weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 02:24
Moses77 schrieb:Das ist mir schon klar. Nur sehe ich nicht wie man in diesem Fall objektiv zu solch einem geringem Strafmaß kommen kann als Richter.
Weil der Richter das gleiche Urteil auch für die sogenannten "Biodeutschen" sprechen würde, da er nach Artikel 3 des Grundgesetzes handelt. Ob es dir passt oder nicht. Hier in Deutschland sind alle Menschen gleich, zumindest laut Gesetz. Das geht leider noch nicht in alle Köpfe rein.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 02:36
mx schrieb:ich vermute das weder die "Systemlinge" noch die "AfD-Fanboys" sich hier im Forum von ihrer Meinung abbringen lassen, es ist doch eher so das jeder halt hier seiner Meinung treu bleibend mit der "Gegnerseite" mit Argumenten zuballert aber nicht seinen Standpunkt wechselt. Wer glaubt das er in einem Forum die Anderen seine Meinung aufnötigen zu können ist schon etwas naiv ... ähnliche "Endlosdiskussionen" ja in diversen anderen Foren stattfinden.
Du bist auch so ein "Systemling" !
Moses77 schrieb:Muss man ausgebildeter Jurist sein, um zu erkennen, dass Strafen auf Bewährung bei diesem Fall deutlich zu milde sind?
Ich frage mich eher, wie du darauf kommst, jetzt nach so einem urteil allgemein über den Sinn von Bewährungsstrafen diskutieren zu wollen. Für Bewährungsstrafen muss es Grenzen nach oben geben, die man nicht überschreiten darf, wie z.B die fahrlässige Tötung eines Menschen.
Was hat dieser Fall mit den Flüchtlingen und der AFD zu tun ?!

Oder wolltest du mal gerne etwas gegen "Ausländer" sagen ?!
Moses77 schrieb:Warum erwähns du solche tumben Kreise dann in deinem Post an mich? Ich muss doch dann davon ausgehen, dass du mich für so einen Tumben hältst.
Warum wohl ?
Moses77 schrieb:Das ist mir schon klar. Nur sehe ich nicht wie man in diesem Fall objektiv zu solch einem geringem Strafmaß kommen kann als Richter.
Das dir das klar ist ?!
Du kennst den Fall aus juristischer Sicht nicht und kannst das deshalb nicht beurteilen.
Mit Stammtisch-AFD Parolen kommt man zu solchen Einschätzungen schon eher !


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 02:36
mx schrieb:Wenn der Wähler begriffen hat
Der Wähler, ja ja..
du meinst wohl die, die auch für alle reden sie seien das Volk.

Der Wähler ist sehr heterogen und daher spricht man eher von der Wählerschaft. Da sind ziemlich viele Humanisten, Christen, Philanthropen, etc - allesamt Demokraten - darunter, die werden die AfD zwar begreifen, aufgrund der Menschenfeindlichkeit und antidemokratischen Ideologie aber nicht wählen wollen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 02:48
@tudirnix
tudirnix schrieb:Weil der Richter das gleiche Urteil auch für die sogenannten "Biodeutschen" sprechen würde, da er nach Artikel 3 des Grundgesetzes handelt. Ob es dir passt oder nicht. Hier in Deutschland sind alle Menschen gleich, zumindest laut Gesetz. Das geht leider noch nicht in alle Köpfe rein.
Wünschenswert wäre das ja. Das niedrige Strafmaß lässt mich leider etwas anderes vermuten, nämlich das manche eben doch "gleicher" als andere sind.
Unabhängig von der Nationalität von Täter und Opfer halte ich das Urteil für deutlich zu lasch.
@che71
che71 schrieb:Was hat dieser Fall mit den Flüchtlingen und der AFD zu tun ?!

Oder wolltest du mal gerne etwas gegen "Ausländer" sagen ?!
War halt nur ein aktuelles frisches Beispiel, dass auch Migranten vor Gericht glimpflich wegkommen können und nicht diskriminiert werden in dem Gebiet wie z.B. Schwarze in Amerika, sondern eher noch bevorzugt werden.

Zudem kann ich mich dunkel daran erinnern, dass die AfD das Strafgesetzbuch etwas überarbeiten wollte in einem Programmentwurf vor langer Zeit und gerade auch bei Tötungsdelikten härtere Strafen fordert.
Es kann aber auch sein, dass ich da nur was falsches aufgeschnappt habe.
@tudirnix
tudirnix schrieb:aufgrund der Menschenfeindlichkeit und antidemokratischen Ideologie aber nicht wählen wollen.
Nicht jeder hält die Afd für antidemokratisch und menschenfeindlich.
Mache diese Dinge doch mal an stichhaltigen programmatischen Punkten oder Aussagen fest, nicht nur an ein paar wirren Einzelpersonen, die in einem Schloss hausen und alle irgendwie mit Höcke zu un haben.

Was genau ist an der Afd menschenfeindlich? Plant die Afd Massenverfolgungen oder ruft öffentlich zur Abschaffung der Demokratie auf?

Lass uns nach dem Programmentwurf, der ja hoffentlich bald mal erscheinen wird, da nochmal darauf eingehen.

Ich distanziere mich auch von solchen Gestalten wie Storch, Höcke oder Kubitschek und muss eben hoffen, dass diese zurückgedrängt werden und durch bessere Politiker ersetzt werden, aber das habe ich hier schon so oft gesagt, dass ich diese Personen auch für dubios und mitunter nicht ganz dicht halte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 02:53
Moses77 schrieb:Wünschenswert wäre das ja. Das niedrige Strafmaß lässt mich leider etwas anderes vermuten, nämlich das manche eben doch "gleicher" als andere sind.
Unabhängig von der Nationalität von Täter und Opfer halte ich das Urteil für deutlich zu lasch.
das ist die typische Pegida- und AfD -Hetze auf die Nachplapperer reinfallen.
Diese Behauptung musst Du belegen. Hier fehlen im Übrigen eine ganze Menge Belege von deinen Behauptungen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 03:01
Moses77 schrieb:Nicht jeder hält die Afd für antidemokratisch und menschenfeindlich.
Mache diese Dinge doch mal an stichhaltigen programmatischen Punkten oder Aussagen fest, nicht nur an ein paar wirren Einzelpersonen, die in einem Schloss hausen und alle irgendwie mit Höcke zu un haben.
Klar, dass die Rechtsextremen, die AfD nicht als das ausgeben wollen was sie ist. Sonst würde die Hetze sich in Luft auflösen und man würde Wählerstimmen verlieren.

Du darfst gerne weiter den Kopf in den Sand stecken und alles beschönigen. An die Öffentlichkeit Geratenes spricht allerdings gegen deine Wahrnehmung.
Moses77 schrieb:ch distanziere mich auch von solchen Gestalten wie Storch, Höcke oder Kubitschek und muss eben hoffen, dass diese zurückgedrängt werden und durch bessere Politiker ersetzt werden, aber das habe ich hier schon so oft gesagt, dass ich diese Personen auch für dubios und mitunter nicht ganz dicht halte.
Nun, das sind aber die, die das Sagen haben und den Ton angeben. Da kannst du dich distanzieren noch und nöcher. Sie werden bleiben und dirigieren. Und wen du die wählst, musst du die Verantwortung tragen, da hilft kein distanzieren, denn: du hast es gewusst.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 03:19
Moses77 schrieb:Kubitschek ist nunmal kein AfD-Mitglied und solche gesellschaftlichen Änderungen, die er sich herbeisehnt, werden im heutigen D schlicht nicht umzusetzen sein. Von daher sehe ich da keine existenzielle Gefahr oder Bedrohung durch diesen schrulligen Typ.
Kubitschek ist noch kein Mitglied der AFD. Wie lange das noch so bleiben wird ?!
Erfurter Resolution: Resolution des rechten Randes der AfD. Sie wurde verabschiedet, nachdem → Götz Kubitschek und → Ellen Kositza vom AfD-Parteivorstand die AfD-Mitgliedschaft verwehrt wurde. Bereits vorher hatten der Landessprecher der AfD in Sachsen-Anhalt, → André Poggenburg, und → Patriotische Plattform protestiert. In der Patriotischen Plattform hieß es: Die AfD wird entweder mit Götz Kubitschek sein oder sie wird gar nicht sein. In der Erfurter Resolution wird ein Zusammengehen mit Demonstrationen wie → Pegida und das Ende von “Gesellschaftsexperimenten” gefordert
https://andreaskemper.org/2015/06/16/kleines-glossar-zur-neuen-rechten-in-der-afd/
Moses77 schrieb:Mit dem breiten Strom schwimmen kann Böhmermann fantastisch. Jetzt hat er sich mal überhoben, hat Pech mit einer völlig unfähigen und überforderten Kanzlerin und bekommt Drohungen aus gewissen Kreisen.
Wer sind denn die "gewisse Kreise" ?!
Warum hat sich Böhmermann überhoben ? Weil du das so siehst ?!
Moses77 schrieb:War halt nur ein aktuelles frisches Beispiel, dass auch Migranten vor Gericht glimpflich wegkommen können und nicht diskriminiert werden in dem Gebiet wie z.B. Schwarze in Amerika, sondern eher noch bevorzugt werden.

Zudem kann ich mich dunkel daran erinnern, dass die AfD das Strafgesetzbuch etwas überarbeiten wollte in einem Programmentwurf vor langer Zeit und gerade auch bei Tötungsdelikten härtere Strafen fordert.
Es kann aber auch sein, dass ich da nur was falsches aufgeschnappt habe.
Härtere Strafen auch bei Volksverhetzung ? Aber diesen Paragraphen möchte man ja gerne abschaffen.
Moses77 schrieb:Nicht jeder hält die Afd für antidemokratisch und menschenfeindlich.
Mache diese Dinge doch mal an stichhaltigen programmatischen Punkten oder Aussagen fest, nicht nur an ein paar wirren Einzelpersonen, die in einem Schloss hausen und alle irgendwie mit Höcke zu un haben.
Du hast noch nicht verstanden, das Leute wie Höcke, Hofsommer und der rechte Flügel schon einen zu großen Einfluss in der Partei haben.
Moses77 schrieb:Ich distanziere mich auch von solchen Gestalten wie Storch, Höcke oder Kubitschek und muss eben hoffen, dass diese zurückgedrängt werden und durch bessere Politiker ersetzt werden, aber das habe ich hier schon so oft gesagt, dass ich diese Personen auch für dubios und mitunter nicht ganz dicht halte.
Von Höcke kann man sich aber nicht mehr in der AFD distanzieren, weil er für die Partei zu wichtig geworden ist.


@tudirnix
@Issomad
@Landluft
@Warhead
@Golfkrank
Rechtskonservative Verbindungen

Ein durchschnittliches bürgerliches Leben. Wäre da nicht dieses Abonnement. Der Name seines Vaters Wolfgang Höcke, so belegen es Recherchen des Soziologen Andreas Kemper und von ZEIT ONLINE, taucht in der Abo-Datei der antisemitischen Zeitschrift Die Bauernschaft auf. Der Holocaust-Leugner Thies Christophersen, ein Landwirt aus Schleswig-Holstein, verantwortete das Heft. In Deutschland war es verboten.

Der Name Wolfgang Höcke findet sich auch unter einem Solidaritätsaufruf für den CDU-Abgeordneten Martin Hohmann. Hohmann war aus der CDU ausgeschlossen worden, weil er eine als antisemitisch empfundene Rede gehalten hatte. In der Unterzeichnerliste steht auch der Name Heiner Hofsommer. Er ist ebenfalls ehemaliges CDU-Mitglied, wurde als hessischer Schulrektor wegen rassistischer Äußerungen abgelöst und trat in Thüringen als Berater von Björn Höcke auf, als dieser schon Fraktionsvorsitzender der AfD war. Beide, Hohmann und Hofsommer, gehörten zum nationalkonservativen Flügel der CDU, der sich einst in Osthessen um Alfred Dregger geschart hatte. Hohmann hatte später Dreggers Wahlkreis in Fulda übernommen.

Björn Höcke im Landtagswahlkampf 2014 © Jens Schlueter/Getty Images
Der Aufruf wurde in einem Buch dokumentiert, in dem auch der heutige Landesvorsitzende der AfD in Brandenburg, Alexander Gauland, zitiert wird. Damals noch Herausgeber der Regionalzeitung Märkische Allgemeine, schrieb Gauland: "Es reicht nicht zu sagen, der Mann hat keinen Platz in unseren Reihen, man muss auch begründen, warum in Deutschland einer wie Hohmann keine zweite Chance bekommt, während Michel Friedman die seine bereits nutzt." Inzwischen kandidiert Hohmann bei den hessischen Kommunalwahlen für die AfD.
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-02/bjoern-hoecke-afd-rechtspopulismus-portraet/seite-2

So so ! Der Hohmann-Schwätzer tritt bei uns in Hessen wieder für eine Partei an ?!
Und dann noch für die AFD ?! Aber das ist bestimmt nur Zufall ?!

https://de.wikipedia.org/wiki/Hohmann-Affäre


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 03:35
Realo schrieb:Im August und September letzte Jahres nicht, und DAS wars, was Merkel für viele Ausländerfeinde unwählbar gemacht hat. Obwohl die Flüchtlingspolitik danach wieder umgestoßen und rigide wie einst wurde, schien das den meisten gar nicht aufzufallen, weil die Flüchtlinge aus dem alten Rückstau noch eintrafen und damit die Zahlen der Flüchtlinge und der AfD in die Höhe trieben. Davon hat die AfD profitiert, davon zehrt sie noch, davon wird sie sich auszehren, wenn kein neuer Stoff mehr nachkommt.
Quatsch! Die Außengrenze beginnt nicht in Ungarn sondern in Griechenland/Italien/Spanien (sowie diverse osteuropäische Staaten).
Es wurden einmalig 20.000 Flüchtlinge aus Budapest rausgeholt, der Rest war einfach nur ein willkürliches Durchwinken durch die Staaten der Balkanroute ohne Absprache mit den anderen EU-Staaten ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 04:50
@Moses77

Beitrag von Moses77, Seite 1.220
Moses77 schrieb:Mache dir ein eigenes Bild von dem Fall.
Das habe ich bereits, bevor ich meinen vorhigen Post geschrieben habe. Was ist da nun mit Clanstrukturen und dem Islam?
Moses77 schrieb:Warum? Wenn ich sage, dass die Strafen eindeutig zu lasch sind, muss ich doch nur auf das rechtlich mögliche und meiner Meinung nach angemessene Strafmaß verweisen. Warum beide auf Bewährung sind, ist mir unbegreiflich.
Das sagts du ja nicht. Glaubst du, ich sei zu blöd, den Post davor nochmal zu zitieren?
Landluft schrieb:Unsere lasche Justiz verknackt aber nicht einmal junge muslimische Raser, die eine junge Frau totgefahren haben bei einem Straßenrennen. Ob aus Angst vor dem Clan oder übertriebener political vorrectness ist dann eigentlich egal.
Beitrag von Moses77, Seite 1.218

"Muslimische Raser" sind das und die haben diese Strafe nur aus Angst der Justiz vor irgendwelchen Clans oder aus political correctness bekommen, steht doch da...von "ah ja, das ist prinzipiell ein zu lasches Urteil" steht da gar nichts, es wird sich lediglich auf ihre mutmaßliche Religion bezogen (in welchem Zusammenhang auch immer) und sie werden deshalb dann noch in irgendwelche Clanstrukturen verfrachtet und bekommen natürlich geringer Strafen, denn ein Vollblutarier kann sich natürlich nicht auf political correctness berufen und hat auch keinen Clan hinter sich. Und alles weil sie Erkan und Firat heißen.
Ach, warte, wir haben ja noch
Moses77 schrieb:Hier noch ein Artikel mit Bebilderung:
da bleibt nur noch die Frage, ob du anhand des Bildes deren Köpfe vermessen hast, um sie diesen ganzen Stereotypen zuzuordnen, denn zu meinen ganzen anderen Fragen kam da ja nichts weiter.

Weißt du, deine dämliche Islam- bzw Fremdenfeindlichkeit auf dem Rücken eines überfahrenen 19 jährigen Mädchens auszutragen, ist nicht viel weniger erbärmlich, als sich nach so einem Unfall erst mal um die eigenen Felgen zu sorgen.
Du bist garantiert eine der letzten Personen, die auf die Tragik dieses Falles hinweisen sollte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 08:28
putzkraft schrieb:Ich vermute, die AfD wird bis 2017 zum Wahltermin eher gegen 20% gehen.
Und schätzungsweise im Sept 2017 zwischen 16% und 19% landen.
@putzkraft
Das ist ja noch lang hin und es kann viel passieren. Im Moment geht es erst einmal abwärts.
13%...12%...11%...und wenn die AfD in 2 Wochen bei 9% sind hab ich schon wieder etwas zu feiern. ;)
http://www.wahlrecht.de/umfragen/emnid.htm
Golfkrank schrieb:
Da sagen die AfD Lemminge nix mehr.
@Golfkrank
die können auch gar nicht viel sagen weil sie nicht zu wort kommen.
@egaht
Die meisten AfD Lemminge sind hier schon längst gesperrt und können deshalb nix mehr schreiben. Ich erinnere nur mal an Allmysterio, blue_, Herbstblume, quetzal, Turboboost. Nur um mal die zu nennen, die hier weit über tausend pro AfD Beiträge geschrieben haben.
bit schrieb:
Und diese "konservativen Muslimen" werden auch ganz bestimmt die AfD wählen, die Moscheen verbieten will. Träume ruhig weiter.
Es gibt viele andere nichtlinke Parteien, nicht nur die AfD.
@Moses77
Da habe ich mich mal etwas unter den rechten Parteien umgeschaut. Die haben aber alle etwas gegen Muslime.

Nein-Moschee

17-08-2011

wechselplakat


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 08:52
@Moses77
Ein Freund von uns, Vater zweier kleiner Kinder, wurde von einem betrunkenen Deutschen tot gefahren und der ist dafür auch nicht ins Gefängnis gekommen.
Dabei war er bereits mit Alkohol am Steuer aufgefallen.

Bitte erkundige Dich nach der juristischen Sachlage und ob da tatsächlich unterschiedlich geurteilt wurde, und stelle wenn möglich irgend einen Bezug zum Threadthema her.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 09:26
Moses77 schrieb:Muss man ausgebildeter Jurist sein, um zu erkennen, dass Strafen auf Bewährung bei diesem Fall deutlich zu milde sind?
Wärst du einer, dann wäre dir klar, dass deine Forderung nach härteren Strafen nichts mit dem Rechtssystem zu tun haben, sondern mit dem Wunsch nach Vergeltung.
Moses77 schrieb:Ich frage mich eher, wie du darauf kommst, jetzt nach so einem urteil allgemein über den Sinn von Bewährungsstrafen diskutieren zu wollen. Für Bewährungsstrafen muss es Grenzen nach oben geben, die man nicht überschreiten darf, wie z.B die fahrlässige Tötung eines Menschen.
Du hast den Fall doch angeführt, und ich habe versucht dir zu erläutern, warum es in diesem und in anderen Fällen Bewährungsstrafen gibt. Hätte ich lieber ebenso wie du mehr oder minder subtil gegen Muslime hetzen sollen?
Moses77 schrieb:Warum erwähns du solche tumben Kreise dann in deinem Post an mich? Ich muss doch dann davon ausgehen, dass du mich für so einen Tumben hältst.
Wie dir ja selbst aufgefallen ist, habe ich mich allgemein zum Thema milde Strafen geäußert und bin auch auf die Gegner eingegangen. Was du daraus machst, ist dein Bier.
Moses77 schrieb:Das ist mir schon klar. Nur sehe ich nicht wie man in diesem Fall objektiv zu solch einem geringem Strafmaß kommen kann als Richter.
Siehe oben: Du willst keine Strafe nach rechtsstaatlichen Maßstäben, sondern Vergeltung.

Das Rechtssystem ist ohne Frage kompliziert und für Laien in seinen Einzelheiten oft nur schwer zu überblicken. Trotzdem gilt hier ebenso wie überall sonst: Wer behauptet, dass es für komplexe Probleme einfache Lösungen gäbe, ist entweder ein Lügner oder ein Idiot; auf jeden Fall sollte man ihm mit größtem Misstrauen begegnen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 09:57
@all
Ihr habt recht, ich bin da vielleicht etwas übers Ziel hinausgeschossen gestern Abend. Aber mir gleich ein übersteigertes Verlangen nach Vergeltung anzuheften, wenn man fordert, dass junge Männer, die eine Frau totgefahren haben, keine Bewährung bekommen sollten, finde ich dann doch zu hart.

Ich will nicht wissen, wie ich als Elternteil reagieren würde, wenn meine Tochter so ums Leben käme und der verantwortliche Raser so billig davonkäme obwohl nichtmal das Jugendstrafrecht angewendet wurde.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 09:57
Moses77 schrieb:Fakt ist, dass viele ehemalige CDU- und SPD-Wähler fest entschlossen sind, nie wieder eine dieser "Altparteien" zu wählen, die für den heutigen Zustand unseres Landes verantwortlich sind.
@Moses77
Hier mal der Zustand von Berlin, nachdem die NSDAP nur 12 Jahre an der Macht war?

Berlin in 1945
Moses77 schrieb:Kubitschek ist nunmal kein AfD-Mitglied und solche gesellschaftlichen Änderungen, die er sich herbeisehnt, werden im heutigen D schlicht nicht umzusetzen sein. Von daher sehe ich da keine existenzielle Gefahr oder Bedrohung durch diesen schrulligen Typ.
Und warum wird Kubitschek dann von Höcke finanziell unterstützt?

laut Aussage eines Fraktionsmitglieds soll Höcke vorgeschlagen haben, mit Fraktionsgeldern den Verlag Antaios zu unterstützen.

Verlag Antaios: Verlag der Neuen Rechten; Inhaber ist → Götz Kubitschek

https://andreaskemper.org/2015/06/16/kleines-glossar-zur-neuen-rechten-in-der-afd/
Moses77 schrieb:Was genau ist an der Afd menschenfeindlich? Plant die Afd Massenverfolgungen oder ruft öffentlich zur Abschaffung der Demokratie auf?

Lass uns nach dem Programmentwurf, der ja hoffentlich bald mal erscheinen wird, da nochmal darauf eingehen.
Kennst du das Parteiprogramm der NSDAP oder Hitlers "Mein Kampf"? Da steht auch nichts von Judenvergasen drin.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 10:06
@Moses77
Juristisch ist es auch nicht relevant, ob die Fahrer männlich, das Opfer weiblich und wie alt die Beteiligten waren. Auch nicht, ob man mit ihnen verwandt ist, da jeder Verwandte hat.
Der Wunsch nach Selbstjustiz durch die Eltern spricht schon wieder eher dafür, dass Sharia-artige Massstäbe ausserhalb der Rechtsprechung doch legitim sind ... was will man denn nun mit der Wahl der AfD erreichen? Dass Urteile nach Herkunft, Geschlecht, Alter und Unschuld des Opfers angepasst werden und bei Bewährungsstrafen die Eltern der Opfer ein Recht auf Selbstjustiz bekommen?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 10:33
Landluft schrieb:Unsere lasche Justiz verknackt aber nicht einmal junge muslimische Raser, die eine junge Frau totgefahren haben bei einem Straßenrennen. Ob aus Angst vor dem Clan oder übertriebener political vorrectness ist dann eigentlich egal.
Beitrag von Moses77, Seite 1.218
Moses77 schrieb:@all
Ihr habt recht, ich bin da vielleicht etwas übers Ziel hinausgeschossen gestern Abend.
Du meinst also, mit dem Satz oben
wärst Du ein wenig "übers Ziel" hinausgeschossen?
Dafür enthält aber dieser Satz zu viele Fakten.
Für die Du noch Erklärungen schuldig bist.

Welches ist denn Dein Ziel? (über das Du hinausgeschossen bist)
@Moses77 ?


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 10:33
@bit
bit schrieb:Hier mal der Zustand von Berlin, nachdem die NSDAP nur 12 Jahre an der Macht war?
Werden dir diese NSDAP-Vergleiche zum Thema AfD nicht selbst langsam zu blöd?
Vertraue doch einfach dem Verfassungsschutz der sieht Stand heute keine Gefahr für die Demokratie.
bit schrieb:Da habe ich mich mal etwas unter den rechten Parteien umgeschaut. Die haben aber alle etwas gegen Muslime.
Wenn du "nichtlinks" gleich mit stramm rechts gleichsetzt, siehst du natürlich nur Rechtsextreme politische Kräfte.

Warten wir es ab, wie sich das Wahlverhalten der konservativen Muslime entwickeln wird in Zukunft, ob nicht sogar eine Art AKP-Ableger gegründet wird in den nächsten Jahren. Das Potenzial für +5% wäre durchaus vorhanden. Erdogans Arm reicht mittlerweile schon sehr weit in Deutschlands Politik hinein.
bit schrieb:Und warum wird Kubitschek dann von Höcke finanziell unterstützt?
Ist das jetzt schon verboten?
bit schrieb:Die meisten AfD Lemminge sind hier schon längst gesperrt und können deshalb nix mehr schreiben. Ich erinnere nur mal an Allmysterio, blue_, Herbstblume, quetzal, Turboboost. Nur um mal die zu nennen, die hier weit über tausend pro AfD Beiträge geschrieben haben.
Ob das jetzt förderlich für die Diskussion war, alle Gegenmeinungen zu sperren, sei mal dahingestellt, auch wenn einige natürlich oft über's Ziel hinausgeschossen sind.

@che71
che71 schrieb:Kubitschek ist noch kein Mitglied der AFD. Wie lange das noch so bleiben wird ?!
Im FAZ-Interview verneint er das, aber das kann sich natürlich schnell wieder ändern.
che71 schrieb:Von Höcke kann man sich aber nicht mehr in der AFD distanzieren, weil er für die Partei zu wichtig geworden ist.
Höcke wäre mir inzwischen sogar lieber als Merkel. Bei dem weiß man zumindest, was man hat und dass er sich für unser Land einsetzen wird. Für gefährlich halte ich ihn dennoch.
Den nachhaltigen Schaden, den Merkel in ihrer Regierungszeit angerichtet hat, wird eine AfD-Regierung nur schwer überbieten können.
Landluft schrieb:Wer behauptet, dass es für komplexe Probleme einfache Lösungen gäbe, ist entweder ein Lügner oder ein Idiot;
Manchmal sind recht einfache Lösungen die besten Lösungen. Vor allem solche, die zudem bereits in der Vergangenheit hervorragend funktioniert haben, wie z.B. der eigene Schutz der Grenzen ohne sich abhängig von anderen Staaten zu machen oder eigene Währungen, die man selbst kontrollieren und anpassen kann.
@tudirnix
tudirnix schrieb:Nun, das sind aber die, die das Sagen haben und den Ton angeben. Da kannst du dich distanzieren noch und nöcher. Sie werden bleiben und dirigieren. Und wen du die wählst, musst du die Verantwortung tragen, da hilft kein distanzieren, denn: du hast es gewusst.
Diese Verantwortung trage ich gerne.
Sie gilt für jeden Wähler, auch für jene, die bewusst Parteien oder Personen wählen, die Deutschland ganz bewusst in ähnlichem Maße radikal verändern wollen wie Höcke und Konsorten es vorhaben.


melden
tuctuctuc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 10:36
@bit
Waren ja rote Panzer die in Berlin gefahren sind. Das passiert wenn man links wählt.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 10:39
@Moses77

Mag sein das man mit mir nicht sachlich diskutieren kann. Vielleicht liegt es daran, dass ich als NICHT AfD Wähler bzw. Gegner, als Gutmensch, Heuchler, blindes Schaf und Verräter betitelt wurde/ werde.
Die Steilvorlage und Angriffe gegen Bürger/-innen, ist von der Partei und deren Befürwortern ausgegangen.
Wenn ich dann noch lese das die AfD Gemeinde Beziehungen zu rechtsextremen Kreisen verharmlost und weiterhin duldet und hier ständige Ablenkungsstrategien gefahren werden, untermauert dies nur meine negative Einstellung zu dieser Partei.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

17.04.2016 um 10:50
Welches ist denn Dein Ziel? (über das Du hinausgeschossen bist)
@Moses77 ?
Verzeihung, verjagen wollte ich ihn jetzt nicht.


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt