Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wie geht es weiter mit der AfD?

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wie geht es weiter mit der AfD?

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 01:09
@tudirnix

Das ist halt das gefährliche, fast schon militante Halbwissen, das hier als Vollwissen verkauft wird. :troll:

Eine meine früheren Freundinnen trug auch das Kopftuch - daher weiß ich das aus erster Hand. :D


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 01:13
@Realo
Realo schrieb:Eine meine früheren Freundinnen trug auch das Kopftuch - daher weiß ich das aus erster Hand
na das reicht doch schon für eine empirische Studie mit Verifizierungsanspruch :trollking:


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 01:15
Lol, aber es ist tatsächlich so. Das hat mit Glauben nichts zu tun. Wenn diese Frauen in die Türkei fahren, laufen sie dort ohne Kopftuch rum.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 01:32
@Realo

du weißt was ich meine. Jeder Schwarzseher behauptet, er sieht, hört oder erfährt selber was auch immer, um damit seinen Behauptungen einen Wahrheitgehalt zu verleihen, im Glauben, andere würden sich dadurch beeindrucken lassen. Der sogenannte Anekdotenbeweis. :D Klappt bei diversen FB-Accounts - vielleicht. :D
da:
pjuaheijt schrieb:Und Niqabs seh ich auch jeden Tag mindestens ein Dutzend.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 01:35
Jaja, Anekdotenbeweis. Frag doch einfach mal ein paar Mädels, warum sie Kopftuch tragen. Du wirst nichst anderes zu hören kriegen.
Wenn ich das mal auf das beziehe, was ich eben behauptet habe. ;)

http://www.bento.de/gefuehle/muslima-erzaehlen-warum-sie-kopftuch-tragen-16122/


melden
pjuaheijt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 01:40
@Realo
Damit hast Du sicher recht, dass ein Kopftuch oft mehr so ein spielerisches getragenes Accessoir ist und ausdrücken soll, dass man zwischen der eigenen Identität und der Gesellschaft einen Graben sieht, bzw zieht, und dass da auch einfach Provokation oder Spieltrieb dabei ist, ungefähr so wie der Iro beim Punker. Und nicht auf tiefere Religiosität hindeutet.
Aber ein Kopftuch ist eben keine Vollverschleierung, es ist stellt keine Einschränkung dar.
Du kannst alles sehen und die Welt erkennt auch noch wie du aussiehst und wer Du bist.
Mit Niqab/Burka ist frau ein Darth Vader.
Realo schrieb:Das hat mit Glauben nichts zu tun. Wenn diese Frauen in die Türkei fahren, laufen sie dort ohne Kopftuch rum.
Das ist ein Punkt, über den es sich lohnt nachzudenken. Ich frag mich warum viel Muslime oder Muslima dieses scheinbar tiefe Bedürfnis nach Abgrenzung haben. Bei anderen Migranten gibt's das nicht in der ausprägung. Also die leben oft kulturell auch in ihrer eigenen Welt, aber die müssen das nicht so nach außen hin demonstrieren. Also diese Linei ziehen zwischen "wir" und "ihr".
Muslime haben scheinbar ein hohes Potential, sich nicht angenommen zu fühlen. Siehe auch:
http://www.welt.de/vermischtes/article154547240/Die-Burka-Frau-die-so-sein-wollte-wie-alle-Deutschen.html
Die hatte eigentlich nichts mit Religion am Hut gehabt, aber dann ist irgendwas Undefiniertes passiert und seitdem will sie sich nur noch verschleiert der Welt präsentieren. Das ist sehr seltsam.
tudirnix schrieb:Das kann übrigens jeder behaupten.
Dann behaupte ich jetzt auch mal. Ich sehe täglich mindestens 10 Männer im Schottenrock und mindestens 20 Männer mit einem Tagelmust
Ja wenn Du meinst. Es gibt eben Städte mit vielen Muslimen und da sind dann eben auch schon einige von der Hardcore-Fraktion dabei. Auch wenn die Tante aus N-TV da andere Zahlen "fühlt". Ich frag mich auch, wie die es schaffen, nicht von der Straba überfahren zu werden. Vermutlich entwickleln sie einen übernatürlichen Gehörsinn durch die selbstgewählte oder verordnete Blindheit.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 01:45
@pjuaheijt
pjuaheijt schrieb:. Es gibt eben Städte mit vielen Muslimen und da sind dann eben auch schon einige von der Hardcore-Fraktion dabei. Auch wenn die Tante aus N-TV da andere Zahlen "fühlt". Ich frag mich auch, wie die es schaffen, nicht von der Straba überfahren zu werden. Vermutlich entwickleln sie einen übernatürlichen Gehörsinn durch die selbstgewählte oder verordnete Blindheit.
es ist schon seltsam. Ich lebe in einer Stadt mit dem wohl höchstem Anteil an muslimischen Bürgern des Bundeslandes. Aber ich habe erst einmal eine Frau im Niqab gesehen und das war noch dazu in einer anderen Stadt

und jetzt?


melden
pjuaheijt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 01:59
tudirnix schrieb:es ist schon seltsam. Ich lebe in einer Stadt mit dem wohl höchstem Anteil an muslimischen Bürgern des Bundeslandes. Aber ich habe erst einmal eine Frau im Niqab gesehen und das war noch dazu in einer anderen Stadt

und jetzt?
Daraus lernen wir, dass besonders Leute die Burkas und Niqabs im Alltag nicht erleben, diese ganz OK finden.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 02:02
@pjuaheijt
pjuaheijt schrieb:Daraus lernen wir, dass besonders Leute die Burkas und Niqabs im Alltag nicht erleben, diese ganz OK finden.
das ist nicht sehr plausibel was du sagst.
Es widerspricht lediglich deiner Botschaft, die du gerne verbreiten möchtest


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 02:29
Die Forderung nach einem Burka-Verbot ist doch eh nur eine Scheindebatte. Selbst wenn sich ab morgen alle Musliminnen in Deutschland entscheiden würden, auf jegliche Kopfbedeckung zu verzichten, kämen übermorgen die AfD und ihre Anhänger mit hundert neuen Dingen, bei denen sich die Muslime gefälligst "an unsere Kultur anzupassen haben."


melden
pjuaheijt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 02:29
@tudirnix
Deine Behauptung, wahr oder falsch, dass Du noch nie in Deiner Stadt ein Niqab-Trägerinnen gesehen hättest, widerspricht meiner "Botschaft", dass ich für einen Verbot dieser Verkleidung bin, nicht.
Es ist einfach ein subjektive Aussage, die ich nicht veri- oder falsifizieren kann und auch nicht will und die für die Diskussion keine größere Bedeutung hat.
Wenn Du argumentierst, dass Vollverschleierung a) für Dich einfach OK ist, dann ist das unabhängig von deren tatsächlicher Häufigkeit, die vermutlich wenig mit der subjektiv wahrgenommenen übereinstimmt. Einfach weil einzelne subjektive Wahrnehmung an sich fehler-behaftet ist und unrepräsentativ ist.
Wenn Du argumentierst, dass es b) kein praktisches Problem sei, weil de facto fast nicht vorkommend, implizierst Du damit, dass wenn Vollverschleierung doch oft vorkäme sie evtl doch problematisch wäre.
Das ist eine gegenläufige Argumentation zu a) und dann müsst man eben sehen, wie oft es wirklich vorkommt.
Dazu sind dann irgendwelche subjektiven Statements auch nicht so hilfreich, besonders wenig, wenn sie einer deutlichen Agenda folgen.
Weil dann komme sie unglaubwürdig rüber.
Da wir einen Zuwachs an Muslimen in D haben und auch weiterhin haben werden und es auch (leider) keinen Grund zur Annahme gibt, dass sich der Islamismus auf dem Rückzug befände, kann man schon davon ausgehen, dass sich auch in Deutschland der Islamismus weiter ausbreiten wird und auch die dazu gehörige Tracht der weiblichen Anhänger dieser Ideologie weiter ausbreiten wird.
Also das es weiterhin eine wahrnehmbare Zunahme von Trägerinnen einer islamistisch motivierten Vollverschleierung geben wird. Bzw von Anderen umfassenden Formen von Verschleierung.
Also ist die wichtige Frage die, wie man dazu steht, und ob man das tolererieren will. Oder eben nicht.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 02:44
Du hast eigentlich eine ziemlich antike Einstellung.

Ist es für dich eine Gefahr oder Bedrohung oder tut es einfach nur deinen Augen weh, wenn ein Kleidersack an dir vorbeigeht? Warum stört dich das Müllauto nicht oder die Straßenbahn? Nur weil du dich an sie gewöhnt hast?

Oder hat es etwa was mit Ideologie zu tun? In dem Fall wärst du dann ein westlicher Kulturkrieger.

Ich halte es dagegen mehr mit den Kulturpazifisten.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 02:45
@pjuaheijt
pjuaheijt schrieb:Deine Behauptung, wahr oder falsch, dass Du noch nie in Deiner Stadt ein Niqab-Trägerinnen gesehen hättest,
deine Behauptung ist ebenso wahr oder falsch, dass du täglich mindestens 12 Trägerinnen siehst.
pjuaheijt schrieb:Es ist einfach ein subjektive Aussage
Nämilch genau das.
pjuaheijt schrieb:Wenn Du argumentierst, dass Vollverschleierung a) für Dich einfach OK ist,
das habe ich nirgends behauptet.
pjuaheijt schrieb:Einfach weil einzelne subjektive Wahrnehmung an sich fehler-behaftet ist und unrepräsentativ ist.
siehe hier
pjuaheijt schrieb:Und Niqabs seh ich auch jeden Tag mindestens ein Dutzend.
und noch einmal
pjuaheijt schrieb:Dazu sind dann irgendwelche subjektiven Statements auch nicht so hilfreich, besonders wenig, wenn sie einer deutlichen Agenda folgen.
gilt ebenfalls für:
pjuaheijt schrieb:Und Niqabs seh ich auch jeden Tag mindestens ein Dutzend.
Das hast du in deinem Fall ganz richtig verstanden wie du zugibst:
pjuaheijt schrieb:Weil dann komme sie unglaubwürdig rüber.
pjuaheijt schrieb:Da wir einen Zuwachs an Muslimen in D haben und auch weiterhin haben werden und es auch (leider) keinen Grund zur Annahme gibt, dass sich der Islamismus auf dem Rückzug befände, kann man schon davon ausgehen, dass sich auch in Deutschland der Islamismus weiter ausbreiten wird und auch die dazu gehörige Tracht der weiblichen Anhänger dieser Ideologie weiter ausbreiten wird.
Um wieviel %,? es leben hier gerda mal 5 Millionen Muslime, der überwiegende Teil seit Generationen und sehr aufgeschlossen. Da ist nichts zu befürchten. es sind überwiegend türkisch stämmige und für die ist Vollverschleierung tabu.
pjuaheijt schrieb:Also das es weiterhin eine wahrnehmbare Zunahme von Trägerinnen einer islamistisch motivierten Vollverschleierung geben wird. Bzw von Anderen umfassenden Formen von Verschleierung.
Beleg für diese behauptung?

Du bist zudem noch eine Antwort schuldig: nämlich
pjuaheijt schrieb:wischt Jahrhunderte von Emanzipation weg.
wieviele Jahrhunderte?


melden
pjuaheijt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 03:08
@Realo
Realo schrieb:Ist es für dich eine Gefahr oder Bedrohung oder tut es einfach nur deinen Augen weh, wenn ein Kleidersack an dir vorbeigeht? Warum stört dich das Müllauto nicht oder die Straßenbahn? Nur weil du dich an sie gewöhnt hast?
Ich finde es schon auch ästethisch ziemlich strapazierend. Aber das ist nicht der Punkt.
Jeder hat ein Recht auf Hässlichkeit :troll:
Ich seh es einfach als eine aggressive Ausdrucksform an. Die Aussage, wie ich sie wahrnehme ist:
Ich bin hier, ich lebe hier, ich werde hier auch versorgt, ich bediene mich an allem, was mir nützt, aber ich entziehe
mich trotzdem allem und ich will euren Staat und euer ganzes System abschaffen.

Es ist einfach eine Vollverweigerung, die gleichzeitig ausbeuterisch ist.
Konsequent wäre in der Tat, wenn diese Leute gingen.
Es gibt viel Staaten, die viel mehr ihren angeblichen Idealvorstellungen entsprächen.
Aber da sind wir am nächsten Punkt. Sie wollen gar nicht wirklich in ihren Scharia-Staat.
Sie finden den selbst Scheisse. Sie finden es hier viel besser.
Sie wollen hier ihr Protest-Spielchen durchziehen und sich nicht integrieren und damit schaden sie unserer Gesellschaft.
Weil die benötigt "Partizipation". Wenn zuviele Leute so "ticken" können sie das Schiffchen schon zum Absaufen bringen.
Und ich befürchte, sie werden es. Allerdings geht es dabei nicht ausschliesslich und nicht mal in erster Linie um Verschleierung
und auch nicht nur um extremistische Muslime. Ist eine allgemeine Tendenz.

Letztlich seh ich eine "Burka" (und alles ähnliche) schon als Kampfansage an diese Gesellschaft.
Und es kommt mir auch pubertär vor diese Haltung, weil es reiner Trotz und Verweigerung ist.
Gleichzeitig will man, dass die Autoritäten, denen man "den Finger" zeigt, sich maximal um einen kümmern und einen nicht aufgeben.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 04:16
@pjuaheijt
Für orthodoxe Juden und Christen gibts auch Nekleidungsvorschriften,die laufen auch verhüllt und verschleiert rum,trotzdem kommt keiner auf die Idee ordinierten Nonnen oder den orthodoxen Anhängern irgebdeiner Ostkirche die Verhüllung verbieten zu wollen...das sind billige Scheinargumente


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 08:55
@Warhead

Haste mal ein Foto parat von einer vollverschleierten Nonne? Habe ich jetzt glaube ich noch nie gesehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 09:09
Interessant, wie sich hier für eine Kleidungsstück eingesetzt wird, dass für die pure Unterdrückung der Frau steht. Zumindest tauchen diese Formen der Vollverschleierung komischerweise gehäuft nur dort auf, wo Frauen keine Rechte haben und dem Mann dienen müssen. Leider ist es schwierig bis unmöglich diese Frauen mal offen sprechen zu hören.

Dennoch ist das Problem marginal und das soll es auch bleiben. Es gilt zumindest von gesellschaftlicher Seite her, alles dafür zu tun, dass sich so etwas nicht ausbreitet. Inwiefern Verbote sinnvoll, aber voll allem wirksam sind, sei dahin gestellt. In Frankreich werden die Strafen für das Tragen der Burka & Co. wohl häufig von im Ausland lebenden Muslimen beglichen - weswegen man sich wenig um das Verbot schert. So war es zumindest in einer Dokumentation in Calais zu sehen.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 09:34
Realo schrieb:Es gibt viele Formen von Unterdrückung, und vielleicht tragen einige Frauen Burka ja auch aus eigenem Entschluss. Hast du sie schon mal gefragt?
Was soll das denn für eine Kinderargumentation sein? Aber selbst Wenn würde ich sage: Sorry ist nicht. Unsere Gesellschaft schafft es ja auch sonst bestimmte Symbole und Kleidungsarten aus der Öffentlichkeit zu verbannen.
Realo schrieb:Das ist halt das gefährliche, fast schon militante Halbwissen, das hier als Vollwissen verkauft wird. :troll:
Ironie das du vom Halbwissen erzählst
Realo schrieb:Eine meine früheren Freundinnen trug auch das Kopftuch - daher weiß ich das aus erster Hand
Da haben wir doch schon wieder das Halbwisse, Kopft /= Burka.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 09:38
pjuaheijt schrieb: Ich frag mich auch, wie die es schaffen, nicht von der Straba überfahren zu werden. Vermutlich entwickleln sie einen übernatürlichen Gehörsinn durch die selbstgewählte oder verordnete Blindheit.
Ich frage mich auch wie sich intolerante Leute überhaupt noch richtig auf den Straßenverkehr konzentrieren können, wenn sie überall nur vollverschleierte Frauen sehen? Vermutlich sind diese intoleranten Leute die Ursache für sehr viele Unfälle auf unseren Straßen.
pjuaheijt schrieb: Und Niqabs seh ich auch jeden Tag mindestens ein Dutzend.
Ich sehe überall hunderte von Lonsdale, Thor Steinar und Kurzhaar Träger.
Für mich sind das empathielose und ungebildete Bürger die unbedingt unsere Menschenrechte abschaffen wollen. Das sollte man aktiv verhindern!
E.Schütze schrieb: Die Forderung nach einem Burka-Verbot ist doch eh nur eine Scheindebatte. Selbst wenn sich ab morgen alle Musliminnen in Deutschland entscheiden würden, auf jegliche Kopfbedeckung zu verzichten, kämen übermorgen die AfD und ihre Anhänger mit hundert neuen Dingen, bei denen sich die Muslime gefälligst "an unsere Kultur anzupassen haben."
Eben. Das ist ein Merkmal von Neo-Rassisten. Nach und nach alles Abschaffen was nicht gefällt, Stück für Stück. Erst die Burka, dann das Kopftuch, dazu den Schnauzbart, darauf den Islam und immer so weiter...
pjuaheijt schrieb:
Ich bin hier, ich lebe hier, ich werde hier auch versorgt, ich bediene mich an allem, was mir nützt, aber ich entziehe
mich trotzdem allem und ich will euren Staat und euer ganzes System abschaffen.
Quatsch doch nicht um den heißen Brei herum. Sag doch gleich, dass du von der AfD und seinen Wählern sprichst!
Es ist einfach eine Vollverweigerung, die gleichzeitig ausbeuterisch ist.
Konsequent wäre in der Tat, wenn diese Leute gingen.
Es gibt viel Staaten, die viel mehr ihrenangeblichen Idealvorstellungen entsprächen.
Eben. Warum wandert die AfD und ihre Wähler nicht dahin aus, wo sie unter ihres Gleichen sind? Rußland z.b. wäre so ein Ort wo sich AfD'ler sehr wohl fühlen dürften. Zudem ist es schön kalt dort, was für Menschen mit kaltem Herz das Paradies auf Erden sein dürfte.


melden

Wie geht es weiter mit der AfD?

21.04.2016 um 09:41
plemplem schrieb:Doch, wir Deutschen sind nämlich tolerant. Das ist unsere Kultur. Daher darf jeder tragen, was er gerne tragen möchte.
Falsch, es gehört dennoch nicht in unserer Kultur. Tollerieren heißt dulden.

Und nein nicht jeder darf Tragen was er möchte. Auch hier gibt Grenzen. Und wenn die Gesellschaft eine Burka ablehnt und das was sie verkörpert dann ist das das Recht der Gesellschaft

Tolleranz und Liberalität muss da Enden wo sie die Feinde der Lebensweise unterstützt.


Hey jeder darf Tragn was er möchte? Was geht wohl ab wenn irgendwelche Leute ein Parade in Naziklamotten abziehen.
Nerok schrieb:Und mit einem Verbot dürfen sie dann überhaupt nicht mehr aus dem Haus.
Gut durchdacht von der AfD.
Das vielleicht nicht, aber Armselig das unsere Gesellschaft zulässt das so ein "Wegsperren" möglich ist.

Solche Leute haben hier im Grunde falsch aufgehoben. Sollen sie in Länder gehen wo das Usus ist.

Wir sollten uns schon bei sowas mal an Frankreich halten.


melden
96 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt