Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 12:19
Leider sind dort viele linke Krawalltouristen hingegangen.
Die hatten gar nichts anderes vor als sich mit der Polizei zu prügeln und Sachschaden anzurichten .
Das ist ein großes Problem mit diesen Gruppierungen in Europa .
Andererseits muss man auch sagen ,das man so einen Gipfel ausgerechnet in Hamburg abhält ,ist auch äußerst dumm .
Warum nicht außerhalb der Stadt ?
Das war wieder mal so ein typischer Fehler unserer Regierung ,wo man sich hinterher wundert ...
Manchmal denke ich sie provozieren die Ränder links und rechts mit Absicht um dann mit dem Finger auf die Eskalation zu zeigen und zu sagen “ seht wie böse links und rechts ist “
Es sind ja bald Wahlen


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 14:06
Komischerweise sind die links eingestellten Leute hier sehr schweigsam .Nun gut muss ja jeder selbst wissen


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 14:07
@Bauz
Du erwähntest die RAF,eine Ideologie im eigentlichen Sinne hatten die gar nicht.
Die RAF begann mit einem Flugblatt,dem Flugblatt Nummer 7 der Kommune 1,das war die Antwort auf ein abgefackeltes Kaufhaus in Brüssel.

0085 kom 01

Laut Thorwald Proll wollten sie nichts weiter als Autoritäten verunsichern,er war es der mit Baader,Ensslin und Söhnlein nach Frankfurt fuhr und dort nachts spontan ein Kaufhaus anzündete


49237-3x2-original.jpg59D6D


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 14:12
Ich kenne die radikalen linksextremen Anfänge .
Aber Danke ,das Dokument habe ich noch nie gesehen ,ist sehr Interessant 


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 14:17
@Bauz
Jemand ist entweder radikal oder extrem,beides zusammen geht schwerlich zusammen.Obwohl die Neigung mit gefährlich klingenden Superlativen um sich zu werfen und noch einen draufzusatteln immer da ist.
Wenn du das Flugi nicht kanntest ist es mit deiner Kenntnis der Anfänge nicht weit her


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 14:45
paranomal schrieb: Denn ich habe nicht "auf die anderen" verwiesen, sondern versucht zu erklären, warum diese Aussage genau dijenigen provozieren soll, die sie aufgrund ihrer eigenen Denke wörtlich verstehen.
Ach, dann sind ja die ganzen vermeintlichen rassistischen Aussagen wie: "die Schwarzen kommen nur hier her, um Frauen zu vergewaltigen" gar nicht rassistisch, sondern es sollten nur Menschen mit einer bestimmte Denke, die es dann wortwörtlich nehmen, provoziert werden. Interessant!1!!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 14:51
Ich formuliere es anderst .
Ich hatte mal ein RAF Tattoo und komme ursprünglich aus der linken Szene .
Ich habe vielleicht nicht voll umfänglichen Plan ,aber dennoch mehr als einen Blickwinkel .
Das ist doch auch viel Wert .
Mein Bruder ist streng Rechtsradikal ich bin so finde ich jeden falls sehr tolerant ,was andere Weltanschauungen angeht .
Das die linke Seite genauso ein Problem hat ,was Toleranz angeht wie die rechte ,sieht man hier überall so finde ich.
Ich muss mich manchmal hier sehr starke Anfeindungen aussetzen ,obwohl ich überhaupt nicht radikal bin .
Das ich in manchen Dingen vielleicht nicht so geschichtlich drinne stecke ,mag sein ,aber es ändert nichts an meiner Meinung von leben und leben lassen .
Wenn ich deswegen gesperrt werden sollte ,dann finde ich es traurig aber ich akzeptiere das .


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 15:05
Bauz schrieb:Das die linke Seite genauso ein Problem hat ,was Toleranz angeht wie die rechte ,sieht man hier überall so finde ich.
Die aus der Mitte sind ja auch nicht wirklich besser. Aber ich denke du meinst die Radikalen aus allen drei Richtungen und nicht nur die weniger "harten" Varianten aus allen drei Richtungen.
Bauz schrieb:Ich muss mich manchmal hier sehr starke Anfeindungen aussetzen ,obwohl ich überhaupt nicht radikal bin .
Ja, leider. Manchmal drückt man sich zwar unglücklich aus so, dass es falsch rüberkommt aber ja da gibts welche die absolut aggressiv versuchen ihre Ideologie durchzusetzen und nichts Anderes tolerieren.
Bauz schrieb:Wenn ich deswegen gesperrt werden sollte ,dann finde ich es traurig aber ich akzeptiere das .
Wirst du nicht, ich habe bis jetzt nicht gesehen, dass du etwas geschrieben hast was sperrwürdig war, kenne dich aber auch gar nicht.
Bauz schrieb:meiner Meinung von leben und leben lassen .
Ich finde auch für sowas gibt es Grenzen. Wenn diese Grenze überschritten wird dann finde ich es nicht verkehrt wenn man "in die Offensive" beispielsweise gegen Rassisten geht. Diese Offensive kann in Form von Demonstrationen und Protesten erscheinen aber auch in viel härterer und gefährlicherer Form wie bspw. Selbstjustiz.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 15:18
@Venom
Danke für deine Worte .Ich finde es immer schön ,wenn es noch jemanden gibt ,der es auch so sieht .
Ich bin Hauptschüler ,das merkt man manchmal vielleicht an meiner Formulierung .
Ich versuche es so gut wie es geht mich nicht auf purem einseitigen bashing einzulassen .
Jede Form hat seine Berechtigung ,solange es nicht radikal wird .
Das mit der Mitte sehe ich ähnlich .
Sie halten sich ja auch für das einzig wahre .
Ich bekam eine Androhung ,obwohl ich niemanden was schlechtes will .
Manche sind sehr intolerant und das wird genehmigt . 
Ich will hier gar nicht mutmaßen warum ,weil darum geht es mir hier auch nicht .
Hoffentlich setzt sich doch mal ein unaufgeregtes miteinander durch .
Wenn ich etwas falsch Formuliere ist das natürlich in erster Linie mein Problem ,aber es ist nicht beabsichtigt .


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 17:33
Foss schrieb:Ach, dann sind ja die ganzen vermeintlichen rassistischen Aussagen wie: "die Schwarzen kommen nur hier her, um Frauen zu vergewaltigen" gar nicht rassistisch, sondern es sollten nur Menschen mit einer bestimmte Denke, die es dann wortwörtlich nehmen, provoziert werden. Interessant!1!!
1. Wäre ein äquivalent lediglich, wenn das ein Schwarzer über Schwarze sagen würde und 2. wurde keine Aussage über Deutsche getroffen, sondern sich eine Filmempfehlung gewünscht und 3. sind und bleiben die Motive grundverschieden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 17:40
@paranomal

Die Aussage war schlichtweg dämlich.
Da braucht man sich gar nicht drüber zu streiten. das war keine raffinierte satire, die irgendwen entlarven sollte, sondern ein blöder facebookeintrag von jemandem, der in der Politik nichts zu suchen hat.

Das ist nichts anderes, als würde jemand von der AfD sagen 'heyho, ich bin gegen zuwanderung, kann mir einer filme schicken in denen schwarzer gekillt werden?'

Unabhängig davon, dass es ekelhaft ist, ist es so grenzdebil blöd, dass so jemand zurecht aussortiert wird.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 18:04
shionoro schrieb:Das ist nichts anderes, als würde jemand von der AfD sagen 'heyho, ich bin gegen zuwanderung, kann mir einer filme schicken in denen schwarzer gekillt werden?'
Ist es schon und warum, scheint mir eigentlich zu offensichtlich und wurde zudem schon erwähnt.
shionoro schrieb:Die Aussage war schlichtweg dämlich.
Da braucht man sich gar nicht drüber zu streiten. das war keine raffinierte satire, die irgendwen entlarven sollte, sondern ein blöder facebookeintrag von jemandem, der in der Politik nichts zu suchen hat.
Antideutsche Satire ist auch in den seltensten Momenten raffiniert. Ich habe selbst genug dazu geschrieben. Hier einen auf "Das ist ja genau so schlimm wie..." zu machen, hilft jedoch nur dem verquarksten moralischen Legalismus realpolitischer Zustände. Das Identifikationsprinzip hat mal wieder zu geschlagen und dass solche Satire es nicht schafft dieses zu durchbrechen, ist das eigentliche Problem. Entlarvend wirkte dies lediglich in Bezug auf ein wohl mehrheitlich vertretendes Bild von sozial vertretbarem Verhalten, welches nicht zwischen fiktionaler und realer Gewalt unterscheidet.

Und jetzt spiel ich am besten erstmal ne Runde Wolfenstein.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 18:08
paranomal schrieb:Ist es schon und warum, scheint mir eigentlich zu offensichtlich und wurde zudem schon erwähnt.
Ist es nicht. Nur, dass du die eine ideologie lieber magst als die andere. Das ist der Unterschied.
paranomal schrieb:Antideutsche Satire ist auch in den seltensten Momenten raffiniert. Ich habe selbst genug dazu geschrieben. Hier einen auf "Das ist ja genau so schlimm wie..." zu machen, hilft jedoch nur dem verquarksten moralischen Legalismus realpolitischer Zustände. Das Identifikationsprinzip hat mal wieder zu geschlagen und dass solche Satire es nicht schafft dieses zu durchbrechen, ist das eigentliche Problem. Entlarvend wirkte dies lediglich in Bezug auf ein wohl mehrheitlich vertretendes Bild von sozial vertretbarem Verhalten, welches nicht zwischen fiktionaler und realer Gewalt unterscheidet.

Und jetzt spiel ich am besten erstmal ne Runde Wolfenstein.
Also findest du auch, dass es saublöd war. Man kann nicht alles mit 'satire' begründen.
Eher 'ich will leuten auf den sack gehen und die fresse aufreissen, und wenn ich dann probleme kriege sage ich es war satire'.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 18:11
@shionoro

Vorsicht, wir durchschreiten hier gerade die Tore ins Land der 45 Denkrichtungen von Links, wo Worte keine Bedeutung mehr haben und alles der absoluten Beliebigkeit unterworfen ist. Sieh dich vor!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 18:57
shionoro schrieb:Ist es nicht. Nur, dass du die eine ideologie lieber magst als die andere. Das ist der Unterschied.
Was soll denn hier Ideologie sein? Ich sehe hier nur die sog. "Deutsche Ideologie". Das Wort was du suchst heisst "Weltanschaulich".
Der eigentliche Unterschied is der, dass ich mich versuche an Realdefinitionen zu halten, die versuchen die Eigenheit unterschiedlicher Dinge zu erfassen, während es dir daran gelegen scheint, alles in möglichst ahistorische Kategorien zu verfrachten um einfache Gleichungen aufstellen zu können. Nach deiner Logik würde jedoch auch die Titanic und Charlie Hebdo ununterbrochen Hetze betreiben.
shionoro schrieb:Also findest du auch, dass es saublöd war. Man kann nicht alles mit 'satire' begründen.
Es ist Satire, aber eine, die ihr Ziel verfehlt. Der Aufreger ist jedoch nicht, das jemand von Filmen schreibt in denen deutsche sterben. Wer tatäschlich glaubt, dass die Dame tatsächlich Filme suchte in denen deutsche sterben um sich daran zu ergötzen, dass deutsche sterben, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Aber manche möchten es sich vermutlich so einfach machen. Diejenigen müssen dann aber folgerichtig auch glauben, dass es Böhmermann daran gelegen war Erdogan zu beleidigen.

Eigentlich gibt es nur zwei Fazits:
1. Antideutscher Zynismus verfehlt das Ziel und verträgt sich zudem nicht mit Realpolitik.
2. Leute die hier ein Gegenstück zur AfD Hetze sehen, sind oder wollen blind sein und sollten sich am besten in eine Reihe mit den Kartoffeln stellen die der Frau jetzt Tod und Vergewaltigung wünschen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 19:02
paranomal schrieb:Was soll denn hier Ideologie sein? Ich sehe hier nur die sog. "Deutsche Ideologie". Das Wort was du suchst heisst "Weltanschaulich".
Der eigentliche Unterschied is der, dass ich mich versuche an Realdefinitionen zu halten, die versuchen die Eigenheit unterschiedlicher Dinge zu erfassen, während es dir daran gelegen scheint, alles in möglichst ahistorische Kategorien zu verfrachten um einfache Gleichungen aufstellen zu können. Nach deiner Logik würde jedoch auch die Titanic und Charlie Hebdo ununterbrochen Hetze betreiben.
Ich seh hier dass du es ok findest einen auf antideutsch zu machen und sich filme leihen zu wollen in denen viele deutsche sterben, während es nicht okay ist, eher nacht braun zu driften und dasselbe mit schwarzen zu tun.

Das hat nichts mit einem unzulässigen vergleich zu tun, und auch nix mit historie. Beides ist kindisch und eklig.
Und beides ist saublöd wenn man eine person des öffentlichen lebens ist.
paranomal schrieb:Es ist Satire, aber eine, die ihr Ziel verfehlt. Der Aufreger ist jedoch nicht, das jemand von Filmen schreibt in denen deutsche sterben. Wer tatäschlich glaubt, dass die Dame tatsächlich Filme suchte in denen deutsche sterben um sich daran zu ergötzen, dass deutsche sterben, dem ist auch nicht mehr zu helfen. Aber manche möchten es sich vermutlich so einfach machen. Diejenigen müssen dann aber folgerichtig auch glauben, dass es Böhmermann daran gelegen war Erdogan zu beleidigen.
Nein, eine Schutzbehauptung, keine Satire.
Machen die rechten auch ganz gern, einfach mal sagen, das mit den 'ich will syrer töten' war doch nur ein witz.
Wer tatsächlich glaubt, dass solche Kommentare etwas mit satire zu tun haben, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.
paranomal schrieb:Eigentlich gibt es nur zwei Fazits:
1. Antideutscher Zynismus verfehlt das Ziel und verträgt sich zudem nicht mit Realpolitik.
2. Leute die hier ein Gegenstück zur AfD Hetze sehen, sind oder wollen blind sein und sollten sich am besten in eine Reihe mit den Kartoffeln stellen die der Frau jetzt Tod und Vergewaltigung wünschen.
Das einzig zulässige fazit hier ist dass die Frau wirklich dumm ist und zurecht fliegt.
Das zweite ist, dass man ihr trotzdem nicht mit vergewaltigung oder gewalt drohen darf.

Und ein kleines drittes: Nein, das was si emacht ist genau das gleich ewie AfD hetze.

Was sie schreibt ist das equivalent von von storch, die ja nur 'auf der tastatur ausrutscht'.
Selbes ding, nur dass du bei der AfD selbst sofort losgepoltert hättest anstatt es noch zu verteidigen.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 19:39
shionoro schrieb:Ich seh hier dass du es ok findest einen auf antideutsch zu machen und sich filme leihen zu wollen in denen viele deutsche sterben, während es nicht okay ist, eher nacht braun zu driften und dasselbe mit schwarzen zu tun.
weil es hier nicht um Vernichtungsfantasien geht, sondern um das Herausfordern vom Denken in nationalen und völkischen Selbstzuschreibungen. finde ich das ein geeignetes Mittel? Nein. ist das auf demselben Level von dem Wunsch nach der Auslöschung einer Ethnie? Nein.
shionoro schrieb:Nein, eine Schutzbehauptung, keine Satire.
Machen die rechten auch ganz gern, einfach mal sagen, das mit den 'ich will syrer töten' war doch nur ein witz.
Wer tatsächlich glaubt, dass solche Kommentare etwas mit satire zu tun haben, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.
Und woran machst du das fest? Dein Vergleich hinkt immernoch, denn "Ich will Syrer töten" lässt keine andere Interpretationsebene als eben die Buchstäbliche. Doch wurde sich hier gar nichtmal der Tod echter deutscher gewünscht, sondern der von fitkiven. Zudem müsste für einen nicht hinkenden Vergleich ein Syrer dies über Syrer sagen. Es macht einen qualitativen Unterschied, ob ich solch eine Aussage als Ideologiekritiker über meine eigene Ethnie tätige (und zudem noch fiktiver Mitglieder dieser) oder ob ich als Vertreter eine Weltanschauung, welche sich im Gegensatz dazu auf die ethnische Identität beruft und sich dann den Tod eines realen angehörigen einer anderen Ethnie zu wünschen. Der Bezug zu Ethnie ist schon komplett verschieden. Doch das Motiv und die Bedingungen die zu solch einer Aussage führen, scheinen dir egal zu sein.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 19:48
paranomal schrieb:weil es hier nicht um Vernichtungsfantasien geht, sondern um das Herausfordern vom Denken in nationalen und völkischen Selbstzuschreibungen. finde ich das ein geeignetes Mittel? Nein. ist das auf demselben Level von dem Wunsch nach der Auslöschung einer Ethnie? Nein.
Und wer sagt, dass es um vernichtungsfantasien geht, wenn ich mir gern anschaue, wie schwarze erschossen werden?
Vielleicht ist das ja auch nur satire.
paranomal schrieb:Und woran machst du das fest? Dein Vergleich hinkt immernoch, denn "Ich will Syrer töten" lässt keine andere Interpretationsebene als eben die Buchstäbliche. Doch wurde sich hier gar nichtmal der Tod echter deutscher gewünscht, sondern der von fitkiven. Zudem müsste für einen nicht hinkenden Vergleich ein Syrer dies über Syrer sagen. Es macht einen qualitativen Unterschied, ob ich solch eine Aussage als Ideologiekritiker über meine eigene Ethnie tätige (und zudem noch fiktiver Mitglieder dieser) oder ob ich als Vertreter eine Weltanschauung, welche sich im Gegensatz dazu auf die ethnische Identität beruft und sich dann den Tod eines realen angehörigen einer anderen Ethnie zu wünschen. Der Bezug zu Ethnie ist schon komplett verschieden. Doch das Motiv und die Bedingungen die zu solch einer Aussage führen, scheinen dir egal zu sein.
Das mache ich zunächst mal an erfahrungswerten fest. Viele leute, die dumme dinge sagen, gehen diese route danach.

Da kann ich dich auch fragen, worann du fest machst, dass von storch nicht wirklich nur auf der tastatur ausgerutscht ist.
Satire ist kein Schild für alles.
Man kann nicht einfach nonsens schreiben und sich dahinter verstecken.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

08.09.2017 um 23:11
@Bauz
Keine Ahnung was du unter Androhung verstehst,oder wer dir hier ernstzunehmend drohen soll...Schiri wir wissen wo dein Auto steht,oder was??...
Falsche Formulierungen sind nicht das Problem des Formulierenden alleine,es betrifft ebenso jene die das dann lesen und sich den Kopf über Ernsthaftigkeit und Aussage zerbrechen dürfen,vor allem mit spitzen Sarkasmus kann man sich waaaahnsinnig beliebt machen.
Du sagst du bist Expunk,verbinde Punkroch nicht gleich mit links



im Gegenteil,ich hab unter Punks schon viele urkleinbürgerliche Verhaltensweisen und tiefsitzende Vorurteile gegen Migranten und antisemitische Stereotype vorgefunden das es einem kalt den Rücken runterläuft.
Als ehemaliger stellvertretenden Landesvorsitzender der APPD sass man ziemlich drin
Und ja,wenn du in linken bzw linksradikalen Zusammenhängen unterwegs bist,dann kannst du,wenn du "nur"einen Hauptschulabschluss hast,Probleme bekommen,nämlich mit dir selbst,wenn du nicht mit nem gefestigten Selbstbewusstsein ausgestattet bist,wenn deine Selbstreflexion und Kritikfähigkeit zu wünschen übrig lässt.
Früher oder später trifft es jeden,irgendwann ist der Moment des abloosens da und die Gruppenkritik kommt hageldicht,bis dahin sollte man wissen wie Selbstkritik geht,das sind allerdings Eigenschaften die man auf Hauptschulen eher nicht lernt,hier trennt sich dann die Spreu vom Weizen.
Dazu kommt der linksradikale Sprech der so gut in Positionspapieren und Richtungskonzepten zur Anwendung kommt,ich liebe dieses verquaste,schachtelsätzige Soziologendeutsch,Menschen deren Wortschatz keine rhetorische Wirkmächtigkeit entfaltet haben an solchen Ritualen naturgemäss nur limitierte Freude


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.09.2017 um 05:41
shionoro schrieb:Und wer sagt, dass es um vernichtungsfantasien geht, wenn ich mir gern anschaue, wie schwarze erschossen werden?
Vielleicht ist das ja auch nur satire.
Der Zusammenhang, aber ok. Du möchtest hier eine Volksverhetzuung sehen. Den Beleg bleibst du mir nach wie vor schuldig. Ich habe die ganze Nummer sogar im Sinne der klassischen Logik dargelegt, aber du wiederholst dich lieber als auf Argumente einzugehen. Da kann ich dir nun auch nicht mehr helfen.
shionoro schrieb:Das mache ich zunächst mal an erfahrungswerten fest. Viele leute, die dumme dinge sagen, gehen diese route danach.
Da scheint deine Erfahrung aber einen blinden Fleck zu haben. Ich kann mich an dieser Stelle auch mit der Wand unterhalten. Du bist mir nach wie vor eine schlüssige Argumentation schuldig, dabei  möchtest du lieber am Bild des "Auge um Auge" Extremismus festhalten. Du, wenn dir das beim einschlafen hilft, geschenkt, glaube weiter an deine Märchen. Wahrer wird es davon auch nicht, aber wenn es dir nun hilft.


melden
277 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden