Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:17
@rosebud

Ich kann es auch gerne umformulieren: Mit Neutralität hätte die Amis niemals gegen die Nazis Krieg geführt und den Nationalsozialismus beseitigt. Du müsstest noch mal neu drüber nachdenken.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:19
Optimist schrieb:Und deren Freiheit wird dann nich angetastet und somit auch ihre Würde und Recht auf Freiheit, wenn sie dann festgenommen werden?
Würde ist was anderes als Freiheit. Aber man darf den Täter nicht wie z.B. in Guantanamo foltern.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:22
@Realo
Und deren Freiheit wird dann nich angetastet und somit auch ihre Würde und Recht auf Freiheit, wenn sie dann festgenommen werden?

-->
Würde ist was anderes als Freiheit
wenn man einen Menschen seiner Freiheit beraubt, dann ist das mMn entgegen seiner Würde, aber kannst das ja gerne anders sehen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:23
Sorry, du verstehst absolut gar nichts. Werde dich jetzt mal für den Rest des Jahres in Ruhe lassen, denn es ist unerträglich peinlich, was du so von dir gibst.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:26
@Realo
Werde dich jetzt mal für ... in Ruhe lassen
das hattest du schon so oft versprochen, leider nie eingehalten.

Da kannst du es nun vertragen oder auch nicht, wenn man jemanden in Handschellen abführt ist das für denjenigen ein würdeloser Vorgang, oder glaubst du etwa, der freut sich über die zuvorkommende Behandlung?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:26
@benihispeed
liegt wohl daran,das"die grossen denker" dort eingeordnet werden oder besser gesagt,von von der seite(in diesem fall der" linken") für sich beansprucht werden. ich glaube nicht,das einer der "grossen denker"gefragt worden ist,ob er das überhaupt möchte.
ich glaube,das sie uns,ihre gedanken über "menschlichkeit" und den zwischenmenschlichen umgang,darlegen wollten ohne auf irgend eine
seite gezogen zu werden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:28
@Optimist
Jetzt hacke doch nicht so auf den einzelnen Beispielen rum das ist langweilig. Natürlich muss man teilweise die Menschenrechte des Täters teilweise einschränken um die Menschenrechte des Opfers zu schützen.
Aber deswegen darf man trotzdem nicht dem Täter die würde nehmen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:31
@benihispeed
benihispeed schrieb:Natürlich muss man teilweise die Menschenrechte des Täters teilweise einschränken um die Menschenrechte des Opfers zu schützen.
genau das hatte aber @eckhart negiert, deshalb bin ich da jetzt etwas hartnäckig.
benihispeed schrieb:Aber deswegen darf man trotzdem nicht dem Täter die würde nehmen.
wie gesagt, einem Täter nimmt man mMn schon dadurch einen Teil seiner Würde, sh was ich an Realo schrieb:
Optimist schrieb:Da kannst du es nun vertragen oder auch nicht, wenn man jemanden in Handschellen abführt ist das für denjenigen ein würdeloser Vorgang, oder glaubst du etwa, der freut sich über die zuvorkommende Behandlung?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:32
Optimist schrieb:Deshalb gibts auch menschliche Gesetze, welche sogar manchmal für die eine oder andere Partei ungerecht sind oder so erscheinen.
Gegen diese Unsicherheit gibt den Universellen Humanismus in Form der universellen Menschenrechte und Menschenpflichten.Eine Relativität in diesem Bereich gibt es nicht.
Optimist schrieb:zB. auch die Würde von Rechsradikalen, welche gerade dabei sind, ein Heim anzuzünden?
Und deren Freiheit wird dann nich angetastet und somit auch ihre Würde und Recht auf Freiheit, wenn sie dann festgenommen werden?
Genau so ist es!
Optimist schrieb:Mit anderen Worten, du würdest wegen der Würde des Täters dann auch lieber das Opfer sterben lassen?
Du bist drauf aus, mir bezüglich eines speziellen Falles ein Bein stellen zu wollen?Auch in diesem speziellen Fall behält der universelle Humanismus seine volle Gültigkeit!

Nichtsdestoweniger ist es sehr sehr hinfreich, diese Einzelfälle in jedem einzelnen Fall zusätzlich noch höchstrichterlich zu bestätigen!
Was ja auch in solchen Fällen geschieht.
Dafür bin ich!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:34
@rosebud

Kein einziger "großer Denker" würde unzumutbare Zustände wie z.B. Diktatur oder Folter akzeptieren, im Gegenteil, sie hatten sich (fast) alle gegen den Nationalsozialismus ausgesprochen, die meisten waren da bereits im Exil. Natürlich gab (und gibt) es auch korrupte "große Denker" wie z.B. Carl Schmitt oder Martin Heidegger. Gerade bei Heidegger habe ich in das Problem, ob ich seine Werke "wertfrei" lesen kann oder nicht ständig daran denken muss, dass er ein Nazi-Karrierist war.

Aber wer gegenüber Unrecht neutral abseits steht, hat eigentlich das Recht auf Mitsprache verspielt. Was soll man ihm noch abhnehmen?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:34
@rosebud
Da hast du vielleicht ein bisschen recht.
Aber das mit der Neutraltät möchte ich doch vehement bestreiten.
Ich bin immer auf der Seite der besseren Argumente.
Der grösste Feind des guten Arguments ist das Bessere.
Immer streng nach der Logik.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:41
@eckhart
Mit anderen Worten, du würdest wegen der Würde des Täters dann auch lieber das Opfer sterben lassen?

Du bist drauf aus, mir bezüglich eines speziellen Falles ein Bein stellen zu wollen?
nein, ganz und gar nicht. Hab einfach nur deine Denkweise nicht verstehen können.

Nach deiner folgenden Erklärung nun schon etwas besser
Auch in diesem speziellen Fall behält der universelle Humanismus seine volle Gültigkeit!

Nichtsdestoweniger ist es sehr sehr hinfreich, diese Einzelfälle in jedem einzelnen Fall zusätzlich noch höchstrichterlich zu bestätigen!
Was ja auch in solchen Fällen geschieht.
Dafür bin ich!
Okay, Einzelfallprüfung....
Soviel Zeit ist aber oft nicht im Eifer des Gefechts und dann könnte das Opfer doch wieder auf der Strecke bleiben.
Mir gehts nicht nur um den Täterschutz und dessen Würde, sondern eben auch um die Opfer. Ich finde, diese Interessen sollten gut gegeneinander abgewogen werden können. Jedoch, wenn Polizei oft "die Hände gebunden sind" wegen starrer Gesetze, wird für meine Begriffe zu oft hauptsächlich zugunsten der Täter entschieden. Zumindest sehe ich diese Gefahr dabei.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:42
wie gesagt, einem Täter nimmt man mMn schon dadurch einen Teil seiner Würde, sh was ich an Realo schrieb:

Optimist schrieb:
Da kannst du es nun vertragen oder auch nicht, wenn man jemanden in Handschellen abführt ist das für denjenigen ein würdeloser Vorgang, oder glaubst du etwa, der freut sich über die zuvorkommende Behandlung?
Auf Deine meiner Meinung nach äußerst zynische Auslegung von Würde braucht meiner Meinung nach kein großer Denker Rücksicht zu nehmen.
Wenn ein Verdächtiger in Handschellen abgeführt wird, bei dem es dazu keine Gründe gibt, stehen dem Verdächtigen genügend Rechtsmittel zu, um dagegen vorzugehen.
Ganz im Gegensatz zu Staaten in denen die Würde des Menschen missachtet wird.

Wobei wir an dem Punkt gelangen, in dem es aufgeklärten Demokraten nicht (ethnopluralistisch) egal sein kann, was in anderen Staaten geschieht! @Optimist


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:46
Optimist schrieb:Okay, Einzelfallprüfung....
Soviel Zeit ist aber oft nicht im Eifer des Gefechts und dann könnte das Opfer doch wieder auf der Strecke bleiben.
Mir ist nur der Fall Gäfgen und der Fall der fiktiven "ja/nein abzuschießenden" Passagiermaschine im Gedächtnis.
Ziemlich wenig "oft"...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:48
@eckhart
eckhart schrieb:Wenn ein Verdächtiger in Handschellen abgeführt wird, bei dem es dazu keine Gründe gibt, stehen dem Verdächtigen genügend Rechtsmittel zu, um dagegen vorzugehen.
Auch wenn er zurecht abgeführt wird, sehe ich es dennoch so, dass dann die ersten beiden Sätze des GG auf diesen Vorgang nicht passen (mir gings ja um das Prinzip), aber egal jetzt.
Soviel Zeit ist aber oft nicht im Eifer des Gefechts und dann könnte das Opfer doch wieder auf der Strecke bleiben.

-->
Mir ist nur der Fall Gäfgen und der Fall der fiktiven "ja/nein abzuschießenden" Passagiermaschine im Gedächtnis.
Ziemlich wenig "oft"...
ich meinte mit "oft" nicht nur das schon Passierte, sondern was noch passieren könnte.
Also im Eifer des Gefechts hat man oft keine Zeit...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:51
Woraus schließt Du denn was oft passieren könnte? @Optimist ?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:51
@Optimist
also Du willst, dass Menschenrechte, die grundsätzlich für JEDEN Menschen gelten, irgendwie ein bisschen aufweichen, wenn es sich um Menschen handelt, die eine andere Nationalität/Herkunft haben?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:54
@Optimist
Vielleicht wäre dir geholfen wenn man Würde als Menschsein definieren würde.
Du darfst dem Täter nicht das Menschsein absprechen, dh. ihn als Abschaum oder Tier behandeln.
Sondern als Mensch der trotz seines Täterseins gewisse Rechte hat.
Ganz abgesehen davon das der Sachverhalt einer Tat auch nicht immer ganz klar sein kann, was uns
Auch immer zur vorsicht zwingen muss.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 14:54
@Optimist
Ich garantiere Dir, dass Universeller Humanismus -egal, was alles passieren kann- nicht aufweichbar ist!


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:01
Ich werde jetzt nicht mehr auf alle Fragen eingehen, irgendwie fühle ich mich missverstanden, aber egal.


@eckhart nur dazu kurz noch ein Gedanke:
eckhart schrieb:Ich garantiere Dir, dass Universeller Humanismus -egal, was alles passieren kann- nicht aufweichbar ist!
weshalb sprechen dann Linke gerne mal von Bullen (hatte ich letztens erst bei Realo moniert, diesen Ausdruck)?


melden
218 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden