Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:05
@Tussinelda
dazu muss ich doch mal noch was loswerden:
Tussinelda schrieb: wenn es sich um Menschen handelt, die eine andere Nationalität/Herkunft haben?
das hatte ich nirgends so kommuniziert, nicht gedacht und nicht gemeint. Deshalb zB. fühle ich mich missverstanden.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:07
@Optimist
Das wort Bulle für Gesetzeshüter widerspricht genauso der Menschenwürde, und wird übrigens von linken und rechten gleichermassen verwendet.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:09
@benihispeed
@Optimist


Der Kerntext dazu ist zwar etwas älter, aber auch heute noch relevant:
Das ist ein Problem, und wir sagen, natürlich, die Bullen sind Schweine, wir sagen, der Typ in der Uniform ist ein Schwein, das ist kein Mensch, und so haben wir uns mit ihm auseinanderzusetzen. Das heißt, wir haben nicht mit ihm zu reden, und es ist falsch überhaupt mit diesen Leuten zu reden, und natürlich kann geschossen werden.
Denn wir haben nicht das Problem, daß das Menschen sind, insofern es ihre Funktion ist, beziehungsweise ihre Arbeit ist, die Verbrechen des Systems zu schützen, die Kriminalität des Systems zu verteidigen und zu repräsentieren. Und wenn wir es mit ihnen zu tun haben, dann sind das eben Verbrecher, dann sind das eben Schweine, und das ist eine ganz klare Front. Diejenigen, die sagen, nicht die Bullen sind schuld, die Bullen sind auch irgendwie Menschen, sie haben nur diese beschissene Funktion, diejenigen, die sagen, wir wollen den Kapitalismus abschaffen und den Imperialismus bekämpfen, aber wir machen einen Unterschied zwischen dem System, das wir bekämpfen und den Bullen, die uns bekämpfen -- die kommen natürlich überhaupt nicht dazu, das System da zu bekämpfen, wo das System uns bekämpft, Das heißt eben: Sie kommen nicht darüber hinweg, ihre Theorie zur Praxis zu machen, ihre Theorie, die richtig ist. Aber die Praxis hat natürlich zu sein, davon auszugehen, daß die Polizei als Repräsentant des Systems zu bekämpfen ist, und natürlich rücksichtslos zu bekämpfen, und natürlich skrupellos und bedenkenlos zu bekämpfen ist.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:11
Optimist schrieb:weshalb sprechen dann Linke gerne mal von Bullen (hatte ich letztens erst bei Realo moniert, diesen Ausdruck)?
Davon habe ich keine Ahnung.
Wenn man wen kennt, der Internet hat, habe ich gehört man könnte die Frage direkt in Google eingeben, lande dann aber häufig bei denen, die ebenfalls "Bullen" sagen.
Auf diese Weise kriegst Du es vielleicht raus,aber nicht indem Du einen fragst, der es gar nicht benutzt.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:17
@Rho-ny-theta
Guter Text sehr authentisch.
Interessant übrigens dass mit dem System von dem sie natürlich genauso ein Teil sind.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:17
@benihispeed
benihispeed schrieb:Das wort Bulle für Gesetzeshüter widerspricht genauso der Menschenwürde, und wird übrigens von linken und rechten gleichermassen verwendet.
da hast du vollkommen Recht. Sollten diejenigen Linken, welche die Menschenwürde groß schreiben mal überdenken, ob bei ihnen Theorie und Praxis übereinstimmt.


@Rho-ny-theta
Der Kerntext dazu ist zwar etwas älter, aber auch heute noch relevant:

Das ist ein Problem, und wir sagen, natürlich, die Bullen sind Schweine, wir sagen, der Typ in der Uniform ist ein Schwein, das ist kein Mensch, und so haben wir uns mit ihm auseinanderzusetzen. Das heißt, wir haben nicht mit ihm zu reden, und es ist falsch überhaupt mit diesen Leuten zu reden, und natürlich kann geschossen werden.
Denn wir haben nicht das Problem, daß das Menschen sind, insofern es ihre Funktion ist, beziehungsweise ihre Arbeit ist, die Verbrechen des Systems zu schützen, die Kriminalität des Systems zu verteidigen und zu repräsentieren. Und wenn wir es mit ihnen zu tun haben, dann sind das eben Verbrecher, dann sind das eben Schweine, und das ist eine ganz klare Front. Diejenigen, die sagen, nicht die Bullen sind schuld, die Bullen sind auch irgendwie Menschen, sie haben nur diese beschissene Funktion, diejenigen, die sagen, wir wollen den Kapitalismus abschaffen und den Imperialismus bekämpfen, aber wir machen einen Unterschied zwischen dem System, das wir bekämpfen und den Bullen, die uns bekämpfen -- die kommen natürlich überhaupt nicht dazu, das System da zu bekämpfen, wo das System uns bekämpft, Das heißt eben: Sie kommen nicht darüber hinweg, ihre Theorie zur Praxis zu machen, ihre Theorie, die richtig ist. Aber die Praxis hat natürlich zu sein, davon auszugehen, daß die Polizei als Repräsentant des Systems zu bekämpfen ist, und natürlich rücksichtslos zu bekämpfen, und natürlich skrupellos und bedenkenlos zu bekämpfen ist.
sehr interessant.
Von wem oder wo ist das?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:19
@Optimist
@benihispeed

Der Text ist eines der zentralen Kommuniqés der RAF, stammt von Ulrike Meinhof und ist aus dem Jahr 1970.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:24
@Optimist
dann habe ich das
Optimist schrieb:Ansonsten verstehe ich jetzt nicht, weshalb du mir das geschrieben hast, denn ich bin auch für Menschenrechte unabhängig der Nationalität zu haben.
Nur darf dieses Recht mMn nicht zu sehr mit den Interessen und Bedürfnissen der schon vorhandenen Bevölkerung kollidieren, zumindest muss eine Kontrolle möglich sein, wer kommt und ob zu Recht (aber das ist hier OT).
missverstanden? Na dann hast Du Dich offenbar sehr sehr missverständlich ausgedrückt, denn hier schränkst Du das Recht ja ein, denn es soll ja nicht mit Interessen und Bedürfnissen der schon vorhandenen Bevölkerung kollidieren


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:25
Ein gutes Beispiel wie Linksextreme denken und da muss ich jetztmal Optimist recht geben sie sollten sich mehr schämen den sie sollten wissen was sie tun.
Bei den Rechten begreife ich mehr das sie nicht wissen was sie tun.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:32
Optimist schrieb:Ich werde jetzt nicht mehr auf alle Fragen eingehen, irgendwie fühle ich mich missverstanden, aber egal.
Missverständnisse sollte man klären, solange man noch die Gelegenheit dazu hat.
Btw wenn ich von vielen missverstanden wurden, habe ich geprüft, ob es an mir oder an den Anderen lag. Und ich kann dir sagen, viel öfter als du vielleicht annimmst, lag das Problem bei mir. Irren ist menschlich, aber leidenschaftlich bei einem Irrtum zu verharren, ist teuflisch.

Um mal wieder den Bogen zum Thema zu kriegen. Von Linksextremismus geht schon lange keine Gefahr mehr aus. Falls doch, bin ich doch sehr gespannt wer diese Linksextremen sein sollen und für wen sie eine Gefahr darstellen...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:36
@Tussinelda
Ansonsten verstehe ich jetzt nicht, weshalb du mir das geschrieben hast, denn ich bin auch für Menschenrechte unabhängig der Nationalität zu haben.
Nur darf dieses Recht mMn nicht zu sehr mit den Interessen und Bedürfnissen der schon vorhandenen Bevölkerung kollidieren, zumindest muss eine Kontrolle möglich sein, wer kommt und ob zu Recht (aber das ist hier OT).

-->
missverstanden? Na dann hast Du Dich offenbar sehr sehr missverständlich ausgedrückt, denn hier schränkst Du das Recht ja ein, denn es soll ja nicht mit Interessen und Bedürfnissen der schon vorhandenen Bevölkerung kollidieren
das - meine Aussage - hat doch aber mitnichten etwas mit Nationen zu tn, welchen ich die Rechte einschränken wöllte.
D besteht doch schließlich aus mehreren Nationen. Und diese alle, welche jetzt hier schon seit langem wohnen, hatte ich gemeint.
Du hast offensichtlich zu viel in mein Post hineininterpretiert oder was Falsches.
plemplem schrieb:Falls doch, bin ich doch sehr gespannt wer diese Linksextremen sein sollen und für wen sie eine Gefahr darstellen...
diejenigen welche Polizisten "Bullen" nennen und auch so behandeln, die sind zumindest gefährlich für die Gesetzeshüter.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:41
@Optimist
Achja??
Ich nenne Bullen Bullen und nenne die Bullerei Bullerei,auch vor der Bullerrei selbst.
Bullen nennen sich schliesslich auch selbst Bullen.
Und behandeln tu ich sie mit distancierter Höflichkeit,bei Gefallen auch mit Freundlichkeit


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:46
Optimist schrieb:diejenigen welche Polizisten "Bullen" nennen und auch so behandeln, die sind zumindest gefährlich für die Gesetzeshüter.
Meinst du, die sind mindestens genauso gefährlich, wie die Leute, die Politiker mit diversen Tieren vergleichen und sie auch so, und davon muss man stark ausgehen, behandeln würden, wenn sie könnten?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:50
@plemplem
plemplem schrieb:bin ich doch sehr gespannt wer diese Linksextremen sein sollen und für wen sie eine Gefahr darstellen...
hier gehts um Linksextreme, auch im gesamten Faden.

Machen die DAS etwa auch?
plemplem schrieb: ... Leute, die Politiker mit diversen Tieren vergleichen und sie auch so, und davon muss man stark ausgehen, behandeln würden, wenn sie könnten?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 15:57
Fakt ist das es noch Linksextreme gibt aber sie sind marginalisiert sie können nur noch ein bisschen Radau da und dort machen . Ihnen fehlt der Rückhalt und der grosse Überbau. Sie sind keine Gefahr mehr.
Hingegen die Rechtsextremen werden von mehreren grossen Staaten unterstützt und sind dabei eine Internationale zu gründen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 16:00
@Optimist

Keine Ahnung musst du sie mal fragen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 16:05
@plemplem
Machen die DAS etwa auch? :

... Leute, die Politiker mit diversen Tieren vergleichen und sie auch so, und davon muss man stark ausgehen, behandeln würden, wenn sie könnten?
DU hast doch damit angefangen, dass Politiker das machen, demnach auch Linke, denn hier gehts nun mal um Linksextremismus auch in Deiner Frage.
Wenn du das nicht weißt, dann wars eine unsinnige Frage, zudem OT.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 16:16
Lies meine Frage bitte nochmal richtig. Ich fragte dich ob du der Meinung bist, ob diese Linksextremen, von denen du sprachst, mindestens genauso gefährlich sind, wie diejenigen, die Politiker wie zb. Merkel mit diversen Tieren vergleichen und sie auch so behandeln würden wenn sie könnten. Nix OT. @Optimist


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 16:21
@plemplem
plemplem schrieb:Lies meine Frage bitte nochmal richtig. Ich fragte dich ob du der Meinung bist, ob diese Linksextremen, von denen du sprachst, mindestens genauso gefährlich sind, wie diejenigen, die Politiker wie zb. Merkel mit diversen Tieren vergleichen und sie auch so behandeln würden wenn sie könnten. Nix OT
in dem Moment, wo du damit KEINE Linken meinst, welche das machen, ist es sehr wohl OT, da es hier eben um Links und keine andere Ausrichtung geht.

Es sei denn, du gehst davon aus, dass solche Sachen auch Linke machen -> deshalb hatte ich ja gefragt
Optimist schrieb:Machen die DAS etwa auch?
Aber du weißt es nicht, deshalb hattest du vermutlich wirklich keine Linken gemeint.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

29.01.2017 um 16:29
@Optimist

Naja ich merke schon du weichst aus mir unbekannten Gründen :troll: (m)einer einfachen Frage aus. Aber ist okay, ich bin ja tolerant. Weiter machen! ;)


melden
813 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Verlust33 Beiträge