede Menge Schwerstverletzte Polizisten ! und noch vieles mehr ....


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2011 um 23:30
@CurtisNewton
Alice Schwarzer war gegen die sexuelle Freiheitsbewegung und ist vor allem eine korrumpierte Bildlobbyistin, sie war für Guttenberg als es sich herausstellte dass dieser schmierige Lackaffe ein Doktorbetrüger war. Sie hat sich immer gegen andere feministische Organisationen gestellt um ihre Machtposition beizubehalten.
Der Gipfel ihrer Untragbarkeit hatte sie verdeutlich in dem sie die Gräueltaten in Burma relativierte.
Hier ist der Artikel den sie geschrieben hatte
http://www.faz.net/themenarchiv/2.981/erneuerung-aus-dem-inneren-warum-burma-echte-freunde-braucht-1542501.html
Und hier der von Matthias Matussek
http://www.spiegel.de/kultur/literatur/0,1518,556969,00.html
Entweder diese Dame hat sich kaufen lassen oder nicht mehr alle Tassen im Schrank
CurtisNewton schrieb:Sie setzt sich u.a. ein

- für die Gleichberechtigung der Frau
- gegen die Gewalt an Frauen
- gegen die Gewalt an Männern durch Frauen
- für die gesellschaftliche Akzeptanz der Homosexualität
- gegen Sexismus
- gegen Faschismus
- gegen Rassismus
das ist garantiert nicht auf ihrem Mist gewachsen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2011 um 23:32
@individualist
individualist schrieb:Alice Schwarzer war gegen die sexuelle Freiheitsbewegung und ist vor allem eine korrumpierte Bildlobbyistin, sie war für Guttenberg als es sich herausstellte dass dieser schmierige Lackaffe ein Doktorbetrüger war. Sie hat sich immer gegen andere feministische Organisationen gestellt um ihre Machtposition beizubehalten.
völliger Unfug, was Du da verbreitest. Du hast wie immer null Ahnung!

Wieder einmal bist Du sehr schlecht informiert.

Wikipedia: Alice_Schwarzer

Matussek als bekannten Schwarzer-Kritiker zu zitieren um blödsinnige Behauptungen zu untermauern, ist lächerlich!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2011 um 23:43
@individualist

ach nun hat es klick gemacht, dass bist ja du :) "neues Bild" deine Beiträge nehme ich schon lange nicht mehr Ernst.... du bist sowas von schlecht informiert und das in allen Bereichen.

Informieren ! Denken ! und dann schreiben "du schreibst immer erst"


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2011 um 23:52
@CurtisNewton
Lies erst mal die beiden Artikel die ich gelinkt habe, Alice Schwarzer ist mir länger bekannt bevor es das www in Deutschland gab.
Die Begegnung Feldbusch/Schwarzer war Traumhaft. Wo die Schwarze dachte "jetzt fahr ich mal eine dumme Kuh an um mich selber zu profilieren."
https://www.youtube.com/watch?v=qOF69cKwz_4
rumpelstilzche schrieb:deine Beiträge nehme ich schon lange nicht mehr Ernst....
Das weiß ich doch *g* ich fühle mich aber trotzdem geschmeichelt dass du mir dauernd antwortest.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.10.2011 um 23:53
Mallory66 schrieb:Tja, wenn einem Sexorgien und auf Polizeiwagen schei..ende Männer gefallen , ganz runterscrollen, bitteschön :
Hab extra runtergescrollt,hab keine Orgien gesehen,nur Zärtlichkeiten,Zahnbürsten und Kondome.Ich seh auch keinen Müll,nur stapelweise Schlafsäcke


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.10.2011 um 00:03
@individualist

hast wieder nichts verstanden, nicht mal von dem Video, was Du "selbst" gepostet hast.

Dein Mangel an Wissen und Verständnis ist megapeinlich.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.10.2011 um 00:20
Schon in den 70ern gabs Zoff um Alice,sie machten damals den Frauenkalender im Kollektiv,natürlich gabs irgendwann Zoff,mit Alice gibts immer Zoff,Alice ist ein Alphatier.Schliesslich machten einige Frauen ohne Alice und ihre Schar weiter,sie produzierten den Kalender für Frauen...Alice überzog sie mit Unterlassungsklagen bis zur totalen Pleite...so wie Biermann es mit dem Genossen Zint machte


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.10.2011 um 01:16
@Kc
es ist mir ein rätsel, wieso du immer wieder den vergleich mit rechtsextremisten ziehen möchtest. diesen part hatten wir schon mal. man kann und sollte linksextreme gewalt anprangern und verurteilen, aber dazu benötigt man keine millionste rechts-links-gleichung, die nichtmal einer oberflächlichen betrachtung stand hält. damit tust dir selbst wirklich keinen gefallen. ich denke die fakten und auch die zahlen sind klar.

autos gehen in flammen auf, mollis und pflastersteine fliegen durch die gegend. das sind hässliche dinge, gar keine frage, aber dieses chaos richtet sich gegen eine gesichtslose und gepanzerte staatsgewalt. das ist nicht mit dem anzünden von asylantenheimen voller kinder oder der feigen ermordung von menschen gleichzusetzen, die zufälligerweise eine andere hautfarbe haben oder ne menge pech hatten und auf der straße leben müssen. wenn du das weiter tun möchtest, bitte, aber dann musst du dich nicht wundern, wenn du in der summe deiner fragwürdigen argumentationen mit unangenehmen fragen und diskussionen konfrontiert wirst.

keinen einzigen toten seit über 20 jahren. dem gegenüber stehen 140 tote aus rechter hand. wie erklärst du dir das? glück? oder fehlt es den linksextremisten an fantasie oder material endlich mal ein opfer ins jenseits zu befördern? wenn ich versuche mir diese fragen zu beantworten, komme ich zwangsläufig zu dem ergebnis, dass das töten von menschen wohl nicht das ziel sein kann. dies kann man von rechtsextremisten nicht behaupten, die ja in der frage um das 140-fache effektiver waren bisher.

ich sage es nochmal: man kann und sollte gewalt - in welcher form auch immer sie auftritt - anprangern, man kann und sollte extremismus - egal welcher couleur - verurteilen, aber man muss dazu keine zweifelhaften vergleiche ziehen, die letzten endes auch noch den rechten von nutzen sind...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.10.2011 um 04:19
richie1st schrieb:keinen einzigen toten seit über 20 jahren. dem gegenüber stehen 140 tote aus rechter hand. wie erklärst du dir das?
Vielleicht benutzt du endlich mal den anderen Thread ! immer dieses Troll Verhalten :( dieser Thread behandelt das Thema "Linksextremismus"

nicht immer vom Thema ablenken @richie1st


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.10.2011 um 05:11
Passend zum Thema Linksextremismus und Antifa zitiere ich den Künstler "King Orgasmus One" aus einem 2011 Musikvideo von ihm; "Ich laufe Amok"

"... Fick Antifa, hier ist Manuel Hitler
ob links oder rechts, alle woll'n 'se Koka ..."


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.10.2011 um 09:00
@richie1st

Wie schon gesagt: Ich frage mich, wieviele Tote es für manche Leute braucht, um einzusehen, dass diese Unterscheidung von Rechts- und Linksextremismus Schwachsinn ist?
Dass es pure Verharmlosung und Schutzbehauptung ist, die Linksextremen würden ja ,,nur Sachen angreifen".

Was zum Geier glaubst du denn haben Leute für eine Intention, die Sprengsätze und kiloschwere Pflastersteine und Molotow-Cocktails auf Menschen werfen?
Oh, toll, ja, die Polizisten haben ja Schutzkleidung - frag mich nur, warum sie mit dieser tollen, sicheren Schutzkleidung trotzdem regelmäßig mit schweren Verletzungen im Krankenhaus landen.
Überhaupt ist es absolut keine Begründung oder Entschuldigung dafür, diese Menschen anzugreifen, nur weil sie Helme tragen.
Die Schutzkleidung sorgt vielleicht dafür, dass niemand stirbt, das ist alles. Bisher.

Aber es ist ja für eine ,,gute Sache"... Dann ist das in Ordnung.
Erzähl das mal den Polizisten, die mit schweren Verletzungen im Krankenhaus landen, weil sie andere Menschen oder das Eigentum anderer Leute schützen wollten.
Erzähl das mal der Familie oder dem Rentner, deren Autos, auf die sie lange gespart und für die sie hart gearbeitet haben, abgebrannt wurden.
Erzähl das mal den Bahnfahrern, die aufgrund eines tollen Anschlags auf dem Bahnhof festsitzen, kein Geld verdienen können, zu spät zum Arzt kommen oder trotz einer harten Woche nicht nach Hause zu ihren Familien können.

Na geil. Linksextremisten sind ja nicht gefährlich ^^


Hör doch mal bitte auf mit diesem Blödsinn, Linksextremismus als weniger schlimm darstellen zu wollen, als Rechtsextremismus, nur weil durch Linksextremisten noch nicht direkt jemand umgebracht wurde.
WILLST du, dass es erst Tote gibt, bevor man mal drüber nachdenken kann, diese Strömung als ernsthaft gefährlich zu betrachten oder wie sieht das aus?

Wer sich so verhält, wie diese Leute, Pflastersteine, Spreng- und Brandsätze direkt auf Menschen wirft, wild Brandanschläge an Autos mitten in Wohnvierteln verübt, der nimmt die Verletzung und sogar den Tod anderer Menschen MINDESTENS billigend in Kauf.

ICH jedenfalls lehne es ab, erstmal verharmlosend zu warten, bis es dadurch von linksextremer Seite Tote gibt.

Was kommt denn, wenn es den ersten gibt?

Wird dann gesagt:,,Ach, war ja nur einer... Noch dazu ein Polizist. War halt Berufsrisiko, er hätte ja auch Blumenzüchter werden können. Die Rechten sind immer noch viel schlimmer, die haben ja viel mehr Opfer verursacht..."?

Wieviel Tote kostet die Anerkennung als eine hochgefährliche, gewaltbereite Strömung?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.10.2011 um 09:23
@Yuuto
Yuuto schrieb:zitiere ich den Künstler "King Orgasmus One"
Was möchte uns dieser
Yuuto schrieb:Künstler
denn damit mitteilen?


melden
pca28
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.10.2011 um 09:56
Ist doch alles eine Lügerei hoch 10 mit dem Terror von Rechts.

Jetzt legen die Roten Ratten schon Brandsätze.
Eines tages wird auch noch der dümmste der dummen erkennen wo die Wahrheit liegt!
Solche Arschlöcher gehören eingesperrt und der Schlüssel eingeschmolzen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.10.2011 um 12:35
@Kc
ich frage mich, wieso du den linksextremismus nicht anprangern kannst, ohne einen vergleich zu ziehen. diese fragestellung war der kern meines posts, den du mit unsinnigen unterstellungen, die du nicht belegen kannst, einfach umschifft hast. auch diesen part hatten wir schon mal: finde die stelle, an der ich linksextremismus für ungefährlich halte und ihn verharmlose, dann hast du deine genugtuung und kannst mich sperren ;)
die aktuellen zahlen und fakten sprechen eine deutliche sprache: es geht vom rechtsextremismus eine 140-fach höhere gefahr für menschenleben aus, als vom gegenüberliegenden lager. das möchtest und kannst du offensichtlich aus mir unerfindlichen gründen nicht akzeptieren. du solltest dich fragen, wer durch die gleichstellung beider lager relativiert und verharmlost und wer davon profitiert. also, wofür der vergleich?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.10.2011 um 12:39
froggi schrieb:Was mich wundert ist das es trotz des erstarkenden Linksextremismus keine staatlichen Programme dagegen gibt. Unterstützt der Staat Linksextreme?
Da solltest Du Dich auf den neusten Stand bringen.

http://www.zeit.de/politik/deutschland/2011-10/verfassungsschutz-linksextremisten-aussteigerprogramm


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.10.2011 um 12:45
@Kc
@richie1st
Was heißt denn, es gab noch keine Opfer durch Linksextremisten? Gab es etwa keine R.A.F. bis 1998?


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.10.2011 um 12:48
@Wolfshaag

Gemeint ist wohl immer die Zeit seit der Wende.


melden
379 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt