Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 16:31
@plemplem
lies die Überschrift noch mal - hier gehts nicht darum, welche Seite gefährlicher oder gleich gefährlich ist, sondern einfach nur darum: Linksextremismus, die vergessene Gefahr.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 16:37
@Optimist
Linksextremismus ist keine vergessene Gefahr.
Linksextremismus ist heute keine Gefahr mehr.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 16:40
Optimist schrieb:hier gehts nicht darum, welche Seite gefährlicher oder gleich gefährlich ist, sondern einfach nur darum: Linksextremismus, die vergessene Gefahr.
ich bin der gleichen Meinung,
denn wenn es um Gefährlichkeit ginge...

Reichsbürger sind das Gefährlichste für die Polizei.
Reichsbürger sind z.T. selbst in den Reihen der Polizei.

Universeller Humanismus gebietet zur Zeit, Reichsbürger zu verzinken, wo immer man sie findet!

Zurück zum topic


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 16:48
@Optimist

Nur kurz noch. Mir war wichtig dass du weißt, worauf ich mit meiner Frage hinaus wollte und wen ich damit meinte.


@benihispeed

Bin ganz deiner Meinung.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 16:54
@benihispeed
benihispeed schrieb:Linksextremismus ist heute keine Gefahr mehr.
wie siehst du das mit den Autonomen, welche bei Demos private Autos anzünden, Geschäfte demolieren, gegen die "Bullen" kämpfen usw. - sind das denn keine Linksextremisten?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 17:04
@Optimist
Diese Linksextremen sind keine wirkliche Gefahr mehr für unsere Gesellschaft. Ihnen fehlt der Rückhalt bei der Politik und bei den Leuten. Hingegen die Rechtsextremen (nicht die NPD allein) haben im Moment wirklich das Potential unsere Gesellschaft zu gefährden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 17:40
@benihispeed
benihispeed schrieb:Diese Linksextremen sind keine wirkliche Gefahr mehr für unsere Gesellschaft. Ihnen fehlt der Rückhalt bei der Politik und bei den Leuten. Hingegen die Rechtsextremen (nicht die NPD allein) haben im Moment wirklich das Potential unsere Gesellschaft zu gefährden.
das glaub ich schon.
Mir gings jetzt allerdings nicht um ein Abwägen der Gefahren gegeneinander.
Wollte nur feststellen, dass es schon irgendwie gefährlich ist, wenn man solchen Chaoten in die Arme läuft ...
... und dem Auto was man zufällig auf der Straße stehen hat, tut es auch nicht gut. Auf alle Fälle ärgerlich sowas.
Auch wenn die keinen Rückhalt haben, es passiert ja trotzdem.

Und auch wenn es mir persönlich sicherlich so schnell nicht passieren wird, aber mir tun trotzdem diejenigen leid, welche in das Kreuzfeuer des Hasses dieser Leute geraten - unschuldigerweise... und es trifft ja nicht nur Reiche, wie die Autonomen vielleicht glauben...

Nur mal fürs Protokoll: mir tun alle Menschen leid, welche Opfer von Gewalt und Hass werden, ganz egal von wem das ausgeht. (muss man hier für bestimmte user dazu sagen, sonst wird einem sonstwas unterstellt, Dich meine ich selbstverständlich nicht :) )


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 21:35
Amen


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.01.2017 um 02:17
@Optimist
Die Linksradikalen, Linksextremisten und Kommunisten scheinen aber deutlich gespaltener zu sein als die Rechtsradikalen, Rechtspopulisten oder Rechtsextremisten bzw Neonazis, das ist zumindest mein Eindruck so als Kommunist.


melden
Harry_Haller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.01.2017 um 02:23
@Venom

Das war schon immer so. Treffen sich zwei Kommunisten, gibt es schon eine Spaltung :D

Früer z.B. KPD und KAPD
AB den 1960ern warens z.B. die DKP. KPD/ML (die sich Intern in zwei Parteien spaltete), KAB, KABD, AB, KB und viele mehr.

Noch schlimmer sind die Anhänger des Verräters Trotzky, die sind in unmengen Kleinstgruppen gespalten, von denen jede eine eigene Internationale gründet :D

Derzeit aktive kommunistische Parteien in der BRD: MLPD, DKP, KPD.
In Österreich: KPÖ und Pda

Und dazu dann noch dutzende Gruppen mit dem Ziel eine kommunistische Partei zu gründen.

Ich war in deinem Alter z.b. beim Roten Oktober - Organisation zum Aufbau der kommunistischen Partei in Deutschland


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.01.2017 um 02:35
@Harry_Haller
Naja ein häufiger Streitpunkt scheint bspw. Josef Stalin zu sein, schließlich kann man einerseits sagen er war n Vollpfosten, anderseits können wir dankbar sein, dass es die Rote Armee gab.


melden
Harry_Haller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.01.2017 um 02:41
@Venom

Stimmt, die Rolle Stalins ist einer der Streitpunkte.
Wobei es bei dem Konflikt, welcher im großen und ganzen dem XX. Parteitag der KPdSU geschuldet ist, letzenendes um die Frage Revolution oder Reform geht und auch um andere taktische Fragen der Abrbeiterbewegung. Letztlich waren die Revisionisten Verräter am Marxismus-Leninismus. während die Anhänger Stalins den ML und die proletarische Revolution verteidigten. Aber da kommen dann auch die Fragen ob die SU ab 1956 (XX. Parteitag) noch Sozialitisch war oder nicht und falls nicht, wie man das System dann bezeichnen sollte. Staatskapitalismus oder Sozialfaschismus. Die KPD/ML sprach von der SU und der DDR z.B. nur von sozialfaschistischen Regimen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.01.2017 um 10:23
Harry_Haller schrieb:Staatskapitalismus oder Sozialfaschismus. Die KPD/ML sprach von der SU und der DDR z.B. nur von sozialfaschistischen Regimen.
Nein, Faschismus auf keinen Fall; der Begtriff ist für die Reaktionäre, Rückwärtsgewandten, Rassisten und Stahlhelmnationalisten reserviert. Staatskapitalismus trifft es schon eher, aber bezeichnet eben auch nur den wirtschaftlichen Sektor. Man muss wohl eher von "modernem Absolutismus" = totalitärer Herrschaftsform beim Stalinismus und seinem kleinen Ableger Nordkorea sprechen, einem Irrweg in Form eines historischen Experiments. Kim kommt da nicht raus ohne selbst bei drauf zu gehen nach den gescheiterten historischen Vorbildern Hitler, Mussolini, Ceaucescu, Pol Pot, Milosevic, Saddam et al. Stalin und Mao wurden auch nur deshalb noch eine kürzere Zeit nach ihrem Tod verehrt, weil diese beiden Bewegungen zu groß waren und anders als bei den Gescheiterten international. Schaut man sich den modernen Faschismus an, sind es ganz eindeutig die Rechtspopulisten in Ungarn, Polen, ansatzweise auch Russland, und bei Parteibewegungen à la Wilders, Höcke und zum Teil auch le Pen. Anders als vor 80 Jahren formiert sich derzeit eine Art faschistische Internationale, d.h. vereint im rassistischen Kampf gegen alles Fortschrittliche, Humanitäre und Soziale. Die große Frage ist, ob in den USA gerade der neue Meister gekürt wurde, das wissen wir aber erst in ein paar Monaten.


melden
axelm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.01.2017 um 10:39
@Realo

Nordkorea soll kein faschistischer staat sein? Die weisen m.E. alle merkmale eines faschistischen regimes auf, führerkult, militarismus, rassismus, gleichschaltung der presse, nationalismus, menschenrechtsverletzungen etcetc.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.01.2017 um 10:45
Rassismus in einem ethnisch homogenen Land? Also ich nenne es eher Totalitarismus, weil mir die bürgerliche Kompnente dabei fehlt.
Was ihn natürlich nicht schöner macht deswegen. Im Faschismus "will" das "Volk" mitmachen und jubelt seinen Führern zu, von selbst und nicht inszeniert. Auch das findet man in Kims NK nicht. Es fehlt völlig die populistische und die völkische Komponente.


melden
axelm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.01.2017 um 10:59
Na wenn Nordkorea Südkorea kritisiert weil dort "gemischtrassige Ehen" zugelassen sind , wie nennst du das?
Wenn das Regime verkündet dass nirgendwo auf der Welt "die Massen reiner und geradliniger" seien. Wenn die staatliche nachrichtenagentur Obama mit einem Affen vergleicht. Wenn das keine Rassimus ist, dann weiß ich auch nicht....

Ob das übrigens "das Volk" meint oder ob das "nur" die staatlichen Institutionen sind dürften wir beide nicht wissen:
KCNA hatte vor einer Woche einen Bericht veröffentlicht, in dem mehrere Arbeiter einer Metallfabrik mit rassistischen Äußerungen zu Obama zitiert wurden. "Obamas Aussehen ekelt mich an", sagte ein Arbeiter. "Er sieht aus wie ein afrikanischer Affe mit einem schwarzen Gesicht (...) und abstehenden, haarigen Ohren." Zudem verhalte er sich "genau wie ein Affe in einem afrikanischen Zoo", der Brotkrumen aufsammle, die ihm von Besuchern hingeworfen würden. Der Bericht erschien wenige Tage nach einem Besuch Obamas in Südkorea.
http://www.n-tv.de/politik/Nordkorea-vergleicht-Obama-mit-Zoo-Affe-article12796681.html


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

31.01.2017 um 12:06
Realo schrieb:Was ihn natürlich nicht schöner macht deswegen. Im Faschismus "will" das "Volk" mitmachen und jubelt seinen Führern zu, von selbst und nicht inszeniert.
Wobei in NK auch nicht alles inszeniert ist. Viele Menschen sind dort einfach so extrem gehirngewaschen und in einer Propaganda aufgewachsen, die glauben an den ganzen Scheiß.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

31.01.2017 um 12:14
Bone02943 schrieb:Viele Menschen sind dort einfach so extrem gehirngewaschen und in einer Propaganda aufgewachsen, die glauben an den ganzen Scheiß.
Es wird nur viel länger dauern... aber irgendwann werden auch sie davon abkommen.
Ich hoffe:
möglichst schonend.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

31.01.2017 um 12:20
@eckhart

Dank des Grenzverkehrs zu China fängt es ja schon an. So kommen DVDs, Zeitschriften und Bücher ins Land, wo die Menschen dann auch anfangen zu zweifeln, ob ihr gelobtes Land dann doch das beste ist, was auf dieser Erde existiert. Der Mangel an Waren und Freiheit wird den Leuten erst dann bewusst werden, wenn sie Vegleichen können.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

31.01.2017 um 13:10
Harry_Haller schrieb:Und dazu dann noch dutzende Gruppen mit dem Ziel eine kommunistische Partei zu gründen.
Zum Gück gibt es / gab es auch immer schon auch noch Kommunisten, die sich mit derart vulgärmarxistischem Blödsinn nichts zu tun haben wollen. Zwar gibt es auch in der nachwachsenden Generation von linken noch so ein Mist wie den 'Jugendwiderstand', die ARAB u.ä., aber da herrscht innerhalb von linken Diskursen zum Glück keine Deutungshoheit mehr.


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden