Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

14.017 Beiträge, Schlüsselwörter: Linksextreme, Pseudolinke

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:22
@kingari
Ja nichts ist rausgekommen!
Die groß angekündigte
Enquetekommission zu Linksextremismus
existiert offenbar noch gar nicht!


melden
Anzeige
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:26
eckhart schrieb:Die groß angekündigteEnquetekommission zu Linksextremismusexistiert offenbar noch gar nicht!
Natürlich existiert sie und Herr Poggenburg ist Vorsitzender der Kommission.
Wie viel Unsinn willst du hier noch verbreiten? Erst der Unsinn dass nicht auf die AfD-Mitgliedschaft hingewiesen wurde und jetzt das nächste
02. März 2018 18:03
Landtag - Magdeburg
Poggenburg leitet Enquete-Kommission zum Linksextremismus
http://www.sueddeutsche.de/news/politik/landtag---magdeburg-poggenburg-leitet-enquete-kommission-zum-linksextremismus-dp...

Wird das nicht langsam peinlich?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:27
kingari schrieb:Wird das nicht langsam peinlich?
Was? Das Abtauchen Poggenburgs? Das ist hier OT

edit: Es müsste bereits Ergebnisse zum Linksextremismus geben!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:29
Also ehrlich, Poggenburg als Vorsitzender einer Kommision? Ich werde nichts von jemanden ernstnehmen der Muslime als Kameltreiber und sonst was bezeichnet hat. Von so einem soll man erwarten, dass er konstruktives und objektives über Linksextremismus zu sagen hat :ask:


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:34
Venom schrieb:Also ehrlich, Poggenburg als Vorsitzender einer Kommision? Ich werde nichts von jemanden ernstnehmen der Muslime als Kameltreiber und sonst was bezeichnet hat. Von so einem soll man erwarten, dass er konstruktives und objektives über Linksextremismus zu sagen hat :ask:
Und vom NS Jargon ganz zu schweigen: "Wucherung am deutschen Volkskörper". Das sagt schon alles.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:35
@kingari
Poggenburg ist nichtmal fähig den Vorsitz der Eierbecherzählkommission zu übernehmen


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:36
Ich muss meinen Post leider wiederholen, weil Vollzitate hier nicht erlaubt sind und ich es leider nicht wusste. Also alles stark gekürzt

Damit nicht noch mehr junge Leute auf die Propagandalügen der Linksextremisten reinfallen und einen anständigen Kurs im Leben beibehalten mögen.
Eine kleine desillusionierende Reportage

Radikale von Links - Die unterschätzte Gefahr (Den Titel haben sie wohl von hier geklaut ;)

Die radikale Linke ignoriert die Regeln des Rechtsstaates.
Sie geben sich eine Selbstermächtigung aktiv, auch gewaltsam, gegen „Feinde“ vorzugehen. Die Fragen nicht: Gibt es das staatliche Gewaltmonopol? Gibt es sozusagen das Recht auf körperliche Unversehrbarkeit?, gibt es die Menschenwürde? Nein, diese Leute, also unsere Feinde, haben das alles verwirkt und gegen die kann Gewalt ausgeübt werden und sie werden gleichsam für vogelfrei erklärt.
Und dennoch wird linke Gewalt gesellschaftlich anders wahrgenommen. Linke Radikale surfen auf der Welle bürgerlicher Kritik gegen Rechts.




Die Gefahr für die Demokratie ist größer als angenommen. Linksextreme Tendenzen werden auch von Parlamentariern gefördert. Abgeordnete und Ex-Bundestagsabgeordnete der Partei "Die Linke" unterstützen die Antifa mit Aufrufen wie "Deutschland den Krieg erklären".

Die ZDFinfo-Dokumentation belegt, 2015 kann als das Jahr linksextremer Gewalt bezeichnet werden....

Danach erreichte mit 1608 Taten die linksextreme Gewalt einen neuen Höchststand seit der im Jahr 2001 begonnenen Erfassung. Die Zahl der gewaltorientierten Linksextremisten lag im Jahr 2015 demnach bei 7700 Personen....

Mit einer kritischen Analyse der Straftaten-Statistik kommt die ZDFinfo-Dokumentation zu einem erstaunlichen Ergebnis. 2015 tritt der linksextreme Terror brutaler auf als der rechtsextreme. Denn die Hälfte der rechten Straftaten sind sogenannte Propagandadelikte. Auf der linken Seite gibt es dafür keinen Straftatbestand. Würde man diese Deliktform der Statistik zurechnen, ergäbe sich ein erschreckendes Ergebnis. So nennt das BKA für das Jahr 2016 2246 linke Gewalttaten gegenüber 1485 rechten. Dabei richtet sich linke Gewalt vornehmlich gegen die Polizei (1430 Gewaltdelikte) und "gegen Rechts" (1135). Bei den Körperverletzungen sind 1354 auf der linken und 1177 Gewalttaten auf der rechten Seite angegeben.
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/radikale-von-links-die-unterschaetzte-gefahr-102.html


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:41
eckhart schrieb:Es müsste bereits Ergebnisse zum Linksextremismus geben!
Lass der Kommission mal Zeit, denn es ist gerade mal 2 Monate her dass sie einen Leiter bestimmt hat und somit nun ihre Arbeit aufnehmen kann. So schnell geht das alles nicht, also mal ruhig mit den alten Pferden


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:43
kingari schrieb:Lass der Kommission mal Zeit, denn es ist gerade mal 2 Monate her dass sie einen Leiter bestimmt hat und somit nun ihre Arbeit aufnehmen kann. So schnell geht das alles nicht, also mal ruhig mit den alten Pferden
Mit Leuten wie Poggenburg wird man aber die linksextreme Gefahr eher weniger ernst nehmen als ohne ihn, ganz einfach. Welcher normale und aufgeklärte Bürger wird wohl Poggenburg vertrauen :ask:


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:43
kingari schrieb:Lass der Kommission mal Zeit
Das höre ich quasi schon mein gesamtes Leben!


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:46
Venom schrieb:Mit Leuten wie Poggenburg wird man aber die linksextreme Gefahr eher weniger ernst nehmen als ohne ihn, ganz einfach.
Er existiert ja auch praktisch nur noch auf Facebook. Da allerdings auf gewohnte Weise.

Es soll ja auch Bots geben.


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:46
Venom schrieb:Mit Leuten wie Poggenburg wird man aber die linksextreme Gefahr eher weniger ernst nehmen als ohne ihn, ganz einfach. Welcher normale und aufgeklärte Bürger wird wohl Poggenburg vertrauen :ask:
Welcher normale Bürger wird überhaupt vertrauen haben dass linksextreme Gefahr wahrgenommen wird, wo doch schon das widerwärtige Berlin einfach sagt die Linksextreme Gewalt ist nicht links und...schwuppsss... schon gibt es kein Problem mehr mit linker Gewalt, denn sie existiert dort einfach nicht mehr. Also kreativ sind sie dort ja.
eckhart schrieb:Das höre ich quasi schon mein gesamtes Leben!
Ich hoffe, die Natur gönnt dir noch ein paar Tage, so dass die Kommission auch en paar Tage zur Arbeit hat


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:47
Die AfD will den Linksextremismus in Sachsen-Anhalt durch eine Kommission untersuchen lassen.

Welchen persönlichen Nutzen könnte die AfD daraus ziehen? Ist das reines Muskelspiel oder erhofft sie sich ernsthafte Ergebnisse?

Kein Muskelspiel, sondern ein geschickter Schachzug, auch wenn neue oder wichtige Sachbefunde nicht zu erwarten sind – und auch gar nicht nötig sind, damit das Spiel aufgeht. Die AfD darf aber ein Pflästerchen auf Poggenburgs Personalfleischwolf kleben. Dessen Gruppierung hat ja ihre Kandidatenlisten mit Mitteln durchgesetzt, die den anderen Parteien gerade von der AfD heftig um die Ohren gehauen würden. So was hinterlässt tiefe Sehnsucht nach Gemeinsamkeit und Übereinstimmung, und da kann ein Feindbild wie der Linksextremismus innerparteiliche Linderung bringen.

Die Kommission soll auch die Ausschreitungen auf dem Hamburger G20-Gipfel mitaufarbeiten. Macht das Sinn?

Das ist taktisch total schlau. Die Hamburger Verwüstungen waren aus Sicht der allermeisten Menschen ein Siegeszug durchgeknallter Hooligans. Aber weil auch Teile der gewaltfreien Demos hineingezogen worden sind, haben Politiker Verständnis für die Globalisierungskritiker geäußert. Damit sind sie angreifbar, sobald eine einfache Wir-gegen-die-Geschichte daraus geworden ist. Die Anknüpfung der Kommission an die Chaos-Touristen spricht also ein bleibendes Unbehagen mit den Gipfel-Unruhen an und macht den Auftrag der Kommission emotional glaubhaft, auch wenn die Daten über politische Gewalt das Gegenteil sagen.
https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/landespolitik/interview-kliche-zur-enquete-kommission-100.html

Das mit der Kommision ist doch nur ein Spiel. Der Text geht im Artikel noch weiter.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:48
kingari schrieb:das widerwärtige Berlin
Was ist denn "das widerwärtige Berlin"?


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:48
kingari schrieb:Welcher normale Bürger wird überhaupt vertrauen haben dass linksextreme Gefahr wahrgenommen wird, wo doch schon das widerwärtige Berlin einfach sagt die Linksextreme Gewalt ist nicht links und...schwuppsss... schon gibt es kein Problem mehr mit linker Gewalt, denn sie existiert dort einfach nicht mehr. Also kreativ sind sie dort ja.
Der Linksextremismus wird sowieso anders bewertet und wahrgenommen als der Rechtsextremismus. Ein Poggenburg tut den Linksextremen nur den Gefallen :D


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:50
Venom schrieb:Mit Leuten wie Poggenburg wird man aber die linksextreme Gefahr eher weniger ernst nehmen als ohne ihn, ganz einfach. Welcher normale und aufgeklärte Bürger wird wohl Poggenburg vertrauen :ask:
Poggenburg steht eh außerhalb der demokratischen Grundordnung. Man weiß nicht genau wohin er jetzt genau tendiert. Zum NS Deutschland oder zum Stasiliebhaber, denn wie sagte er: sein StasiOpa wäre stolz auf ihn.
http://www.taz.de/!5440148/


melden
kingari
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:53
Venom schrieb:Der Linksextremismus wird sowieso anders bewertet und wahrgenommen als der Rechtsextremismus.
Das stimmt

Linke Radikale surfen auf der Welle bürgerlicher Kritik gegen Rechts. Sie sagen: „Wir sind nicht gewalttätig an sich, sondern wir sind nur aufgrund bestimmter Ansichten unserer „Feinde“ gewalttätig.“ Und sie geben ja jeden Tag Kommandos heraus. Das heißt, sie versuchen diese Gewalt zu verkaufen und das wird ihnen abgenommen. Linke Radikale surfen auf der Welle bürgerlicher Kritik gegen Rechts. Sie sagen: „Wir sind nicht gewalttätig an sich, sondern wir sind nur aufgrund bestimmter Ansichten unserer „Feinde“ gewalttätig.“ Und sie geben ja jeden Tag Kommandos heraus. Das heißt, sie versuchen diese Gewalt zu verkaufen und das wird ihnen abgenommen.
tudirnix schrieb:Poggenburg
Falscher Thread


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:53
tudirnix schrieb:sein StasiOpa wäre stolz auf ihn.
Also: Arm in Arm mit Linksextremisten.


melden

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:53
Bin ich der einzige der meint, dass mit dem "widerwärtigen Berlin" die Regierung gemeint ist?


melden
Anzeige

Linksextremismus - die vergessene Gefahr

13.05.2018 um 23:56
Bone02943 schrieb:Bin ich der einzige der meint, dass mit dem "widerwärtigen Berlin" die Regierung gemeint ist?
Nein, das vermute ich auch!
Deshalb scheint mir die Verfolgung des Linksextremismus in zweifelhaften Händen zu liegen.


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden