Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.597 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.12.2012 um 21:51
@martyrCarlo
martyrCarlo schrieb:Schutz vor Repression des Staates, Solidarität mit "sportlichen" Genossen etc
Aus Feigheit, weil sie sich nur anonym unter einer Maske stark fühlen, würden sie sich offen zeigen, wüsste man, welch Würstchen sich dahinter versteckt.
martyrCarlo schrieb:Du machst dich langsam lächerlich mit dem Video. Sollen wir jetzt eine Trauerminute machen für die Büttel des Staates, die wahrscheinlich nur eine Prellung hatten und deswegen schon als "verletzt" in der Berichterstattung gelten ?
Das Linksradikale die Gewalt ihrer Antifaschistischen Mitkämpfer relativieren und legitimieren ist in diesem Forum nichts neues. Das du dieser militanten und extremistischen Truppe zumindest Gesinnungsgemäß nahestehst, hast du mit diesem Beitrag bewiesen.

Eine Splitterbombe in eine Menge Polizisten zu werfen, deren Schrapnelle sich bis zu 8 cm tief ins Fleisch des Opfers bohren, scheint für dich ohne Belang zu sein. Linksradikalismus lässt grüßen!!
martyrCarlo schrieb:Beispiel dazu...in der Berichterstattung nach M31 in Frankfurt galt ein Polizist als schwer verletzt (angeblich wurde er angegriffen in einer Gasse), jedoch ist später herausgekommen das er nur von einem seiner Kollegen Pfefferspray abbekommen hat.
Laber keinen Mist, du scheinst Gewalt gegenüber Staatsorganen zu befürworten und bist somit ein Feind des demokratischen Rechtsstaates.

Zu deiner Geschichte, belege deine Aussage oder it didn't happen!! Alles klar?

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Desweiteren zeigt dein Profilbild, sowie dein Name (martyrCarlo), welch radikale und gewalttätige Gesinnung du zu haben scheinst. Carlo Giuliani, mit einem Kommunistenstern im Hintergrund, dass sagt schon alles!

@All

Carlo Giuliani war ein radikaler und gewalttätiger Aktivist, der bei den Straßenschlachten des G8-Gipfels in Genua im Jahre 2001 ums Leben kam. Am linken Rand, wird diese Person als Märtyrer angesehen. Giuliani und andere "Mitkämpfer" stürmten bewaffnet und vermummt auf einen eingekesselten Polizeiwagen zu, der mit Baseballschlägern, Holzbalken, Feuerlöschern etc., durch eben diese gewalttätigen Demonstranten, attackiert wurde.

Als einer der Polizisten mit seiner Pistole aus dem von Demonstranten eingeschlagenen Rückfenster zielte, flüchteten mehrere der Angreifer. Carlo Giuliani, der ebenfalls zu einer Gruppe von gewaltbereiten Demonstranten gehörte, bewegte sich in diesem Augenblick mit einem Feuerlöscher, welchen er mit beiden Händen über seinen Kopf hielt, auf das Polizeifahrzeug zu. Von zwei abgegebenen Schüssen traf eine Kugel Giuliani in den Kopf. Giuliani stürzte knapp hinter dem Fahrzeug zu Boden, welches ihn dann sowohl beim Zurücksetzen als auch beim Wegfahren überrollte.

Hier eine aussagekräftige Bildergalerie, der Geschehnisse:

1db4c9 bild01

e9b364 bild02

b7fec4 bild03

e04d95 bild05

967244 bild06

f55a69 bild07

6e6be6 bild08

Alles andere als ein friedlicher Aktivist, militant und gewaltbereit. Mit deinem Profilbild zeigst du offen deine Symphatie gegenüber dem Linksextremen!


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

11.12.2012 um 23:56
Bananengrips schrieb:Aus Feigheit, weil sie sich nur anonym unter einer Maske stark fühlen, würden sie sich offen zeigen, wüsste man, welch Würstchen sich dahinter versteckt.
Aus dem Gefängnis heraus lässt sich das System schlecht bekämpfen. Du kannst zwar Gewalt als politisches Mittel allgemein verurteilen, aber das was du da schreibst ist nicht logisch.


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 00:40
@paranomal
paranomal schrieb:Aus dem Gefängnis heraus lässt sich das System schlecht bekämpfen. Du kannst zwar Gewalt als politisches Mittel allgemein verurteilen, aber das was du da schreibst ist nicht logisch.
Deshalb sage ich ja, sie fühlen sich nur stark, weil sie anonym ihren Extremismus ausleben können. Hätten sie ein Rückrad und würden sich öffentlich bekennen, dann wären sie sozial ruiniert. Trotzdem, ist derjenige der zu seinen Ansichten und Taten nicht steht, ein Feigling.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 00:44
@Bananengrips
Die meisten User stellen hier im Forum kein Bild von sich rein. So auch ich. Bin ich jetzt ein armes Würstchen? Möglich. Aber ich möchte einfach anonym bleiben. Es ist mein gutes Recht.
In der Öffentlichkeit setzt man sich zudem noch ganz anderen Gefahren aus. Dafür muss man nicht unbedingt das Gesetz brechen.
Es kann mit ganz einfachen Repressalien seitens des Arbeitgebers, des Staates etc. zu tun haben.

Als ob nicht jeder mit einer Maske rumlaufen würde. Dafür muss man keine Skimaske aufhaben... oder aus dem linksextremistischem Umfeld kommen...

Seit wann muss man sein Gesicht zeigen um zu seinen Ansichten und Taten zu stehen?

Und was ist ein Rückrad? Ein Rad was rückwärts läuft? :D ;)


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 01:46
@vincentwillem
Vincent schrieb:Die meisten User stellen hier im Forum kein Bild von sich rein. So auch ich. Bin ich jetzt ein armes Würstchen? Möglich. Aber ich möchte einfach anonym bleiben. Es ist mein gutes Recht.
Hallo, fällt dir selber auf, dass dieser Vergleich zwischen Internetforum und politischer Aktivität Quatsch ist?
Vincent schrieb:In der Öffentlichkeit setzt man sich zudem noch ganz anderen Gefahren aus. Dafür muss man nicht unbedingt das Gesetz brechen.
Es kann mit ganz einfachen Repressalien seitens des Arbeitgebers, des Staates etc. zu tun haben.
Du meinst, dass man zurecht, wegen seiner radikalen Ansichten gemieden wird?
Vincent schrieb:Als ob nicht jeder mit einer Maske rumlaufen würde. Dafür muss man keine Skimaske aufhaben... oder aus dem linksextremistischem Umfeld kommen...
Willst du die Schauspielerei im täglichen Leben damit vergleichen, dass Extremisten vermummt Sprengsätze auf Polizisten werfen?
Vincent schrieb:Seit wann muss man sein Gesicht zeigen um zu seinen Ansichten und Taten zu stehen?
Wie soll man sonst für etwas einstehen, wenn man keine Farbe bekennt?
Vincent schrieb:Und was ist ein Rückrad? Ein Rad was rückwärts läuft?
Ohje, Bananen sollten so spät nachts nicht mehr wach sein. =P Ich meinte natürlich das Rückgrat.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 02:07
@Bananengrips
Bananengrips schrieb:Hallo, fällt dir selber auf, dass dieser Vergleich zwischen Internetforum und politischer Aktivität Quatsch ist?
Der Vergleich ist heutzutage nicht von der Hand zu weisen. Mittlerweile sind Internetforen und das Internet an sich der Ort der größten politischen Aktivität (meine Einschätzung).
Denkst du etwa es findet hier keine politische Aktivität statt?
Denk beispielsweise nur an all die Trolle egal welcher Couleur.... von den normalen Usern mal abgesehen.
Bananengrips schrieb:Du meinst, dass man zurecht, wegen seiner radikalen Ansichten gemieden wird?
Denkst du denn es stellt für Aktivisten, die sich vermummen, ein Problem dar gemieden zu werden?
Nein, zwischen konkreten Repressalien und einer Meidung werden auch die Aktivisten unterscheiden...
Bananengrips schrieb:Willst du die Schauspielerei im täglichen Leben damit vergleichen, dass Extremisten vermummt Sprengsätze auf Polizisten werfen?
Ich finde die tägliche Schauspielerei der Politiker sogar noch schlimmer. Diese haben sie so dermaßen perfektioniert dass sie ihr Gesicht lächelnd in die Kamera halten können ohne irgendwelche Repressalien befürchten zu müssen, weil die Menschen einfach nicht unterscheiden können was Schauspielerei ist und was nicht.
Da sind die Extremisten zumindest ehrlicher. Also als Feiglinge oder arme Würstchen würde ich sie nicht unbedingt bezeichnen.
Es geht mir hierbei nicht um die Rechtfertigung oder gar um eine Unterstützung der Taten als solche...
Bananengrips schrieb:Wie soll man sonst für etwas einstehen, wenn man keine Farbe bekennt?
Steine auf Polizisten werfen ist doch wohl genug Farbe bekennen. Was ändert es wenn man ihre Gesichter sieht...
Bananengrips schrieb:Ohje, Bananen sollten so spät nachts nicht mehr wach sein. =P Ich meinte natürlich das Rückgrat.
Jupp, darauf werde ich mich auch berufen.... :D
Werd mal morgen früh schaun, was ich so geschrieben habe ;)


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 02:18
Bananengrips schrieb:Das es Burschenschaften in jedem Land gibt und diese ähnlich aufgebaut sind, traditionell und heimatverbunden, stört niemanden. Hauptsache, der Linke in Deutschland, kann wieder Dinge hervorkramen, die seit 67 Jahren Geschichte sind.
http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/rechtsruck-im-dachverband-burschenschafter-streiten-ueber-ariernachweis-a-76778...

Der Deutschen Burschenschaft droht die Spaltung. Sie hat Rassevorschriften erlassen, die selbst erzkonservativen Studenten zu weit gehen. Nun soll eine Verbindung aus dem Dachverband ausgeschlossen werden - denn ein Mitglied hat asiatische Gesichtszüge.#
67 jahre?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 08:54
Falls sich jemand genauer mit dem Mord an Carlo bzw. den Vorkommnissen in der Diazschule auseinandersetzten will, hier ist eine gute Zusammenfassung von Berichten:
http://www.nadir.org/nadir/initiativ/agp/free/genova/reports.htm

@Bananengrips
http://www.nadir.org/nadir/initiativ/agp/free/genova/pics3de18.htm
Solche Bilder willst du nicht zeigen, oder?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 09:22
Was für eine Propagandaschlacht die sich hier ergibt. Wie zur besten Zeit des Kalten Kriegs. Und genauso hohl und platt!
Bananengrips schrieb:Aus Feigheit, weil sie sich nur anonym unter einer Maske stark fühlen, würden sie sich offen zeigen, wüsste man, welch Würstchen sich dahinter versteckt.
Dann werte ich alle ab sofort mit Deiner legitimierung alle Rechtsextremisten und -aktivisten, Hooligans und militante Fußballfans ebenfalls als "Würstchen"!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 09:40
Linksextremismus nervt. Antifa nervt. Kapitalismus ist GEIL. Meine bescheidene Meinung :-)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 10:10
@liberta na dann ist na gut


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 13:11
@25h.nox
25h.nox schrieb:Der Deutschen Burschenschaft droht die Spaltung. Sie hat Rassevorschriften erlassen, die selbst erzkonservativen Studenten zu weit gehen. Nun soll eine Verbindung aus dem Dachverband ausgeschlossen werden - denn ein Mitglied hat asiatische Gesichtszüge.#
Und was willst du mir nun damit sagen? Ich halte einen Nachweis der Deutschstämmigkeit selbst für übertrieben, dennoch sind gewisse Studentenverbindungen elitär, womit nur ein bestimmter Personenkreis Zugang hat.

Desweiteren, sollen sie sich doch spalten, in ein nationalliberales Lager und in ein Konservatives Lager. Damit hat jeder was er will, die einen bewahren und erhalten ihre bisherige Struktur und die anderen öffnen sich einer neuen Personengruppe.

Womit hast du ein Problem? Muss sich der Linke in alles einmischen, was ihn eigentlich garnichts angeht?
Bananengrips schrieb:67 jahre?
Aus dem Grunde, da deine dauernden Anspielungen auf die NSDAP langweilig werden. Ich bin 1987 geboren und alles was vor meiner Zeit war, geht mich nichts an. Hast du keine anderen Argumente als immer wieder auf Ewiggestriges zu verweisen?


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 13:13
@AcidU
AcidU schrieb:Dann werte ich alle ab sofort mit Deiner legitimierung alle Rechtsextremisten und -aktivisten, Hooligans und militante Fußballfans ebenfalls als "Würstchen"!
Wenn sie sich vermummen müssen und nicht zu ihren Ansichten stehen können, dann immer los mit den jungen Pferden. =)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 13:18
@Bananengrips

Was im Umkehrschluß aber hoffentlich nicht bedeutet, dass Extremisten und sonstige Nullinger, die sich nicht vermummen völlig in Ordnung sind... ?!


melden
Bananengrips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 13:21
@AcidU
AcidU schrieb:Was im Umkehrschluß aber hoffentlich nicht bedeutet, dass Extremisten und sonstige Nullinger, die sich nicht vermummen völlig in Ordnung sind... ?!
Ich habe mich schon oft genug dazu geäußert, dass ich von Radikalen nichts halte, egal ob sie dem linken oder rechten Rand entspringen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 13:24
Bananengrips schrieb:Desweiteren, sollen sie sich doch spalten, in ein nationalliberales Lager und in ein Konservatives Lager. Damit hat jeder was er will, die einen bewahren und erhalten ihre bisherige Struktur und die anderen öffnen sich einer neuen Personengruppe.
Genau, sollen sie doch ihren Rassismus in ihrem "nationalliberalem Lager" beibehalten. Oder meinst du etwa es sei konservativ rassistisch zu sein...?
Bananengrips schrieb:Womit hast du ein Problem? Muss sich der Linke in alles einmischen, was ihn eigentlich garnichts angeht?
Also was mich betrifft, so habe ich mit Rassismus immer ein Problem. Welches Problem haben eigentlich die User die hier etwas gegen den Linksextremismus haben. Wieso mischen wir uns überhaupt irgendwo ein?
Bananengrips schrieb:Ich bin 1987 geboren und alles was vor meiner Zeit war, geht mich nichts an.
Die Verantwortung für die Taten übernehmen und sich damit auseinandersetzen und möglicherweise sogar Stellung beziehen sind doch zwei verschiedene Sachen. Was möchtest du mit dem Satz sagen?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 13:37
Vincent schrieb:Welches Problem haben eigentlich die User die hier etwas gegen den Linksextremismus haben.
Um nur mal für mich zu sprechen: Extremismus in all seinen Formen gehört scharf bekämpft.

LG


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 13:37
@def

Notfalls mit extremen Maßnahmen?


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

12.12.2012 um 13:39
@AcidU

Nein, dann wäre man nicht besser. Findest du Extremisten unterstützenswert?


melden
188 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt