Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.950 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 11:36
@Deepthroat23
Die wenigsteb Karreb werden tatsächlich von Linken abgefackelt...einige gehen aufs Konto von Trittbrettfahrern und Psychos,anderen gehts um die Versicherung...und wieviele sich an ihrer Freundin oder ihrem Lover rächen weiss eh keiner


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 11:43
@Warhead
Warhead schrieb:Die wenigsteb Karreb werden tatsächlich von Linken abgefackelt.
Die WENIGSTEN? für alle möglichen Behauptungen wird nach Belegen gerufen.

Bei linken Demos werden VERSTÄRKT Autos abgefackelt. Alles Psychos? Ist vielleicht wirklich zutreffend dieser Ausdruck ;)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 12:12
@knallkopp
köstlich diese Satiere :) :
Venceremos!
Gleichermaßen mutig wie kompromisslos wurde in der Nacht 10. Juli 2016 das Auto des Ambulanten Pflegedienstes angegriffen und vernichtet.

Die Reha-Steglitz gGmbH gratuliert den Revolutionärinnen und Revolutionären zu diesem effizienten Schlag gegen die unterdrückende Klasse! Was trifft diese unmenschliche Gesellschaft mehr ins Mark, als ein brennendes Pflegeauto! ...
...
Es hätte kein eindrucksvolleres Fanal geben können als ein loderndes kleines Pflegeauto! Der Wolf gehört erlegt, auch wenn er im Schafpelz daher kommt!

Glück auf und weiterhin Kopf aus bei der Revolution!
http://www.reha-steglitz.de/ueber-uns/informationen/657-pflegeauto-in-flammen.html

Auch wenn es nicht immer Linke sind, aber diese könnten es dennoch gewesen sein, WENN sie wahlos vorgehen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 12:39
Uuups... Berliner Landgericht erklärt die Teilräumung der Rigaer94 am 22.6. für illegal.

Großer Jubel von Bewohnern und Unterstützern der Rigaer Straße 94 im Berliner Landgericht: Die Zivilkammer erklärte die Teilräumung des alternativen Wohnprojektes am 22. Juni, die unter anderem die Kneipe "Kadterschmiede" betraf, für illegal. Die Räume dürfen nun wieder genutzt werden, bis auf den Garten.
http://www.berliner-zeitung.de/politik/rigaer-strasse-94-teilraeumung-war-illegal---linksautonome-gewinnen-vor-gericht--...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 12:40
Optimist schrieb:Bei linken Demos werden VERSTÄRKT Autos abgefackelt. Alles Psychos? Ist vielleicht wirklich zutreffend dieser Ausdruck
Wenn man sich ansieht wie viele linke Demos es in einem Jahr gibt und bei wie vielen da wirklich Autos brennen, dann ist das eine ziemlich haltlose Behauptung. Generell weiß ich nicht wieso dieses Auto Ding in Deutschland so ein großes Thema ist. Autos anzuzünden scheint ja schlimmer zu sein als jedes andere Delikt.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 12:49
@paranomal
Du weisst doch,Autos sind ne heilige Kuh...wenn tausend Flüchtlinge absaufen oder zehn Asylantenheime brennen ist das lange nicht so tragisch wie als wenn ein paar SUVs als Barrikade herhalten müssen...Sakrileg

https://m.youtube.com/watch?v=SNPLEMAeslo


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 12:54
@Warhead
Ständig diese Relativierungen mit unvergleichbaren Dingen...
Gibt doch sicher noch ne andere Platte...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 12:56
Ja sebstverständlich!
Subcomandante schrieb:Berliner Landgericht erklärt die Teilräumung der Rigaer94 am 22.6. für illegal.
Hätte @JohnMill Gelegenheit gehabt, schnell seine Tatsachen zu schaffen,
Nein, Berlin braucht kein Deeskalationskonzept und keine ominöse „Zivilgesellschaft“. Berlin braucht einen Kampf gegen den Terror.
hätte das Landgericht nichts mehr zu beschließen gehabt.


melden
Realo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Realo

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 13:03
Subcomandante schrieb:Berliner Landgericht erklärt die Teilräumung der Rigaer94 am 22.6. für illegal.
Eine schöne Niederlage für Herrn Henkel. Statt endloser Pseudodiskussionen mit Politikern, die das nur tun um Demokratie raushängen zu lassen ohne ihnen einen winzigen Schritt entgegen zu kommen, empfiehlt sich der kurze knappe Rechtsweg.

Jetzt können erst mal die geheiligten Autos unangezündet bleiben... :D


Edith:
Der Spiegel berichtet jetzt auch ganz oben:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/berlin-raeumung-von-wohnprojekt-in-rigaer-strasse-war-rechtswidrig-a-1102815.h...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 13:10
Und wer lesen kann.....


Da die Anwälte der Hauseigentümergesellschaft nicht zur Verhandlung erschienen, handelt es sich um ein sogenanntes Versäumnisurteil. Dieses gibt dem anwesenden Kläger automatisch Recht, räumt aber den Rechtsvertretern der Lafone Investments ein Widerspruchsrecht ein.


Das hätte auch ganz anderes ausgehen können, daher ist Dein gerde von Niederlage fürn Herrn Henkel ziemlicher Blödsinn.


melden
Realo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Realo

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 13:12
xxrabiatorxx schrieb:Das hätte auch ganz anderes ausgehen können.
Ja, gemäß der berühmten Fahrradkette


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 13:12
xxrabiatorxx schrieb:Und wer lesen kann.....
liest den Artikel bis zum Schluss.


"In der mündlichen Verhandlung stellte Richterin Nicola Herbst fest, dass der Hauseigentümer vor dem Polizeieinsatz am 22. Juni weder einen Räumungstitel vorgelegt noch einen Gerichtsvollzieher bei der Vollstreckung mitgebracht hatte. Damit sei das Vorgehen der Lafone Investments und der Polizei rechtlich nicht gedeckt gewesen, sagte Herbst."


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 13:24
@xxrabiatorxx
xxrabiatorxx schrieb:daher ist Dein gerde von Niederlage fürn Herrn Henkel ziemlicher Blödsinn
Ich finde eher, dass
In der mündlichen Verhandlung stellte Richterin Nicola Herbst fest, dass der Hauseigentümer vor dem Polizeieinsatz am 22. Juni weder einen Räumungstitel vorgelegt noch einen Gerichtsvollzieher bei der Vollstreckung mitgebracht hatte. Damit sei das Vorgehen der Lafone Investments und der Polizei rechtlich nicht gedeckt gewesen, sagte Herbst.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/berlin-raeumung-von-wohnprojekt-in-rigaer-strasse-war-rechtswidrig-a-1102815.h...
macht die Niederlage für Herrn Henkel umso größer.

Steht so ähnlich auch in dem anderen Artikel:

Der Eigentümer der Immobilie habe bis heute keinen Räumungstitel vorgelegt, sagte Richterin Nicola Herbst. Dies wäre die Grundlage gewesen, um Nutzer der Räume im Erdgeschoss hinaus zu zwingen. „Der Weg des Eigentümers ist nicht vom
Gesetz vorgesehen.“

http://www.berliner-zeitung.de/politik/rigaer-strasse-teilraeumung-war-illegal---linksautonome-gewinnen-vor-gericht--243...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 13:31
@xxrabiatorxx
So langsam häufen sich Fälle, in denen sich Investoren gegenüber ihnen zugeneigten Politikern als so nicht richtig dankbar erweisen.
Und sei es durch solchen Blödsinn.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 13:40
Zum Thema Hausbesetzung und Entgegenkommen:

Theoretisch brauchen Polizei, Staat und Eigentümer überhaupt niemandem entgegen kommen.
Wenn ich einkaufen fahre, wiederkomme und auf einmal ist bei mir die Haustür aufgebrochen, hängen da Plakate an den Wänden und ein Haufen Unbekannter hat sich da breit gemacht und meint:,,Das gehört jetzt uns, du Kapitalistenschwein hast kein Recht auf dein Haus", dann gibt es eigentlich nur eins - raus mit denen.

Ich sehe nicht im Mindesten ein, warum ich mit den Personen verhandeln soll, die verhalten sich glasklar rechtswidrig.

Wenn die Polizei dann das Gebäude nicht einfach stürmt und die Besetzer entfernt, ist das schon bedeutende Freundlichkeit.

Oder sind Besetzungen nur bei Mehrfamilienhäusern ,,legal"? ;)


melden
Realo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Realo

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 13:44
Kc schrieb:Theoretisch brauchen Polizei, Staat und Eigentümer überhaupt niemandem entgegen kommen.
Ja, da bleibt die Oberklasse und deren willige Volstrecker ganz unter sich.
Eingaben der Bevölkerung werden mehr oder weniger wohlwollend geprüft.
Es gilt das Obrigkeitsprinzip.

[/ironie]


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 13:45
@Realo
Realo schrieb:Statt endloser Pseudodiskussionen mit Politikern, die das nur tun um Demokratie raushängen zu lassen ohne ihnen einen winzigen Schritt entgegen zu kommen, empfiehlt sich der kurze knappe Rechtsweg.
Eine interessante Aussage von jemandem, der vor drei Tagen noch darauf gepocht hat, dass Gewalt unbedingt sein muss, weil der Rechtsstaat zum Schergen des Großkapitals verkommen ist und den armen Mietern unmöglich helfen kann.

Halt immer wie man es sich gerade drehen will.


melden
Realo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Realo

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 13:47
Ein Schritt vor, drei Schritte zurück.
Heute gings sogar zwei Schritte nach vorn, weil 60 Internet-Hassoprediger besucht wurden und hohe Geldstrafen erhielten.
So ein Tag muss gefeiert werden, denn er ist extrem selten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 13:49
@Realo

Hehe ^^

Also wenn ich dein Haus/deine Wohnung besetze, das mit ein wenig antikapitalistischer, pseudointelligenter Rhetorik garniere und vielleicht noch ein Plakat draußen an die Wand hänge, dann...verhandelst du mit mir?
Und rufst nicht die Polizei oder versuchst, mich eigenhändig allein bzw. mit Freunden rauszuwerfen?

Sehr löblich. Kauf ich dir irgendwie nicht ab.


melden
Anzeige
Realo
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Realo

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 13:50
Der Unterschied ist, ich wohne in meinem Haus.
Daher krieg ich auch keinen unerwünschten Besuch.


melden
377 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt