Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.908 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 14:51
@Aldaris
Der TOTALE Krieg, zu dem sich Goebbels die Zustimmung der Massen besorgt hat, kennt kein "Humanitäres Völkerrecht", sondern nur totale Vernichtung. Ohne ihn wären auch keine Bomben auf Dresden gefallen, jedenfalls nicht gezielt auf menschliche Targets, sondern allenfalls auf Rüstungs- und Industrieanlagen, Infrastruktur usw.

@ornis
Nein, 0,1% der deutschen Bevölkerung waren immerhin noch ca. 70.000 Aufrechte, Widerständler, Saboteure, Antifaschisten.


melden
Anzeige
DrKlenk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 14:58
@Realo
Deine Geschichtskenntnisse scheinen mangelhaft zu sein, die NSDAP hat 1933 mit 43,9% Wählerstimmen gewonnen.
http://m.spiegel.de/spiegel/spiegelspecialgeschichte/d-55573698.html

Woher kommen deine 99,9%?
Da ich keine sinnvolle Antwort von dir erwarte, spare dir deine Antwort einfach.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:03
Realo schrieb:Nein, 0,1% der deutschen Bevölkerung waren immerhin noch ca. 70.000 Aufrechte, Widerständler, Saboteure, Antifaschisten.
Naja, ich würde noch mindestens das 10fache an weniger Aufrechten dazurechnen.

Erstens weil es ja schon gut war, wenigstens nicht aktiv mitzutun
und zweitens
wenn man zum Beispiel Juden gedeckt oder versteckt hat, es sich gar nicht leisten konnte, Aufrecht zu sein.
Sondern gerade dann durfte man auf keine Weise auffallen.

Auch das sind Leistungen, die gar nicht genug gewürdigt werden können.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:11
@Realo
Realo schrieb:"Wollt ihre den totalen Krieg??"
"Jaaaaaaaaa!!!"

War das Harris oder... ???

Sie haben gekriegt, was sie gewollt haben. Natürlich gab es auch ein paar Antifaschisten und Widerständler - aber die musste man mit der Lupe suchen. "Das Volk" war durch und durch verseucht. Und da nehme ich auch meine Familie nicht von aus. Die Leute hatten sich einfach zu Bestien machen lassen und ihrem Gewissen schon Jahre vorher adé gesagt.
Okay, dann argumentierst du hoffentlich auch so bei jegliche arabischen nationen, in denen irgendwelche kriege stattfinden, denn da siehst du auch immer riesen 'demos' mit leuten die tod für allerlei leute brüllen.

Aus Propagandaveranstaltungen zu folgern, dass keiner unschuldig ist und alle es gewollt haben, ist ziemlich unsinnig.

Daraus weiter zu folgern, dass es ne super idee ist, die zivilen todesopfer für seine geschmacklosen kampagnen zu missbrauchen ist noch dümmer.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:13
@eckhart

UNd dann rechnen wir nochmal alle kiner und jugendlichen mit drauf. und all die, die die staatspropaganda wirklich geglaubt haben.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:17
@DrKlenk
DrKlenk schrieb:Deine Geschichtskenntnisse scheinen mangelhaft zu sein, die NSDAP hat 1933 mit 43,9% Wählerstimmen gewonnen.
Was hat denn das für eine Relevanz?

@Shionoro
Shionoro schrieb:und all die, die die staatspropaganda wirklich geglaubt haben.
Du würdest Leuten, die die "Staatspropaganda wirklich geglaubt haben" keinerlei Verantwortung zusprechen?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:18
Shionoro schrieb:UNd dann rechnen wir nochmal alle kiner und jugendlichen mit drauf. und all die, die die staatspropaganda wirklich geglaubt haben.
Die sind in den Nichtwählern enthalten.Was Nichtwähler hat man vergessen?

Erfahrungsgemäß sind Nichtwähler die Radikalsten.


melden
DrKlenk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:21
@Whoracle
Er hat behauptet das damals 99% der Bevölkerung Nazis gewesen sind. Auch wenn es nach der Reichstagswahl viele Nachzügler gab, waren trotzdem keine 99%! Pure Polemik und eine Diffamierung für diejenige die gegen den nationalsozialismus gekämpft haben.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:22
@DrKlenk

Und es so darzustellen, als hätten 60% damit nichts zu tun, ist hingegen eine rhetorische Heldentat?


melden
DrKlenk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:23
@Whoracle
Ok, ihr habt recht, es waren 99%! Sorry mein Fehler! :) Wieder etwas dazu gelernt hier!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:25
@DrKlenk

Genau das sagte ich, ganz großes Kino.


melden
DrKlenk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:26
@Whoracle
Oder vielleicht waren es sogar 100%, die Attentatversuche auf Hitler waren natürlich auch nur Propaganda. Ach ich Dummerchen... :)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:28
@Whoracle

Ich geb dir mal ein Beispiel: Jemand der aufgewachsen ist, als die Propaganda schon in vollen Umfang da war, und von der schule an entsprechend indoktriniert wurde, der denkt, dass das, was er da tut richtig ist.

Gab genug dumme junge soldaten, die dachten, die kämpfen da für eine gute und gerechte sache.

Die müssen aufgehalten werden und natürlich ist es dabei gerechtfertiggt sie zu töten.
Aber sich darüber zu freuden, dass die sterben, und das zu feiern, das finde ich geht dann doch etwas weit.

Die standen auf der falschen seite eines krieges (und nicht auf der falschen, weil sie verloren haben, sondern in dem fall auf der falschen, weil von ihrer nation jegliche aggression ausging), aber das taten sie nicht, weil sie inhärent schlechte menschen waren die sich darauf gefreut haben, kriegsverbrechen zu begehen.

Genauso ist es bei japan klar, dass japan besiegt werden musste (und ich halte auch den atombombenabwurf in dieser hinsicht für gerechtfertigt), aber LET'S BOMB HIROSHIMA AGAIN zu rufen um gegen japanische faschistische tendenzen vorzugehen, das ginge dann ebenfalls zu weit.

Dass Junge Männer glauben, für eine gerechte sache zu kämpfen obwohl sie das ganz klar nicht tun

Ich finde es ganz einfach falsch, sich überhaupt über den tod von menschen zu freuen, insbesondere über den tod von menschen, die dachten, sie tun das richtige.

Ich sag es dir ganz ehrlich: Wäre ich ab dem alter von 8-10 indoktriniert worden und man hätte mir gesagt, ich mus smein land schützen und dafür mein leben geben, dann hätte ich das vermutlich auch gemacht.
Ob ich, im angesicht von kriegsverbrechen, dabei geblieben wäre, kann ich dir nich sagen, aber grundsätzlich ist es unwarscheinlich, dass ich nicht davon beeinflusst worden wäre.

Ich sehe mich trotzdem nicht als inhärent schlechten menschen, über dessen tod man sich dann freuen sollte, selbst wenn er gerechtfertigt ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:32
Whoracle schrieb:Und es so darzustellen, als hätten 60% damit nichts zu tun, ist hingegen eine rhetorische Heldentat?
Das wird eine bloße Hochrechnung gewesen sein.
"22 Angeklagte wurden verurteilt, davon 12 zum Tode durch den Strang."
Wikipedia: NS-Prozesse

Die allerallerallerallerallermeisten sind einfach untergetaucht.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:34
Shionoro schrieb:Die standen auf der falschen seite eines krieges (und nicht auf der falschen, weil sie verloren haben, sondern in dem fall auf der falschen, weil von ihrer nation jegliche aggression ausging), aber das taten sie nicht, weil sie inhärent schlechte menschen waren die sich darauf gefreut haben, kriegsverbrechen zu begehen.
Du kennst zufällig den Unterschied zwischen Krieg (Haager Landkriegsordnung) totalem Krieg bzw. Vernichtungskrieg?

Hier mal zur Introduktion:
Wikipedia: Vernichtungskrieg


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:37
@Realo

Und inwiefern ist dieser unterschied relevant für das, was ich geschrieben habe?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:41
@Realo

In wie fern waren die bei der Rede im Sportpalast anwesenden Zuhörer und Jubelschreier repräsentativ für das deutsche Volk?


melden
DrKlenk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:41
@Realo
Ok, du bist schon wieder mangelhaft informiert. Der sogenannte Vernichtungskrieg begann 1941 mit der Operation Barbarossa. http://m.welt.de/kultur/history/article13415795/Wie-die-Wehrmacht-den-Vernichtungskrieg-plante.html

Als 1939 der 2. WK begann wusste der normale Wehrmachtsoldat noch gar nichts von einem Vernichtungskrieg!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:42
@DrKlenk

Doch. Klar. Er hätte sich doch bei Wiki informieren können. :)


melden
Anzeige
DrKlenk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

06.02.2016 um 15:44
@ornis
Ja und es gibt hunderte von dokus im Internet und im TV. Oder einfach mal im Geschichtsunterricht aufpassen sollen. :)


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt