Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

CDU Politiker für Sprengung der Siegessäule

83 Beiträge, Schlüsselwörter: Berlin, CDU, Sprengung, Siegessäule, Geissler

CDU Politiker für Sprengung der Siegessäule

20.06.2012 um 22:35
@Sanguinius

Im Demontagetaumel könnten wir ja auch das Völkerschlachtdenkmal, den Kyffhäuser, sämtliche Burgen und Schlösser ( incl. Neuschwanstein ) oder auch Mittelalterliche Stadtmauern, einreißen. Denn immerhin glorifizieren sie dunkle und düstere Zeiten.

Nein... das sind alles Kulturgüter, nicht nur für uns Deutsche interessant. Sie fördern sogar Tourismus. Gehören zur Historie dieses Landstriches und mahnen teilweise auch.


melden
Anzeige
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

CDU Politiker für Sprengung der Siegessäule

21.06.2012 um 00:42
Ich finde man sollte erst mal mit was sinnvollen anfangen, z.B. das Berliner Stadtschloss nicht neu bauen für 500 Millionen, das war doch schon damals ein reiner Zweckbau und auch alles andere als schön, könnte genauso gut auch eine Strafvollzugsanstalt sein. Wozu brauchen wir das jetzt?

220px-BerlinSchloss

Schon die Frauenkirche in einer Stadt nahezu ohne Christen neu zu bauen, war schwachsinnig, der architektonische Originalentwurf, war auch die pure instabile Fehlkonstruktion, die hält wirklich erst heute durch Anker und neue Stütztechniken. Das hatte schon wieder irgendwas von Indianer zwangs-bekehren.

Die Leute die ständig diesem Müll bauen, haben doch nicht den geringsten Sinn für Kultur! Kultur ist das was in der Zeit geschieht und sowieso immer existiert. Es geht doch immer nur um Geld und Subventionen, damals wie heute.

Und natürlich darum die Leute an das undemokratische System zu binden und wie geht das besser als durch ständige Megabauten, für die schon damals niemand im Volk demonstriert hat?

Also von mir aus können wir die alle sprengen, genauso wie damals schon die Vendômesäule in Paris! Diesen ganzen Mist immer wieder aufzubauen, ist doch immer nur die pure Restauration für die undemokratische Mächte die immer und überall noch existieren und sich ein Denkmal setzen wollen! :|

Vendome7


melden

CDU Politiker für Sprengung der Siegessäule

21.06.2012 um 01:21
Aha und inwiefern bindet mich die Siegessäule an ein undemokratisches System? Und inwiefern existiert denn die Siegessäule nicht "immer" und existiert zur Zeit? Sie ist Symbol für die Einigung Deutschlands, für Preußen, für die Loveparade und unzählige Feste bis hin zu Obama. Vor allem, worum geht es denn jetzt? Um Geld? Um undemokratische Systeme? Du solltest dich schon entscheiden aber bedenke, dass ein Abriss auch Geld kostet, mit anderen Worten - irgendeiner profitiert immer in wirtschaftlicher Hinsicht. Wer weiß ob du nicht von irgendeiner Abrissfirma bist und jetzt hier rumblökst um ein bisschen Stimmung zu machen, damit du irgendwann einen Auftrag kriegst. Ach und "Megabauten", ich habe das Gefühl du weißt gar nicht was ein Megabauwerk ist, so eine popelige Säule gehört jedenfalls nicht dazu. Für Bauten demonstriert man normalerweise auch nicht, wäre ja auch irgendwie seltsam, wenn man nun für jedes Bauwerk erstmal Trillerpfeifen pfeifen, Plakate bemalen und rumkrakelen müsste.

Das Stadtschloss ist im übrigen auch eine durchaus gute Sache. Natürlich ist es ein Zweckbau, wäre ja auch schlimm wenn es keiner wäre, wer braucht schon ein Bauwerk ohne Zweck? Unser Stadtschloss wird ein weiterer Hort der Kultur sein, unzählige Bücher fassen und natürlich auch noch Platz für mehr bieten, das alles in einer Architektur die sich in die Mitte Berlins einfügt.

Ach ja, letzten Endes gibt es auch viele Menschen die sowas schlicht "schön" finden. All diese Gebäude, ob sie nun existieren oder erst noch gebaut werden beinhalten viele Aspekte. Das beginnt bei der Raumnutzung, geht über Tourismus und den Gedenken an vergangene Zeiten und endet schließlich in schlichter Ästhetik. Irgendwie undemokratisch, einfach was abreissen zu wollen, nur weil man persönlich was nicht leiden kann.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

84 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden