Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.06.2018 um 03:05
Warhead schrieb:So isses,zu Lande,zu Wasser und in der Luft
und in Berlin. da besonders.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.06.2018 um 07:29
@kingari
kingari schrieb:Dass man Extremisten, die das Grundgesetz missachten, die FDGO negieren und einen Umsturz der Machtverhältnisse wollen, bekämpfen muss, ihnen das Leben so unbequem wie möglich machen sollte und sie an allen Stellen drangsalieren sollte, darüber sollten wir uns doch einig sein?
Man darf diesen Extremisten keinen Millimeter gönnen und sollte sie stets an allen Ecken und Enden bekämpfen.
Für soetwas bräuchte man eine Geheimpolizei, wie vor etwa 80 Jahren.

Bekämpfen kann und darf die Polizei solche strukturen, jedoch nur innerhalb des Rechtsstaats.

Drangsalieren ist kein Mittel des Rechtsstaats.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.06.2018 um 07:49
@blutfeder
Ach das musst du verstehen,das sind die schwülen Träume autoritärer Kleinbürger und den Vorstellungen eines totalitären Staates der das Recht hat jede linke WG abzuräumen und in Untersuchungshaft zu stecken,oder so ähnlich
Meistens wird das Tun der Staatsanwälte oder Bullen ja vom nächsten Gericht wieder einkassiert.
Überhaupt führt die Polizei seit Henkel ein seltsames Eigenleben.
Auch nach Henkel


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.06.2018 um 08:06
@Warhead
Ja, nur wollen sie so lange autoritäre strukturen auf Bundesebene, bis sie selbst mal betroffen sind.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.06.2018 um 11:41
@blutfeder
Sollten wir die Umstände wie vor 80 Jahren haben dann werden "linksextreme" und "linksterroristische" Maßnahmen sogar erwünscht sein um den braunen Dreck wieder wegzufegen, nennt sich dann btw nicht mehr Extremismus und Terrorismus sondern Widerstand. Kennen wir ja auch von damals. Sobald das GG nàmlich lahmgelegt wird hat das Volk recht auf Widerstand und da fragt dich keiner mehr ob er auch jegliche Waffen und Gewalt anwenden darf.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.06.2018 um 17:50
@Venom
Ich glaube der widerstamdsparagraph wird dann schnell gekippt.
Ob es Widerstand ist oder Extremismus/Terrorismus ist immer eine Sache des Standpunktes.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

07.06.2018 um 19:22
@blutfeder
Offiziell wäre das wohl Widerstand und das würde auch die UNO etc. so sehen. Wobei ich auch davon ausgehen würde, dass die anderen sich da einmischen wenn Braune an die Macht kommen. Aber das gehört nicht in diesem Thread hierher.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.06.2018 um 10:42
Venom schrieb:Sollten wir die Umstände wie vor 80 Jahren haben dann werden "linksextreme" und "linksterroristische" Maßnahmen sogar erwünscht sein um den braunen Dreck wieder wegzufegen, nennt sich dann btw nicht mehr Extremismus und Terrorismus sondern Widerstand. Kennen wir ja auch von damals. Sobald das GG nàmlich lahmgelegt wird hat das Volk recht auf Widerstand und da fragt dich keiner mehr ob er auch jegliche Waffen und Gewalt anwenden darf.
Nun haben sich in vergangenen zeiten aber die eher kommunismushörigen schlägerbanden aber auch nicht gerade sehr viel ehre gemacht.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.06.2018 um 12:58
@Shionoro
Eh nicht aber das würde dann keine Rolle mehr spielen. Das Ding ist wohl, dass selbst Linksextremisten zu Widerständlern geworden wären und das wären eventuell Leute die über den Widerstand hinaus handeln würden.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.06.2018 um 13:03
Venom schrieb:Eh nicht aber das würde dann keine Rolle mehr spielen. Das Ding ist wohl, dass selbst Linksextremisten zu Widerständlern geworden wären und das wären eventuell Leute die über den Widerstand hinaus handeln würden.
Sind aber auch gerne zu tätern geworden, wenn sie die machthabenden waren.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.06.2018 um 13:05
@Shionoro
Es steht denke ich außer Frage, dass wenn solche an die Macht kommen würden selber große Scheiße gebaut hätten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.06.2018 um 13:32
Shionoro schrieb:Sind aber auch gerne zu tätern geworden, wenn sie die machthabenden waren.
Da es sich um einen behördlichen Begriff der BRD handelt, ist die Anwendung auf geschichtliche Fragen ziemlich grotesk.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.06.2018 um 13:39
paranomal schrieb:Da es sich um einen behördlichen Begriff der BRD handelt, ist die Anwendung auf geschichtliche Fragen ziemlich grotesk.
Warum nennt man dann heutige rechtsextreme nazis?
Du weißt genau, dass man solche begriffe deckungsgleich verwendet.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.06.2018 um 13:46
Shionoro schrieb:Warum nennt man dann heutige rechtsextreme nazis?
Weil Differenzierung in der Umgangssprache noch nie so wirklich vorhanden war. Man sollte aber, wenn man die Möglichkeit hat, auf Kaugummi-Synonyme verzichten. Einfach schon um argumentative Absurditäten und den inflationären Gebrauch von bestimmten Begrifflichkeiten vorzubeugen.

Wenn man in Bezug auf bestimmte Regime anfängt von Extremisten zu sprechen, dann ist das ungefähr so, als würde ich irgendwelche Fürsten in die Kategorie der Menschenhändler und Steuerhinterzieher packen. Von Extremismus lässt sich nur vor dem Hintergrund der demokratischen Grundordnung in Deutschland sprechen. Ohne diesen Bezug, verliert der Begriff seinen definitorischen Kontext.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

09.06.2018 um 13:57
@paranomal

Und in einem forum wird umgangssprache verwendet.

Und seien wir doch mal ehrlich, heutige linke beziehen sich schon ganz gern auf anno dazumal, wo sie noch glohreiche widerständler waren.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.06.2018 um 16:05
Oh, linke prügeln sich mit Asylbewerbern. Sind die jetzt noch links oder auch Nazis? Alkohol durfte natürlich auch nicht fehlen

https://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/blaulicht/detail/-/specific/Gewaltsamer-Streit-zwischen-linken-und-au...


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.06.2018 um 16:20
Wallie schrieb:Sind die jetzt noch links oder auch Nazis?
Linke sind grundsätzlich keine Nazis.
Aber leider gibt es auch unter Linken Rassisten.

Doch leider gibt der Artikel keine Auskunft darüber, warum dieser Streit/Kampf ausbrach.
Wie es zu dem Konflikt kam, blieb zunächst unklar.
Möglicherweise einfach alkoholisierte Jugendliche.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.06.2018 um 16:25
Wobei man 'einfach alkoholisiert' sonst auch nicht gelten lässt, wenn irgendwer, irgendwie mit flüchtlingen in streit gerät.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.06.2018 um 16:34
Shionoro schrieb:Wobei man 'einfach alkoholisiert' sonst auch nicht gelten lässt, wenn irgendwer, irgendwie mit flüchtlingen in streit gerät.
Bei bekannten Nazis wundert dich das?
Wenn Ausländer feindliche Parolen vorher gegrölt worden sind, wundert dich das?

Analog zu dem Hinweis eines amerikanischen Tablettenherstellers: Alkohol kann Nebenwirkungen haben. Rassismus ist keine davon.


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

10.06.2018 um 16:36
@groucho

Ist ja nich nur bei bekannten nazis so.


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden