Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 12:34
Sehe ich nicht so. Die "Gewalt" geht bei den LinksRADIKALEN - Linksextremismus gibts seit der RAF de facto nicht mehr - symbolisch gegen Vertreter der Staatsgewalt; im schlimmsten Fall werden mal ein paar Autos der Polizei angezündet, meistens ist es aber ziviler Ungehorsam, während bei den Rechten die Gewalt gegen Andersdenkende und vor allem gegen Schwächere geht (Ausländer, Flüchtlinge, Penner), nicht aber wie bei den Linken gegen Symbole der Staatsmacht.

Beide Seiten wollen ein anderes System, wobei die Linken aber nicht den Rechtsstaat und die freiheitlich-demokrattische Grundordnung abschaffen wollen, die Rechten sehr wohl. Reichsbürger, Identitäre usw. wollen einfach die Republik durch ein neues Reich ersetzen, Partizipation durch Befehl und Gehorsam, Demokratie durch Obrigkeitsstaat.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 12:38
@Realo
Realo schrieb:im schlimmsten Fall werden mal ein paar Autos der Polizei angezündet, meistens ist es aber ziviler Ungehorsam
:D

Herrlich...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 12:42
Realo schrieb:- symbolisch gegen Vertreter der Staatsgewalt; im schlimmsten Fall werden mal ein paar Autos der Polizei angezündet, meistens ist es aber ziviler Ungehorsam, während bei den Rechten die Gewalt gegen Andersdenkende und vor allem gegen Schwächere geht (Ausländer, Flüchtlinge, Penner), nicht aber wie bei den Linken gegen Symbole der Staatsmacht.
Es gab schon gewalttätige Angriffe auf Personen seitens selbsternannter Antifaler, so wurden AFD-Menschen in AFD-Büros überfallen und krankenhausreif geschlagen, das ganze dann auch noch gefilmt und stolz ins Netz gestellt. Das seh ich schon sehr problematisch.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 12:49
@Realo
Realo schrieb:Beide Seiten wollen ein anderes System wobei die Linken aber nicht den Rechtsstaat und die freiheitlich-demokrattische Grundordnung abschaffen wollen
Magst Du das System, welches die Linken™ als politische Gruppierung wollen und den Weg, um es zu erreichen, mal genauer erklären?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 12:51
Nein, dazu hab ich jetzt keine Zeit. In erster Linie geht es natürlich um eine gerechtere Verteilung des sich schaffenden Reichtums.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 13:18
@Realo
Realo schrieb:...Linksextremismus gibts seit der RAF de facto nicht mehr...
Das mag ja deine Meinung sein, aber die ist, mit Verlaub gesagt, himmelschreiender Blödsinn.
Jeder kann sich die zugehörigen Daten und Fakten aus dem Netz ziehen, z. B. hier:
https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-linksextremismus/zahlen-und-fakten-linksextremismus

Dass Gewalt gegen Sachen, angezündete Autos ect. keine Kleinigkeit sind, merkst du hoffentlich nicht erst wenn dein PKW, Haus ect. abgefackelt wird.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 13:19
Realo schrieb:.Linksextremismus gibts seit der RAF de facto nicht mehr - symbolisch gegen Vertreter der Staatsgewalt; im schlimmsten Fall werden mal ein paar Autos der Polizei angezündet, meistens ist es aber ziviler Ungehorsam
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/geisteswissenschaften-gegen-rechte-gedanken-kolumne-a-1131412.html
“Laberfächer” sind Geistes-, Kultur- oder Sozialwissenschaften, von denen oft behauptet wird, man würde da eigentlich nichts lernen, außer eben zu labern. Sie gelten als weltfremd und elitär.
Passt!!!
Was man in den sogenannten Laberfächern unter anderem lernt, ist, auch schlauen Nazis etwas entgegenzusetzen. Ein Laberfach studiert zu haben, bedeutet auch, das Gelaber von anderen zu erkennen.
Sehe ich anders. Jeder weiß wie niedrig die Ansprüche an den Unis inzwischen bei den Geisteswissenschaften sind. Ein Dummer kann den Dummen nicht erkennen. Wer selbst nicht rechnen kann, kann die Rechenfehler anderer nicht erkennen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 13:54
@Realo

Deinen Beitrag kann man nicht unkommentiert stehen lassen!

Es gibt keinen "besseren" Extremismus. Selbstverständlich richtet sich linksextremer Radikalismus genauso gegen die demokratische Grundordnung wie der rechte und ich sehe auch nicht ein, dass es weniger schlimm sein soll, wenn Polizisten verletzt werden als wenn Asylanten angegriffen werden.
Es mag jugendlich-romantischen Vorstellungen widerstreben, aber linksextreme Aufwiegler sollen und müssen genauso hart verfolgt und bestraft werden wie ihre rechten Pendants.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 13:57
@xxrabiatorxx

Ach die Margarethe, könnte fast meine Tochter sein, ja die muss es natürlich wissen.

Wir sollten nur noch diejenigen unserer Freunde wirken lassen, die wir mögen, egal ob sie das gelernt haben oder nicht. Harald macht mal den Piloten und Monika die Ärztin. Die sind nicht so linksgrünversifft, dafür aber linientreu.
Commonsense schrieb: Selbstverständlich richtet sich linksextremer Radikalismus genauso gegen die demokratische Grundordnung wie der rechte
Was es zu belegen gelte. Behaupten kann man viel.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 14:00
@Realo

Was ist denn linksextrem? Anarchismus, Kommunismus?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 14:02
Unter linksextrem verstehe ich eine Bewegung, die es sich zum Ziel setzt, die FDG (freiheitlich-demokratische Grundordnung) zu beseitigen und durch eine andere Ordnung zu ersetzen. Alles darunter ist maximal linksradikal.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 14:07
@Realo

Dann muss ich meine Behauptung ja nicht mehr belegen, Du bestätigst sie ja gerade...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 14:08
Nein, du müsstest die Gruppierungen aufweisen, die dies anstreben. Ich kenne keine. Die letzte, die das versuchte, war die RAF.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 14:10
@Realo
Das deckt sich in etwa mit der Definition des Bundesamts für Verfassungsschutz.
Was ist Linksextremismus?

Linksextremisten wollen unsere Staats- und Gesellschaftsordnung überwinden und unsere Demokratie soll durch ein kommunistisches oder anarchistisches System ersetzt werden. Hierzu bringen sie sich in gesellschaftliche Proteste ein und versuchen, diese in ihrem Sinne zu instrumentalisieren. Die Aktionsformen reichen von offener Agitation bis hin zu verdeckt begangenen, teilweise auch schweren Gewalttaten, wobei einzelne autonome Zusammenhänge auch die Verletzung von Personen in Kauf nehmen.

Dem gewaltorientierten linksextremistischen Spektrum waren Ende 2015 insgesamt 7.700 Personen zuzurechnen, darunter 6.300 Autonome.

Die Zahl der linksextremistisch motivierten Straf- und Gewalttaten lag 2015 bei 5.620 (2014: 4.424). Darin enthalten sind 1.608 linksextremistisch motivierte Gewalttaten. Im Vorjahr waren es 995. Ausschlaggebend für diesen quantitativen Sprung sind die hohen Zahl der Gewalttaten gegen Polizei und Sicherheitsbehörden (2015: 1.029, 2014: 623) und gegen Rechtsextremisten oder vermeintliche Rechtsextremisten (2015: 833, 2014: 367).
https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-linksextremismus/was-ist-linksextremismus
Allerdings sehen die durchaus linksextremistische Manpower in nicht zu vernachlässigender Zahl.
Da folge ich dann doch lieber den Zahlen des Bundesamtes, die sind wahrscheinlich besser recherchiert als deine gefühlte Realität.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 14:10
Realo schrieb:Nein, du müsstest die Gruppierungen aufweisen, die dies anstreben. Ich kenne keine. Die letzte, die das versuchte, war die RAF.
Man müßte auch unterscheiden, mit welchen Mitteln dies durchgesetzt werden soll. Ich bin in vielen meiner Gedanken gewissermaßen linksextrem als Anarchokommunistin, die jetzige Ordnung kann wegen mir zur Hölle fahren. Aber ich bin im Grunde auch Pazifistin, früher radikaler, aber ich arbeite wieder daran. So kann ein Sozialismus oder Anarcho-Kommunismus den Menschen nur über Herz und Verstand beigebracht werden, meiner Meinung nach.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 14:13
Zyklotrop schrieb:Allerdings sehen die durchaus linksextremistische Manpower in nicht zu vernachlässigender Zahl.
Die Frage wäre, ob sie wirklich die FDG aushebeln wollen und durch welches Ordnungsprinzip sie die eresetzen wollen. Da fiele mir nur Stalinismus ein, aber der ist megaout. Den will wohl wirklich keiner außer vielleicht ein paar Geisteskranken.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 14:15
Realo schrieb:Die Frage wäre, ob sie wirklich die FDG aushebeln wollen und durch welches Ordnungsprinzip sie die eresetzen wollen. Da fiele mir nur Stalinismus ein, aber der ist megaout. Den will wohl wirklich keiner.
1800 Mitglieder hat die MLPD, und da sind einige ziemliche Hardcore-Stalinisten mit bei. Allerdings sind die, die gewalttätig in Erscheinung treten doch eine kleine Minderheit in der Minderheit.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 14:16
Vor allem vermehren sie sich nicht wie die rechten Glühwürmchen. Mit deren Lebensende sind dann auch die letzten hardcore Stzalinisten weg.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 14:16
@Realo

Das ist doch Quark!

Die RAF war eine Terroristische Gruppierung mit paramilitärischer Ausrichtung. Die sind nicht durch die Straßen gezogen und haben Autos angezündet und die Läden kleiner Selbständiger demoliert...

Wer sich als Anarchist oder Kommunist sieht oder bezeichnet, ist automatisch gegen die demokratische Grundordnung eingestellt, das eine ist mit dem anderen nicht kompatibel.

Autonome sind dazu größtenteils einfach eine wahllos marodierende Horde, die ich in keiner Weise besser finden kann als die aufmarschierenden Rechten.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

26.01.2017 um 14:18
@Realo

Das ist nicht zwingend notwendig, jeder, der Steine und Flaschen auf Polizisten wirft und dabei krakelt, dass man Bullen, den Fascho Staat und Kapitalisten fertig machen muss ist ein Linksextremer.

Derjenige muss keine Alternative Staatsform vorschlagen, dies funktioniert meistens wahrscheinlich sowieso nicht, mangels Intellekt.

Aber auch dumme können Extremisten sein, nein besser, nur dumme Menschen können extremisten sein, da die Welt zu vielschichtig ist, als dass schwarz/weiß funktioniert.


melden
150 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Energie Quellen31 Beiträge
Anzeigen ausblenden