Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

277 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wachstum, Weltbevölkerung, 3.weltkrieg ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

02.08.2017 um 09:57
@Rao

Du willst die Menschen genetisch optimieren und erziehen ?

Das hat ja mit Freiheit nur noch wenig zu tun, wenn alle zu "Robotern" werden.


1x zitiertmelden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

03.08.2017 um 07:50
Nachdem wir in diesem Thread ja - zumindest EINIGERMAßEN - herausgearbeitet hatten, daß die Menschheit nun mal nicht mal mehr in "der Lage sind anzupflanzen - im endeffekt ja egal was - sei es Mais, Weizen oder was auch immer ohne auf Erdölderrivate zurückzugreifen"
finde ich solche: https://www.iwd.de/artikel/weltbevoelkerung-waechst-bis-2035-auf-fast-neun-milliarden-menschen-346554/
und vor allen Dingen auch SOLCHE http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/weltbevoelkerung-waechst-und-wird-immer-juenger-15100172.html Schlagzeilen schon `a bißerl´ shockin - warum wird denn die Weltbevölkerung immer jünger - GENAU - da es immer mehr Kinder werden & was produzieren Kinder nun einmal - GENAU - je nach Breitengrad - 15-20 Jahre später NOCH mehr Kinder!! Und was verbrauchen Kinder dann - Erdöl - und was haben wir auf diesem Planeten nun einmal - fracking ist ja - wie hatte ich in diesem Thread geschrieben - auch nur eine endliche Ressource!! GENAU ERDÖL!!!


1x zitiertmelden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

03.08.2017 um 08:49
@War-wulf

2014 gab es 1.700 MILLIARDEN Barrell an nachgewiesenem Erdöl.
http://www.bpb.de/wissen/IWXRO9,0,0,Verteilung_der_nachgewiesenen_Erd%F6lReserven.html

Aktuell verbrauchen wir ca. 4 Milliarden pro Jahr.
Wikipedia: Erdöl/Tabellen und Grafiken#Verbrauch nach L.C3.A4ndern

Sagen wir mal der steigt auf 6 Milliarden, dann haben wir immer noch 280 Jahre lang Erdölreserven.
Erdöl ist erst mal nicht das Problem, sondern Nahrung und Wasser.


melden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

03.08.2017 um 09:08
Zitat von War-wulfWar-wulf schrieb:Nachdem wir in diesem Thread ja - zumindest EINIGERMAßEN - herausgearbeitet hatten, daß die Menschheit nun mal nicht mal mehr in "der Lage sind anzupflanzen - im endeffekt ja egal was - sei es Mais, Weizen oder was auch immer ohne auf Erdölderrivate zurückzugreifen"
finde ich solche
Egel wie sehr du dich darauf versteifst die Aussage ist einfach falsch.
Zitat von War-wulfWar-wulf schrieb:Und was verbrauchen Kinder dann - Erdöl - und was haben wir auf diesem Planeten nun einmal - fracking ist ja - wie hatte ich in diesem Thread geschrieben - auch nur eine endliche Ressource!! GENAU ERDÖL!!!
Du versteifst dich zu sehr auf Erdöl


melden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

03.08.2017 um 13:23
Erdöl ist in vielen Bereichen durch Alternativen ersetzbar. Die auch zunehmend genutzt werden, denn je weniger Erdölreserven leicht und damit billig abbaubar sind (die leichtesten gehen immer zuerst ab, dann widmet man sich den schwieriger zu gewinnenden wie den Ölsanden ... alles Erdöl wird man nie aus der Erde pressen können, weil die Gewinnung technisch immer aufwendiger und damit immer teurer und teurer wird...), um so eher rentieren sich die Alternativen. Etwa Pflanzenabfälle zu Bioethanol vergären, als Kraftstoff anstelle von Erdölprodukten, und so weiter. Gleiches mit Kunstdünger, wo es genauso Alternativen gibt. Die natürlichste Phosphorquelle für die Landwirtschaft ist immer noch die Gülle aus der Tierhaltung, per geschlossenem Nährstoffkreislauf zwischen Vieh (Gülle) und Acker/Wiese. Auch wenn´s dann beim Odeln nach "gesunder Landluft" ;) "duftet".
Da so ziemlich alles "natürlich" ist, ist auch so ziemlich alles entweder durch Alternativen ersetzbar oder recycelbar. Nur haben muß man die Möglichkeit, Alternativen anzuwenden oder Recycling zu betreiben, denn das Know-How muß in jedem Fall erst mal erarbeitet werden, das Wissen fällt nicht einfach vom Himmel.


1x zitiertmelden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

03.08.2017 um 13:28
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Du willst die Menschen genetisch optimieren und erziehen ?Das hat ja mit Freiheit nur noch wenig zu tun, wenn alle zu "Robotern" werden.
Im Gegenteil, solange Menschen roboterhaft ihren von der Natur einprogrammierten Instinkten folgen, kann man von Freiheit wohl nicht so ganz reden, oder? Blinde Instinkte kann man beim vernunftbegabten Menschen entweder durch Erziehung und Bildung unterlaufen - was zeit- und arbeitsaufwendig ist und selten umfassend funktioniert - oder, vielleicht in ferner Zukunft, per genetischem Eingriff komplett abstellen wenn gesellschaftlich unerwünscht.


melden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

03.08.2017 um 15:42
@Rao

Ist es nicht eher so dass ein "funktionierender" Mensch einem Roboter ähnelt, eher als ein instinktiver Mensch ?


melden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

03.08.2017 um 15:51
Ein instinktiver Mensch folgt seiner biologischen Vorprogrammierung, genauso wie irgendein Tier. In einer modernen Gesellschaft, in der viele Regeln - entgegen der Instinkte - eingehalten müssen wie etwa, schlag dem anderen nicht den Schädel ein, auch wenn er von einer anderen Horde (z. B. Ausländer, Anhänger des falschen Fußballvereins) ist, sind instinktive Reaktionen nicht zwangsläufig immer positiv gewertet.
Definiere was Du unter "funktionieren" verstehst. Sowas wie gesund? Denn wer krank ist der kann sicher nicht "funktionieren". Gesundheit (mehr oder weniger) ist aber Voraussetzung für ein profitables, einigermaßen selbstbestimmtes Leben. Wer aufgrund von Krankheit oder Behinderung lebenslänglich von anderen abhängig ist, ist arm dran.


melden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

03.08.2017 um 16:07
@Rao

In meiner Vorstellung war es eher ein Streben nach einer Arbeitsgesellschaft, 7 Tage 12 Stunden den Rest essen und schlafen, denn mangels Emotionen und Instinkt gibt es keine "schädlichen" Bedürfnisse mehr.

Ähnlich wie im Film Equilibrium ;)


melden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

03.08.2017 um 16:14
Das ist ein Klischee - und wäre außerdem kontraproduktiv, weil hirnlose Arbeitsbienen auch nicht kreativ sein können. Da gäbe es keinen Fortschritt mehr, was für rückwärtsgewandte Despoten und Organisationen (Religionen) sicher interessant wäre, die die Menschen am liebsten im Mittelalter halten täten. Aber auch das Ausrichten an Führern, an Rudelpaschas, ist ein Instinkt. Instinkte sind zu primitiv um das Konzept von Demokratie zu begreifen.


melden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

03.08.2017 um 16:19
Zitat von RaoRao schrieb:Die natürlichste Phosphorquelle für die Landwirtschaft ist immer noch die Gülle aus der Tierhaltung, per geschlossenem Nährstoffkreislauf zwischen Vieh (Gülle) und Acker/Wiese. Auch wenn´s dann beim Odeln nach "gesunder Landluft" ;) "duftet".
Ja, aber ein User liebt eben eher das Drama anstatt sich denn einzulesen in das Thema Landwirtschaft, Kreislaufwirtschaft, und was Phosphor und Stickstoff überhaupt für eine Bedeutung haben.


melden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

03.08.2017 um 16:30
Oder er ist Veganer und für Abschaffung jeder Tierhaltung. Dann ist nix mehr mit Nährstoffkreislauf, wenn die einzigen Exkremente die menschlichen wären, und welcher Bauer will den Klärschlamm aus menschlichen Ausscheidungen (voller Chemie, die Menschen so schlucken, Hormone, Medikamente und anderes) heute noch auf seinem Feld haben?
Ohne Tierhaltung gäbe es aber auch keine Wiesenlandschaften mehr, einschließlich aller daran angepaßten Tier- und Pflanzenarten. Denn ohne Weidetiere braucht niemand eine Wiese. Entweder Acker oder Wald, aber keine Wiesen mehr.


1x zitiertmelden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

03.08.2017 um 18:16
Phosphor kann man auch über die Kläranlagen gewinnen, dann braucht es auch keine Gülle. Wie bei allen Rohstoffen muss man halt einen gewissen Aufwand betreiben um diesen zu bekommen.


melden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

03.08.2017 um 18:23
Zitat von RaoRao schrieb:Oder er ist Veganer und für Abschaffung jeder Tierhaltung. Dann ist nix mehr mit Nährstoffkreislauf, wenn die einzigen Exkremente die menschlichen wären, und welcher Bauer will den Klärschlamm aus menschlichen Ausscheidungen (voller Chemie, die Menschen so schlucken, Hormone, Medikamente und anderes) heute noch auf seinem Feld haben?
Naja, so eine Tierhaltung braucht halt Futter mit ein paar Wiesen ist es da auch nicht getan, du wirst jedenfalls mit Tierhaltung nicht genügend Phosphor für den Dünger bekommen um damit die Futterpflanzen der Tiere zu düngen.


melden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

04.08.2017 um 12:18
Vor Erfindung des Kunstdüngers hat das mit den Futterpflanzen für die Tiere komischerweise auch funktioniert. Gras wächst auch ohne Kunstdünger, zahlreiche Wildkräuter sowieso, die in überdüngten Landschaften gar nicht mehr wachsen wollen. Der Dünger ist für die hochgezüchteten Nährpflanzen für die Menschen, für Kartoffeln, Getreide, Raps und den besonders umweltschädlichen Mais, die sind auf das zusätzliche "Kraftfutter" angewiesen, wenn sie Höchstleistung bringen sollen.


melden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

04.08.2017 um 16:44
@Deep_Throat_V2: Ach nein - Du kommst mir wieder mit so URALTargumenten wie z.B. der Erdölkonstanten Wikipedia: Ölkonstante - gähn -


melden

Exponentielles Wachstum & Weltbevölkerung, 3.Weltkrieg ...

07.08.2017 um 09:22
@War-wulf

Warum Konstant? Ich habe den Verbrauch in meiner Rechnung um 50% erhöht.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Entwöhnung vom Erdölzeitalter
Politik, 64 Beiträge, am 25.07.2016 von taren
cRAwler23 am 27.04.2013, Seite: 1 2 3 4
64
am 25.07.2016 »
von taren
Politik: Wachstum ohne Schulden, Euro-Zins bald unter 1% oder unter 0%?
Politik, 43 Beiträge, am 09.06.2014 von mayday
guyusmajor am 18.05.2012, Seite: 1 2 3
43
am 09.06.2014 »
von mayday
Politik: Wurde Europa manipuliert für einen niedrigen Euro-Leitzins bei uns?
Politik, 27 Beiträge, am 30.05.2012 von Sanyoo
guyusmajor am 29.05.2012, Seite: 1 2
27
am 30.05.2012 »
von Sanyoo
Politik: Wir bräuchten 3 Erden,
Politik, 105 Beiträge, am 23.05.2012 von Fedaykin
marsrover am 15.12.2004, Seite: 1 2 3 4 5 6
105
am 23.05.2012 »
Politik: Ende der Wirtschaftskrise! Weltweiter Wirtschaftsaufschwung!
Politik, 66 Beiträge, am 17.11.2011 von Fedaykin
endgame am 08.12.2010, Seite: 1 2 3 4
66
am 17.11.2011 »