Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.04.2016 um 04:53
@Aldaris
Wenn du auf archaisches stehst,meistens im September gibts die Oberbaumbrückenschlacht zwischen Oberkreuzberg und I
Unterfriedrichshain,mit Pömpfen,fauligem Obst und Gemüse sowie einsatzbereiten Fischwerfern die auch die verwestesten Wasserbewohner noch über Distancen von 200 metern ins Zielgebiet schleudert


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.04.2016 um 12:22
@Warhead

Nee, nee. Wenn schon, dann richtig. Mit Bliden, Bögen, Schwertern und dem ganzen Kram. Lebensmittel zu verschwenden ist nicht mein Fall.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.04.2016 um 21:10
@Aldaris
Naja das ist eh nur Matschobst und Modergemüse was bei Fruchthof und Wochenmärkten liegenblieb...wenn ich ne Mango schmeiss,dann war die schon nicht mehr wirklich essbar als ich die einsammelte


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.04.2016 um 21:18
@Warhead

Upgrade: Verschimmeltes Mett. Das kann man dann schon als Biowaffen-Angriff bezeichnen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 16:21
Aus Diskussion: Wie geht es weiter mit der AfD?
eckhart schrieb:
Bist Du selbst der Meinung, das sei so?


Danke für den Fullquote.

eckhart schrieb:
Wer sind denn Linke?


Nach meiner Einschätzung bin ja wohl ich hier der einzige echte Linke.
Ein Beispiel für Pseudolinke nach KillingTime ist also „Die Linke“
@KillingTime
Bei der deutschen Partei „Die Linke“ ist mir im Speziellen noch nicht aufgefallen,

dass sie antimarxistisch ist, den historischen Materialismus ablehnt, dass sie antisozialistisch ist, dass sie den Klassenkampf ablehnt und und ldie zentrale Rolle der Arbeiterklasse ebenso wie die Notwendigkeit einer Revolution für die fortschrittliche Umgestaltung der Gesellschaft leugnet.

Das Wirtschaftsprogramm der Pseudolinken ist im Wesentlichen prokapitalistisch und nationalistisch. „Die Linke“ strebt also nach KillingTime ein prokapitalistisches und nationalistisches Wirtschaftsprogramm an.
Die Pseudolinke tritt für verschiedene Formen der „Identitätspolitik“ ein, die sich auf Fragen der Nationalität, der ethnischen Zugehörigkeit, des Geschlechts und der sexuellen Orientierung konzentriert, um in Unternehmen, Universitäten, besser bezahlten Berufsgruppen, Gewerkschaften, Regierungsstellen und staatlichen Institutionen mehr Einfluss zu gewinnen. Sie strebt eine für sie günstigere Aufteilung des Vermögens unter den reichsten zehn Prozent der Bevölkerung an. Den Pseudolinken geht es nicht um die Abschaffung gesellschaftlicher Privilegien, sondern darum, selbst stärker daran teilzuhaben.

In den imperialistischen Zentren Nordamerikas, Westeuropas und Australasiens ist die Pseudolinke -und in Deutschland die Partei „Die Linke“- im Allgemeinen pro-imperialistisch. Sie benutzt Menschenrechtsparolen, um neokoloniale Militäroperationen zu rechtfertigen und sogar direkt zu unterstützen.

Unter Bezugnahme auf KillingTimes Link:

https://www.wsws.org/de/articles/2015/08/01/pers-a01.html?view=article_mobile


melden
KillingTime
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 16:28
@eckhart

Warum zerrst du mich jetzt in den Linksextremismus-Thread? Kannst du dich nicht entscheiden, ob du mich auf der rechten oder linken Seite sehen willst?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 16:30
KillingTime schrieb:Kannst du dich nicht entscheiden, ob du mich auf der rechten oder linken Seite sehen willst?
Doch!
"Nach meiner Einschätzung bin ja wohl ich hier der einzige echte Linke."


melden
KillingTime
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 16:37
@eckhart

Also wenn man mal sieht, was hier für Argumente gebracht werden, um neoliberale Expansionspolitik, Wirtschaftskrieg gegen Russland, weltweite Kriege und den Kampf gegen die deutsche Kultur zu rechtfertigen, dann sind diese ja wohl definitiv pseudolinks. Vielleicht passen einzelne Merkmale nicht, aber man muss ja das dahinterstehende Ziel betrachten: die weitere Ausbreitung des Kapitalismus und die weitere Spaltung und Zerrüttung der Gesellschaft. Der neueste Trend ist ja, dass einem die Burka als "Befreiung der Frau" verkauft wird. Wenn's nicht so absurd wäre, könnte ich vielleicht darüber lachen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 16:43
Dann nenne doch Pseudolinks gleich Rechts!
Wenn Rechts Pseudolinks ist.

Bleibt anschließend immer noch die Frage offen:
Wie definiert sich dann "Links" ?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 18:59
eckhart schrieb:Wie definiert sich dann "Links" ?
Der einzige echte Linke hier müsste es doch wissen!
"Nach meiner Einschätzung bin ja wohl ich hier der einzige echte Linke."
Diskussion: Wie geht es weiter mit der AfD? (Beitrag von KillingTime)


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 19:05
@KillingTime
Das ist nunmal die Bezeichnung für eine besondere Sorte von Linken wie antiD eben auch...
Wozu? Der politische Kompass ist völlig durcheinander. Vor 20 Jahren waren Rechtsextreme noch offen antisemitistisch, heute hingegen sind sie tlw. sogar prozionistisch (das kannst du bei PI beobachten). Die Linke von heute wäre zu DDR-Zeiten locker als imperialistisch gebrandmarkt worden, wohingegen die Linken von damals heute als Rechte bezeichnet werden. Ich weiß also nicht, worüber du diskutieren willst.
Das PI News gibt es schon lange, PI News selber gibt es seit mehr als 10 Jahren und ja sie sind pro zionistisch, das gab es unter Rechten auch schon viel früher, nur sind nunmal nicht alle rechtsextremisten auch NS Verherrlicher.
Was die Linke angeht, natürlich hat die Politische Szene sich gewandelt, vor allem die linke Szene auch Folge des Zusammenbruchs des Realexistierenden Sozialismus. allerdings ist Links nunmal genauso wenig einheitlich wie rechts.


melden
KillingTime
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 19:12
@Flatterwesen

Was sich heutzutage "links" schimpft, ist weder antikapitalistisch noch antiimperialistisch, sondern wirtschaftsfreundlich, fremdenfreundlich, deutschenfeindlich und antinationalistisch. Links bedeutet aber m.E. vor Allem, antikapitalistisch zu sein. Und genau da fehlt es. Statt dessen bejubeln sie Fremde, die Grenzbefestigungen gewaltsam überwinden. Nee sorry du, aber das ist nicht "mein" Links.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 19:25
:palm: @KillingTime

Mal ein Auszug aus der Wikipedia unter "Politische Linke":
Unter der politischen Linken werden relativ breit gefächerte weltanschauliche Strömungen des politischen Spektrums verstanden. Die mitunter weit voneinander entfernten Strömungen der politischen Linken eint dabei, dass sie von einer Gleichheit der Menschen ausgehen. Mit linker Politik werden sehr unterschiedliche Umsetzungsversuche jener ideologischen Ansätze bezeichnet, welche die Aufhebung von Ungleichheit und als Unterdrückung begriffenen Sozialstrukturen, zugunsten der wirtschaftlich oder gesellschaftlich Benachteiligten, zum Ziel haben.
Jetzt schaust du dir nochmal deine persönliche "Definition" an, dann lachen wir beide mal herzhaft und anschließend kannste dich daran machen, deine politische Bildung zu vertiefen. Dein Schrieb zeugt mir von ner ganz gehörigen Portion Naivität deinerseits und ziemlich vielem gefährlichen Halbwissen - wenn überhaupt.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 19:28
@KillingTime
Was verstehst du den unter Antikapitalistisch? Für viele sogenannten Antikapitalisten wie du dich einen schimpfst sind doch nur Antikapitalistisch und Antiimperialistisch wenn es um die USA und NATO geht, Russland und China werden hingegen bewundert. Als ob diese Staaten keine Kapitalistische und imperialistische Politik bertreiben? Deutschfeindlich bin ich nicht, aber ich bin Antinationalistisch und Linke Politik ist meiner Meinung nach Antinationalistisch, da sie den Internationalismus immer die Basis war, ebenso eine Egalitäre Sichtweise. Von daher war in Vielerlei Hinsicht der Sozialismus ala Sowjetunion eher Reaktionär. Beschäftige dich erstmal was Kapitalismus und Imperialismus ist.

Fremdenfreundlich? Was ist dagegen einzuwenden? Vor was fliehen die Menschen? Vor Ausbeutung und Krieg, und was ist den nicht Links sich mit Ausgebeuteten zu solidarisieren? Oder solidarisiert man sich mit Ausgebeuten nur wenn sie Deutsch sind? Das würde jeden linken Grundsatz, die Rechte spielt schwache gegen noch schwächere aus. Denk mal drüber nach.


melden
KillingTime
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 19:33
Flatterwesen schrieb:Oder solidarisiert man sich mit Ausgebeuten nur wenn sie Deutsch sind?
Hast du dich schon mal mit dem Begriff der christlichen Nächstenliebe beschäftigt? Vor Allem mit der Frage, wer "der Nächste" ist? Kleiner Tipp: der "Nächste" ist nicht jeder Hans und Franz, der an die Tür klopft.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 19:42
@KillingTime
ich bin nicht christlich, allerdings verstehe ich wohl einiges von christlicher Nächstenliebe und die ist nunmal Bedingungslos. Deine Interpredation ist die eines Typischen christlichen Rechten, der mitbekommen das sich viele Christliche werte sich nunmal mit vielen rechten Grundsätzen nunmal beisst.

Liebe2BDeinen2BN25C325A4chsten2Bwie2BDic

Ansonsten ist es schon erstaunlich wie sehr du dich um Antworten drückst.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 19:45
@KillingTime
Flatterwesen schrieb:allerdings verstehe ich wohl einiges von christlicher Nächstenliebe und die ist nunmal Bedingungslos.
Genau.
Es kommt darauf an, auf welche Art und zu wem man "lieb" sein will.
Es kommt darauf an, ob man alle Menschen gleichermaßen in diese Liebe einbezieht.
oder nur Menschen einer jeweils selbst definierten Kultur "liebt".
Genau das ist der Unterschied zwischen Feindesliebe und Nächstenliebe.

Braune Esoteriker tun letzteres.
Wer letzteres tut, ist aber noch lange kein brauner Esoteriker
Diskussion: Rechtsextremismus - Ernst der Lage so hoch wie nie (Beitrag von eckhart)


melden
KillingTime
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 19:46
Flatterwesen schrieb:allerdings verstehe ich wohl einiges von christlicher Nächstenliebe und die ist nunmal Bedingungslos
Nein, das tust du nicht. Und nein, sie ist nicht bedingungslos. "Der Nächste" ist genau definiert. Dein Bild ist insofern Irre führend, als dass selbstverständlich auch Homosexuelle die Nächsten sind - sofern sie zum selben Stamm/Dorf/Aul/Nation gehören.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 19:46
Für mich ist auch die klassisch antikapitalistische Linke ein Feindbild, weil sie in der Praxis unter "Kapitalismus" stets Leistungsbereitschaft, Wertschöpfung, Wohlstand, Freiheit und eine funktionierende bürgerliche Gesellschaft versteht.


melden
Anzeige
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

24.04.2016 um 19:50
@KillingTime
Wo steht bitte schön in der im NT das Nächstenliebe nur dem Stammesgenossen gilt? Das ist blödsinn...

Andsonsten hast du meine restlichen Argumente widerlegt, wo ist den Russland und co. den sie Antikapitalistisch und Antiimperialismus.

@Tripane
Die Linke ist nicht nur der Realexistierender Sozialismus, Ich denke Freiheit ist sogar ein wichtiger Grundasatz der politischen Linke der vom SU, DDR, Nordkorea und co. nicht wirklich gut ist. Leistungsgesellschaft ist nunmal gut, aber wir leben auch nicht wirklich in einer Leistungsgesellschaft.


melden
815 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt