Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

AfD

71.526 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Familie, Wahlen, Partei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: AfD

AfD

21.04.2016 um 09:48
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Für orthodoxe Juden und Christen gibts auch Nekleidungsvorschriften,die laufen auch verhüllt und verschleiert rum,trotzdem kommt keiner auf die Idee ordinierten Nonnen oder den orthodoxen Anhängern irgebdeiner Ostkirche die Verhüllung verbieten zu wollen...das sind billige Scheinargumente
ja zeig mal. DAs Einzige was einer Burka Verschleierung nahekommt sind GSG Kommandos und CSA Anzüge?


melden

AfD

21.04.2016 um 09:58
@Fedaykin
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb: Falsch, es gehört dennoch nicht in unserer Kultur.
Für mich gehört Toleranz zu unserer Kultur. Für dich vielleicht nicht.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und nein nicht jeder darf Tragen was er möchte.
Beispiele!
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb: Und wenn die Gesellschaft eine Burka ablehnt und das was sie verkörpert dann ist das das Recht der Gesellschaft
Ja, WENN sie das tut. Die Gesellschaft lehnt die Burka aber nicht ab! Sie ist nämlich zum größten Teil sehr tolerant und lebt nicht mehr im Gestern.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Hey jeder darf Tragn was er möchte? Was geht wohl ab wenn irgendwelche Leute ein Parade in Naziklamotten abziehen.
Was sind Naziklamotten. Nenne mir doch bitte mal ein paar Beispiele.


4x zitiertmelden

AfD

21.04.2016 um 10:09
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Für mich gehört Toleranz zu unserer Kultur. Für dich vielleicht nicht.
Es geht um die Burka. Und Toleranz sollte man mal in seiner Begrifflichkeit richtig anwenden.

Und ja es gibt Dinge die muss und will ich auch nicht tollerieren, die will ich ändern.
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Beispiele!
Wikipedia: Vermummungsverbot


Situationsbedingt gibt es das schon.


Dann Nackhehit in der Öffentlichkeit.

Oder auch mal die Lete die gerne Dinge mit bestimmten Symbolen verboten sind. Wenn wir Hakenkreuze verbieten können, warum auch nicht andere Formen.
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Ja, WENN sie das tut. Die Gesellschaft lehnt die Burka aber nicht ab! Sie ist nämlich zum größten Teil sehr tolerant und lebt nicht mehr im Gestern.
Ach haben wir Umfragen? Nochmal Tollerieren heißt dulde, die Burka ablehnen heißt nicht alle Burka Trägerinnen "umzuhauen"

Und ja die Gesellschaft lebt nicht mehr im Gestern, weswegen die Burka und ihre Anhänger hier nix verloren haben.

Wenn wir mal demoskopische Untersuchungen machen könnten unangenehme Ergebnisse kommen bzgl Burka, oder den ollen Salafisten.


1x zitiertmelden

AfD

21.04.2016 um 10:11
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Was sind Naziklamotten. Nenne mir doch bitte mal ein paar Beispiele.
Oh, SA Uniformen.

SS Uniformen.

als einfachstes Beispiel.


melden

AfD

21.04.2016 um 10:13
@peekaboo
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Für mich gehört Toleranz zu unserer Kultur. Für dich vielleicht nicht.
Das ist soweit richtig. Aber es gibt auch Grenzen bei der Toleranz. Zum Beispiel die Kleiderordnung diese bezeichnet Regeln und Vorgaben zur gewünschten Kleidung im privaten, gesellschaftlichen, kulturellen und geschäftlichen Umfeld.
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Ja, WENN sie das tut. Die Gesellschaft lehnt die Burka aber nicht ab! Sie ist nämlich zum größten Teil sehr tolerant und lebt nicht mehr im Gestern.
Gibt es dafür aktuelle belastbare Umfragen?


1x zitiertmelden
melden

AfD

21.04.2016 um 10:23
Offensichtlich bedeutet Burka in China etwas anderes. :D


melden

AfD

21.04.2016 um 10:28
Nun ich denke das liegt eben daran wie stark eine Gesellschaft mit der Thematik konfrontiert wird

In China und den USA dürften eher wenig zu finden sein.

In Frankreich sieht man ja gewaltige ausschläge.


http://www.handelsblatt.com/politik/international/verbot-von-schleier-und-burka-wie-china-mit-muslimen-umgeht-/11213012.html (Archiv-Version vom 31.03.2016)


Peking. Erst kam das Bartverbot für junge Männer, jetzt ein Gesetz gegen die Verschleierung: Die chinesische Regierung in Peking zeigt sich zunehmend intolerant gegenüber Muslimen in der eigenen Bevölkerung. Am Wochenende haben das Parlament in der Region Xinjiang ein Verbot für Schleier und Burka in der dortigen Hauptstadt Urumqi erlassen, berichtet die staatliche Zeitung „China Daily


melden

AfD

21.04.2016 um 10:32
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Toleranz sollte man mal in seiner Begrifflichkeit richtig anwenden.
Kläre mich bitte auf!
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und ja es gibt Dinge die muss und will ich auch nicht tollerieren, die will ich ändern. 
Schön für dich, aber das geht vermutlich jedem so. Ich will zb deine Einstellung ändern. :)
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb: Vermummungsverbot

Situationsbedingt gibt es das schon.
Ach echt? Da erzählst du ja was gaaaanz Neues.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb: Dann Nackhehit in der Öffentlichkeit.
Frei Körper Kultur, kurz FKK. ;)
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Oder auch mal die Lete die gerne Dinge mit bestimmten Symbolen verboten sind. Wenn wir Hakenkreuze verbieten können, warum auch nicht andere Formen.
Könnten wir tun. Wir könnten auch einfach alles verbieten, weil wir es können.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nochmal Tollerieren heißt dulde, die Burka ablehnen heißt nicht alle Burka Trägerinnen "umzuhauen"
Wie kommst du jetzt auf umhauen?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Und ja die Gesellschaft lebt nicht mehr im Gestern, weswegen die Burka und ihre Anhänger hier nix verloren haben.
Du vergisst eins. Frauen die sich bewußt dafür entscheiden dem Islam anzugehören und eine Burka zu tragen. Im Heute akzeptiert man diese Selbstbestimmung. Schon vergessen?
Zitat von nullnamenullname schrieb:Zum Beispiel die Kleiderordnung diese bezeichnet Regeln und Vorgaben zur gewünschten Kleidung im privaten, gesellschaftlichen, kulturellen und geschäftlichen Umfeld.
Gehts auch etwas spezifischer?


2x zitiertmelden

AfD

21.04.2016 um 10:36
@Fedaykin

In Anbetracht dieses Artikels verwundert die Statistik dann aber schon. Naja, müsste man sich näher damit auseinandersetzen. Wäre hier wohl ot. Insgesamt ist die Tendenz aber klar - die Mehrheit befürwortet in Europa Verbote. Darin stecken dann noch nicht mal diejenigen, die ein Verbot für Unsinn halten, aber die Burka & Co. dennoch für die Gesellschaft bzw. für das friedliche Zusammenleben ablehnen und sie in erster Linie für ein Symbol der Unterdrückung halten.


1x zitiertmelden

AfD

21.04.2016 um 10:37
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Frei Körper Kultur, kurz FKK
Ach in der Schule? In der Fußgängezone?
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Könnten wir tun. Wir könnten auch einfach alles verbieten, weil wir es können.
na eben.
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Wie kommst du jetzt auf umhauen?
Weil du scheinbar nicht weißt was es mit dem Wort Tolerieren auf sich hat.

Toleranz, auch Duldsamkeit,[1] ist allgemein ein Geltenlassen und Gewährenlassen fremder Überzeugungen, Handlungsweisen und Sitten.[2] Umgangssprachlich ist damit heute häufig auch die Anerkennung einer Gleichberechtigung gemeint, die jedoch über den eigentlichen Begriff („Duldung“) hinausgeht.[3]

Das zugrundeliegende Verb tolerieren wurde im 16. Jahrhundert aus dem lateinischen tolerare („erdulden“, „ertragen“) entlehnt.[4] Das Adjektiv tolerant in der Bedeutung „duldsam, nachsichtig, großzügig, weitherzig“ ist seit dem 18. Jahrhundert, der Zeit der Aufklärung, belegt,[5] ebenso die Gegenbildung intolerant, als „unduldsam, keine andere Meinung oder Weltanschauung gelten lassend als die eigene“.[5]
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Du vergisst eins. Frauen die sich bewußt dafür entscheiden dem Islam anzugehören und eine Burka zu tragen. Im Heute akzeptiert man diese Selbstbestimmung. Schon vergessen?
Zeige mir bitte den Zusammenhang mit Burka und Islam. Hey vielleicht entscheiden sich leute bewusst den Nationalsozialismus zu verherrlichen und laufen deswegen in SA Uniformen rum.
Selbsgtbetimmung Vergessen?


1x zitiertmelden

AfD

21.04.2016 um 10:38
@peekaboo
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Gehts auch etwas spezifischer?
Steht alles dort.


melden

AfD

21.04.2016 um 10:39
@Aldaris

Nein die Umfrage ist von 2010. Das Erklärt die Differenz
Zitat von AldarisAldaris schrieb:Darin stecken dann noch nicht mal diejenigen, die ein Verbot für Unsinn halten, aber die Burka & Co. dennoch für die Gesellschaft bzw. für das friedliche Zusammenleben ablehnen und sie in erster Linie für ein Symbol der Unterdrückung halten.
Und genau das ist sie ja.


melden

AfD

21.04.2016 um 10:40
@Fedaykin

Naja, für den ein oder anderen User scheint die Burka ein Zeichen der Emanzipation zu sein.


melden

AfD

21.04.2016 um 10:41
http://www.focus.de/politik/deutschland/burka-verbot-mehrheit-der-deutschen-gegen-verschleierung-_aid_619099.html


500 Bundesbürger und fand heraus, dass sich 64 Prozent gegen eine Verschleierung des Gesichts in der Öffentlichkeit aussprechen. Sie würden ein entsprechendes Gesetz befürworten.

In Westdeutschland überwiegt die Zahl der Befürworter mit 66 Prozent noch stärker, während sich in Ostdeutschland 56 Prozent für das Verbot aussprechen.


melden

AfD

21.04.2016 um 10:42
@Aldaris

Ja eben. Ich halte es aber eine Gefahr wenn eien Aufklärte Gesellschaft, die Liberalität, Gleichberechtigung und Liberalität als werte anstrebt (Wir wissen alles das es noch nicht perfekt ist) den Kräften zuviel Entfaltungsmöglichkeit lässt die genau diese Werte ablehnen.


1x zitiertmelden

AfD

21.04.2016 um 10:45
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb: Ach in der Schule? In der Fußgängezone?
Du schriebst "Öffentlichkeit". Und ein Strand am See gehört der/zur Öffentlichkeit.


melden

AfD

21.04.2016 um 10:47
Auch nicht jeder Strand erlaubt FKK.

und ja darum geht es eben auch. Fußgängerzonen etc. Sind das etwas Private Räume?

Ö. bezeichnet jenen gesellschaftlichen Bereich, der über den privaten, persönlichen, relativ begrenzten Bereich hinausgeht, für die Allgemeinheit offen und zugänglich ist. Ö. und damit (z. B. durch Massenmedien hergestellte) Transparenz in öffentlichen Angelegenheiten (z. B. auch politischen Entscheidungen) sind eine wichtige Voraussetzung der öffentlichen Kontrolle politischer Macht.

Allerdings leitet die Vorstellung, es gäbe lediglich eine einzige Ö., zu falschen Rückschlüssen. Pluralistische Demokratien erzeugen eine Vielzahl von Teil-Ö., wie sie z. B. in den Bezeichnungen parlamentarische Ö., Gewerkschafts-Ö. oder Verbands-Ö. etc. zum Ausdruck kommen.

http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/politiklexikon/17947/oeffentlichkeit


1x zitiertmelden

AfD

21.04.2016 um 10:48
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb: Auch nicht jeder Strand erlaubt FKK.
Hab ich nicht geschrieben.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb: und ja darum geht es eben auch. Fußgängerzonen etc. Sind das etwas Private Räume?
Warum fragst du? Nochmal, du schriebst "Öffentlichkeit" und ich nannte dir ein Beispiel wo in der Öffentlichkeit Nacktheit erlaubt sein kann. Den Strand.


melden

AfD

21.04.2016 um 10:52
Na also.

Dann haben wir ja durchaus einen Großteil der Öffentlichen Bereiche wo man eben nicht zwingend so rumlaufen kann

wie man möchte.

Und genau darum geht es beim Burka Verbot.
Warum fragst du? Nochmal, du schriebst "Öffentlichkeit" und ich nannte dir ein Beispiel wo in der Öffentlichkeit Nacktheit erlaubt sein kann. Den Strand.
t
Nein, Falsch, nur an ausgewiesenen Stränden. Allgemeingültigkeit hat das nicht.


1x zitiertmelden