Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 22:06
@bit
bit schrieb:Ohne jetzt großartig nachzurechnen behaupte ich mal das 7100 nicht "mehr als doppelt so hoch" wie 9800 ist. Kein Wunder das hier einige ständig zu falschen Schlußfolgerungen neigen.
Außerdem habe ich Gewaltdelikte aufgezählt und nicht Gewaltbereite, gewaltbereit heißt nicht, dass es zu einer Straftat führen muss.

Gewalttaten! PMK = Politisch motivierte Kriminalität!

PMK-rechts 2011: 828 (Vorjahr: 806) rd. + 2,7 %

PMK-links 2011: 1.809 (Vorjahr: 1.377) rd. + 31,4 %

Und 1809/828 ergibt nunmal ~ 2,18.
bit schrieb:Hatte ich dir nicht erst kürzlich in einem anderen Thread nachgewiesen, wie miserabel es um deine Rechenkünste steht?
Mathematisch war alles formal korrekt, ich habe nur die falschen Zahlenwerte verwendet.

Aber ich habe es nicht nötig die Ausländerkriminalität zu beschönigen und zu drücken, wie du es versuchst hast, um Missstände und die tatsächliche Situation etc. zu verklären.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 22:07
Aber es stimmt schon, dass der verfassungsschutz fehler gemacht hat. Zu viele, so dass es zufaelle sein koennten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 22:13
Bananengrips schrieb: Das hier Linke, immer mehr Untaten verherrlichen, fällt mir schon seit geraumer Zeit auf.
Mir fällt eher auf, dass hier irgendwo ein Braunhemden-Nest sein muss.
Schlimm, schlimm. Die kommen aus sämtlichen Löchern gekrochen.


Nur ein Gedanke dazu.


Im Übrigen möchte ich die Diskutanten bitten, sich auf das Thema zu beschränken.
Rechtsextremismus wird woanders diskutiert. ;)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 22:15
Fakt ist, dass die 100 Mio menschen, von denen im video die rede war nicht durch den kommunismus, sondern durch machthungrige diktatoren wir stalin oder mao gestorben sind, die den kommunismus nicht verstanden haben


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 22:17
Marx spricht nie davon andersdenkende umzubringen und rosa luxemburgsagte auch: freiheit ist auch diefreiheit des amdersdenkenden. Und dann wurde sie von rechten arschloecern ermordet.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 22:28
@Ubik1181
In dieser Rede kritisierte sie die Bolschewiki beinhart


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 22:29
Genau und sie hatte Recht.


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 22:30
Liebe @Merlina,

Würde ich hier solche Dinge über den Nationalsozialismus und den Rechtsextremismus schreiben, wie es @Warhead und @shionoro mit dem Kommunismus und dem Linksextremismus tun, wäre ich sofort weg vom Fenster.

Morde im Kommunismus werden verherrlicht und geleugnet, Linksextreme Straftaten werden mit Lausbubenstreichen verglichen und legitimiert, Körperverletzung gegenüber Polizisten gutgeheißen und User als dumm bezeichnet etc., kannst du mir mal sagen, wo hier bei Links die Grenze gezogen wird? Mir scheint es gibt keine!

Es ist kein Angriff an dich, aber mir fällt hier immer mehr auf, dass man hier Links blind und Rechts blöd ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 22:32
@Bananengrips
Nochmal, die leute sind durch den stalinismus gestorben.
Stalinismus ungleich kommunismus

Stalin war ein machthungriges Arschloch.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 22:49
@Bananengrips

Die Meldefunktion nutzt sich nicht ab. Versprochen.
Du darfst sie gerne jederzeit benutzen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 22:58
@Bananengrips
Verherrlicht??Geleugnet??Das ist deine *hüstel*Uminterpretierung meiner Klarstellung deiner Instrumentalisierung.
Ich kann mich hier dutzendmal widerholen und deinen Argumentationen und blossen Behauptungen widmen und die einzeln auseinanderschrauben.
Zwei Beiträge vergehen,oder drei,und du schreibst erneut dasselbe,auch wenn es soeben widerlegt wurde...als ob ne Schallplatte einen Sprung hat.Du willst anscheinend gar nicht diskutieren,es sieht eher nach gezielten Diffamierungen aus,das dementsprechende Handwerkszeug dazu liefern Criticon,blaue Narzisse,Rezession,wir selbst und andere Blätter


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 23:15
Noch ein kleiner Nachtrag
Bananengrips schrieb:Es ist kein Angriff an dich, aber mir fällt hier immer mehr auf, dass man hier Links blind und Rechts blöd ist.
Das nennt man selektive Wahrnehmung...in meinen aggressiv-paranoiden Phasen hab ich diese Sichtweise auch,dann sind sie alle gegen mich und die Mods verwandeln sich in ein paktierendes Pandämonium.Wenn ich dann zu meinem Saft greife ist alles wieder gut...aber vielleicht wollen sie mich ja trotzdem...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 23:43
@Thawra

Soll er.
Wer bei sowas allzu dogmatisch denkt macht einen Fehler.

Der Amerikaner schreit schon bei krankenversicherung kommunismus, gibt verschiedene extreme <:


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 23:46
@Bananengrips

Wo siehst du bei mir sperrwürdige aussagen?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 23:50
Da mir @kakaobart auf meine Entgegnung (Diskusionsbeitrag)
sonstwas - ich glaube nichts ! - entgegnet hat.
probiere ich es nochmal mit @Bananengrips .
Ob es denn bei ihm genau so ist:
Warhead schrieb:Zwei Beiträge vergehen,oder drei,und du schreibst erneut dasselbe,auch wenn es soeben widerlegt wurde...als ob ne Schallplatte einen Sprung hat.
Also (leicht gekürzt):
Wir beobachten uns permanent gegenseitig
und wissen, dass nicht Menschen, sondern ihre Taten böse sein können.
Alle Menschen haben immer zugleich Potentiale, Taten aller Art zu vollbringen.

Linke Wesen gibts nicht !
Es gibt nur Taten, die man dem politisch linken Spektrum zuordnen kann, oder nicht.

Taten, die sich gegen Menschen( besser gegen jegliche Wesen) richten, können keine Taten im Sinne des politisch linken Spektrums sein !

Taten können nur Linke Taten genannt werden, wenn sie sich gegen bestehende Miß-Verhältnisse der Menschen untereinander richten, nicht gegen Menschen!

Dass in diesen Konflikten* Gewalt der Menschen untereinander entstehen kann und zwangsläufig sogar entstehen muss (weil ja Menschen immer alle Potentiale in sich haben), liegt in der Natur der Sache.

Wer in Stuttgart mit eigenen Augen gesehen hat, wie Frauen und Mädchen auf Köpfe und Arme geprügelt wurden, nur weil sie die Gewalt der Behinderung von Bauarbeiten ausgeübt haben,
muss die Usache in den Taten suchen, die Polizisten überhaupt dazu bringen können, so zu handeln.

Einen Großteil der Ursachen deckt ja Herr Mappus im Moment gerade gegen seinen Willen selbst auf.
(Zumal ja zusätzlich der Tunnelbahnhof so aus Brandschutzgründen unrealisierbar sein wird.)

Taten resultieren stets aus Ursachen !

D a s Missverhältnis der Menschen untereinander ist die sich permanent immer weiter öffnende Schere zwischen Arm und Reich
und das über alle Grenzen hinweg, global !

Alle anderen Missverhältnisse basieren darauf, bzw. werden dadurch verursacht!
Alle Menschen der Welt sitzen im gleichen Boot.

Selbst die Zerstörung der Umwelt wird hauptsächlich durch dieses Hauptmissverhältnis zwischen Arm und Reich aufrechterhalten und angetrieben.

*Konfliktvermeidung
kann nur durch Schwächung und Abschaffung der Ursache (Schere zwischen Arm und Reich)
geschehen,
aber nicht durch Nationalisierung, Separierung von Ethnien, Wegschneiden und Ausrotten.
Wobei wir direkt beim Unterschied zwischen Links und Rechts sind !


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 23:52
Richtig


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 23:54
Hallo @alle !

Wenn ich hier mal meinen Senf dazu tuen darf.

Stalin war einer der ersten Politiker, die den waren Wert des Marxismus erkannt haben. Alle nachfolgenden "Revolutionäre" war doch nur "Aufguß".

Gruß,Gildonus


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 23:55
@Gildonus

Gut dass Du es selbst Senf nennst, selbst wenn es Scheiße ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 23:56
Stalin hat gar nichts von Marxismus verstanden. Marx schreibt nirgendwo, dass man andersdenkende in gulags stecken sollte.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

03.11.2012 um 23:57
@individualist

das ist richtig, aber für können durch schutzmechanismen verhindern, dass kapitalismus einen zu großen Fall ermöglicht, eben durch mittel wie sozialhilfe bzw arbeitslosengeld oder ähnliches.

Ich bin weder KOmmunist, noch lehne ich irgendetwas dogmatisch ab.

Man sollte sich daran orientieren, was funktioniert, unabhängig davon, ob man das jetzt mit kommunismus oder kapitalismus verbindet


melden
486 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt