Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 16:58
@Flipperonline
Greenpeace fackelt weder Häuser noch Autos ab. Sie blockieren Schiffe, um sie am Walfang zu hindern, hängen Transparente von Brücken und Gebäuden, blockieren Zufahrten u.s.w..

Wenn man schreibt "gegen jegliche Gewaltanwendung", dann schließt das ganz besonders auch die gegen politische Gegner ein, darum sind Deine Fragen überflüssig. Gegen wen sollte sich denn eine Gewalt, die man ablehnt, sonst richten?

Im zweiten Halbsatz nannte ich Sabotage, damit sind Blockaden und dergleichen gemeint - nicht solche Taten, die zu Gefahr für Leib und Leben führen.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 18:59
@FF
Dann habe ich dich wohl doch richtig eingeschätzt, sorry für meine Vermutung.

Wenn ich allerdings hier bei uns im Tagebau sehe wie diese Aktivisten vorgehen, relativiert sich die Gefahr für Leib und Leben. Da sind teilweise Situationen die sowohl das Leben der Aktivisten als auch das der Arbeiter gefährden. Ganz zu schweigen von der offenen Ansage "wir wissen das wir Straftaten begehen, aber das ist uns sch..egal.

Man läßt sich aus 100ten Kilometer entfernung dort hin bringen, kettet sich an einen Bagger, benutzt sein Mobiltelefon und demonstriert gegen die Verschwendung von Rohstoffen. Mit etwas gesundem Menschenverstand müsste jeder sehen das ohne den Kohleabbau keiner von denen dorthingekommen wäre(es sei denn zu Fuß) und Strom für Ihr Telefon hätten sie auch nicht.

Nun kann man geteilter Meinung sein ob das Grün oder schon Linksradikal ist, daher glaub ich, ich sollte zurück zum Topic bevor das zu sehr OT wird.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 19:00
@Flipperonline
Ich kann mich nicht erinnern das Aktivisten von Robin Wood oder Greenpeace jemals mit Zwillen unterwegs waren,Steine schmissen oder irgendwas abfackelten oder in die Luft sprengten.
Greenpeaceaktionen laufen für gewöhnlich routiniert  und entspannt über die Bühne.
Das liegt wohl auch daran das keine bekloppten Waffennarren mit ner M16 mit Zielfernrohr rumlaufen,das sind nun wirklich Waffen die für den einz


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 19:03
@Flipperonline
DAS 



ist so eine typische Greenpeaceaktion


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 19:06
Bone02943 schrieb:Genau und eine Panzerfaust oder Handgranate sind auch nicht schlimmer als eine Packung Böller aus Polen. O_O
Man beachte einfach die Worte "legal" und "illegal"

Wenn jemand legal eine Panzerfaust oder eine Handgranate besitzt (ja ich weiß - Kriegswaffen gibt es nicht legal) dann ist der mir immer noch lieber als eine illegale Zwille.

..und ein Molli ist mindestens genauso gefährlich wie eine Handgranate, nur das die Handgranate schneller wirkt.

Bei einem Zweifel daran kannste gerne den kleinen Versuch durchführen, kleiner Böller gegen Finger über ein brennendes Streichholz halten.

Auf dein Ergebnis warte ich gespannt


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 19:07
@Flipperonline
Es ist staatlich geförderter Ressourcenraubbau um jeden Preis der zerstörte und vergiftete Landschaften und Wasserkreisläufe zurücklässt.
Ja und glaubst du wir latschen zu Fuss ins Lausitzer Resistcamp,natürlich reisen wir überwiegend in Gruppen per Bus oder Bahn an


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 19:13
Warhead schrieb:Ich kann mich nicht erinnern das Aktivisten von
ohne jetzt nachzuschauen glaube ich FF sprach von "Greenpease oder so" - also auch andere Aktivisten. Da gibt es auch ganz andere Kaliber.

mir persönlich ist auch kein Fall bekannt wo Rechtsradikale mit ner M16 oder ner Panzerfaust durch die Stadt gelaufen sind und geschoßen haben.

Wenn ich aber die G20 Videos schaue und sehe wie Mollis in Private Autos geworfen werden, oder in Autos wo die Polizei noch drin sitzt....

ich persönlich habe kaum Zweifel von welcher Seite die Gewalt ausgeht.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 19:17
@Warhead
ich stimme dir soweit zu das es so nicht weitergehen kann, aber es macht für mich einfach keinen Sinn den Abbau zu stoppen ohne eine Alternative zu haben. Wenn nur 30% der Aktivisten statt aktiv zu sein lieber ein MINT Studium absolvieren würden um das zu ändern hätte ich hochachtung vor ihnen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 19:22
@Flipperonline
Das Bombodrom in der Ruppiner Heide,das die Bundeswehr plante,also den grössten Bombenabwurfübungsplatz Europas,das wir erfolgreich verhindert,mit legalen wie mit illegalen Mitteln.
Um die Bombardierungen zu verhindern mussten wir das Gelände besetzen,um auf das Gelände zu gelangen mussten wir Zäune plattmachen,am Ende des Weges fragt keiner ob das illegal sei,man macht es einfach,hätten wir es nicht getan so hätte die Bundeswehr sich durchgesetzt.
Kernkraftwerke wurden nicht gebaut weil Hunderttausend den Bauplatz besetzten


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 19:23
@Flipperonline
Das Zeug ist überteuert und dreckig


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 19:25
Warhead schrieb:Das Zeug ist überteuert und dreckig
auch hier volle Zustimmung, aber um es mit den Worten der BK zu sagen - zur Zeit leider alternativlos -


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 19:45
Wenn das so weiter geht mit dem G20 - Nachspiel vor Gericht, wird letztendlich wohl der Eindruck entstehen, dass die Kleinen gefangen wurden und die Großen bis jetzt davon gekommen sind.
Insbesondere diejenigen,
die auf der Elbchaussee in aller Ruhe um die 30 Autos abgefackelt haben, ohne in einer Demo unterzutauchen, noch sich -bis auf ihre Mundtücher- sonderlich zu verstecken.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-08/g20-gipfel-gegner-prozess-urteil
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-08/g20-gipfel-gegner-prozess-urteil/seite-2


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 19:49
@Flipperonline
Wieso ist Kohleabbau alternativlos?

Wenn man Erneuerbare in Form von dezentraler Erzeugung fördern und keine Hemmschuhe in den Weg legen würde, könnte das doch eine Alternative sein? (es gibt mindestens einen Ort wo das funktioniert - Strom wird dort verbraucht wo er produziert wird...)


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 20:09
@Optimist

Ist zwar OT aber man braucht auch Speicher für Zeiten in denen kaum Strom erzeugt, aber viel verbraucht wird.
Wasserkraft haben wir in Deutschland nicht genügend, Wind weht nicht immer und auch die Sonne scheint nicht jeden oder den ganzen Tag.


Es braucht immer eine gewisse Kapazität für Spitzenstunden und dafür müsste man viel Speichern, damit Kohle-, Gas- oder Atomkraftwerke nutzlos werden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 20:24
@Bone02943
Alles richtig. Aber man hätte vielleicht bei der Forschung für Speichermöglichkeiten evtl. schon viel weiter sein können, wenn man das wirklich fördern wollte...

Aber davon ab, dieser Ort um den es mal im Fernsehen ging, hatte Möglichkeiten geschaffen, durch intelligente Zuschaltung und Abschaltung den Strom innerhalb des Ortes so zu koordinieren, dass immer gleichmäßig Strom da war.

Das Zauberwort heißt wie gesagt -dezentral-.

Sorry für OT


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 20:31
Optimist schrieb:Wenn man Erneuerbare in Form von dezentraler Erzeugung fördern
Bone02943 schrieb:Ist zwar OT aber man braucht auch Speicher für Zeiten in denen kaum Strom erzeugt
deshalb sagte ich ja, anstatt sinnlos zu randalieren sollten diese Aktivisten etwas vernünftiges lernen, Alternativen entwickeln und ausbauen, dann kann auch auf den Raubbau verzichtet werden.

Aber alle jetzigen Stromlieferanten zu zerstören ohne Alternative wird uns teuer (im wahrsten sinne des Wortes) zu stehen kommen. Schaut mal Weltweit wo das Land der Dichter und Denker, das Land der technischen Wunder gelandet ist. Wir sind bald ein Volk der Sozialarbeiter und irgendwas mit Medien Spezialisten.

In Anspielung auf einen anderen Thread - Wir brauchen dringend eine Zwangsquote für Mädels in MINT Fächern. Lieber Ingeniöse statt Frisöse ^^


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 20:41
Flipperonline schrieb:Wir brauchen dringend eine Zwangsquote für Mädels in MINT Fächern. Lieber Ingeniöse statt Frisöse
Mit Zwangsquoten geht da gar nichts. Ausserdem ist das selbst ein recht linker Ansatz. Nehme aber mal an, du meintest es gar nicht allzu ernst.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 21:24
Bone02943 schrieb:Ist zwar OT aber man braucht auch Speicher für Zeiten in denen kaum Strom erzeugt, aber viel verbraucht wird.
Wir produzieren wohl zuviel Strom... denn wir führen auch reichlich Strom ins Ausland ab...

https://www.topagrar.com/news/Energie-Energienews-2650641.html
http://www.taz.de/!5366355/


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 21:28
Tripane schrieb:Ausserdem ist das selbst ein recht linker Ansatz
nur weil ich rechts bin, bedeutet das ja nicht das Linke keine guten Ideen haben. Ich habe nur etwas gegen die Rechts-Links-Gender- und sonstigen Extremisten.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

30.08.2017 um 21:35
Gwyddion schrieb:Wir produzieren wohl zuviel Strom... denn wir führen auch reichlich Strom ins Ausland ab...
Manchmal zu viel, manchmal zu wenig. Sonne und Wind lassen sich nun mal nicht recht gut steuern.


melden
266 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Statt OPEC nun NOPEC142 Beiträge
Anzeigen ausblenden