Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

21.977 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Grüne ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 09:30
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Ein paar Staatsbesuche hier, ein paar Händeschütteln da. Ich denke das passt.
Ja, aber ein Ministeramt braucht sie auch als Vizekanzlerin. Scholz als aktueller Vizekanzler hat ja auch ein Ministeramt. Mir fällt nur kein passendes Ministeramt für Annalena ein: Ministerin für Urheberrechtsfragen? Ministerin für Digitalisierung? Ministerin für Völkerrechtsangelegenheiten?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 09:31
@Atrox
Um Himmels Willen, meinst du Baerbock nimmt den Trostpreis? Frauen als Vize (siehe USA) kann auch einiges an Problemen bringen. Besonders wenn sie so dominant und machtanstrebend sind wie Baerbock (und Harris). Biden und Harris zB waren sich eigentlich nie grün und so richtig best Friends nie. Und wenn die beiden Laschet und Baerbock sich nicht "grün" (wie passend) sind und Baerbock nicht etwas von ihrem rechthaberischen Ross runterkommt, Halleluja.


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 09:33
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Und wenn die beiden Laschet und Baerbock sich nicht "grün" (wie passend) sind und Baerbock nicht etwas von ihrem rechthaberischen Ross runterkommt, Halleluja.
Also wegloben nach Brüssel als EU-Ministerin. Das ist die Lösung!


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 09:46
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Um Himmels Willen, meinst du Baerbock nimmt den Trostpreis?
Wahrscheinlicher wäre dann wohl eine Deutschland-Koalition…ich hätte die Grünen aber tatsächlich ganz gerne mit in der Regierung und im April hätte ich das noch für einen Selbstläufer gehalten. Ich bin konzeptionell ein Verfechter der Jamaika-Koalition, wenn man es denn schafft das beste aus den drei Welten zu vereinen


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 09:52
@triedagain
Nun ja, du weißt doch sicher, irgendwo hat sich bisher für jeden ein ansprechender Platz gefunden. Aber Brüssel? Die Frau hat zwei kleinere Kinder und ihr Mann hat zwar angekündigt Hausmann werden zu wollen für 4 Jahre. Aber ob er das dann noch mitmacht?
Ich denke der beste Platz für sie ist hier. Vielleicht kommt sie zu einem Aufsichratsposten eines richtig woken Unternehmens, Abteilung Grüne Zukunft. Die gr Unternehmen richten momentan alle neue Abteilungen für Wokeness ein, mit Gendern satt und Visionen. Das würde passen. Was wäre mit Tesla? Abteilung Batterien? Von der Kobalt Gewinnung bis zum Endverbraucher.
Die Grünen haben sehr viele bedeutsame Spenden in letzter Zeit gerieren können. Da wird ja wohl einer dabei sein, der sich um sie reißt als Aushängeschild .


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 10:08
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Die Grünen haben sehr viele bedeutsame Spenden in letzter Zeit gerieren können. Da wird ja wohl einer dabei sein, der sich um sie reißt als Aushängeschild .
Mittlerweile gibt es schon innerhalb der Grünen Parteimitglieder, die versuchen den aktuellen Abwärtstrend der Grünen dem kleinen Team rund um Baerbock in die Schuhe zu schieben.
Das klingt nicht nach Aufsichtsratsposten, die nach der Kandidatur auf sie warten. Sondern eher auf Auseinandersetzungen innerhalb der Partei, falls der Abwärtstrend nicht gestoppt wird.
Möglich scheint indes, dass dabei Baerbocks eigenes Team in den Fokus gerät. Es seien „nicht die Strukturen innerhalb der Parteizentrale“ für die Probleme verantwortlich, „sondern die Missachtung dieser Strukturen“ durch Mitarbeiter Baerbocks, zitierte die Welt einen parteiinternen Kritiker. Zu diesen Vertrauten zählen dem Bericht zufolge unter anderem Ehemann Daniel Holefleisch, aber auch Kampagnensprecher Andreas Kappler und Cem Özdemirs früherer Büroleiter Michael Scharfschwert. Auch bei den Eklats um Weihnachtsgeld und Lebenslauf hatte die Grünen-Parteizentrale bereits auf Baerbocks Büro verwiesen.
Link


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 10:12
@Calligraphie

Vielleicht richtet man extra für sie ein Ministerium für Europaangelegenheiten ein. Da kann sie sich dann richtig ausleben, während der Außenminister die eigentliche Arbeit macht. Annalena kann dann bei EU-Treffen durch die Flure stolzieren und in die Kameras lächeln, während hinter den Kulissen die Verhandlungen laufen. Das wäre doch etwas nach ihrem Geschmack: Null Verantwortung, aber voll in den Medien mit noch vollerem Mund ...


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 10:40
@triedagain
@Calligraphie

Es wird auch darauf ankommen, welchen Rückhalt sie in den eigenen Reihen genießt. Ich sehe arge Parallelen zum Wahlkampf 2017 als es zunächst den Schulz-Hype gab und er nach dem missratenen Wahlkampf ins letzte Glied zurückversetzt wurde.

Und ganz objektiv: Einen guten Wahlkampf macht sie bisher nicht. Da sind die Sozialdemokraten und die Liberalen aktuell besser unterwegs und es zeichnet sich ab, dass die Grünen auf Platz 3 zurückfallen. Der Maßstab werden die Umfragewerte im April bleiben.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 10:44
@Kreuzbergerin
Ich habe solcherlei Gezwitscher auch schon gelesen. Und ich gehe davon aus, daß ihr Beraterteam, also ihr engster Kreis nebst Gatten da enormen Einfluß auf sie genommen haben. Sie hat ja leider keinerlei Erfahrung mit der echten rauhen Wirklichkeit von Gegenwind und guten Strategien wie man sich der Öffentlichkeit präsentiert. Es ist ein Riesenunterschied innerhalb einer Partei konkurrenzlos perfekt wahrgenommen zu werden. Aber jetzt müssen andere Strategien her.

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/baerbock-in-not-warum-schweigt-habeck-so-eisern-76968384.bild.html

aus dem Link

"Viele Partei-Promis machten mit, wie Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt (55) oder Jürgen Trittin (66). Sie nannten die Abschreibe-Vorwürfe „Schmutz“ und „Dreckskampagne“. Nur Habeck schwieg. Dabei hätte sein Wort als erfolgreicher Schriftsteller besonderes Gewicht gehabt. Stattdessen macht er lieber Urlaub.

Der Bruch zwischen den Grünen-Chefs wird größer.

Unterschiedliche Wahlkampfstile: Bei den viel zu spät gemeldeten Nebeneinkünften und den Fehlern im Lebenslauf hat sich Baerbock noch reumütig entschuldigt. Das war Habeck-Stil. In der Plagiatsaffäre änderte sie den Kurs. Sie findet die Kritik gemein, ihr Sprecher redet von „Rufmord“, die Partei schaltet einen klagefreudigen Medienanwalt ein. Baerbock macht Wahlkampf aus dem Schützengraben. Das ist Anti-Habeck-Stil."

Die Sache mit dem Anwalt? kann man machen, muss man aber nicht, wenn man für jeden sichtbar less affaire und recht sorglos am Buch "gearbeitet" hat.
Als zukünftige Kanzlerin schon im Wahlkamp die Zähne zu zeigen, bei Kritik und sauberen Recherchen? So etwas sollte man sich aufheben wenn es wirklich mal gegen privat und persönliche Angriffe auf billig Niveau geht zb im Amt.
Dieses Säbelrasseln war kein kluger Schachzug ihrer Mannschaft.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 10:50
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Der Bruch zwischen den Grünen-Chefs wird größer.
Verständlich.... die Aktion: Ich Völkerrecht ... Du Schweine, Hühner, Kühe melken...
wird RH noch nicht vergessen haben. Ebenso auch nicht das sie von ihrem Grünen-Recht des "Ladys First" Gebrauch gemacht hat und unbedingt als Kanzlerkanditatin auftreten wollte. Bei RH hätte ich es mir sogar noch überlegt ob ich den Grünen meine Stimme gegeben hätte.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 10:55
@Atrox

Ich vermute, dass Annalena eine krachende Niederlage für die Grünen einfährt, was dann ihrer Person zugeschrieben wird. Entweder zieht sie dann selber die Konsequenzen und verlässt die politische Bühne, oder sie wird gegangen und bekommt irgendwo einen Posten als Staatssekretärin im Geschäftsbereich eines unbedeutenden Ministeriums, wenn sie nicht ganz verschwindet wie einst Frau Nahles.


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 11:00
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Verständlich.... die Aktion: Ich Völkerrecht ... Du Schweine, Hühner, Kühe melken...
Jaja... Ich war ja nie Fan der Grünen aber der Habeck schien wirklich besser zu sein für die Kandidatur... Das er es nicht wurde war ja klar wegen der Agenda im Zweifel die Frau zu erst.

Könnte sich etwas rächen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 11:02
@Fedaykin

Habeck ist ruhig und sachlich, Baerbock ist zickig wenn der Wind von vorne bläst.
Immer schön in Talkshows zu sehen.. :)


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 11:07
Zitat von triedagaintriedagain schrieb:Ich vermute, dass Annalena eine krachende Niederlage für die Grünen einfährt, was dann ihrer Person zugeschrieben wird.
Nicht ganz zu unrecht.
Zitat von triedagaintriedagain schrieb:Entweder zieht sie dann selber die Konsequenzen und verlässt die politische Bühne, oder sie wird gegangen und bekommt irgendwo einen Posten als Staatssekretärin im Geschäftsbereich eines unbedeutenden Ministeriums, wenn sie nicht ganz verschwindet wie einst Frau Nahles.
Frau Nahles war immerhin knapp vier Jahre Bundesministerin:

Wikipedia: Andrea Nahles#Bundesministerin für Arbeit und Soziales (2013 bis 2017)

Heute ist sie immer noch nicht ganz verschwunden:

Wikipedia: Andrea Nahles#Weitere Berufstätigkeit im Umfeld der Politik (ab 2020)

Alles Posten, die ich A. Baerbock nicht zu traue. Mehr als Partei"arbeit" (Ellenbogen?) hat sie bisher nicht geleistet.

Insbesondere kann ich sie mir nicht an der Spitze eines Bundesministeriums vorstellen. Obwohl Frau Klöckner das ja auch "geschafft" hat ....


1x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 11:14
@triedagain
Schaut man sich den Umgang der Partei mit ihrer Kandidatin bisher an (also unbedingte Solidarität mit ihr) so denke ich nicht, daß die Grünen sie am Ende "opfern" würden. Das wäre kein grüner Parteistil. In guten wie in schlechten Zeiten und jetzt erst recht. Da wird niemand abgesägt. Man sorgt jetzt schon mit voller Breitseite dafür vor, dass man sich Frau Baerbock nicht ungestraft wegbeißen lässt.
Allerdings wird ihre Niederlage auch weitreichende Folgen für viele andere Parteifreunde haben, die sich mit einer Kanzlerin aus ihren Reihen auch so einiges an Karriere Schub versprochen haben. Siehe Frau Merkel, die ihre Leute imner recht gut versorgt hat.
Ich kann nicht einschätzen ob sie gekränkte Eitelkeit oder narzisstischer Eigenliebe den Vorrang gibt.
Manchmal ist es ganz hilfreich mal wieder einen Schritt zurückzugehen und sich zu reflektieren. Ob das bei dem Typ golden Child wie Frau Baerbock passiert? Ich kenne einige Menschen die so ähnlich wie sie immer Glückskinder waren, denen alles irgendwie gelungen ist ohne gr Mühe. Gutes Elternhaus, zur richtigen Zeit an den richtigen Knöpfen gedreht. Wenn solchen Menschen mit 40 die erste richtig große Hürde im Weg steht und die altbewährte Glückssträhne reißt ab? Was tun?


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 11:21
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Alles Posten, die ich A. Baerbock nicht zu traue. Mehr als Partei"arbeit" (Ellenbogen?) hat sie bisher nicht geleistet.
Wie die Tagesschau mal (als Zitat von Joschka Fischer) schrieb: Baerbock kam wie aus dem Nichts:
Selten ist ein Politiker oder eine Politikerin so schnell nach oben gekommen. Annalena Baerbock fing mit 25 Jahren aktiv an, wirbt seit acht Jahren im Bundestag für grüne Ideen und wurde mit 37 Jahren Parteivorsitzende. Ex-Außenminister Joschka Fischer sagte über sie: "Annalena kommt für mich aus dem Nichts."
Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/baerbock-portraet-101.html

Wer aus dem Nichts kommt, kann genau so schnell auch wieder dorthin entschwinden; das ist ja das hässliche am "kometenhaften Aufstieg" - sobald der Komet in die Nähe der Schwergewichte im politischen Sonnensystem kommt, stürtzt er ab und verglüht.

Sie hat, warum auch immer, die berühmte "Ochsentour" nicht machen müssen bzw. ist trotz Versagen dabei (die Schatzmeister-Geschichte, die verpassten Mandate)) hochgelobt worden - in der Zeit erwirbt man sich aber sonst auch ein Netzwerk und dauerhafte Unterstützer, das hat sie jetzt eben nicht. Ihre Groupies sind genau so schnell weg wie sie gekommen sind, wenn der nächste Hoffnungsträger auftaucht und sie Schnee von gestern ist.

Martin Schulz ist eigentlich der perfekte Vergleich zumindest für den Nachklapp, seine vorherige Vita war ja eher "klassisch".


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 11:37
@bgeoweh
Wie sehr der Partei die Felle sprich Zustimmung wegschwimmt sieht man an dieser neuesten Posse.
So langsam bekomme ich das Gefühl wir müssen das Wort Aluhut und VT nochmal neu überdenken.

https://www.bild.de/politik/2021/politik/unfassbare-vorwuerfe-gegen-cdu-und-fdp-gruene-bloggerin-schockt-mit-verschwoerun-76972282.bild.html

Ich zitiere

"Im vergangenen März trat Julia Probst (38) für die Grünen bei den bayerischen Kommunalwahlen an – jetzt zieht sie in die Aluhut-Fraktion ein.

Die Bloggerin und Aktivistin schockt auf Twitter mit einer irren Verschwörungstheorie.

Ihr unfassbarer Vorwurf: CDU und FDP würden die Schulen öffnen, damit möglichst viele Grünen-Wähler schwer krank werden und es nicht an die Wahlurne schaffen!"


Tusch, soll man lachen oder weinen? ich dachte bisher das Feld wüste VT ist bereits besetzt und auf Telegram verbannt,


2x zitiertmelden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 11:44
@Calligraphie
@Cpt.Germanica

Ich vermute, dass sie als Person mit Führungsanspruch nach der missratenen Wahl verbrannt ist. Sie darf dann noch in der Fraktion ein wenig mitgackern, aber ihre politische Karriere ist damit beendet, weil sie als Person inhaltlich nichts zu bieten hat, womit sie punkten könnte. Dann wohl doch eher nach Brüssel oder in irgendein Staatssekretariat, wo sie in der Versenkung verschwindet. Als Lobbyistin für Windkraft oder Solartechnologie könnte ich mir sie noch vorstellen, aber nur mit guten Souffleusen im Hintergrund, sonst wird das nichts ...


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 11:49
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Tusch, soll man lachen oder weinen? ich dachte bisher das Feld wüste VT ist bereits besetzt und auf Telegram verbannt,
Zu der Frau selber sage ich mal nichts Weiteres ("Wenn du über jemanden nichts Nettes sagen kannst...") aber mal generell zu so einer ständig wiederholten, aber falschen Binsenweisheit:

So extrem viele Erstwähler, die geschlossen den Grünen die Tür einrennen, gibt es garnicht. Laut Bundeswahlleiter gibt es dieses Jahr 2,8 Millionen Erstwähler dem Alter nach, d.h. Personen die in den letzten 4 Jahren 18 geworden sind:

https://www.bundeswahlleiter.de/info/presse/mitteilungen/bundestagswahl-2021/01_21_wahlberechtigte-geschaetzt.html

Selbst wenn die eine Wahlbeteiligung von 100% hätten, und alle miteinander Grüne wählen würden, würde das die Ergebnisse der Grünen bei der letzten Bundestagswahl nicht ganz verdoppeln, laut Wikipedia hatten die Grünen da ja ca. 4,1 Millionen Zweitstimmen:

Wikipedia: Bundestagswahl 2017#Ergebnis

Mit 6,9 Millionen Stimmen käme man ungefähr bei 14-15% raus.

Dass "oben" die alten Wähler raussterben ist auch nicht so extrem wie man sich das vorstellt, im Bereich 70+ bleiben die Zahlen unverändert, tatsächlich nimmt eher die Mitte (ca. 40-60) der Altersverteilung ab.

https://www.bundeswahlleiter.de/info/presse/mitteilungen/bundestagswahl-2017/01_17_wahlberechtigte.html
https://www.bundeswahlleiter.de/info/presse/mitteilungen/bundestagswahl-2021/01_21_wahlberechtigte-geschaetzt.html

Dass also alleine die demografische Entwicklung die Grünen schlagartig von 8 auf 25+ Prozent pushen soll, ist schon rein mathematisch selbst bei den absolut extremsten möglichen Annahmen nicht nur unwahrscheinlich, sondern ausgeschlossen. Und die Realität sieht so aus:


chart 208745

chart 208747

https://www.tagesschau.de/wahl/archiv/2017-09-24-BT-DE/umfrage-alter.shtml

Selbst in der jüngeren Vergangenheit waren die Wahlergebnisse der Grünen bei den Erstwählern nur etwa halb so hoch wie die aktuellen Umfragewerte. Höher als der Durchschnitt aller Altersgruppen, aber eben nicht so fantastisch wie die Umfragen.


melden

Grüne für einen normalen Menschen noch wählbar?

04.07.2021 um 12:04
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Das ist eine politische Komponente, welche durch die CSU/CDU im Verkehrsministerium massiv ausgebremst wird. Siehe Pilotprojekte zu 30km/h.
Es ist vollkommen sinnbefreit, Tempo 30 innerorts auf allen straßen zu fordern.
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Dieser Kommentar von Burkhard Ewert für den Deutschlandfunk bringt es auf den Punkt.
Aus deinem link gäbe ich noch diese passage, denn sie fasst zusammen, was mich persoenlich an den Gruenen sosehr Stoert, dass sie fuer mich unwaehlbar sind:
Die Grünen beweisen zudem, dass sie das Lehrbuch der Propaganda ebenfalls kennen. Sie argumentieren auf der Ebene der Gefühle, nicht der Fakten. Sie setzen gezielt irreführende Rhetorik ein. Sie begegnen der Kritik nicht, indem sie auf deren Inhalt eingehen, sondern indem sie Kritiker diskreditieren.
Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/vorwuerfe-gegen-baerbock-die-gruenen-sind-selbst-schuld.720.de.html?dram:article_id=499738

Gezielte irreführende rhetorik ist mit Transparenz, selbstreflexion und kritikfaehigkeit unvereinbar.
Die B90/Gruenen haben eine hochstablerin ins Rennen ums Kanzleramt geschickt. Siehe UNHCR Mitgliedschaft, siehe weitere aufhuebschungen des Lebensläufe, der in salamitaktik "verbessert" wurde, siehe das schmuecken mit fremden federn in ihrem Buch. Wer geistreiche, kreative Formulierungen als eigene sprachschoepfungen ausgibt, gehört nicht ins Bundeskanzleramt!! Und sollte keine "Kampagne" verklagen, sondern das Unvermögen ihrer kanzlerkanditatin!!


1x zitiertmelden