weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.04.2016 um 22:48
Realo schrieb:Was interessierts dich?
Das geht dich einen feuchten Kehricht an. Burkas gehören nicht zu unserer Kultur und als Symbole der Unterdrückung möchte das auch bitte so bleiben.
Realo schrieb:vielleicht tragen einige Frauen Burka ja auch aus eigenem Entschluss.
Mit Sicherheit ist das der eigene Entschluss. Sie tragen sie freiwillig, weil wenn sie das nicht tun... kannst dir selber vorstellen, was dann passiert. Die Burka ist für solche Frauen das kleinere Übel.
Realo schrieb:Hast du sie schon mal gefragt?
Ist das eine Fangfrage? Burkatragende Frauen reden nicht mit fremden Männern. Wenn ich so eine ansprechen würde, brächte ich sie und mich in große Schwierigkeiten!

Überhaupt, ist ja absurd! So eine Diskussion um Burkas, und wie die verteidigt werden! Ist ja lächerlich! Deutschland im Jahre 2016!


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.04.2016 um 22:51
@KillingTime
@greenkeeper
KillingTime schrieb: Weil diese Art der Vermummung in unserem Kulturkreis unüblich ist.
Das ist kein Grund für mich die Burka deshalb verbieten zu lassen.
KillingTime schrieb: Kopftuch ist ja ok, aber bei einer Burka erkennt man nicht, wer daruntersteckt.
Für gewöhnlich steckt ein Mensch unter einer Burka.
KillingTime schrieb: Die werden sich umgewöhnen müssen, wenn sie hier bleiben wollen.
Nö, von mir aus müssen sie das nicht.
KillingTime schrieb:Die werden sich an uns anpassen müssen
Nö, müssen sie nicht.
greenkeeper schrieb:1. Damit ich vielleicht an den Gesichtszügen erkennen kann ob nich doch ein Mann unter der Verkleidung steckt. 
Wozu ist dir diese Information von Nutzen für dich?
greenkeeper schrieb:2. Damit ich weiß ob sie nich vielleicht doch so wütend is, dass sie in der nächsten Sekunde an ihrem Sprengstoffgürtel die Reisleine ziehen könnte, sofern sie einen um hat und ich vielleicht vorher doch noch schnell die Straßenseite wechseln kann. 
Bis eben hatte ich noch eine kleine Hoffnung, dass es um dich nicht allzu schlimm bestellt ist, aber du hast den Rest Hoffnung mit jener Antwort nun endgültig begraben. Tut mir leid, dass ich dich nicht mehr ernst nehmen kann.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.04.2016 um 22:54
KillingTime schrieb:Ist das eine Fangfrage?
Nicht jeder ist so hinterlistig wie vielleicht du. Es interessiert mich einfach, und ich selber traue mich nicht zu fragen, zumal ich nie eine Gelegenheit dazu hatte. Ich wohne jetzt zwar schon Jahrzehnte in Mannheim, hab aber nur ein einziges Mal eine Frau in Burka - nein nicht mal Burka, mit richtigem Segschlitz - gesehen, und die machte mir nicht gerade den Eindruck von einem Heimchen.

Natürlich verträgt es sich nicht mit unserer Kultur, aber predigen wir nicht stets Toleranz, ohne sie zu zeigen? Was nützen Predigten, wenn nix als heiße Luft dahinter steckt?

Das hat nichts mit Deutschland 2016 zu tun; ich sah die Burkafrau vor etwa 10 Jahren, und es ist nicht ausgeschlossen, dass mir auch eine in Deutschland 2026 begegnet.

Sind das eure echten Probleme? Solche möchte ich auch mal haben. ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.04.2016 um 22:55
KillingTime schrieb: Das geht dich einen feuchten Kehricht an.
Dich auch.
KillingTime schrieb: Burkas gehören nicht zu unserer Kultur


Doch, wir Deutschen sind nämlich tolerant. Das ist unsere Kultur. Daher darf jeder tragen, was er gerne tragen möchte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.04.2016 um 23:08
KillingTime schrieb:Das geht dich einen feuchten Kehricht an. Burkas gehören nicht zu unserer Kultur und als Symbole der Unterdrückung möchte das auch bitte so bleiben.
Zu der gesamtdeutschen Kultur und den erkämpften Rechten gehört, dass jeder in der Öffentlichkeit das tragen kann, was er will, egal ob es anderen gefällt oder nicht.

Bekleidungsvorschriften sind eher ein Merkmal von diktatorisch regierten Staaten ... Religionswächter wie im Iran oder in Saudi-Arabien, die beurteilen, ob die Kleidung angemessen ist, wären wohl der nächste Schritt, aber da begeben wir uns in die selbe Schiene ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.04.2016 um 23:12
@plemplem
@Realo
@Nerok
@KillingTime
@greenkeeper

Ein bisschen was zum einlesen, warum ein Burka-Verbot nicht wirklich fruchtet. Ein verbot würde die Frauen noch mehr ausgrenzen und sie hätten weniger Teilhabe an der Gesellschaft von der sie lernen könnten und es würde sie kriminalisieren.

Und alle die ach so viele Burkaträgerinnen hier sehen, es gibt schätzungsweise ca. 800 in Deutschland.
Wenn ich hier manche Kommentare lese müsste es ja überall nur so wimmeln von diesen Frauen.

Bei uns dürften es noch sehr viel weniger sein, weil die deutschen Muslime zum größten Teil einen türkischen Hintergrund haben, und in der Türkei ist die Burka verpönt. Ich würde schätzen, dass es in Deutschland 600 bis 800 Frauen sind.
http://www.n-tv.de/politik/Die-Burka-ist-nicht-im-Sinne-des-Koran-article16487661.html

Das ist grundsätzlich alles andere als verwerflich, nur ist es naiv zu glauben, dass ein Verbot der Burka fundamentalistischen Muslimen den Sexismus austreiben könnte. Wer seiner Frau untersagt, ihr Gesicht in der Öffentlichkeit zu zeigen, lässt sich nicht von Gesetzen beeindrucken. Wer seiner Frau untersagt, ihr Gesicht in der Öffentlichkeit zu zeigen, sieht sich durch staatliche Verbote herausgefordert. Er sieht Grund, sich weiter von der Kultur, die dieser Staat vorlebt, zu distanzieren. Und vielleicht geht er in einer Trotzreaktion sogar soweit, seine Frau überhaupt nicht mehr aus dem Haus zu lassen. Burkas verschwinden dann zwar aus der Öffentlichkeit, die Unterdrückung der Frauen bleibt. Und nicht nur das: Die Justiz bestraft bei all dem nicht die Täter. Sie bestraft die Opfer von Unterdrückung. Gleich doppelt sogar - erst mit Geldstrafen und Zwangsaufklärungskursen, dann mit einem weiteren Entzug ihrer Freiheit. Und das ist nicht einmal der Kern des Problems.
http://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Wir-muessen-auch-Burkas-ertragen-article13104701.html

Trotzdem ist ein Burka- und Niqab-Verbot sinnlos. Denn es greift ein Symptom an, lässt jedoch die Ursache außer Blick. Es geht aber um die Burka in, nicht auf den Köpfen.

Für eine tatsächlich unter die Burka gezwungene Frau wird ein Verbot vermutlich nur bedeuten, dass sie das Haus nicht mehr verlässt. Dass es einen erzieherischen oder aufklärerischen Effekt auf ihren Ehemann ausübt, wird wohl kaum jemand ernstlich behaupten. Dass sie selbst sich durch das legislative Statement unterstützt fühlt, ist eine gewagte Vermutung.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/gesetzesvorlage-in-belgien-wieso-ein-burka-verbot-sinnlos-ist-a-686960.html


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.04.2016 um 23:16
800 Burkaträgerinnen...da ist es fast Wahrscheinlicher vom Blitz getroffen zu werden als einer zu Begegnen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.04.2016 um 23:20
Nerok schrieb:800 Burkaträgerinnen...da ist es fast Wahrscheinlicher vom Blitz getroffen zu werden als einer zu Begegnen.
Man kann davon ausgehen, dass jetzt schon die meisten nicht so oft aus dem Haus gehen ...
Ich habe noch nicht eine Einzige live getroffen ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.04.2016 um 23:22
Man kann davon ausgehen, dass jetzt schon die meisten nicht so oft aus dem Haus gehen ...
Ich habe noch nicht eine Einzige gesehen ...
Und mit einem Verbot dürfen sie dann überhaupt nicht mehr aus dem Haus.
Gut durchdacht von der AfD.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.04.2016 um 23:26
Nerok schrieb:Und mit einem Verbot dürfen sie dann überhaupt nicht mehr aus dem Haus.
Gut durchdacht von der AfD.
Nunja, die werden sich schon etwas dabei gedacht haben ...
Z.B., dass sich diese Leute und deren Familien im stillen Kämmerlein dann radikalisieren. Mehr Islamisten bedeutet auch mehr Stimmen für die AfD ;)

Das zeigt, dass die AfD keine Probleme lösen will, sondern nur verwalten und pflegen. Schließlich lebt die AfD davon und trauert dem versiegenden Flüchtlingsstrom hinterher ;)


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

20.04.2016 um 23:30
@Issomad
Word! Genau das ist es.


melden
pjuaheijt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 00:13
plemplem schrieb:Doch, wir Deutschen sind nämlich tolerant
Wer Burkas toleriert, wischt Jahrhunderte von Emanzipation weg. Dieses Stück Unterdrückung in Stoff ist der Ausdruck einer völlig autoritären, unfreien Kultur, die sich selbst gegen fast jede Form von Toleranz richtet. Und außerdem eine expansiven Anspruch vertritt und verfolgt.
Sehr widersprüchlich, wenn sich dem Anschein nach links-eingestellte Menschen, da so keinerlei Bedenken ausdrücken.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 00:17
pjuaheijt schrieb:Wer Burkas toleriert, wischt Jahrhunderte von Emanzipation weg. Dieses Stück Unterdrückung in Stoff ist der Ausdruck einer völlig autoritären, unfreien Kultur, die sich selbst gegen fast jede Form von Toleranz richtet.
Das siehst du falsch.
Es ist autoritär, einen bestimmten Kleidungsstil zu verbieten und es ist tolerant, das auszuhalten im Stadtbild ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 00:26
pjuaheijt schrieb:wischt Jahrhunderte von Emanzipation weg
Wieviele Jahrhunderte denn genau? 2, 3 oder noch mehr?

Des weiteren lies meinen Kommentar von 23.12 Uhr, bzw die Links , warum ein Verbot kontraproduktive ist, anstatt emanzipatorisch.

@Issomad
Issomad schrieb:das auszuhalten im Stadtbild ...
800 unter 80.000.000 Einwohnern, das sollte man auch mal visualisieren


melden
pjuaheijt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 00:29
@Issomad
Nö, das kann ich nicht unterschreiben. Verbote gibt es immer und überall, wo es einen Staat und ein geordnetes Zusammenleben gibt. Die sind nicht an sich Ausdruck einer autoritären Kultur, sondern gerade mal welche von staatlicher Autorität.
Und Vollverschleierung ist schon als Ausdruck einer Gesinnung zu verstehen, denn als "Kleidungsstil" im modischen Sinne.
Ich meine, wer trägt warum Burka oder Niqab?
Doch niemand aus modischen Gründen, es sei denn als Gag oder Lust an der Absurdität.
Bei den Muslima, die sowas in westlichen Staaten tragen, ist die Vollverschleierung v.a. ein politisches Statement und kein individueller Ausdrucks-Stil und das pol Statement, ist eines für ein Gesellschaftsmodell, was unsere jetzige Gesellschaftsform beseitigen will und durch einen Gottesstaat ersetzen möchte. Schon verfassungsfeindlich, weil es dir Grundwerte der Gleichheit ablehnt.
Daher wäre ein Burka-Niqab-Verbot konsequent genau wie in Spanien, Frankreich und wo es es sonst noch gibt in Europa.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 00:36
pjuaheijt schrieb:Und Vollverschleierung ist schon als Ausdruck einer Gesinnung zu verstehen, denn als "Kleidungsstil" im modischen Sinne.
Ich meine, wer trägt warum Burka oder Niqab?
Doch niemand aus modischen Gründen, es sei denn als Gag oder Lust an der Absurdität.
Bei den Muslima, die sowas in westlichen Staaten tragen, ist die Vollverschleierung v.a. ein politisches Statement und kein individueller Ausdrucks-Stil und das pol Statement, ist eines für ein Gesellschaftsmodell, was unsere jetzige Gesellschaftsform beseitigen will und durch einen Gottesstaat ersetzen möchte. Schon verfassungsfeindlich, weil es dir Grundwerte der Gleichheit ablehnt.
Ich denke, du interpretierst da zuviel hinein. Politisches Statement, Beseitigung der Demokratie, Gottesstaat, das sind nur reine Spekulationen. Verfassungsfeindlich wird es, wenn sie wirklich verfassungsfeindlich werden und nicht wenn es jemand vermutet ...

In Wirklichkeit weiß man doch gar nicht, was diese Menschen umtreibt und sicherlich tut es nicht jeder aus gleichen Motiven ...


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 00:41
@pjuaheijt
Jaaaa...du bist ein echter Vorzeigefeminist...du am 8 März,Schulter an Schulter mit Alice und Sybille...und deine kämpferischen Essays in der Courage


melden
pjuaheijt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 00:53
@Issomad
Ich denke nicht, dass ich was rein interpretiere. Diese Gewänder tragen nur, oder sehr, sehr überwiegend, fundamentalistisch-islamistisch eingestellte Personen. Und die sagen auch ganz offen, dass sie es nicht so mit der Demokratie haben.
Der Sinn der Verschleierung ist die Demonstration der widerspruchslosen Unterwerfung gegenüber dem Ehemann, und die Nicht-Teilnahme am öffentlichen Leben. Und des Verzichts auf eine volle soziale Identität.
So wie der Mann über die Frau in diesem Gesellschaftssystem verfügt, verfügt der Herrscher über sein Volk. Das ist eine archaische Gesellschaftsform. Und das sind rein hierarchische Systeme, die auf Gehorsam und Unterordnung beruhen und die keine Pluralität kennen.
Burka und Niqab repräsentieren die Gesellschaftssysteme Saudi-Arabiens und Afghanistan und die sind schon Faschismus-nah.
Wer meint, das sei alles kein Problem, denkt ein bisschen zu rosig.
Ich halte es für völlig legitim, wenn eine, also unsere Gesellschaft Grenzen setzt und Grenzüberschreitung sanktioniert und bei "Burkas" halt ich es für notwendig, dass sie geächtet werden.
Das Argument mit den wenigen Trägerinnen, kann ich nicht bestätigen. Ich nehme eine deutliche Zunahme war, besonders diese "Uniformen" mit langen schwarzen Mäntel und sehr weit ins Gesicht gezogenen Tüchern, wo man aber noch Augen, Mund, Nase sieht nehmen sprunghaft zu.
Und Niqabs seh ich auch jeden Tag mindestens ein Dutzend.
Für mich ist das ein politische Uniform, deren Träger diese Gesellschaft abschaffen wollen.
Das sollte man aktiv verhindern.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 00:57
pjuaheijt schrieb:Bei den Muslima, die sowas in westlichen Staaten tragen, ist die Vollverschleierung v.a. ein politisches Statement und kein individueller Ausdrucks-Stil und das pol Statement, ist eines für ein Gesellschaftsmodell, was unsere jetzige Gesellschaftsform beseitigen will und durch einen Gottesstaat ersetzen möchte.
Das ist halb richtig und halb falsch.
Richtig ist es, dass es ein politisches Statement ist.
Falsch ist, dass es um einen Gottesstaat geht. Es geht nicht um einen Gottesstaat, sondern gegen das, was der Westen symbolisiert und repräsentiert. Dagegen kannst du fragend einwenden, warum sie im Westen leben, wenn dort "Feind" ist. Warum leben manche Westler in Russland, Thailand oder China? Es gibt so viele Gründe. Und "Feind" bedeutet nicht unbedingt in deinem Sinne Krieg, sondern Emanzipation gegenüber dem Westen und seinen kulturellen hegemonieansprüchen. Aus dem gleichen Grund tragen auch viele junge Deutsche mit Migrationshintergrund das Kopftuch - nicht etwa, weil sie so besonders fromm wären. Sondern weil sie sich dagegen wehren, symbolisch, sich unterbuttern zu lassen. Sie tragen es mit Stolz - egal ob Burka oder Kopftuch oder das andere Ding mit den Sehschlitzen. Ein bisschen Provokation gehört schon auch mit dazu, aber der Westler wittert immer gleich Kulturkrieg, dabei geht es nur um Emanzipation - eine Emanzipation, die ihn verwirrt, weil er das für das genaue gegenteil von Emanzipation hält.


melden
Anzeige

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 01:07
pjuaheijt schrieb:Und Niqabs seh ich auch jeden Tag mindestens ein Dutzend.
Das kann übrigens jeder behaupten.
Dann behaupte ich jetzt auch mal. Ich sehe täglich mindestens 10 Männer im Schottenrock und mindestens 20 Männer mit einem Tagelmust


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden