Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.079 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 15:20
slider schrieb:Also mal ganz ehrlich. Ich wohne seit 5 Jahren in Hamburg. Habe jetzt die vierte Wohnung in vier verschiedenen Stadtteilen und hab nie länger als 2 Monate gesucht. Es war immer genug Angebot da, dass ich es mir sogar leisten konnte nach persönlichen Präferenzen auszusortieren. Und ich bin sicher nicht die Zielgruppe von Luxuswohnungen.
Das widerspricht ja total dem Eindruck, der jetzt erweckt wurde.
Aber es würde ja niemand einfach in einem online Forum erfundene Geschichten erzählen um etwas zu relativieren oder zu rechtfertigen.
Da mache ich mir keine Sorgen.

Linksextremismus ist aber scheiße und ich halte Linksextremisten für nicht sehr intelligent.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 15:30
Durchfall schrieb:Linksextremismus ist aber scheiße und ich halte Linksextremisten für nicht sehr intelligent.
Wir sollten es auf einen IQ-Vergleich lieber nicht ankommen lassen, sondern jedem sein Weltbild lassen.
Schon um des lieben Friedens willen. :)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 15:31
Durchfall schrieb:Linksextremismus ist aber scheiße und ich halte Linksextremisten für nicht sehr intelligent.
Ich halte den Extremismusbegriff und die damit einhergehende willkürliche Kategorie des Extremisten nicht für sehr intelligent. Und Leute die auf solch normativen Begriffen (die im Grunde nur für den Verfassungsschutz intern sinnvoll sind) beharrt, muss man wohl den Willen zur differenzierten Betrachtung absprechen.

@all Gentrifizierung kann man zudem auch messen. Es gibt erhebungen dazu (viele leider nicht frei zugänglich):
http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/IzR/2014/4/Inhalt/DL_Holm.pdf?__blob=publicationFile&v=2
https://books.google.de/books?hl=de&lr=&id=kBJXfxAgSc4C&oi=fnd&pg=PA64&dq=gentrifizierung+studie&ots=wMueYN7VsO&sig=YWBa...


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 15:51
@Durchfall
Ich halte debil grinsende Scheisshaufen,die mit dem Alleinvertrungsanspruch aufwarten,die Definition für Links...oder auch Rechtsradikalismus...zu besitzen für hochgradig vermessen und frei von überflüssigen Wissensballast


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 16:31
Irgendwie witzig der Thread,...
Gut dass niemand weiss dass ich in der Immobilienbranche tätig bin und das sogar unter anderem in Berlin.

Wie habt ihr mich nochmals genannt? Schickeria? :D


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 16:36
@Realo
Realo schrieb:Nein, ich wollte jetzt nicht unbedingt ne Karte holen und mir irgendein Kaff 200 km von München raussuchen. Selbst die Vororte von München sind "überfüllt". Da ist im Umkreis von 100 km so gut wie nichts, das du mieten kannst
Ich bin Immobilienbesitzer und Mieter im Großraum München und kann klipp und klar sagen dass das falsch ist.
Auch 20.000 Euro Schmiergeld muss man da nicht zahlen.
Die Mieten hier sind schweine teuer, aber nicht zuletzt deswegen verdient man im Schnitt in München auch mehr als in Bitterfeld.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 16:43
@Deepthroat23

Eben, diese Horrorstories hat man mir von Hamburg auch erzählt. Ich hab das aber nie erlebt und kenne auch keinen, der da aus persönlicher Erfahrung berichten könnte.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 16:53
Deepthroat23 schrieb:Ich bin Immobilienbesitzer und Mieter im Großraum München und kann klipp und klar sagen dass das falsch ist.
Auch 20.000 Euro Schmiergeld muss man da nicht zahlen.
Ich hab mal , aber das ist schon einige Jahrzehnte her, als ich in München studieren wollte, 8000 Mark Schmiergeld auf den Tisch gelegt, um ne winzige kleine 2-Zimmerwohnung in Schwabing zu kriegen, die ich dann auch gekriegt hab, nachdem ich monatelang vergebens gesucht hatte, bis ich die Tricks kannte.

Mit Eigentumswohnungen ist das was ganz anderes, da gehts nur über den Preis und das Gedränge ist verhältnismäßig klein. Aber da kriegste unter ner halben Mio. auch kaum mehr als ne bessere Hundehütte irgendwo in Milbertshofen. :D


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 17:31
@Realo
@Warhead

Lirum Larum,

hier wurde argumentiert, dass es keinen Wohnraum gibt und Leute erfrieren müssen.

Dem wurde entgegen gehalten, dass es sogar mehr als eine Million freie Wohnungen gibt und dass der Arbeitsweg im Schnitt 35-45 Minuten einfach beträgt.
Also eine Zeit, die man problemlos vom Stadtrand einer beliebigen Deutschen Großstadt ins Zentrum verbrauchen kann.

Wenn ihr glaubt dass sei in relevantem Umfang Stuss, dann könnt ihr das doch einfach aufzeigen, zB anhand von Wohnungsimseraten oder ähnlichem, woraus hervor geht, dass diese Wohnungen überteuert oder gar nicht verfügbar sind.

Von @Warhead warte ich aus dem Gentri Thread auch noch auf das Aufzeigen der 200-300% Gewinn Marge, die sich Immobilienhaie im Großen Umfang durch Abriss und Neubau oder Sanierung reinziehen.
@interrobang ist da auch noch in der Warteschleife.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 17:32
Interessante Entwicklung, passt aber ganz genau ins Bild:
Der Hauseigentümer-Anwalt im Streit um das Berliner Wohnprojekt in der Rigaer Straße 94 ist dem Prozess vor dem Berliner Landgericht am Mittwoch wegen eines Autobrandes ferngeblieben. "Gebrannt hat das vor meinem Haus geparkte Auto eines Nachbarn, aber ich gehe davon aus, dass das mir galt", sagte Rechtsanwalt André Tessmer am Mittwoch. "Weil ich mich bedroht fühle, bin ich heute nicht vor Gericht aufgetreten." so Tessmer.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article157008120/Anwalt-des-Hauseigentuemers-fuehlt-sich-bedroht.html


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 17:39
@Bruderchorge
Bruderchorge schrieb:Dem wurde entgegen gehalten, dass es sogar mehr als eine Million freie Wohnungen gibt
Es gibt sogar etwa 1,7 Millionen freie Wohnungen...leider nicht da wo es Arbeitsplätze gibt oder die Menschen leben wollen.

http://www.wiwo.de/finanzen/immobilien/freie-wohnungen-in-welchen-staedten-der-leerstand-am-hoechsten-ist/8454652.html


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 18:00
@canales
Ja man,Ostprignitz,Uckermark,Spreewald,wohnungen,Häuser,Gehöfte...schweinebillig,aber da kann ich gleich zu den Wisenten in die kaschubischen Wälder ziehen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 18:02
@canales

Ja also ganz grob haben die TOP 10 der "leeren" ungeliebten Städte knapp 150.000 von den 1,7 Millionen Wohnungen zu bieten. Das ist noch keine starke Zahl insgesamt.

Trotzdem halte ich es für einen Mythos, dass es im Großbereich einer der großen Deutschen Städte, ab 500.000 EW aufwärts, also der Bereich in dem noch regelmäßig Busse oder Bahnen fahren keinen bezahlbaren Wohnraum gibt.

Aber ich lasse mich gern belehren.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 18:06
@Bruderchorge

Dann lies, oder hör Dir mal die Studie an...wir sprechen ja von bezahlbarem Wohnraum.

http://www.focus.de/immobilien/videos/besonders-in-berlin-studie-zeigt-so-knapp-ist-bezahlbarer-wohnraum-in-deutschen-st...


melden
Krimi.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 18:22
@Warhead

zitat von dir:

Ja man,Ostprignitz,Uckermark,Spreewald,wohnungen,Häuser,Gehöfte...schweinebillig,aber da kann ich gleich zu den Wisenten in die kaschubischen Wälder ziehen

zitat ende:

Wieso denn auch nicht, mir stellt sich gerade die frage, was ist besser ein Gehöft auf dem land nahe Berlin oder eine überteuerte 2 Zimmerwohnung in Berlin Kreuzberg?

Also ich müsste da nicht lange überlegen grins.

Ps: Wisente sind mir lieber als manch gestalten die in Großstädten unterwegs sind.


Gruß


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 18:24
@canales

Jop zunächst mal zeigt die Studie nicht was als "Stadtbereich" gilt, ich bezog mich ja auf den Großbereich, also auch die gut an den ÖPNV angeschlossenen Randbezirke, die in den 45 Minuten liegen.

Außerdem wird dort eingeräumt, dass gar nicht alle Formen von Sozialwohnungen erfasst werden.

Mir ist schon klar, dass die Wohnungen nicht nachgeschmissen werden, aber in der Regel findet man was wenn man 2-3 Monate sucht und auch alle Möglichkeiten ausschöpft.

Von dem Frost Tod sind wir noch weit weg.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 18:32
Bruderchorge schrieb:Von dem Frost Tod sind wir noch weit weg.
Es geht ja auch um die Verdrängung von sozialen Milleus aus bestimmten Gebieten und nicht um steigende Obdachlosigkeit. Viele scheinen nicht zu wissen was mit Gentrifizierung überhaupt gemeint ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 18:48
paranomal schrieb:Viele scheinen nicht zu wissen was mit Gentrifizierung überhaupt gemeint ist.
Naja, wenn alle Reichen und Schönen in den Innenstädten unserer Großstädte leben, denn ziehen sie um ihre "City" eben eine Mauer und du kommst nur rein, wenn du dir ne Eintrittskarte kaufst oder einen Passagierschein vorlegen kannst zum Termin bei einem Amt, Arzt oder Rechtsanwalt.

[/ironie] ... muss man ja immer hier dazuschreiben, auch wenn's realistisch klingt....


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 19:32
@Realo
Realo schrieb:Es müsste ein Gesetz geben, das solche Spekulationen mit leerstehenden Wohnungen verbietet und darüber hinaus überhaupt Wohnungsleerstand an sich bewohnbarer Häuser verbietet, besonders solange die Wohnsituation in Großstädten dermaßen angespannt ist.
Gesetze und Maßnahmen gegen spekulativen Leerstand befürworte ich definitiv.

Es sollte allerdings mit rechten Dingen und geordnet zugehen, finde ich. Das Motto:,,Bumm, das gehört jetzt uns, du blöder Kapitalist", finde ich schwierig für den sozialen Frieden, weil das meiner Meinung nach schließlich zum Recht des Stärkeren führt und den Rechtsstaat untergräbt.

Damit muss man wirklich vorsichtig umgehen.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.07.2016 um 19:34
@paranomal

Das ist mir schon bewusst, allerdings war hier nicht primär die Gentrifizierung das Thema, sondern das eben trotzdem im Umfeld genug Wohnraum zur Verfügung steht, auf den man ausweichen kann.

Gegenteilige Behauptungen konnten bisher nicht argumentativ und mit Fakten untermauert werden. Gleichzeitig halten diese aber als diffuse Begründung für Hausbesetzung, Gewalt und Feuer unter dem Deckmantel des vermeintlichen Klassenkampf her.

Also eine Luftnummer.

Und Gewaltakte weil man jetzt 15 Minuten länger zur Arbeit oder ins Museum benötigt. Naja muss ich dazu was sagen ?


melden
155 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Interview mit Gott9 Beiträge